BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 162

Bootsunglück vor Lampedusa

Erstellt von DZEKO, 07.10.2013, 18:13 Uhr · 161 Antworten · 6.886 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Naja es ist ja im Endeffekt auch nicht mein Problem wenn jetzt jemand auf der Seite umkippt und den Kopf verletzt weil er zuviel getrunken hat. Ich würde trotzdem die Rettung rufen. Ein Mindestmaß an sozialem Verhalten ist ja schließlich sogar bei Tieren da, deswegen find ichs schon extrem traurig so eine Einstellung wie du sie gerade an den Tag legst.
    Absolut richtig, es ist nicht dein Problem.
    Was du dann in der Situation machst sei dir überlassen ich für meinen Teil würde nichts machen, er ist ja selber schuld.

    Anders sieht es aus wenn ich dafür verantwortlich wäre, dann würde ich natürlich helfen weil es erst durch mich soweit kam.

    Du findest die Einstellung vielleicht traurig, sicher andere sind vielleicht der gleichen Meinung aber der Mensch ist in seiner Natur nunmal egoistisch und gleichgültig.

  2. #102

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.349
    Das ist natürlich auch ein Thema, über das man Gedanken haben muss. Eine Veränderung der deutschen Politik (und anderen ähnlichen Länder) in kurzer Zeit ist nicht zu erwarten. Und man hat eine nutzlose griechische Regierung, die nicht fähig oder willig ist, die Interessen der griechischen Bevölkerung zu schützen. Deswegen muss man andere Wege suchen als die Verhandlungen auf staatlicher Ebene. Im Falle dass die Zuwanderung wieder zunimmt (was wahrscheinlich passieren wird) muss die griechische Bevölkerung da aktiv werden, und vielleicht Netzwerke bilden, um die illegale Einwanderung nach Österreich und Deutschland zu unterstützen, evtl. durch Kooperation mit z.B. italienischen Netzwerken. Wenn das weiter so wie heute geht, muss natürlich diese Möglichkeit untersucht werden.

    Allerdings auch wenn das Erfolg hat, weiß ich nicht, ob es etwas bringt, wenn Dublin II nicht gekündigt wird. Deswegen muss auch in diesem Bereich die Bevölkerung der südlichen Länder sensibilisiert werden, um eine solche Kündigung zu fordern. Heute ist die Bevölkerung leider noch nicht genug aufgeklärt, zumindest in Griechenland nicht. Viele schieben den Schuld einfach zu den Zuwanderern selbst, deswegen kommt es zu Erscheinungen wie die Chrysi Avgi.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zumindest aber kommt ein bisschen Kritik aus der EU:

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-926811.html

  3. #103
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Leute wie Berlusconi denken (und vor allem sprechen) in solchen Stunden dann trotzdem nur von den eigenen Problemen mit der Justiz und von ihrem drohenden Ausschluss aus dem italienischen Senat. Ein Grund mehr um Amateur-Politiker, Demagogen und Populisten wie Berlusconi endlich in die Wüste zu schicken.

    Heraclius

  4. #104
    Jezersko
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Der Welt würde es innerhalb von kurzer Zeit sehr viel besser gehen, wenn solche imperialistischen Staaten wie die europäischen und auch China die betroffenen Länder einfach in Ruhe lassen würden. Die ganzen Flüchtlinge kommen mit Sicherheit nicht nach Europa weil sie ihr Land so schlecht finden, sondern weil es ihnen in den vergangenen 500 Jahren unmöglich gemacht wurde, in ihrem Land friedlich zu leben um es demokratisch zu gestalten. Sich jetzt in die Opferrolle zu zwängen und in einer Art Tunnelblick so zu tun, als wäre es nicht nachvollziehbar, weshalb es einen Sturm auf die Festung Europa gibt und ihnen dann noch die Tore vor der Nase zuzuschlagen, ist wohl auf die Moral irgendwelcher Kleinbürger und Hans-Würste zurückzuführen, die von ihren eigenen Regierungen von vorne bis hinten verarscht werden. Man muss meiner Meinung nach schon eine masochistische Ader haben um sich über die Schläge der Politik gegenüber dem Volk zu beschweren und sich dann trotzdem freiwillig in den Dienst eben dieser Politiker zu stellen, die diese Flüchtlingsströme erst verursacht haben.

    - - - Aktualisiert - - -



    Man bekommt echt Kopfschmerzen und muss sich fragen, ob die Leute sich mit Absicht zu dumm stellen.
    Du faselst dauernd was von Selbstzufriedenheit, imperialistischen Staaten, der Unmöglichkeit von friedlichem Lebenen usw., usf...

    Ich frage Dich jetzt zum Letzten mal, welche Lösungsvorschläge DU hast!

    Ich warte seit Tagen!!! Ist schon irgendwie bezeichnend, dass da aus deiner Links, links, links, linken Gehirnhälfte nichteinmal warme Luft kommt. Ich habe vor längerer Zeit offensichtlich den Fehler begangen und einen Beitrag von dir ernst genommen. Sorry. Wird nicht mehr vorkommen. Vielleicht kommst du ja eines Tages nach dem Studium - so in ca. 30 oder 40 Jahren - ja doch noch im richtigen Leben an.

  5. #105

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Du faselst dauernd was von Selbstzufriedenheit, imperialistischen Staaten, der Unmöglichkeit von friedlichem Lebenen usw., usf...

    Ich frage Dich jetzt zum Letzten mal, welche Lösungsvorschläge DU hast!

    Ich warte seit Tagen!!! Ist schon irgendwie bezeichnend, dass da aus deiner Links, links, links, linken Gehirnhälfte nichteinmal warme Luft kommt. Ich habe vor längerer Zeit offensichtlich den Fehler begangen und einen Beitrag von dir ernst genommen. Sorry. Wird nicht mehr vorkommen. Vielleicht kommst du ja eines Tages nach dem Studium - so in ca. 30 oder 40 Jahren - ja doch noch im richtigen Leben an.
    Der Phrasendrescher hat garkeine!

  6. #106

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Die eig. Frage ist, wie würde Afrika heute aussehen, wenn die Europäer nie dagewesen wären. Plus warum gab es nie irgendwelche Hochkulturen unterhalb von Nordafrika. Fragen über Fragen.
    Das stimmt nicht, es gab Hochkulturen und diverse Königreiche zudem gab es schon vor Europa die ersten Kirchen in Afrika und Afrika wurde nicht nur durch die Europäer kolonialisiert auch Araber haben Afrika kolonialisiert sonst würde man heute in Nordafrika und Staaten wie Sudan kein arabisch sprechen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Naja, ohne den Balkan und den Orient würden die Europäer immer noch in Fellen bekleidet Wildschweinen hinterherjagen aber das ist ein anderes Thema. Letztendlich ist das Umgang mit der Flüchtlingsthematik vollkommen widersprüchlich und daran werden solche assozialen Typen wie Friedrich wohl immer scheitern. Ich bin jedenfalls dafür, dass du die Hälfte deines Lohns mit einem Flüchtling teilst so wie auch ich, als kleine Entschädigung dafür dass die Lebensumstände seiner Landsleute durch die hiesige Bequemlichkeit unnötig erschwert wurden. Mich interessiert nämlich einen Scheiß ob du dein Auto morgens volltanken willst um dir 300 Meter entfernt Zigarretten zu am Automaten zu ziehen.
    Schon einmal was von der Kultur der Wikinger oder Germanen gehört?

  7. #107
    Jezersko
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Natürlich. Sie werden dann auch weiterhin gen Europa aufbrechen falls die Europäer dann aufgrund ihrer niedrigen Geburtenraten nicht schon längst ausgestorben sind.
    Irgendwie fände ich es gut, wenn in Afrika ganze Landstriche entvölkert wären, weil sie alle nach Europa abgehaut sind. Ich würde mein Haus verkaufen (wenn sie ein wenig zusammenrücken, finden mindestens 35 Maximalpigmentierte Platz) und in ein großes, weites Land mit dünner Besiedelungsdichte südlich des Mittelmeeres ziehen.

    Ich könnte dort z.B. mit europäischem know-how eine moderne Nahrungsmittelproduktion aufziehen. Der Boden ist noch nicht ausgelaugt (hat ja bisher fast niemand bearbeitet) und vielerorts sehr ertragreich. Außerdem scheint dort viel öfter die Sonne Soll sich jemand Anderer mit dem Mitteleuropäischen Nieselregen und 6-monatigem Sauwetter herumärgern.

    Gute Aussichten!

  8. #108

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.349
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Irgendwie fände ich es gut, wenn in Afrika ganze Landstriche entvölkert wären, weil sie alle nach Europa abgehaut sind. Ich würde mein Haus verkaufen (wenn sie ein wenig zusammenrücken, finden mindestens 35 Maximalpigmentierte Platz) und in ein großes, weites Land mit dünner Besiedelungsdichte südlich des Mittelmeeres ziehen.

    Ich könnte dort z.B. mit europäischem know-how eine moderne Nahrungsmittelproduktion aufziehen. Der Boden ist noch nicht ausgelaugt (hat ja bisher fast niemand bearbeitet) und vielerorts sehr ertragreich. Außerdem scheint dort viel öfter die Sonne Soll sich jemand Anderer mit dem Mitteleuropäischen Nieselregen und 6-monatigem Sauwetter herumärgern.

    Gute Aussichten!
    Du hättest aber Schwierigkeiten, einen guten Boden zu finden, muss man sehr vorsichtig auswählen. Das sind Tropen..

  9. #109
    Jezersko
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Du hättest aber Schwierigkeiten, einen guten Boden zu finden, muss man sehr vorsichtig auswählen. Das sind Tropen..
    Egal. Es gibt für JEDEN Boden die passende Frucht!

  10. #110

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Egal. Es gibt für JEDEN Boden die passende Frucht!
    Oder die passende Tretmine!

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 20:22
  2. Slowenien - Bootsunglück
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 20:06