BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 93 ErsteErste ... 84854555657585960616268 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 921

Bürgerkrieg in der Türkei

Erstellt von Damien, 24.12.2015, 23:26 Uhr · 920 Antworten · 43.856 Aufrufe

  1. #571
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Überwiegt bei Dir die Trauer über die Opfer oder die Freude darüber, Jemanden sputnikmäsig als satanisch hinstellen zu können?
    Zieh dir nur die Bewertung an.SLO hat es wohl als Einziger mit "positiv" bewertet.

  2. #572
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Zieh dir nur die Bewertung an.SLO hat es wohl als Einziger mit "positiv" bewertet.

    Ach, mir langt schon was ich mir hier reinziehen muss heut....da stalk ich Slo´s Scheisse nicht noch nach.

  3. #573
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.447
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Überwiegt bei Dir die Trauer über die Opfer oder die Freude darüber, Jemanden sputnikmäsig als satanisch hinstellen zu können?
    Wie kommst du darauf, dass mich so eine Schreckensmeldung erfreuen könnte.

    Die einzigen, die sich daran erfreuen, wenn türkisches Militär Kurden verbrennt sind blutgierige Islamisten.

  4. #574
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass mich so eine Schreckensmeldung erfreuen könnte.

    Die einzigen, die sich daran erfreuen, wenn türkisches Militär Kurden verbrennt sind blutgierige Islamisten.

    Reine Gefühlssache....wobei Du nicht klar geantwortet hast.

  5. #575
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass mich so eine Schreckensmeldung erfreuen könnte.

    Die einzigen, die sich daran erfreuen, wenn türkisches Militär Kurden verbrennt sind blutgierige Islamisten.
    BlaBlaBla du lügner.Typisch Zizil!

  6. #576
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.447
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Reine Gefühlssache....wobei Du nicht klar geantwortet hast.
    Versteht sich von selbst, dass man bei so einer Meldung mit den Gedanken bei den Opfern ist, die auf schlimmste weise ermordet wurden.

  7. #577
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Versteht sich von selbst, dass man bei so einer Meldung mit den Gedanken bei den Opfern ist, die auf schlimmste weise ermordet wurden.
    Ich meinte den anderen Teil meiner Frage.

  8. #578
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.488
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Türkische Abgeordnete: Militär hat 150 Kurden verbrannt

    Nach Angaben der Abgeordneten der türkischen Demokratischen Partei der Völker, Feleknas Uca, haben türkische Soldaten in der Provinz Sirnak rund 150 Kurden bei lebendigem Leib verbrannt. Ihr zufolge setzen die türkischen Militärs ihre Offensive auf die kurdischen Städte im Südosten des Landes fort.

    Türkische Abgeordnete: Militär hat 150 Kurden verbrannt
    Wenn das wahr wäre, stünden diese Soldaten schon lange vor dem Kriegsgericht. Verbreite deine Propaganda woanders! Dass die russische Luftwaffe vor einigen Tagen 2 Krankenhäuser in Syrien weggebombt hat, ist dir doch auch egal.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass mich so eine Schreckensmeldung erfreuen könnte.

    Die einzigen, die sich daran erfreuen, wenn türkisches Militär Kurden verbrennt sind blutgierige Islamisten.
    Wie gesagt, 2 Krankenhäuser in Syrien und dich juckt es nicht. Also komm uns nicht mit "Schreckensmeldung" du Heuchler. Die von dir verbreitete Propaganda ist nicht mal bestätigt, die Zerstörung der Krankenhäuser durch russische Bomben und hunderte tote Zivilisten, ist jedoch nachgewiesen worden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Versteht sich von selbst, dass man bei so einer Meldung mit den Gedanken bei den Opfern ist, die auf schlimmste weise ermordet wurden.
    Wird immer lächerlicher mit dir du Heuchler..

  9. #579
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.494
    Das Geschrei der Terroristen.



    Viele Führer wurden dabei getötet.

  10. #580
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.522
    Die türkische Regierung macht die Kurden-Milizen in Syrien für den Anschlag von Ankara verantwortlich. Nun bekennt sich eine militante Kurden-Gruppe aus der Türkei zu der Tat - und widerspricht den Angaben der Regierung in fast allen Punkten.

    Die aus der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK hervorgegangene militante Splittergruppe Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) hat sich zu dem Anschlag in Ankara bekannt. "Unser Rachefeldzug gegen den faschistischen türkischen Staat wird weitergehen", drohte die Gruppe auf ihrer Homepage. Zugleich kündigte die TAK Anschläge auch in Touristengebieten an und warnte Urlauber davor, in die Türkei zu reisen. Bei dem Anschlag in Ankara hatte am Mittwoch ein Selbstmordattentäter 28 Menschen mit sich in den Tod gerissen, für die am Freitag in der Hauptstadt eine Trauerfeier stattfand.

    Klar widerspricht die TAK den Angaben der türkischen Regierung, die die syrischen Kurdenmilizen der YPG für den Anschlag in Ankara verantwortlich machte. Bei dem Selbstmordattentäter habe es sich um einen im Jahr 1989 geborenen TAK-Kämpfer namens Abdulbaki S. aus der osttürkischen Stadt Van gehandelt. Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hatte gesagt, ein 1992 geborener YPG-Kämpfer aus Nordsyrien namens Salih N. habe das Attentäter verübt. Er sei von der PKK unterstützt worden. Die YPG und die PKK haben eine Beteiligung an der Tat dementiert. Die YPG nannte die Anschuldigungen einen Vorwand für einen Einmarsch der Türkei in die Kurdengebiete in Nordsyrien.


    Die TAK teilte mit: "Wir warnen alle Touristen, die möglicherweise planen, die Türkei zu besuchen." Der Tourismus gehöre zu den wichtigsten Finanzierungsquellen für den "dreckigen Krieg" gegen die Kurden. "Deshalb ist er ein bedeutsames Ziel, das wir zerstören wollen." Weiter hieß es: "Wir sind nicht verantwortlich für diejenigen, die in den Angriffen auf diese (Touristen-)Gegenden getötet werden." Die Türkei werde nicht in der Lage sein, Urlauber zu schützen. Bei dem Anschlag von Ankara habe es sich um Vergeltung für Zivilisten gehandelt, die bei Militäroffensive gegen die PKK in der südosttürkischen Stadt Cizre "ermordet" worden seien. Die TAK kündigte weitere Anschläge an. "Wir werden Rache nehmen für all das Leid des kurdischen Volkes."

    Erdogan: "Definitiv" YPG

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Freitag darauf beharrt, dass der Selbstmordattentäter "definitiv" der YPG angehört habe. Die YPG ist der bewaffnete syrische Ableger der PKK. Die Türkei drängt die USA, die YPG zur Terrororganisation zu erklären. Die YPG ist ein Verbündeter der USA und kämpft in Syrien gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die TAK ging 2004 aus der PKK hervor und verübte danach Anschläge in Städten auch im Westen der Türkei, der sonst von der Gewalt im kurdisch dominierten Südosten weitgehend unberührt bleibt. Ende vergangenen Jahres hatte sich die TAK zu einem Mörserangriff auf den Istanbuler Flughafen Sabiha Gökcen bekannt, bei der mindestens ein Mensch getötet und mehrere Flugzeuge beschädigt wurden.

    Die TAK bezeichnet sich als unabhängig von der PKK. Westliche Sicherheitsexperten halten das aber für wenig glaubwürdig. Das türkische Militär intensivierte am Freitag den grenzüberschreitenden Beschuss von Gebieten unter YPG-Kontrolle, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Die Armee beschießt YPG-Gebiete seit Tagen mit Artillerie. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtete, die Nato-Verbündeten hätten der Regierung in Ankara signalisiert, dass sie im Falle einer von der Türkei provozierten militärischen Auseinandersetzung mit Russland nicht mit dem Beistand der Allianz rechnen kann. Moskau unterstützt das syrische Regime. Im Falle einer Bodenoperation der Türkei in Syrien würde ein offener Konflikt mit Russland drohen.

    Nach dem Anschlag von Ankara erhöhte sich die Zahl der Festnahmen in der Türkei auf mindestens 17. Zu den Festnahmen sei es bei Operationen der Polizei in mindestens sieben Provinzen gekommen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Am Donnerstag hatte Davutoglu gesagt, der Anschlag vom Tag zuvor sei "vollständig aufgeklärt". Bei Gefechten mit PKK-Kämpfern im Viertel Sur in der südosttürkischen Kurden-Metropole Diyarbakir wurden mindestens zwei Soldaten und zwei Polizisten getötet, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Die Armee teilte mit, beim Einsturz eines Gebäudes während einer Operation in Sur seien drei weitere Soldaten ums Leben gekommen. In Sur haben sich Anhänger der PKK verschanzt, die sich seit Dezember schwere Gefechte mit den Sicherheitskräften liefern.

    Anschlag in Ankara: Kurden-Gruppe aus der Türkei bekennt sich - n-tv.de
    Es ist erstaunlich zu beobachten, wie die Regierung Erdogan versucht die YPG diese Anschläge in die Schuhe schieben zu wollen. Es ist doch vollkommen ersichtlich, dass dies nur ein Vorwand ist, um in Syrien einmarschieren zu können. Ziemlich dreckiges Spiel was da unten passiert - von allen Seiten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Iron Beitrag anzeigen
    Wenn das wahr wäre, stünden diese Soldaten schon lange vor dem Kriegsgericht.
    Sicherlich wie auch die türk. Soldaten, welche auf Zypern (nach der 2. Invasion) massenweise Griechen abgeschlachtet oder vergewaltigt haben. Oder vielleicht doch wie die türk. Polizisten, welche einen Demonstranten zu Tode prügelten (Tassos Isaak) und den anderen erschossen haben (Solomos Solomou)? Geschweige den von den Soldaten, welche ca. 2000 festgenommene Zyprer "gezwungen haben sich in Luft aufzulösen"!


Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  3. Nationalistische Aufwallungen in der Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 03:11
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58
  5. Sexualdelikte sind in der Türkei
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:58