BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Braucht Deutschland eine härtere Einwandererpolitik?

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Braucht sie

    32 62,75%
  • Braucht sie nicht

    18 35,29%
  • Weiß nicht

    1 1,96%
Seite 19 von 25 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 241

Braucht Deutschland eine strengere Einwandererpolitik?

Erstellt von RheinMoselSaar, 10.03.2012, 22:54 Uhr · 240 Antworten · 10.908 Aufrufe

  1. #181

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Hmh, klar, prima Idee, das da sonst noch keiner drauf gekommen ist. Wir legen Deutschland als Namen ab, nennen uns Multiland und führen 5 weitere Amtsprachen ein. Vielleicht sind wir ja in 100 Jahren soweit. Der braune Müll wird sich über solche Vorschläge freuen, dürfte ihr Wählerpotenzial ziemlich verstärken.
    Mal ein bissl nachdenken, bevor man solch sinnige Vorschläge macht.
    Das wird selbstverständlich nicht von einem Tag zum anderen passieren, sondern nur schrittweise in einer sehr großem Zeitraum. Es ist natürlich nur als Anregung zu verstehen, ob das nötig ist, und wie genau das gemacht wird, darüber kann man diskutieren.

    Man muss auch dabei denken, dass dieses Land nicht immer deutsch war, und wird natürlich nicht auf die Ewigkeit so bleiben.

  2. #182

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Reicher an was?
    Also, an BIP natürlich, aber jetzt mit dem Klimandel wird sie auch an natürlichen Ressourcen viel reicher als andere Länder sein, zumindest die subtropischen.

  3. #183

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Wie genau fördert Immigration das BIP?
    Und was hat das mit Ressourcen zu tun?

  4. #184

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Wie genau fördert Immigration das BIP?
    Und was hat das mit Ressourcen zu tun?
    Weil das heißt, dass in der Zukunft Deutschland eine größere Bevölkerungzahl unterstützen kann, im Vergleich zu anderen die eine viel kleinere Kapazität und gleichzeitig Bevölkerungwachstum haben werden (siehe Ägypten als typisches Beispiel).

  5. #185

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Das wird selbstverständlich nicht von einem Tag zum anderen passieren, sondern nur schrittweise in einer sehr großem Zeitraum. Es ist natürlich nur als Anregung zu verstehen, ob das nötig ist, und wie genau das gemacht wird, darüber kann man diskutieren.

    Man muss auch dabei denken, dass dieses Land nicht immer deutsch war, und wird natürlich nicht auf die Ewigkeit so bleiben.
    Was denn dann? Germanisch?
    Das heilige röimische Reich Deutscher Nation gab es bereits seit dem 10.Jahrhundert, wenn Du so willst, ist jede Nation irgendwann einmal erst entstanden und war vorher eben etwas anderes.
    Die ersten Menschen sollen bekanntlich in Afrika gelebt haben und dann in die jeweiligen Gebiete eingewandert sein.
    Also das Argument ist jetzt alles andere als überzeugend.

  6. #186

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Und wer zahlt diese Unterstützung dann?

    Die Schweiz hat ein relativ strenge Einwanderungspolitik, untergegangen ist sie trotzdem nicht.

  7. #187

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Weil das heißt, dass in der Zukunft Deutschland eine größere Bevölkerungzahl unterstützen kann, im Vergleich zu anderen die eine viel kleinere Kapazität und gleichzeitig Bevölkerungwachstum haben werden (siehe Ägypten als typisches Beispiel).
    Wieso sollte Deutschland das tuen?
    Die jeweiligen Länder müssen selbst schauen, wie sie es schaffen ihr BIP zu vergrößern, wir sind ja hier ja wohl nicht im Kommunismus wo man einfach alles aufteilt, um Gleichheit im sozialistischen Sinne zu haben. Es gibt schließlich schon sowas wie Entwicklungshilfe.

  8. #188
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Das wird selbstverständlich nicht von einem Tag zum anderen passieren, sondern nur schrittweise in einer sehr großem Zeitraum. Es ist natürlich nur als Anregung zu verstehen, ob das nötig ist, und wie genau das gemacht wird, darüber kann man diskutieren.

    Man muss auch dabei denken, dass dieses Land nicht immer deutsch war, und wird natürlich nicht auf die Ewigkeit so bleiben.
    Danke das du auf meine Anmerkung eingegangen bist.
    Denke aber, das so etwas nur im Größeren möglich sein wird, wenn z.B. europäische Staaten mehr zusammenwachsen würden und der Gedanke eines einzelnen Nationalstaates immer mehr in den Hintergund rückt. Ein einzelner Staat wäre meiner Meinung nach mit so einem Unterfangen überfordert.
    Bis dahin wäre es allerdings noch ein sehr, sehr weiter Weg

  9. #189
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Was denn dann? Germanisch?
    Das heilige röimische Reich Deutscher Nation gab es bereits seit dem 10.Jahrhundert, wenn Du so willst, ist jede Nation irgendwann einmal erst entstanden und war vorher eben etwas anderes.
    Die ersten Menschen sollen bekanntlich in Afrika gelebt haben und dann in die jeweiligen Gebiete eingewandert sein.
    Also das Argument ist jetzt alles andere als überzeugend.
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Und wer zahlt diese Unterstützung dann?

    Die Schweiz hat ein relativ strenge Einwanderungspolitik, untergegangen ist sie trotzdem nicht.
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Danke das du auf meine Anmerkung eingegangen bist.
    Denke aber, das so etwas nur im Größeren möglich sein wird, wenn z.B. europäische Staaten mehr zusammenwachsen würden und der Gedanke eines einzelnen Nationalstaates immer mehr in den Hintergund rückt. Ein einzelner Staat wäre meiner Meinung nach mit so einem Unterfangen überfordert.
    Bis dahin wäre es allerdings noch ein sehr, sehr weiter Weg
    schau an wie die deutschen jetzt hier aufdrehen.....

  10. #190
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    schau an wie die deutschen jetzt hier aufdrehen.....

    Lass und doch auch mal................

Ähnliche Themen

  1. Europa braucht eine neue Erzählung
    Von Hakan im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 13:17
  2. Wenn ihr mal eine Aufheiterung braucht...
    Von phαηtom im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 11:23
  3. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 18:21
  4. Griechenland braucht eine bessere Gesetzgebung
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 20:33
  5. Warum Europa eine Raketenabwehr braucht
    Von Südslawe im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 04:25