BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Ausschreitungen in Bonn

Erstellt von BlackJack, 06.05.2012, 15:08 Uhr · 65 Antworten · 5.863 Aufrufe

  1. #51
    Kıvanç
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ach Gottchen, die armen Christen, jetz jammern die auch noch rum, ich bin umgeben von religiösen Jammerlappen

  2. #52
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von Moonwalker Beitrag anzeigen
    Ist doch so ... es gibt schon 10 Milliarden Moslems und Christen, bestimmt 100 Millionen Kirchen und Moscheen, und NIE ist es genug, immer haben die was rumzuheulen und wollen irgendwas statt zu beten oder sowas ...

  3. #53
    Ilon
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Bizarrer kann es nicht sein:

    Weniger als 30 (!) Provokateure von Pro NRW mit Mohammed-Karrikaturen und 500 - 600 Gegendemonstranten angeblich mehrheitlich aus dem salafistischen Umfeld standen sich "gegenüber". Offenbar wurden zwei Polizisten beim Versuch, die Gruppen voneinander zu trennen, durch Messerstiche schwer verletzt.

    Man hätte diese beschissene "Kundgebung" von Pro NRW verbieten sollen weil sie als bloße Provokation ausgelegt war ohne geringsten Inhalt. Andererseits können sich die Salafisten selbst fisten, Mohamedkarrikaturen sind in diesem Land grundsätzlich erlaubt und das wird auch so bleiben.


    Pro NRW provoziert Salafisten - Panorama - WDR.de

    Pro-NRW-Anhänger und Salafisten: Kundgebung eskaliert in Bonn - SPIEGEL ONLINE
    Die sind doch gegen das Verbot gerichtlich vorgegangen und haben beim Verwaltungsgericht ein Eilantrag gegen das Verbot vom Innenministerium von NRW durchgesetzt. Es gilt hier halt das Demonstrationsrecht welches durch das GG geschützt wird. Das Gericht hatte aber so viel ich weiss auflagen gestellt z.B. keine Mohammed-Karrikaturen in der Nähe der Moschee.

  4. #54
    Kıvanç
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Ist doch so ... es gibt schon 10 Milliarden Moslems und Christen, bestimmt 100 Millionen Kirchen und Moscheen, und NIE ist es genug, immer haben die was rumzuheulen und wollen irgendwas statt zu beten oder sowas ...
    Du hast aber trotzdem immer genug Energie, sowas entschieden entgegenzutreten

  5. #55
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    vermutlich weil ich noch mehr jammere

  6. #56

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Christen sind Beleidigungen ihrer Religion gewohnt.
    In den Leitmedien gehört das zum guten Ton und ist ein Zeichen von ,,Aufgeklärtheit".
    Muslime lassen sich so etwas nicht gefallen und die Medien wollen es nicht auf die Spitze treiben.
    Gründe?
    1.) Atheismus bedeutet im Westen Antichristentum und multikulturelle Toleranz gegenüber allen anderen Religionen
    2.) man hat Schiss vor den beleidigten anhängern Mohameds
    3.) 1+2
    Man stelle sich mal Mohamed als Frau im Nacktkostüm vor und was dann los wäre...

  7. #57
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von Ilon Beitrag anzeigen
    Die sind doch gegen das Verbot gerichtlich vorgegangen und haben beim Verwaltungsgericht ein Eilantrag gegen das Verbot vom Innenministerium von NRW durchgesetzt. Es gilt hier halt das Demonstrationsrecht welches durch das GG geschützt wird. Das Gericht hatte aber so viel ich weiss auflagen gestellt z.B. keine Mohammed-Karrikaturen in der Nähe der Moschee.
    Es geht ja nicht darum die "Demo" zu untersagen sondern sie dort zu untersagen, und das kann man sehr wohl, es gilt das Gebot der Verhältnismäßigkeit (oder so). Es ist einfach unverhältnismäßig, wegen einer Handvoll Leuten, die eh nur völlig banal provozieren wollen, paar hundert Polizisten aufbieten zu müssen. Man hat keinen Anspruch darauf unbedingt dort zu demonstrieren wo man will. Der Richter ist ein Dummbratz.

  8. #58
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.521
    Zitat Zitat von patriot? Beitrag anzeigen
    Christen sind Beleidigungen ihrer Religion gewohnt.
    In den Leitmedien gehört das zum guten Ton und ist ein Zeichen von ,,Aufgeklärtheit".
    Muslime lassen sich so etwas nicht gefallen und die Medien wollen es nicht auf die Spitze treiben.
    Gründe?
    1.) Atheismus bedeutet im Westen Antichristentum und multikulturelle Toleranz gegenüber allen anderen Religionen
    2.) man hat Schiss vor den beleidigten anhängern Mohameds
    3.) 1+2
    Man stelle sich mal Mohamed als Frau im Nacktkostüm vor und was dann los wäre...
    Homosexuelle sind ebenfalls Beleidigungen von Christen gewohnt.

    1) Blödsinn, die meisten Aheisten schütteln innerlich den Kopf und halten sich aus allem raus
    2) Offenbar ja nicht, dieses "Demos" wurden ja zugelassen
    3) Zu dem Theaterstück würde ich gerne gehen

  9. #59

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Homosexuelle sind ebenfalls Beleidigungen von Christen gewohnt.

    1) Blödsinn, die meisten Aheisten schütteln innerlich den Kopf und halten sich aus allem raus
    2) Offenbar ja nicht, dieses "Demos" wurden ja zugelassen
    3) Zu dem Theaterstück würde ich gerne gehen
    Sag bloss?
    Christen sind keine ,,Beleidigungen" von Homosexuellen gewohnt?
    1.) Sorry, aber ich hab da einen anderen Eindruck.
    2.) Ich rede von den Leitmedien und nicht vom Rechtsstaat.
    3.) Viel Spass dabei, aber es ging eigentlich um die Reaktion der ,,Betroffenen"

  10. #60
    Ilon
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Es geht ja nicht darum die "Demo" zu untersagen sondern sie dort zu untersagen, und das kann man sehr wohl, es gilt das Gebot der Verhältnismäßigkeit (oder so). Es ist einfach unverhältnismäßig, wegen einer Handvoll Leuten, die eh nur völlig banal provozieren wollen, paar hundert Polizisten aufbieten zu müssen. Man hat keinen Anspruch darauf unbedingt dort zu demonstrieren wo man will. Der Richter ist ein Dummbratz.
    Das Gericht hat entschieden. So ist es in nunmal in einem Rechtsstaat.

    Beschluss > 6 L 220/12 | Verwaltungsgericht Aachen | Pro NRW-Demonstration: Mohammed-Karikaturen dürfen gezeigt werden < kostenlose-urteile.de


    Es besteht aber wahrscheinlich die Möglichkeit in die nächste Instanz nach Münster zum Oberverwaltungsgericht zu gehen.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bonn-die bessere Hauptstadt?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 15:26
  2. Ausschreitungen in Zagreb!
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 20:08
  3. ausschreitungen in genua
    Von SMEKER im Forum Politik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 19:13
  4. PKK und Ausschreitungen in Griechenland
    Von AvniSinanoglu im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 20:12
  5. Schule in Bonn suspendiert Burka-trägerinnen vom Unterricht
    Von VaLeNtInA im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 17:30