BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Blutige Panne bei der Hinrichtung

Erstellt von Gimli, 15.01.2007, 12:11 Uhr · 1 Antwort · 858 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    27.12.2006
    Beiträge
    65

    Blutige Panne bei der Hinrichtung

    Ungeachtet internationaler Appelle sind auch die beiden zum Tode verurteilten Gefolgsleute von Ex-Diktator Saddam Hussein hingerichtet worden. Während der Exekution wurde Saddams Halbbruder, Barsan Ibrahim al-Tikriti, der Kopf abgerissen.

    Bagdad - Die irakische Regierung hat die Hinrichtung zweier enger Gefolgsleute von Saddam Hussein bestätigt. Barsan Ibrahim al-Tikriti - ein Halbbruder des ehemaligen Präsidenten und Chef von dessen berüchtigtem Geheimdienst - und der ehemalige Vorsitzende des Revolutionsgerichts Awad Hamed al-Bander seien am Montag gehängt worden, so ein Regierungssprecher.

    Regierungssprecher Ali al-Dabbagh bestätigte die Hinrichtung und gab zu, dass während der Prozedur der Kopf von Saddams Halbbruder Barzan Ibrahim abgerissen wurde. Offenbar war das Seil zu lang und damit die Fallhöhe sowie die Krafteinwirkung auf den Körper zu groß. Dennoch sei die Vollstreckung der Urteile gegen die beiden Männer entsprechend den Regeln abgelaufen, erklärte der Sprecher. „Ihre Rechte wurden nicht verletzt.“ Es habe keine Beschimpfungen gegeben wie bei der Hinrichtung gegen Saddam vor rund zwei Wochen. Ein Regierungsberater bezeichnete den Zwischenfall als
    höhere Gewalt und nannte ihn einen "selten Vorgang".

    Ein hochrangiger Regierungsmitarbeiter sagte, Ministerpräsident Nuri al-Maliki habe nach der Kritik an den Umständen von Saddams Hinrichtung den Informationsfluss besser kontrollieren wollen. Deshalb hätten die Behörden die Exekution am Montag zunächst nicht bestätigt. Ein Video von Saddams Tötung hatte internationale Kritik und einen Aufruhr unter der sunnitischen Minderheit im Irak ausgelöst. In dem Film war zu sehen, wie der sunnitische Ex-Präsident noch auf dem Schafott von Schiiten beschimpft wurde.


    Die Exekution habe gegen 5.00 Uhr (Ortszeit/3.00 Uhr MEZ) stattgefunden, sagte laut CNN ein Anwalt, der mehrere Angehörige des gestürzten Saddam-Regimes verteidigt. Die Männer waren gemeinsam mit Saddam Hussein wegen eines Massakers an Schiiten in den 80er Jahren zum Tode verurteilt worden. Die beiden zum Tode Verurteilten sollten zunächst gemeinsam mit Saddam Hussein am 30. Dezember hingerichtet werden. Doch entschied sich die irakische Regierung, zunächst nur das Todesurteil gegen den früheren Präsidenten zu vollstrecken.

    Staatsanwalt al-Farun sagte zunächst, die Regierung habe die Staatsanwaltschaft am frühen Montagmorgen um die Entsendung eines Vertreters gebeten. Er habe einen Richter geschickt, um die Hinrichtung zu bezeugen. Diese sei vollzogen worden. Kurz danach dementierte er die Hinrichtung. Die Exekution wurde dann aber duch ein ranghohes Mitglied der irakischen Regierung bestätigt. Nach Angaben eines irakischen Generals fand die Exekution wiederrum in dem Gebäude in Bagdad statt, in dem auch Saddam Hussein gehängt worden war.

    In der vergangenen Woche hatte Staatspräsident Dschalal Talabani die Regierung in Bagdad aufgefordert, die Hinrichtung zu verschieben. Auch der neue UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch appellierten an die irakische Regierung, die Todesurteile nicht zu vollziehen. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft hatte sich generell gegen die Todesstrafe ausgesprochen.

    Die Begleitumstände der Hinrichtung Saddam Husseins waren international scharf kritisiert worden. Am Sonntagabend erklärte US-Präsident George W. Bush, er habe Auszüge aus dem im Internet verbreiteten Video der Hinrichtung gesehen, in dem der ehemalige Machthaber von einigen Irakern verhöhnt wird. Die Hinrichtung hätte viel besser abgewickelt werden können, kritisierte er im Fernsehsender CBS. Er habe persönlich keine besondere Befriedigung über die Vollstreckung der Todesstrafe verspürt. „Ich bin kein rachsüchtiger Mensch“, sagte Bush.

    Quelle

  2. #2
    Lopov
    habs heute gelesen. echt grausam :? :?
    todesstrafe gehört ein für alle mal überall abgeschafft :!: :!:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 20:16
  2. Hinrichtung auf offener Straße
    Von ökörtilos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 19:21
  3. Peinliche Penis-Panne bei n-tv
    Von Robert im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 12:53
  4. Hinrichtung in Zagreb
    Von Perun im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 09:09
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 21:20