BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Benazir Butho bei Selbstmordanschlag getötet

Erstellt von Südslawe, 27.12.2007, 16:17 Uhr · 32 Antworten · 2.345 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089

    Benazir Butho bei Selbstmordanschlag getötet

    Pakistan
    Oppositionsführerin Benazir Bhutto erschossen

    Die pakistanische Oppositionsführerin Benazir Bhutto ist auf einer Wahlkampfveranstaltung ermordet worden. Nach Angaben ihrer Partei tötete sie der Täter mit Schüssen in Brust und Nacken. Bei der Veranstaltung gab es auch eine heftige Explosion, mehrere Menschen kamen ums Leben. Pakistans Präsident Musharraf berief eine Krisensitzung ein.
    zurück

    weiter

    Bild 1 von 12



    Foto: AFP

    Chaos und Zerstörung: In der pakistanischen Stadt Rawalpindi hat eine Explosion viele Menschen in den Tod gerissen. Unter den Opfern ist auch die Oppositionspolitikerin Benazir Bhutto, sie allerdings wurde offenbar erschossen. Der Anschlag wurde auf eine ihrer Wahlkampfveranstaltungen verübt.


    Die frühere pakistanische Ministerpräsidentin Benazir Bhutto ist ermordet worden. Ein Sprecher des Krankenhauses in der Garnisonsstadt Rawalpindi bestätigte nach Angaben mehrerer Fernsehsender ihren Tod. Die genauen Umstände sind noch unklar. Zunächst war berichtet worden, Bhutto sei bei einem Selbstmordanschlag getötet worden, bei dem auch etwa 20 ihrer Anhänger starben. In anderen Berichten hieß es, sie sei kurz nach dem Selbstmordanschlag erschossen worden.

    Nach Angaben ihrer Partei wiederum schoss ein Attentäter der Politikerin in Nacken und Brust, als sie nach dem Wahlkampfauftritt in Rawalpindi in ihren Wagen steigen wollte. Anschließend habe sich der Täter in die Luft gesprengt. Bei der Explosion wurden mindestens 20 Menschen getötet, etwa 20 weitere wurden verletzt. Andere Quellen sprechen von mindestens 16 weiteren Toten und 56 Verlezten.

    Augenzeugen berichteten, vor der Explosion seien Schüsse gefallen. Kurz nach der Explosion hatte es zunächst geheißen, die 54-jährige Bhutto habe den Anschlag unverletzt überstanden, doch dann erlag sie ihren Verletzungen. „Sie ist den Märtyrertod gestorben“, sagte ein Sprecher ihrer Partei. „Es ist die Tat derjenigen, die die Auflösung Pakistans betreiben“, sagte er weiter, „sie war das Symbol der Einheit.“ Bhuttos Anwalt Babar Awan sagte: „Die Chirurgen haben bestätigt dass sie getötet wurde.“ Der Tod der 54-Jährigen wurde inzwischen auch von einem ranghohen Militärvertreter bestätigt.

    Der pakistanische Staatspräsident Pervez Musharraf berief nach dem tödlichen Anschlag eine Krisensitzung ein. Musharraf leite die Sitzung in Islamabad, an der die wichtigsten Verantwortlichen des Landes teilnahmen, berichtete das staatliche Fernsehen. Der Fernsehsender BBC berichtete zudem, Musharraf habe die Menschen in Pakistan zur Ruhe aufgerufen.

    Vor dem Krankenhaus in Rawalpindi versammelten sich Anhänger Bhuttos. Einige traten vor Wut die Glastür am Haupteingang ein, andere brachen in Tränen aus. Viele bedachten den Präsidenten Pervez Musharraf mit Schmährufen. Der US-Fernsehsender CNN berichtete, nach Bekanntwerden des Todes der Politikerin sei es in den Straßen der Stadt zu gewalttätigen Protesten gekommen.
    Die USA verurteilten das Attentat auf Bhutto. „Der Angriff zeigt, dass es noch immer Kräfte in Pakistan gibt, die die Versöhnung und eine demokratische Entwicklung in Pakistan untergraben wollen“, sagte ein Beamter des US-Außenministeriums in Washington.

    Schlagworte
    Benazir Bhutto Anschlag Pakistan Opposition




    Der Anschlag am Donnerstag war bereits das zweite Attentat auf Bhuttos Leben innerhalb von rund zwei Monaten. Auf einen Autokorso aus Anlass ihrer Rückkehr aus dem selbst gewählten Exil wurde am 18. Oktober ebenfalls ein Anschlag verübt. Damals starben über 140 Menschen. Bhutto selbst blieb damals unverletzt.

    Die charismatische 54-Jährige spielte seit Jahrzehnten in der pakistanischen Politik eine maßgebliche Rolle, unter anderem war sie zwei Mal Regierungschefin. Wegen Korruptionsvorwürfen wurde sie beide Male abgesetzt, was aber ihrer Popularität beim Volk keinen Abbruch tat.

    -------------

    War nur eine Frage der Zeit, nach den vielen Anschlägen die es auf ihr Leben gab.

  2. #2
    Popeye
    Sie war eine gute Freundin der Türkei.Sie wollte Pakistan nach dem Vorbild der Republik Türkei in die Demokratie führen.Auch war sie sehr angetan von Atatürk.Möge Gott ihrer Seele erbarmen.Sehr schade,sehr schade.

  3. #3
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Sie war eine gute Freundin der Türkei.Sie wollte Pakistan nach dem Vorbild der Republik Türkei in die Demokratie führen.Auch war sie sehr angetan von Atatürk.Möge Gott ihrer Seele erbarmen.Sehr schade,sehr schade.
    Die Mörder sind für die Teilung Pakistans und Feinde der Demokratie.
    Viele Pakistaner sind sich sicher, dass Musharaf dahinter steckt.

  4. #4
    Arvanitis
    Es war nur eine Frage der Zeit bis sie getötet würde. Sie hätte in der Diaspora bleiben sollen.

  5. #5
    Grasdackel
    Es waren die Islamisten.

  6. #6
    Popeye
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Es waren die Islamisten.
    Ach neee wirklich? Sach nich sowas

  7. #7
    Grasdackel
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Ach neee wirklich? Sach nich sowas
    Doch, das sind ganz böse Menschen.

  8. #8

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ist euch klar , das das jetzt Bürgerkrieg heißen könnte , in einem
    Land mit Nuklearbewaffnung ein ziemlich besorgnisserregendes Problem.

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Wenn Amerika mal nicht eingreift,obwohl die Amerikaner Angst haben wegen der zahlreichen Atombomben was Pakistan hat.

  10. #10

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Pit Fighter Beitrag anzeigen
    Wenn Amerika mal nicht eingreift,obwohl die Amerikaner Angst haben wegen der zahlreichen Atombomben was Pakistan hat.

    Wichtig wird es jetzt zu sehen , wie sich Indien jetzt verhält ,
    immerhin sind sie ja der verhaßte nachbarstaat.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstmordanschlag auf Moschee
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 20:57
  2. Rund 60 Verletzte bei Selbstmordanschlag vor US-Stützpunkt
    Von Ego im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 14:20
  3. Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag auf Kirche
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 22:59
  4. Selbstmordanschlag auf Moskaus Flughafen
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:53
  5. «Ich habe nie jemanden getötet, der nicht getötet werden musste»
    Von skenderbegi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 17:45