BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 74 von 93 ErsteErste ... 246470717273747576777884 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 921

Bürgerkrieg in der Türkei

Erstellt von Damien, 24.12.2015, 23:26 Uhr · 920 Antworten · 43.802 Aufrufe

  1. #731
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.052
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Fährst auch Taxi oder was?
    unter anderem....ich hab doch eins geerbt...und das will ich so als zweites Standbein immer aufrecht erhalten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Es sind jetzt schon mehr Menschen in der Türkei gestorben als in Paris. Anteilnahme sieht anders aus
    Wenns nicht schon mehr sind als in der Ägäis

  2. #732
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Aryanam Beitrag anzeigen
    Also die alevitischen und ezidischen Kurden wollten bestimmt keine Erhaltung des Kalifats, wie es in dem Beitrag heisst
    Das video hast du mir vor einem oder zwei Jahren selbst gezeigt ich kannte das video vorher gar nicht. Im video wird der erhalt des Kalifats und noch einiges mehr als versprechen Atatürk an die Kurden aufgezählt aber wenn dir das video nicht passt dann nimm halt diesen Artikel hier mir soll`s recht sein. Du kennst ja die Geschichte mindestens genauso gut wie ich.


    Geschichte: Kurden haben Atatürks Wortbruch nie verziehen - DIE WELT
    "Um sie im türkischen Befreiungskrieg 1919–23 auf seine Seite zu ziehen, stellte Staatsgründer Atatürk den Kurden Autonomie in Aussicht. Davon war nach seinem Sieg aber bald nicht mehr die Rede."

  3. #733
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    1.300
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Früher oder später werden sie alle getötet werden.
    Einfach alle pkkler ausweisen! Jetzt muss der Staat endlich eine "Timur" oder "Atilla" Methode anwenden. Den türkischen Pass wegnehmen und raus aus der Türkei.

  4. #734
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Zakkum Beitrag anzeigen
    Einfach alle pkkler ausweisen! Jetzt muss der Staat endlich eine "Timur" oder "Atilla" Methode anwenden. Den türkischen Pass wegnehmen und raus aus der Türkei.
    Das sind Fantasien die niemals durchsetzbar wären. Erstens wohin abschieben? Zweitens sind das genauso türkische Staatsbürger wie jeder andere in der Türkei auch sie leben ja dort seid unzähligen Generationen wahrscheinlich sogar länger als so mancher "Vollblut Türke". Drittens wie will der türkische Staat alle K urden identifizieren die zur PKK gehören und die die nicht dazu gehören.

    Mit der Gewalt schiene die zur zeit gefahren wird von der türkischen Regierung wird die Türkei auch nicht weit kommen. Es gibt vielleicht für euch oberflächliche erfolge die sich in dem äußern das TuaF hier täglich tote PKK leute zählen kann aber auf lange Sicht wird das wohl nicht gut für die türkische Regierung enden. Jeder getötete ist bzw. war ein Vater, Sohn, Cousine usw. von jemandem. Tötet ihr einen kommen mindestens 1 bis 2 nach das hat auch die Geschichte gezeigt.

  5. #735
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Das video hast du mir vor einem oder zwei Jahren selbst gezeigt ich kannte das video vorher gar nicht. Im video wird der erhalt des Kalifats und noch einiges mehr als versprechen Atatürk an die Kurden aufgezählt aber wenn dir das video nicht passt dann nimm halt diesen Artikel hier mir soll`s recht sein. Du kennst ja die Geschichte mindestens genauso gut wie ich.


    Geschichte: Kurden haben Atatürks Wortbruch nie verziehen - DIE WELT
    "Um sie im türkischen Befreiungskrieg 1919–23 auf seine Seite zu ziehen, stellte Staatsgründer Atatürk den Kurden Autonomie in Aussicht. Davon war nach seinem Sieg aber bald nicht mehr die Rede."
    Hmmm, sicher?Kann mich nicht daran erinnern. Muss ich mal nachschauen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen
    Das sind Fantasien die niemals durchsetzbar wären. Erstens wohin abschieben? Zweitens sind das genauso türkische Staatsbürger wie jeder andere in der Türkei auch sie leben ja dort seid unzähligen Generationen wahrscheinlich sogar länger als so mancher "Vollblut Türke". Drittens wie will der türkische Staat alle K urden identifizieren die zur PKK gehören und die die nicht dazu gehören.

    Mit der Gewalt schiene die zur zeit gefahren wird von der türkischen Regierung wird die Türkei auch nicht weit kommen. Es gibt vielleicht für euch oberflächliche erfolge die sich in dem äußern das TuaF hier täglich tote PKK leute zählen kann aber auf lange Sicht wird das wohl nicht gut für die türkische Regierung enden. Jeder getötete ist bzw. war ein Vater, Sohn, Cousine usw. von jemandem. Tötet ihr einen kommen mindestens 1 bis 2 nach das hat auch die Geschichte gezeigt.
    Daher sage ich ja, je brutaler und rücksichtsloser man vorgeht, umso schlimmer wird es werden. Nur checken das einige nicht.

  6. #736
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242

    Beitrag

    Zitat Zitat von Aryanam Beitrag anzeigen


    Daher sage ich ja, je brutaler und rücksichtsloser man vorgeht, umso schlimmer wird es werden. Nur checken das einige nicht.
    Wie geht man in einem Rechtsstaat mit Mördern und Bewaffneten Kriminellen um?

    Gesetze und Regeln gehören nunmal durchgesetzt, zur Not mit allen mitteln und ohne Rücksicht. Niemand steht über dem Gesetz. Die Regierung geht meines erachtens zu zimperlich mit diesen Kriminellen um.
    Die Rechnung für dieses Verhalten haben wir gestern bekommen. Die Menschen sehnen sich nach den Tagen als Vaterlandstreue Paramilitärs durchs Land gezogen sind und einen Bastard nach dem anderen im Brunnen versenkt haben.

    Menschen die von ihrer Ideologischen führung aus eingetrichtert bekommen dass der Mord an unschuldigen Zivilisten ein Mittel zum Zweck ist stehen auf der untersten Stufe und gehören genauso behandelt. Tut mir wirklich Leid für all die, die mit diesen Unmenschen sympathisieren ABER eine andere Möglichkeit sehe ich hier nicht denn der Dialog den man in der Vergangenheit versuchte vergeblich zu führen führte zu noch mehr Gewalt. Dabei hatten wir früher schon davor gewarnt und auf die Risiken aufmerksam gemacht die bei so einer fragwürdigen Strategie entstehen könnten.

    Was lernen wir daraus?

    Es geht hier also nicht um noch mehr Brutalität oder Maßlose Gewalt. Es geht um die Durchsetzung von Recht und Ordnung und zwar wenn nötig mit allen Mitteln und ohne Rücksicht auf Gefühle von Sympathisanten und Helfern dieser Unmenschen.

    Die Menschen wollen keine Verhandlungen sie wollen die Vergeltung.


  7. #737

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Wie geht man in einem Rechtsstaat mit Mördern und Bewaffneten Kriminellen um?

    Gesetze und Regeln gehören nunmal durchgesetzt, zur Not mit allen mitteln und ohne Rücksicht. Niemand steht über dem Gesetz. Die Regierung geht meines erachtens zu zimperlich mit diesen Kriminellen um.
    Die Rechnung für dieses Verhalten haben wir gestern bekommen. Die Menschen sehnen sich nach den Tagen als Vaterlandstreue Paramilitärs durch Land gezogen sind und einen Bastard nach dem anderen im Brunnen versenkt haben.

    Menschen die von ihrer Ideologischen führung aus eingetrichtert bekommen dass der Mord an unschuldigen Zivilisten ein Mittel zum Zweck ist stehen auf der untersten Stufe und gehören genauso behandelt. Tut mir wirklich Leid für all die, die mit diesen Unmenschen sympathisieren ABER eine andere Möglichkeit sehe ich hier nicht denn der Dialog den man in der Vergangenheit versuchte vergeblich zu führen führte zu noch mehr Gewalt. Dabei hatten wir früher schon davor gewarnt und auf die Risiken aufmerksam gemacht die bei so einer fragwürdigen Strategie entstehen könnten.

    Was lernen wir daraus?

    Es geht hier also nicht um noch mehr Brutalität oder Maßlose Gewalt. Es geht um die Durchsetzung von Recht und Ordnung und zwar wenn nötig mit allen Mitteln und ohne Rücksicht auf Gefühle von Sympathisanten und Helfern dieser Unmenschen.

    Die Menschen wollen keine Verhandlungen sie wollen die Vergeltung.

    die türkei sollte mal ihre "freunde" genauer unter die lupe nehmen.. die die schade und hinter dem rücken arbeiten, von denen soll sie sich trennen..
    die pkk würde ohne unterstützung von aussen kaum chancen haben...

  8. #738
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.394
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    die türkei sollte mal ihre "freunde" genauer unter die lupe nehmen.. die die schade und hinter dem rücken arbeiten, von denen soll sie sich trennen..
    die pkk würde ohne unterstützung von aussen kaum chancen haben...
    Es gibt immer Unterstützer von außen, egal in welcher Region auf der Welt

  9. #739

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Es gibt immer Unterstützer von außen, egal in welcher Region auf der Welt
    stimmt..
    aber man braucht keine "freunde" die einem nur schaden.. besser man trennt sich von solchen "freunden", weil man sich dann auf solche "freunde" vorbereiten kann..

  10. #740
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.394
    Ja, aber das Problem ist, dass sie alle irgendwelche eigenen Interessen verfolgen, Türkei genau so wie die anderen, auch wenn diese sich oft nicht zu 100% decken braucht man irgendwo einander, ist aufeinander angewiesen. "Freund" in der Politik ist halt so eine Sache

Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  3. Nationalistische Aufwallungen in der Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 03:11
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58
  5. Sexualdelikte sind in der Türkei
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:58