BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Briten die EU verlassen?

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    26 43,33%
  • Nein

    24 40,00%
  • Mir egal

    10 16,67%
Seite 6 von 94 ErsteErste ... 23456789101656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 934

Brexit

Erstellt von Grdelin, 09.05.2015, 09:44 Uhr · 933 Antworten · 34.140 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.964

  2. #52
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.788
    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Ich hoffe dass der Zerfall der EU mit dem Ergebnis dieses Referendums eingeleitet wird.
    das wäre eine super Sache.

    bei Serbien sparen wir dann jährlich 280 mio. ein

    sonst noch jemand, der sich zerfall wünscht?

  3. #53
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.964

  4. #54
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.577
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Hahaha und die Amerikaner wahren im Mond.
    Ich will einmal ein wenig Oberlehrer spielen und einem Griechen (?) den Begriff "Demokratie" erklären. Also:

    Um von Demokratie reden zu können, gibt es einige Kriterien, die erfüllt sein müssen:

    1.) Es muss Elemente direkter und indirekter Demokratie geben. Direkte Elemente sind Bereiche, in denen die Bevölkerung direkt über bestimmte Angelegenheiten entscheidet. Dazu gehören alle verschiedenen Arten von Wahlen, aber auch Volksabstimmung, Volksbegehren und Volksbefragung.
    Die indirekten Elemente sind jene Bereiche, in denen gewählte oder von Parteien entsandte Abgeordnete tätig sind, also z.B. Parlament und Regierung, aber auch Verbände und Sozialpartnerschaft.

    2.) In einer Demokratie müssen all jene, die von Entscheidungen betroffen sind, mitbestimmen dürfen. Das ist über das Wahlrecht geregelt. Das Recht zu wählen ist allerdings an die Staatsbürgerschaft gekoppelt; Hunderttausende, die zwar in Österreich leben, aber nicht die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, sind daher von den meisten Wahlen ausgeschlossen.

    3.) In einer Demokratie gilt grundsätzlich, dass die Mehrheit entscheidet (Mehrheitsprinzip). Dem sind aber Grenzen gesetzt. So darf die Mehrheit nicht über Minderheitenrechte (das sind spezielle Rechte zum Schutz von Minderheiten) entscheiden, sie darf auch Menschenrechte nicht abschaffen. In besonders wichtigen Fragen genügt nicht die einfache Mehrheit (also mehr als 50 %), man braucht dafür eine qualitative Mehrheit. Z.B. dürfen Verfassungsgesetze in Österreich nur dann geändert werden, wenn mindestens zwei Drittel der Abgeordneten zustimmen.

    In der Realität sieht es so aus, dass in keinem Land der Erde alle Ideale zur Gänze umgesetzt sind. Dennoch kann man davon sprechen, dass die Länder der EU (und andere Länder in Europa) demokratisch sind, auch wenn wir noch öfter „auf dem Weg zur idealen Demokratie“ sind.

    Wenn Du unter Demokratie verstehst, dass jedes Land nur "vom Volk heraus regiert" wird, dann hast Du etwas missverstanden. Du meinst dann vermutlich Anarchie. Wenn Du unter Demokratie verstehst, dass jedes Land ausschließlich für sich selbst seine Entscheidungen trifft, dann muss man aber auch zur Kenntnis nehmen, dass es Nachbar- und Partnerländer ebenso sehen und ihrerseits (völlig demokratisch) Entscheidungen treffen, die Dich einfach links liegen lassen (im günstigsten Fall) oder schlicht und einfach boykottieren.

    Ein zerstörerischer Egoismus würde eine Abwärtsspirale in wirtschaftlicher, aber noch viel mehr in gesellschaftlicher Sicht auslösen. Nein, Danke. Diese Art von "Demokratie" brauche ich wirklich nicht.

    In einer Demokratie, wie sie in Europa gelebt wird, sind freie WEahlen eine Selbstverständlichkeit. Es hindert Dich niemand daran, GUTE Politiker zu wählen. Es ist sogar erlaubt, die größten Arschlöcher von FPÖ, AfD und anders Gesindel zu wählen. DU hast es in der Hand.

    Wenn Dir gar niemand zusagt, dann kannst Du sogar selbst politisch aktiv werden und Dich einer (demokratischen) Wahl stellen. Aber Achtung: Das könnte mit Arbeit verbunden sein!

  5. #55
    Arminius
    Die EU-Kommissare haben nichts mit demokratischer Legitimation zutun.

  6. #56

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.191
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Wenn Du unter Demokratie verstehst, dass jedes Land nur "vom Volk heraus regiert" wird, dann hast Du etwas missverstanden.
    Doch, Demokratie bedeutet eigentlich genau das! Das, was man uns heute als "Demokratie" verkaufen wird, ist eher ein westliches Missverständnis des alten griechischen Wortes. Es ist eine gewählte Oligarchie mit nur wenigen demokratischen Elemente. In einer Demokratie werden die Entscheidungen vom Volk getroffen, direkt oder indirekt, nicht von welchen Politikern, die willkürlich behaupten, in seinen Namen zu handeln.

    Demokratie gibt es auch auf der Ebene der Nationalstaaten nur wenig. Auf der EU-Ebene gibt es aber noch viel weniger. Die Bürokraten, die da die Entscheidungen treffen, sind vom Volk fast völlig abgekoppelt, sie handeln bestimmt nicht in seinem Auftrag.

  7. #57
    Avatar von Mr. T

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    11.435
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Doch, Demokratie bedeutet eigentlich genau das! Das, was man uns heute als "Demokratie" verkaufen wird, ist eher ein westliches Missverständnis des alten griechischen Wortes. Es ist eine gewählte Oligarchie mit nur wenigen demokratischen Elemente. In einer Demokratie werden die Entscheidungen vom Volk getroffen, direkt oder indirekt, nicht von welchen Politikern, die willkürlich behaupten, in seinen Namen zu handeln.

    Demokratie gibt es auch auf der Ebene der Nationalstaaten nur wenig. Auf der EU-Ebene gibt es aber noch viel weniger. Die Bürokraten, die da die Entscheidungen treffen, sind vom Volk fast völlig abgekoppelt, sie handeln bestimmt nicht in seinem Auftrag.
    In den einzelnen Ländern ist die Demokratie vorhanden, die Vertreter werden ja direkt vom Volk gewählt. Aber, dank der lobbyarbeit...

  8. #58
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.137
    Gibraltar will fast geschlossen in der EU bleiben.
    Remain: 19,322
    Leave: 823

  9. #59
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.207
    Sieht leider so aus als würde es nicht ganz reichen für einen Austritt aus dem bürokratisch-kapitalistischen Haufen.

    Abstimmung über den Brexit: Erstes Ergebnis in Gibraltar - NZZ International

  10. #60
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.137
    Immer noch schwer vorherzusehen, es springt hin und her..Im Augenblick dreht sich das gerade ganz böse in Richtung Leave.Das wird so knapp wie die Ösi-Präsi Wahl
    EU referendum results ? live tracker | Politics | The Guardian

Seite 6 von 94 ErsteErste ... 23456789101656 ... LetzteLetzte