BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Blutgeld in Iran: 100 Kamele für einen Mann, 50 für eine Frau

Erstellt von John Wayne, 14.06.2011, 23:00 Uhr · 17 Antworten · 1.962 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    und wieso soll das einem Balkanaken interessieren?
    stimmt auch wieder... welcher balkanake kann schon über die dorfgrenze hinausdenken

  2. #12
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492





    ...

  3. #13
    Dadi
    Weiß garnich wen ich mehr zum Kotzen finde, die die irgendwas gegen Ahmadi/das Land/Regime posten oder die die blind für ihn sind aus dem bequemen, verhassten Westen...

  4. #14

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    stimmt auch wieder... welcher balkanake kann schon über die dorfgrenze hinausdenken

    man muss ja froh sein so einen weltoffenen "Menschen" wie dich zu haben, BF ist stolz auf dich

  5. #15
    Avatar von Türkiye&Iran

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    1.049
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    Es geht um Kamele - und um Macht: Das iranische Regime hat das Blutgeld für Opfer von Verkehrsunfällen erhöht. Eigentlich eine Lappalie, doch im Volk brodelt es. Viele Menschen wissen nicht mehr, wie sie überhaupt noch über die Runden kommen sollen.

    Es geht um viel Geld, denn der Kamelpreis ist die Berechnungsgrundlage für das sogenannte Blutgeld, mit dem die Opfer des wahrlich lebensgefährlichen Verkehrs auf Irans Straßen oder deren Angehörige entschädigt werden. Es geht um schätzungsweise eine Viertelmillion Verkehrsteilnehmer, die jährlich im Straßenverkehr verletzt werden, um etwa 25.000 Verkehrstote - das sind rund drei in einer Stunde.

    2. Teil: Ahmadinedschads Subventionsabbau war zu radikal
    Grundlage aller Berechnungen in iranische Rial aber war und blieb vor allem der Kamelpreis. Den allerdings hatten die Beamten in Irans Justiz zuletzt zur Milleniumswende auf dem Markt erfragt und lediglich Jahr für Jahr die offizielle Inflationsrate draufgeschlagen. Das fanden die Experten in der Justiz nun nicht mehr gerecht - und verdoppelten den Preis für ein Kamel auf umgerechnet 385 Euro.



    Bei 100 Kamelen für ein Todesopfer geht es für viele Familien also auch um viel Geld. Das Durchschnittseinkommen eines iranischen Haushalts beträgt gerade mal um die 500 Euro. Und bei dem mörderischen Verkehr auf Irans Straßen, vor allem in der 13-Millionen-Metropole Teheran, gibt es letztlich keinen, der nicht irgendeinen Verwandten hat, den es trifft - sei es als Opfer, das in diesen schwierigen Zeiten auf eine Wiedergutmachung hofft, oder als Täter, der zahlen muss und oft nicht weiß, woher er das Geld nehmen soll. Seit die Regierung die Subventionen für Gas, Wasser, Benzin oder auch Grundnahrungsmittel abgebaut hat - ein grundsätzlich vernünftiger Schritt - kommen selbst die sparsamsten Iraner kaum mehr zurecht.



    Versicherungen leisten Widerstand gegen die Blutgeld-Erhöhung
    Aber wie so oft, wenn die Regierung des für seine "Logik" berüchtigten Dr. Ahmadinedschad etwas macht, geschah auch der Subventionsabbau zu radikal. Wer bislang etwa eine Gasrechnung über umgerechnet sieben Euro erhielt, soll nun über 100 Euro aufbringen, eine Tankfüllung ist von zwei auf 15 Euro gestiegen - Preissprünge, die von einem Durchschnittsverdiener kaum zu bewältigen sind.
    Blutgeld in Iran: 100 Kamele für einen Mann, 50 für eine Frau - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    -----------------

    es gährt auch im iran. bald wird ahmad seine büttel aus syrien abziehen und gegen sein eigenes volk einsetzten

    halt doch einfach mal die schnauze und kümmer dich um dein palistinänser problem

  6. #16

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    halt doch einfach mal die schnauze und kümmer dich um dein palistinänser problem
    ich kümmer mich um alle probleme auf der welt... hab net so einen beschränkten horizont wie manch ein anderer

  7. #17
    Avatar von Türkiye&Iran

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    1.049
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    ich kümmer mich um alle probleme auf der welt... hab net so einen beschränkten horizont wie manch ein anderer

    laber nicht

  8. #18
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Das Justizsystem des Iran veröffentlicht jährlich eine Blutgeld-Tabelle. Die Höhe hängt vom Monat des islamischen Kalenders und vom Geschlecht sowie der Religionszugehörigkeit des Opfers ab. Für Frauen ist dabei weniger zu bezahlen als für Männer, für Nichtmuslime weniger als für Muslime. Im Extremfall ist für einen Zoroastrier nur ein Zwanzigstel von dem zu bezahlen, was für einen Muslim zu bezahlen ist.
    Ziemlich krank, erinnert an die Nazizeit. Da waren Juden auch weniger wert als "richtige" Deutsche.

    Naja, auch das iranische Regime wird früher oder später untergehen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 13:01
  2. Wie wird MANN eine FRAU
    Von CHIKA im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 14:23