BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Briten die EU verlassen?

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    25 43,10%
  • Nein

    23 39,66%
  • Mir egal

    10 17,24%
Seite 21 von 92 ErsteErste ... 111718192021222324253171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 919

Brexit

Erstellt von Grdelin, 09.05.2015, 09:44 Uhr · 918 Antworten · 29.790 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    21.156

  2. #202
    Rosinante
    Ist ja auch der Kurier, es war klar dass gerade sie das rausbringen. Wobei die Parallele schon irgendwo witzig ist, vor 25 Jahren (fast genau auf den Tag)^^

  3. #203
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.044
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    Wie der heutige Kurier versucht zwischen dem Brexit und dem Austritt Sloweniens und Kroatiens aus dem Jugoslawischen Staatenbund eine Verbindung herstellen will..

    Den Zerfall der EU haben die Jungs von "Top lista Nadrealista" schon 1990 prognostiziert. Und jetzt, schau schau


  4. #204
    Avatar von InsiderNP

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    10.017
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Den Zerfall der EU haben die Jungs von "Top lista Nadrealista" schon 1990 prognostiziert. Und jetzt, schau schau
    Jeder der 1986-87 bei klarem Verstand war wusste was passiert..

  5. #205
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.018
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Klar jetzt werden dann die Arbeitnehmer welche bei den Grossunternehmen tätig waren einfach zu den Kleinunternehmern wechseln

    Wie schon zuvor einer geschrieben hatte, haben die Engländer einen Fehler gemacht, und sich selbst ans Bein geschossen, die ganzen Unternehmen welche für Jobs sorgen, werden natürlich jetzt in den Europäischen Binnenmarkt wechseln wollen, denn die ganzen gesetzt gelten zwar noch 2 Jahre danach, aber die Abkommen welche sie haben, müssen sie jetzt nochmals mit ganz Europa führen.

    Die Queen ist zwar Politisch ausser kraft, aber ich kann mir vorstellen dass da was passiert, denn am ende werden die Briten (ich kann diese wirklich nicht verstehen) eine zweite Petition starten (welche sie schon gestartet haben, diese hat glaube ich 81 Tausend Stimmen mittlerweile, um eine zweite Abstimmung..

    Was ein scheiss, ich hoffe die Eu macht es ihnen nicht so leicht, und das die Eu sie auch mit allen Konsequenzen rauslässt, und dann können sie sehen was sie davon haben.
    Sie beschweren sich das sie zu viel Zahlen, aber die ganzen Eu fördergelber und Subventionen aus der Eu vergessen sie schnell.

    PS: ein Kleinunternehmer kann auch kein gewinn machen, wenn der Zoll hallo sagt, das sollte man denke ich wissen, und der Export ist zu 70% Europa
    GB spekuliert auf ein WTO-Vertrag mit der EU, die Zöllsätze wären dann bei etwa 3% (vergleich EU-Neuseeland-Abkommen). Damit hätte man weniger Kosten mit den Zöllen als man EU-Mitgliedsbeiträge zahlte. Das wäre natürlich ein Entgegenkommen der EU, ich könnte mir auch eine drakonischere Strafe aus Brüssel vorstellen, um weitere Referendi in anderen EU-Ländern zu sanktionieren.
    London und alle dort ansässigen Börsen- und Bankunternehmen sind strikt gegen diese WTO-Option, weil das regulatorische Barrieren zur EU bedeuten würde. Noch kommen Gelder aus ganz Europa nach London City um dort verwaltet zu werden. Dort machen Manager, Bänker und Großunternehmer Milliarden! Der durchschnittliche Brite hat davon nichts.

    Kleinunternehmer, die kaum exportieren, sondern produzieren für das Inland, hätten enorme Vorteile von den wegfallenden EU-Regulierungsnormen.

  6. #206
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    21.156
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    Jeder der 1986-87 bei klarem Verstand war wusste was passiert..
    das wusste man am 4 mai 1980 schon

  7. #207
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.812
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Also ich weiß ja nicht wie du die EU siehst, aber ich finde nicht, dass es ein Volkergefängnis ist oder sein sollte, wer nicht mehr mitmachen möchte darf gerne jederzeit gehen. Und wenn alle gehen, weil die EU ihren Mitgliedsstaaten nichts mehr zu bieten hat, dann hat sie auch keine Existenzberechtigung mehr. So einfach ist das.
    Ich kenne die deine Vorstellung von EU nicht, und ich sage nicht dass sie hätten in der EU bleiben sollen, sie haben sich für den Austritt entschieden, und das ist für mich völlig ok.
    Die EU ist ein Handelsabkommen, in erster Linie sind alle Mitgliedsstaaten freiwillig der EU beigetreten, und diese dürfen der EU auch freiwillig wieder austreten, aber ich habe so das gefühl ihr versteht nicht dass es hier in erste Linie um Existenz geht, denn die EU zwingt sicherlich niemanden in der EU zu verbleiben.
    England hat nichts positives vom EU austritt, im Gegenteil.
    Und wie paar Seiten zuvor schon erwähnt wird sich in UK noch was tun, denn die Armut wird nicht weniger sondern mehr, und der Markt wird sich auch nicht so einfach davon erholen, denn die meisten Firmen in UK haben nur was davon wenn sie mit dem EU Binnenmarkt kooperieren, beziehungsweise Zollfrei arbeiten, diese werden alle in den EU Binnenmarkt wechseln.

    Für die EU ist es nur halb so schlimm das UK austritt, viel schlimmer ist es für UK.
    Und ich bin dafür dass sie eben mit allen Konsequenzen jetzt auch rausgehen!

  8. #208
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Little Britannien hat keine Industrie mehr, muss fast alles importieren und lebte von Finanzgeschäften. Das Land wird auf das Niveau der DDR in den 80ern absacken sobald das Kapital abgezogen wurde.

  9. #209
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.353
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Es ist kein Geheimnis, dass Putin es drauf anlegt, antieuropäische Kräfte zu unterstützen. Einzelne Staaten kann man besser gegeneinander ausspielen. Gar nicht so dumm der Kleine
    Ach echt? ist das näher belegt z.b: durch außenpolitiische Linien, Doktrinen, Äußerungen etc. oder plappern wir nur das nach, was deutsche Mainstreammedien so von sich geben? Von wirklicher Ahnung von russischer Außen- bzw. EU-Politik zeugt das zwar jetzt nicht, aber lassen wir mal.

  10. #210
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.812
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    GB spekuliert auf ein WTO-Vertrag mit der EU, die Zöllsätze wären dann bei etwa 3% (vergleich EU-Neuseeland-Abkommen). Damit hätte man weniger Kosten mit den Zöllen als man EU-Mitgliedsbeiträge zahlte. Das wäre natürlich ein Entgegenkommen der EU, ich könnte mir auch eine drakonischere Strafe aus Brüssel vorstellen, um weitere Referendi in anderen EU-Ländern zu sanktionieren.
    London und alle dort ansässigen Börsen- und Bankunternehmen sind strikt gegen diese WTO-Option, weil das regulatorische Barrieren zur EU bedeuten würde. Noch kommen Gelder aus ganz Europa nach London City um dort verwaltet zu werden. Dort machen Manager, Bänker und Großunternehmer Milliarden! Der durchschnittliche Brite hat davon nichts.

    Kleinunternehmer, die kaum exportieren, sondern produzieren für das Inland, hätten enorme Vorteile von den wegfallenden EU-Regulierungsnormen.
    Wie geschrieben die EU wird ein Exempel setzen wollen, zurecht!
    David Cameron ist nur zurück getreten weil er mit diesem Referendum an die macht bleiben wollte, und gemerkt hat dass es schief gelaufen ist.