BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Brasilien lockert den Schutz des Regenwaldes

Erstellt von Ego, 07.12.2011, 17:30 Uhr · 19 Antworten · 2.525 Aufrufe

  1. #1
    Ego

    Brasilien lockert den Schutz des Regenwaldes

    Rückschlag für den Schutz tropischer Wälder:
    Brasilien hat ein neues Gesetz beschlossen, nach dem Rodungen im Regenwald wieder möglich sind. Klimaschützer sind entsetzt.
    Während der UN-Klimakonferenz in Durban haben die Bemühungen um den Schutz tropischer Wälder einen schweren Rückschlag erlitten.

    Grüne Lunge für den gesamten Planeten: der brasilianische Regenwald.
    Im Vordergrund sind abgeholzte Bäume zu sehen
    Der brasilianische Senat beschloss am Dienstag eine Neuregelung des Waldschutzgesetzes von 1965,
    die neue Rodungen im Amazonas-Regenwald ermöglichen würde.
    Die Entscheidung stieß bei Umweltschützern innerhalb und außerhalb Brasiliens auf heftige Kritik.



    Präsidentin Dilma Rousseff stimmte für das Gesetz
    Der neue sogenannte Wald-Kodex, dem der Senat mit 59 gegen sieben Stimmen zustimmte, verkleinert bislang vorgeschriebene Schutzzonen. Zudem befreit er die Waldbesitzer von Verpflichtungen zur Wiederaufforstung, wie sie in dem Gesetz von 1965 vorgesehen sind. Pedro Piccolo von der Umweltorganisation Comité Floresta beklagte, für Verstöße aus der Zeit vor 2008 werde eine „Amnestie“ ausgesprochen.
    Die Umweltorganisation WWF warnte, insgesamt sei eine Fläche von 76,5 Millionen Hektar – so groß wie Deutschland, Österreich und Italien zusammen – von Rodung bedroht. „Brasilien torpediert mit dieser Entscheidung den weltweiten Wald- und Klimaschutz“, sagte WWF-Vorstand Eberhard Brandes. „Das ist ein furchtbares Signal für die Klimaverhandlungen“, sagte Samantha Smith von WWF International in Durban.

    Scharfe Kritik von früherer Umweltministerin

    Die frühere brasilianische Umweltministerin und Präsidentschaftskandidatin der Grünen, Marina Silva, verurteilte das geplante Gesetz scharf.
    Es „verringert den Schutz der Wälder, stellt die straffrei, die gerodet haben und verstärkt die Entwaldung“, sagte Silva am Rande der UN-Klimakonferenz in Durban.
    Der Verlust tropischer Wälder gilt als ein maßgeblicher Faktor für den weltweiten Klimawandel.
    Silva forderte Staatspräsidentin Dilma Rousseff auf, gegen das Gesetz ihr Veto einzulegen.
    Dieses könnte allerdings vom Parlament mit Zweidrittelmehrheit überstimmt werden.

    Google Street View entlang des Amazonas'


    Google fotografiert derzeit im Amazonas-Gebiet. Hier wird die 360°-Kamera auf einem dreirädrigen Fahrrad durch die Gemeinde Tumbira gefahren.

    „Mit dieser beschämenden Abstimmung werden Umweltverbrechen legalisiert“, kritisierte auch die brasilianische Senatorin Marinor Brito.
    Umfragen zufolge, die Silva zitierte, sind rund 80 Prozent der Brasilianer gegen die Neuregelung.
    Im Senat jedoch gab die Argumentation der Lebensmittelproduzenten den Ausschlag.
    Brasilien ist der weltgrößte Exporteur von Soja und Rindfleisch.
    Zugleich ist der Amazonas-Regenwald das Gebiet mit der höchsten Biodiversität der Welt.
    Die illegale Abholzung des Regenwaldes konnte laut offiziellen Statistiken in den vergangenen Jahren gebremst, aber nicht gestoppt werden.

    60 Prozent des Staatsgebietes sind Regenwald

    Im Jahr 2004 wurden demnach noch 27.000 Quadratkilometer Regenwald vernichtet, in diesem Jahr dürften es 6200 Quadratkilometer sein.
    Insgesamt beläuft sich die Waldfläche Brasiliens auf fünf Millionen Quadratkilometer, dies sind 60 Prozent des Staatsgebietes.
    Die Befürworter der Neuregelung wollen das Gesetzgebungsverfahren noch in diesem Jahr abschließen.
    Erforderlich sind dafür noch ein weiteres Votum des Abgeordnetenhauses sowie ein Präsidialdekret.
    Das Abgeordnetenhaus hatte dem Gesetz bereits zugestimmt, muss aber noch vom Senat beschlossene Änderungen billigen oder zurückweisen.


    Die größten Bäume der Erde


    K
    alifornische Redwoods, in Deutschland auch als Mammutbäume bekannt, wachsen in den Wäldern der westlichen USA.
    Doch die Bäume sind nicht nur riesig – sie speichern auch viel Kohlendioxid.
    Eine US-Umweltgruppe will Redwood-Klone nun weltweit exportieren.



    Neues Gesetz: Brasilien lockert den Schutz des Regenwaldes - Nachrichten Politik - Ausland - WELT ONLINE



  2. #2
    Avatar von Urban Legend

    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.612
    Tja,so ist das halz in unserer Welt.

    Den leuten wird schon sied Jahren eingertichtert,dass Sie grün dencken sollen.
    Uns wird erzählt das wir,die normalen Bürger das Böse sond und unsere Erde vergifften.
    Aber tatsächlich beträgt die schuld des kleinen mannes an der ,,Klimaerwärmung,, fals es denn überhaupt eine gibt 5%.
    Der Großteil der Verschmutzung wird von Mulinationalen Konzernen verursacht und von Staaten die keinerlei Kontrolle oder selbst die Kontrolle sind.

    Ich erinnnere Gerne an den Bio Diesel der uns vor Jahren angepriesen wurde.
    Da wurden auch gewaltige Flächen regenwalden abgeholzt nur um Saatgut zu pflanzen das mit gewaltigen Enrgieaufwand zu Diesel gemacht wurde.

    Aber was solls in ein paar Jahren müssen wir die CO2 Steuer zahlen.
    Eine Steuer auf das atmen (Leben)

  3. #3
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    So eine schöne Natur zu zerstören, traurig

  4. #4
    Sezai
    Wenn man sich den Regenwald in Brasilien aus der Luft anguckt, sieht man, dass der Regenwälder mehr Löcher hat als ein schweizer Käse. Traurig, dass man auch noch das Gesetz lockert, zumal die Gesetze in Brasilien rund um den Regenwald nicht wirklich hart sind. Zudem soll man auch noch den Leuten helfen, die im Wald selbst Zwangsarbeit leisten müssen und Ihr einziger Lohn eine lächerliche Portion essen ist, denn diesen "modernen" Sklavenhandel gibt es dort auch. Aber hauptsache Profit machen, scheiß drauf, ob irgendwer darunter leiden muss.

  5. #5
    Ego


    Einfach krank.

  6. #6

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Smash brazil!

  7. #7
    Ego
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Smash brazil!

  8. #8

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Ego Beitrag anzeigen
    Ich bin von der Unweltfeindlichkeit Brasiliens indirekt betroffen. Dieses Land trägt eine Verantwortung für die ganze Welt.

  9. #9
    Ego
    Was würde eigentlich geschehen, wenn der ganze Regenwald abgeholzt wäre ?

  10. #10

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Ego Beitrag anzeigen
    Was würde eigentlich geschehen, wenn der ganze Regenwald abgeholzt wäre ?
    Das Regenwasser würde direkt auf nackten Boden fallen und es würde zu Bodenerosion kommen. Das heißt, der Boden, vorallem die Nährstoffe werden weggespühlt. Denn der Boden des Regenwaldes ist eigentlich Nährstoffarm.
    Lange kann man deswegen auf so einem Boden keine Landwirtschaft betreiben.
    Umso mehr ein Boden an Vegetation verliert, umso geringer der Niederschlag. Das kann sich so bis zu Wüstenbildung hoch schaukeln.

    Regenwälder sind auch Wasserspeicher. Sie sind somit ein Puffer und können Wasser kontroliert an die Umgebung, zum Beispiel in Form von Dampf, abgeben. Ohne diesen Speicher/Puffer kann es passieren, dass es irgendwo mehr regnet und alles überschwemmt und irgendwo regnet es garnicht mehr.

    Zu den Veränderungen im Weltklima kann man eigentlich nur Vermutungen aufstellen. Das Klima ist ein sehr komplexes System. Deswegen sind Vorhersagen nur schwer aufzustellen. Aufjedenfall ist der Regenwald ein großer Faktor im Weltklima. Wenn man den rausnimmt, wird sich das Klima neu ordnen und das hat Auswirkungen, welche nur sehr schwer abzusehen sind.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Japan lockert Waffenexportverbot
    Von TigerS im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 17:06
  2. Zeugen ohne Schutz
    Von Vatrena im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 15:50
  3. Der Schutz vor Nukurlarwaffen..?
    Von allesineinem im Forum Politik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 21:59
  4. Serben setzen auf Knoblauch zum Schutz
    Von Hundz Gemajni im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 23:02
  5. Serbien: Kaum Schutz für Minderheiten
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 12:43