BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Briten die EU verlassen?

Teilnehmer
59. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    25 42,37%
  • Nein

    24 40,68%
  • Mir egal

    10 16,95%
Seite 22 von 93 ErsteErste ... 121819202122232425263272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 924

Brexit

Erstellt von Grdelin, 09.05.2015, 08:44 Uhr · 923 Antworten · 30.858 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.224
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ach echt? ist das näher belegt z.b: durch außenpolitiische Linien, Doktrinen, Äußerungen etc. oder plappern wir nur das nach, was deutsche Mainstreammedien so von sich geben? Von wirklicher Ahnung von russischer Außen- bzw. EU-Politik zeugt das zwar jetzt nicht, aber lassen wir mal.
    Laut unseren Top-Experten Toruko seid ihr (Russland) schon längst Pleite. Noch Fragen wo er seine Meinung her bezieht? Der Bursche hat halt eine sehr ausgeprägte Phantasie

  2. #212
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Berlin holt "Deutsche Strategie bezüglich Brexit“ aus der Schublade


    Das "Handelsblatt" berichtet von einem Geheimplan Wolfgang Schäubles bezüglich des Brexit-Votums Großbritanniens.
    Das achtseitige Papier mit dem Titel "Deutsche Strategie bezüglich Brexit“ soll den Umgang mit dem Austritt des Vereinigten Königreiches skizzieren.

    London sollen "konstruktive Austrittsverhandlungen" angeboten werden. Angestrebt soll ein Status als "assoziiertes Partnerland" werden. London soll dabei mögliches Rosinenpicken verwehrt werden, um den Anreiz für andere Länder zu reduzieren, es Großbritannien gleichzutun.


  3. #213
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.932
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ich kenne die deine Vorstellung von EU nicht, und ich sage nicht dass sie hätten in der EU bleiben sollen, sie haben sich für den Austritt entschieden, und das ist für mich völlig ok.
    Die EU ist ein Handelsabkommen, in erster Linie sind alle Mitgliedsstaaten freiwillig der EU beigetreten, und diese dürfen der EU auch freiwillig wieder austreten, aber ich habe so das gefühl ihr versteht nicht dass es hier in erste Linie um Existenz geht, denn die EU zwingt sicherlich niemanden in der EU zu verbleiben.
    England hat nichts positives vom EU austritt, im Gegenteil.
    Und wie paar Seiten zuvor schon erwähnt wird sich in UK noch was tun, denn die Armut wird nicht weniger sondern mehr, und der Markt wird sich auch nicht so einfach davon erholen, denn die meisten Firmen in UK haben nur was davon wenn sie mit dem EU Binnenmarkt kooperieren, beziehungsweise Zollfrei arbeiten, diese werden alle in den EU Binnenmarkt wechseln.

    Für die EU ist es nur halb so schlimm das UK austritt, viel schlimmer ist es für UK.
    Und ich bin dafür dass sie eben mit allen Konsequenzen jetzt auch rausgehen!
    Es gab mal eine Zeit, da war das durchschnittliche Einkommen eines Briten bei 60% des EU-Durchschnitts. Mal zu Vergleich, heute liegt Rumänien etwa bei diesem Wert. Die Briten haben aber ein paar schmerzhafte Reformen durchgezogen v.a. unter Thatcher, und seitdem prosperiert das Land wieder, sodass es heute deutlich über EU-Schnitt liegt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Briten auch ohne EU können. Nicht jedes Land besteht wie die Balkanländer nur aus unfähigen, korrupten Losern, manche können ihr Land auch ganz gut selber regieren, ganz ohne Hilfe. Und wenn die Briten mit einer reinen Handelspartnerschaft besser dastehen, welchen Sinn hat eine Vollmitgliedschaft für sie dann noch? Und wenn alle Länder besser dastünden, wenn sie nur gegenseitig Freihandel betreiben würden, welchen Sinn hat dann die EU an sich überhaupt noch? Außenpolitisch gibt es ja immer noch die NATO, also warum genau gibt es die EU?

    Im Übrigen ist es eine ziemlich faschistische Denkart die Briten jetzt quasi mit einer Handelssanktion zu belegen, nur weil sie nicht in der EU bleiben wollen. Wenn die Briten mit der EU handeln wollen, dann wird die EU natürlich darüber verhandeln, es gibt keinen Grund das nicht zu tun. Freihandel mit der EU ist kein Faustpfand, um Ländern die Mitgliedschaft aufzuzwingen.

  4. #214
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    22.419
    der eu wird jetzt einiges abgenommen.
    Sonderstatus, britenrabatt u.s.w

    ausgerechnet ein Grieche stellt die frage mit Migranten in England...
    England hat seit längerer zeit seine grenzen dicht gemacht.

  5. #215
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.224
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    der eu wird jetzt einiges abgenommen.
    Sonderstatus, britenrabatt u.s.w

    ausgerechnet ein Grieche stellt die frage mit Migranten in England...
    England hat seit längerer zeit seine grenzen dicht gemacht.
    Ja aber nur für Flüchtlinge, die Rumänen und Bulgaren z.B. gehen immer noch in Scharen nach England und viele davon nur um dort Leute auszunehmen.

  6. #216
    Rosinante
    Nordirland: McGuinness verlangt Selbstbestimmung | unsertirol24.com

    Löst geradezu ein Dominoeffekt aus. Das einzige was mir an der ganzen Sache ein bisschen Sorge bereitet ist dass der rechte Nationalismus in Europa dadurch an mehr Selbstvertrauen gewinnen wird. Vor allem die Rechtspopulisten und alte Rechtskonservative wollten den Brexit. Dies hat anderen in Europa aus der selben Garde viel Hoffnung gegeben, auch einen Donald Trump der derzeit in Schottland verweilt.

    Gut ist dass wohl Großbritannien damit endgültig auseinander fallen wird. Schottland bekommt seine überfällige Unabhängigkeit, und Nordirland die Wiedervereinigung mit Irland. Schottland wird speziell ein guter Partner sein, die zudem relativ links-liberal gerichtet sind im Gegensatz zu den Engländern.

  7. #217
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.932
    Die Engländer sind das zivilisierteste Volk der Welt, aber es wird wirklich mal Zeit, dass die Schotten unabhängig werden. Die haben jede Menge sehr große Geister, die aber in der Weltgeschichte oft als englisch wahrgenommen werden. James Watt, Adam Smith, Alexander Fleming, David Hume, Alexander Graham Bell, James Clark Maxwell, oder auch J.K. Rowling sind alles große und einflussreiche Personen, die eigentlich Schotten sind, aber von vielen für Engländer gehalten werden. Es wird mal Zeit, dass das schottische Volk sich den Ruhm nimmt, der ihm zusteht, und nicht nur als "Nordengländer" gelten.

  8. #218
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.837



  9. #219
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    3.863
    Ich hoffe, dass Deutschland jetzt ganz Europa übernimmt. Ohne die Grausamkeiten und allen Menschenverbrechen Hitlers, aber man stelle sich vor, über ganz Europa wehe die Flagge Deutschlands. Um wie viel hundert Prozent wäre wohl der Lebensstandard in Europa, vor allem in Süd- und Osteuropa dadurch gestiegen? Vor fast genau 100 Jahren haben Idioten aus dem Balkan noch gegen Habsburger gekämpft, heute bettelt man verzweifelt von diesen Eliten in ihrem EU-Club aufgenommen zu werden.

    Sehr interessante Aussage in einem Interview mit dem jordanischen König:

    King Abdullah of Jordan accused Turkey of exporting terrorists to Europe at a top level meeting with senior US politicians in January, the MEE can reveal.
    The king said Europe’s biggest refugee crisis was not an accident, and neither was the presence of terrorists among them: “The fact that terrorists are going to Europe is part of Turkish policy and Turkey keeps on getting a slap on the hand, but they are let off the hook.”

    (..)

    The king invited the US politicians present to ask the presidents of Kosovo and Albania about the Turks. Abdullah said that both countries were begging Europe to include them, before Erdogan did.
    Jordan's king accuses Turkey of sending terrorists to Europe | Middle East Eye

    Mit Großbritannien fällt jetzt das einzige Land, dass auf der Machthierarchie über Deutschland steht, weg. Der Weg ist jetzt frei

    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Die Engländer sind das zivilisierteste Volk der Welt, (...)
    Hört doch auf mit solchen Pauschalaussagen. Das kann vielleicht eine Sun oder Bild-Zeitung behaupten um zu polarisieren, aber doch kein Privatmensch. Was sind denn die Kriterien für ein zivilisiertes Volk? lol

  10. #220
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    8.478
    Am Anfang war ich auch für den Brexit, weil das Vereinigte Königreich nie wirklich in der EU war; später dachte ich jedoch, dass ich sie dennoch vermissen würde. Aber sie haben sich gegen uns entschieden, also: Kein Freihandelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich!


    17.410.742 Wähler haben für den Brexit gestimmt (52 Prozent), 16.141.241 für den Verbleib in der EU. | Bildquelle: REUTERS

    Bildergalerie: Brexit - der Tag danach | tagesschau.de