BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wen wählen ?

Teilnehmer
110. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU/CSU

    9 8,18%
  • SPD

    20 18,18%
  • Grüne

    5 4,55%
  • FDP

    1 0,91%
  • Linke

    31 28,18%
  • Piraten

    3 2,73%
  • AfD

    5 4,55%
  • NPD

    21 19,09%
  • Sonnstige

    3 2,73%
  • Mach da nicht mit

    12 10,91%
Seite 85 von 87 ErsteErste ... 357581828384858687 LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 850 von 866

Bundestagswahl 22. September 2013

Erstellt von Grdelin, 11.08.2013, 19:48 Uhr · 865 Antworten · 26.753 Aufrufe

  1. #841

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von RexHum Beitrag anzeigen
    Das Untermensch denken der Deutschen ist noch fest verankert in den Arier-köpfen, so kommt es mir vor, natürlich wird das überdeckt durch eine angebliche multikulti Scheintolerität. Fakten zeigen aber was anderes auf, die meisten Arbeitslosen sind in Deutschland Ausländer, auch die mit deutschem Pass. Deswegen will sich ja Merkel jetzt angeblich dafür einsetzen, das "Emigranten" (welch schönes Wort) nicht mehr so diskriminiert werden bei der Arbeitssuche! (Also gibts wohl ein Problem?!)
    PS: Auch im Schulsystem werden noch immer Ausländer diskriminiert und haben weniger Aufstiegschancen (z.B. aufs Gymnasium zu kommen) meistens wird damit Argumentiert, das die Eltern der Kinder, schlecht deutsch können und daher ihre Kinder nicht so unterstützen könnten. (Und noch mehr Ausreden)
    Natürlich wird dabei auch Deutschen eher eine gute Note gegeben als einem Ausländer, der Deutsche soll ja die gute Arbeit bekommen, nicht der daher gezogene Ausländer.......

    - - - Aktualisiert - - -




    Vielleicht ist auch alles nur Wahlbetrug unter dem Schutzschirm der USA. weil die EU Marionetten nach dem Programm der USA springen sollen und das Programm heißt, Amerikanisierung Europas.
    Die Afd darf doch nicht den Euro Stoppen. Vor allem nicht in Deutschland, dem größten Partner der USA oder anderes gesagt, der größten Marionette der USA. Jetzt nach dem Skandal mit Snowden hat man eindeutig gesehen, das Deutschland wirklich alles toleriert, was aus Amerika kommt und schön hörig dabei bleibt.
    Den Euro hat auch nicht wirklich jeder gewollt und er ist gekommen, da hat man auch schon auf Wahlbetrug spekuliert. Meint ihr, wenn sich die USA oder andere Weltmächte was in den Kopf setzen, können sie Bürger Wahlen stoppen???
    Irgend ein Politiker sagte mal, wenn Wahlen wirklich was bewirken würden, hätte man sie längst abgeschafft.

    PS: Und jetzt soll mir keiner mit Verschwörungstheorien kommen. Davon hat man auch geredet, als Computerfreaks behaupteten das Internet wird total-überwacht und jetzt stellte sich raus, es ist sogar schlimmer als befürchtet, sogar große Unternehmen stecken mit der NSA unter einer Decke
    Lol was für ein dummer Beitrag im ersten Teil die Deutschen indirekt generell als Rassisten und Nazis bezeichnen und im zweiten Teil dann indirekt die USA für Wahlbetrug verantwortlich machen und somit auch das Scheitern der AfD an der 5% Hürde?

  2. #842
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    1. 61,8 Milllionen Menschen waren "wahlberechtigt"
    61,8 Milllionen Menschen waren "wahlberechtigt"


    2.<<alle anderen Einwohner (insges. 80,2 Mio) nicht -

    3.komisch, ist aber so>>


    4.17,61 Millionen Wahlberechtigte verweigerten den Gang zur Urne und ca.


    5.25,85 Millionen bevorzugten andere Parteien und Kandidaten.


    6.Das macht 43,46 Millionen aus, die CDU/CSU gewählt haben..


    7.Also: 18,34 Millionen der Wahlberechtigten gaben demnach Merkel und der CDU ihre Stimme - nicht einmal 30 Prozent (29.68 %)


    8.Andersrum gesagt:


    9.70.32 % aller Stimmberechtigten wollten sie

    NICHTals Kanzlerin.
    NICHT als Kanzlerin.



    10.SIE LEBEN !



    Schweiz Magazin - Das Schweizer Nachrichten online Magazin - Bundestagswahl: Mehr als 70 Prozent lehnen Merkel ab
    Alter Schwede! Hast du wirklich eine Wasermelone auf deinem Hals drauf sitzen?

    Irgendwann wirst auch Du erkennen müssen, dass in entwickelten Demokratien Wahlergebnisse zur Kenntnis zu nehemen sind! Bei einem derart deutlichen Ergebnis wie bei dieser Wahl gibts auch nichts hinein zu interpretieren.

    Außerdem hast du auch die Quelle (die an sich schon "speziell" ist) verfälscht wieder gegeben.


    Wenn ich mir das Impressung des "Schweizmagazins" ansehe, dann denke ich mir schon meinen Teil:
    Impressum
    Das Scannen dieser Webseite und der dazugehörigen auf dem Server befindlichen Inhalte zu privatwirtschaftlichen Zwecken ist ohne Genehmigung strengstens untersagt und wird von uns gerichtlich verfolgt. Wir werden auch zukünftig jeden überführten Täter oder Tätergruppe auf Schadensersatz verklagen.


    BoMedia
    9105 Schönengrund
    Postfach Expertz
    Schweiz
    Email: kontakt(at)schweizmagazin.ch
    Aus Sicherheitsgründen verzichten wir ab sofort auf die Nutzung der VS-amerikanischen IP-Telefonie-Software des Unternehmens Microsoft, Skype.


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von RexHum Beitrag anzeigen
    Das Untermensch denken der Deutschen ist noch fest verankert in den Arier-köpfen, so kommt es mir vor, natürlich wird das überdeckt durch eine angebliche multikulti Scheintolerität. Fakten zeigen aber was anderes auf, die meisten Arbeitslosen sind in Deutschland Ausländer, auch die mit deutschem Pass. Deswegen will sich ja Merkel jetzt angeblich dafür einsetzen, das "Emigranten" (welch schönes Wort) nicht mehr so diskriminiert werden bei der Arbeitssuche! (Also gibts wohl ein Problem?!)
    PS: Auch im Schulsystem werden noch immer Ausländer diskriminiert und haben weniger Aufstiegschancen (z.B. aufs Gymnasium zu kommen) meistens wird damit Argumentiert, das die Eltern der Kinder, schlecht deutsch können und daher ihre Kinder nicht so unterstützen könnten. (Und noch mehr Ausreden)
    Natürlich wird dabei auch Deutschen eher eine gute Note gegeben als einem Ausländer, der Deutsche soll ja die gute Arbeit bekommen, nicht der daher gezogene Ausländer.......
    Also wenn, dann wäre es ja wohl "Übermenschen denken". aber das nur so nebenbei.

    Warum immer dieses verdammte Selbstmitleid der "Emigranten" (was für ein beschissenes Wort!)???

    Viele Bereiche des Lebens werden sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten dramatisch verändern. Vieles wird mobiler und internationaler. Die Digitalisierung wird Lebensbereiche erreichen, an die wir noch gar nicht denken. Das Schul- und Ausbildungssystem wird sich dramatisch verändern. Ja sogar der Begriff "Heimat" wird völlig neu definiert werden. Für manche Menschen ist es dies heute schon Realität. Heute ist der Begriff "Jobnomade" negativ besetzt. In wenigen Jahren wird ein großer Teil der mittel- und gut ausgebildeten Menschen ein Projektarbeiter sein und von Unternehmen zu Unternehmen ziehen bzw. von diesen angeworben werden!

    Mit so weinerlichem Kinderkram wie "die Welt ist so ungerecht,... überall werde ich diskriminiert..." wird man sich gar nicht erst aufhalten. Man hat wichtigeres zu tun.

    Und wenn man den fragt, wo seine Heimat ist, dann wird er dir sagen: Dort wo für mich, meine Frau und meine Kinder das beste Umfeld GEBOTEN wird! Das kann heute hier, in 2-3 Jahren aber ganz wo anders sein. Im Focus steht das bestmögliche Umfeld für mich und meine Familie. Ob das nun das Land meiner Geburt (was sowieso zufällig war) ist, oder nicht, ist im Grunde egal...

    Den 2. Absatz will ich gar nicht kommentieren.

  3. #843

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von frank3 Beitrag anzeigen
    Es ist wieder mal echt krass was hier so alles geschrieben wird. 61,8 Mio Wahlberechtigte bei 80,2 Mio Einwohnern. Schon drüber nachgedacht, daß es auch Kinder und sonstige Nicht-Wahlberechtigte im Land gibt??
    !

    Du hast recht. Ich habe die Kinder vergessen. Sind so um die 12Mio oder mehr? oder weniger? Und andere Nicht-Wahlberechtigte. ok.
    Demnach schrumpfen die Zahlen noch weiter nach unten, also war die Wahlbeteiligung noch geringer.

    - - - Aktualisiert - - -



    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Alter Schwede! Hast du wirklich eine Wasermelone auf deinem Hals drauf sitzen?

    Irgendwann wirst auch Du erkennen müssen, dass in entwickelten Demokratien Wahlergebnisse zur Kenntnis zu nehemen sind! Bei einem derart deutlichen Ergebnis wie bei dieser Wahl gibts auch nichts hinein zu interpretieren.

    Außerdem hast du auch die Quelle (die an sich schon "speziell" ist) verfälscht wieder gegeben.

    BoMedia

    .
    Die Wahlergebnisse habe ich zur Kenntnis genommen. Ich interpretiere da nix hinein!
    Ja, ich habe noch die Kinder und die anderen Nicht-Wahlberechtigten vergessen.
    Und , ja, ich habe wirklich eine Wassermelone auf meinem Hals drauf sitzen.
    Du unterhältst dich also wirklich mir einer Wassermelone!

  4. #844
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.100
    Hahahaha

  5. #845
    Avatar von RexHum

    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    809
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Alter Schwede! Hast du wirklich eine Wasermelone auf deinem Hals drauf sitzen?

    Irgendwann wirst auch Du erkennen müssen, dass in entwickelten Demokratien Wahlergebnisse zur Kenntnis zu nehemen sind! Bei einem derart deutlichen Ergebnis wie bei dieser Wahl gibts auch nichts hinein zu interpretieren.

    Außerdem hast du auch die Quelle (die an sich schon "speziell" ist) verfälscht wieder gegeben.


    Wenn ich mir das Impressung des "Schweizmagazins" ansehe, dann denke ich mir schon meinen Teil:
    Impressum
    Das Scannen dieser Webseite und der dazugehörigen auf dem Server befindlichen Inhalte zu privatwirtschaftlichen Zwecken ist ohne Genehmigung strengstens untersagt und wird von uns gerichtlich verfolgt. Wir werden auch zukünftig jeden überführten Täter oder Tätergruppe auf Schadensersatz verklagen.


    BoMedia
    9105 Schönengrund
    Postfach Expertz
    Schweiz
    Email: kontakt(at)schweizmagazin.ch
    Aus Sicherheitsgründen verzichten wir ab sofort auf die Nutzung der VS-amerikanischen IP-Telefonie-Software des Unternehmens Microsoft, Skype.


    - - - Aktualisiert - - -



    Also wenn, dann wäre es ja wohl "Übermenschen denken". aber das nur so nebenbei.

    Warum immer dieses verdammte Selbstmitleid der "Emigranten" (was für ein beschissenes Wort!)???

    Viele Bereiche des Lebens werden sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten dramatisch verändern. Vieles wird mobiler und internationaler. Die Digitalisierung wird Lebensbereiche erreichen, an die wir noch gar nicht denken. Das Schul- und Ausbildungssystem wird sich dramatisch verändern. Ja sogar der Begriff "Heimat" wird völlig neu definiert werden. Für manche Menschen ist es dies heute schon Realität. Heute ist der Begriff "Jobnomade" negativ besetzt. In wenigen Jahren wird ein großer Teil der mittel- und gut ausgebildeten Menschen ein Projektarbeiter sein und von Unternehmen zu Unternehmen ziehen bzw. von diesen angeworben werden!

    Mit so weinerlichem Kinderkram wie "die Welt ist so ungerecht,... überall werde ich diskriminiert..." wird man sich gar nicht erst aufhalten. Man hat wichtigeres zu tun.

    Und wenn man den fragt, wo seine Heimat ist, dann wird er dir sagen: Dort wo für mich, meine Frau und meine Kinder das beste Umfeld GEBOTEN wird! Das kann heute hier, in 2-3 Jahren aber ganz wo anders sein. Im Focus steht das bestmögliche Umfeld für mich und meine Familie. Ob das nun das Land meiner Geburt (was sowieso zufällig war) ist, oder nicht, ist im Grunde egal...

    Den 2. Absatz will ich gar nicht kommentieren.

    Sind es nicht die Deutschen die im Urlaub alles auf Deutsch haben wollen. Alle müssen Deutsch reden, alles muss auf Deutsch geschrieben stehen (Speisekarte etc.) aber von anderen verlangen das sie sich anpassen sollen......... Noch so ein Beweis das sich der Deutsche nicht mit 1945 abgefunden hat. Jetzt versucht er auf dem Wege des Euros die kleinen Eu Staaten platt zu machen. Deutschlands Firmen und die Amerikanischen Profitieren am meisten von der Europäischen Union. Außerdem leben die Deutschen auch überall auf der Welt als Ausländer, das vergessen sie immer gerne. Bsp: Siebenbürgern (Rumänien) Vojvodina (Serbien), Kanda, USA und in vielen, vielen anderen Ländern.
    Der Deutsche ist auch EMIGRANT.
    Die Deutschen werden im Ausland besser behandelt als ER, der hässliche Deutsche ( wie die Briten gerne sagen), die Ausländer im eigenen Land behandelt. Warum darf ein Asylant erst nach 10 Jahren Arbeit suchen in Deutschland?
    Und noch was, die Deutschen sind sehr gut weggekommen damit, was sie mit Hitler der Welt angetan haben, dafür können sie auch gerne was zurück geben.

  6. #846
    Jezersko
    Zitat Zitat von RexHum Beitrag anzeigen
    Sind es nicht die Deutschen die im Urlaub alles auf Deutsch haben wollen. Alle müssen Deutsch reden, alles muss auf Deutsch geschrieben stehen (Speisekarte etc.) aber von anderen verlangen das sie sich anpassen sollen......... Noch so ein Beweis das sich der Deutsche nicht mit 1945 abgefunden hat. Jetzt versucht er auf dem Wege des Euros die kleinen Eu Staaten platt zu machen. Deutschlands Firmen und die Amerikanischen Profitieren am meisten von der Europäischen Union. Außerdem leben die Deutschen auch überall auf der Welt als Ausländer, das vergessen sie immer gerne. Bsp: Siebenbürgern (Rumänien) Vojvodina (Serbien), Kanda, USA und in vielen, vielen anderen Ländern.
    Der Deutsche ist auch EMIGRANT.
    Die Deutschen werden im Ausland besser behandelt als ER, der hässliche Deutsche ( wie die Briten gerne sagen), die Ausländer im eigenen Land behandelt. Warum darf ein Asylant erst nach 10 Jahren Arbeit suchen in Deutschland?
    Und noch was, die Deutschen sind sehr gut weggekommen damit, was sie mit Hitler der Welt angetan haben, dafür können sie auch gerne was zurück geben.
    Du reduzierst das Verhalten von einem Teil der Deutschen auf deren Urlaubsverhalten? Sagt Dir der Begriff "Klischee" etwas? Es ist das gleiche Klischee, wie du "den Deutschen" Arroganz unterstellst. Wann immer ich in Kroatien oder in Montenegro (sehr oft) auf Urlaub war - noch bevor ich den Mund aufmachen konnte, wurde ich von meinen Gastgenern (!) auf deutsch angesprochen. Wenn ich mit einer Gruppe von Kollegen unserer Geschäftspartner in Zagreb oder Ljubljana bei einem Geschäftsessen bin, so werde ich (oft ohne es zu wollen) auf deutsch angesprochen! Touristiker machen das zum Teil aus (ehrlicher) Gastfreundschaft oder einfach aus geschäftsinteresse.

    Stichwort Emigrant: Siehst du den Begriff begativ besetzt? Ich nicht. Es beschreibt einen Status. Nicht mehr und nicht weniger. Und die Nachkommen von Deutschen in Ardeal oder Vojvodina (brauchst nicht erklären - soweit kenne ich schon aus) sind eben in der jetzigen Generation Rumänen oder Serben. Und? Die Herkunft der Vorfahren ist nicht beeinflussbar und spielt in Wirklichkeit auch keine Rolle.

    Wenn du einen deutschen Pass hast, dann freu dich, dass du Teil eines wirtschaftlich erfolgreichen Landes bist. In deinem Profil weht eine deutsche Fahne! Wenn du Bürger eines anderen Landes bist und mit den Zuständen in Deutschland nicht zufrieden bist, dann zieh doch dort hin, wo es IN SUMME für DICH PERSÖNLICH besser ist. Du bist jung - was hält dich zurück?

    Was bringt die ewiggestrige Herumreiterei auf einer Geschichte, die sieben Jahrzehnte zurück liegt? Was hat Hitlerdeutschland dir persönlich oder deinen eltern angetan? Bis in die 80er Jahre wurde halb Europa von Diktatoren bzw. "Quasi-Diktatoren" im Kommunismus regiert. Was ist mit den Millionen Menschen und deren Familien die darunter gelitten haben? Ceausescu, Franco, Honnecker, Hoxha,... alles vergessen (oder nie gelernt)?

    Was siehst du als "noch so einen Beweis, dass sich "der Deutsche" nicht mit 1945 abgefunden hat" Womit sollte er sich den abfinden? Dass sein Land in Schutt und Asche liegt? Die Deutschen dieser Generation haben es wieder aufgebaut - so wie übrigens die Österreicher auch. Was stört dich daran? Was kann "der Deutsche" dafür, dass sich die Balkanländer 20 Jahre nach einem Krieg nicht und nicht wirtschaftlich erfangen. Bosnien, Serbien, Mazedonien, Kosovo - alle ohne Geld von außen wirtschaftlich nicht überlebensfähig! Wie versucht "der Deutsche auf dem Weg des Euros die kleinen EU Staaten "platt" zu machen? Sorry - die Griechische Regierung hat es schon selbst verbockt, wenn du das meinst. Wem nimmt Deutschland was weg? Ist es nicht eher umgekehrt, dass Deutschland (und auch Österreich als Nettozahler) zig Milliarden Euro (wie hoch wäre eigentlich der Betrag in Drachmen?) in diese Länder überweisen, ohne jemals wieder einen Cent davon zu sehen?

    Nee, nee. Solche frustrierte Typen wie dich braucht niemand. Und wenn du meinst, du bist auf der Verliererseite, dann denk einmal ganz genau nach, WO du bessere Chancen hast etwas mehr aus deinem Leben zu machen. Und dann zeigs den häßlichen Deutschen! Komm als Unternehmer zurück und stell ein paar billige Ossis an.

    Bis dahin viel Erfolg.

    PS: Ich bin KEIN Deutscher!

  7. #847
    Avatar von RexHum

    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    809
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Du reduzierst das Verhalten von einem Teil der Deutschen auf deren Urlaubsverhalten? Sagt Dir der Begriff "Klischee" etwas? Es ist das gleiche Klischee, wie du "den Deutschen" Arroganz unterstellst. Wann immer ich in Kroatien oder in Montenegro (sehr oft) auf Urlaub war - noch bevor ich den Mund aufmachen konnte, wurde ich von meinen Gastgenern (!) auf deutsch angesprochen. Wenn ich mit einer Gruppe von Kollegen unserer Geschäftspartner in Zagreb oder Ljubljana bei einem Geschäftsessen bin, so werde ich (oft ohne es zu wollen) auf deutsch angesprochen! Touristiker machen das zum Teil aus (ehrlicher) Gastfreundschaft oder einfach aus geschäftsinteresse.Stichwort Emigrant: Siehst du den Begriff begativ besetzt? Ich nicht. Es beschreibt einen Status. Nicht mehr und nicht weniger. Und die Nachkommen von Deutschen in Ardeal oder Vojvodina (brauchst nicht erklären - soweit kenne ich schon aus) sind eben in der jetzigen Generation Rumänen oder Serben. Und? Die Herkunft der Vorfahren ist nicht beeinflussbar und spielt in Wirklichkeit auch keine Rolle.Wenn du einen deutschen Pass hast, dann freu dich, dass du Teil eines wirtschaftlich erfolgreichen Landes bist. In deinem Profil weht eine deutsche Fahne! Wenn du Bürger eines anderen Landes bist und mit den Zuständen in Deutschland nicht zufrieden bist, dann zieh doch dort hin, wo es IN SUMME für DICH PERSÖNLICH besser ist. Du bist jung - was hält dich zurück?Was bringt die ewiggestrige Herumreiterei auf einer Geschichte, die sieben Jahrzehnte zurück liegt? Was hat Hitlerdeutschland dir persönlich oder deinen eltern angetan? Bis in die 80er Jahre wurde halb Europa von Diktatoren bzw. "Quasi-Diktatoren" im Kommunismus regiert. Was ist mit den Millionen Menschen und deren Familien die darunter gelitten haben? Ceausescu, Franco, Honnecker, Hoxha,... alles vergessen (oder nie gelernt)?Was siehst du als "noch so einen Beweis, dass sich "der Deutsche" nicht mit 1945 abgefunden hat" Womit sollte er sich den abfinden? Dass sein Land in Schutt und Asche liegt? Die Deutschen dieser Generation haben es wieder aufgebaut - so wie übrigens die Österreicher auch. Was stört dich daran? Was kann "der Deutsche" dafür, dass sich die Balkanländer 20 Jahre nach einem Krieg nicht und nicht wirtschaftlich erfangen. Bosnien, Serbien, Mazedonien, Kosovo - alle ohne Geld von außen wirtschaftlich nicht überlebensfähig! Wie versucht "der Deutsche auf dem Weg des Euros die kleinen EU Staaten "platt" zu machen? Sorry - die Griechische Regierung hat es schon selbst verbockt, wenn du das meinst. Wem nimmt Deutschland was weg? Ist es nicht eher umgekehrt, dass Deutschland (und auch Österreich als Nettozahler) zig Milliarden Euro (wie hoch wäre eigentlich der Betrag in Drachmen?) in diese Länder überweisen, ohne jemals wieder einen Cent davon zu sehen?Nee, nee. Solche frustrierte Typen wie dich braucht niemand. Und wenn du meinst, du bist auf der Verliererseite, dann denk einmal ganz genau nach, WO du bessere Chancen hast etwas mehr aus deinem Leben zu machen. Und dann zeigs den häßlichen Deutschen! Komm als Unternehmer zurück und stell ein paar billige Ossis an.Bis dahin viel Erfolg.PS: Ich bin KEIN Deutscher!

    Zu Abschnitt 1.Nein, sie machen sprechen deutsch, weil Sie wissen das Ihr Deutschen zu faul und Arrogant seit eine andere Sprache zu lernen außer Englisch,Spanisch,Latein und Französisch und dann habt ihr gar kein Gefühl für Sprachen, ihr sprecht andere Sprachen so was von beschissen aus, das es zum Lachen ist. Sowie z.B Englisch, dieses:" wis is the Gerrrrrman Borrrrrder. Aber dann verlangen das Ausländer Deutsch Perfekt Sprechen müssen ohne Akzent, hört euch mal selber an.

    Zu Abschnitt 2:Anstatt den Namen Ausländer in Emigrant um zu ändern hätte man sich mal um die wirklichen Probleme zwischen Emigraten und Deutschen kümmern sollen. Wie z.B das immer mehr Deutsche ihre Kinder in Internate stecken, wo keine Ausländer sind. Oder das immer mehr Deutsche aus den Großstätten ziehen, damit sie keinen Kontakt mit Ausländern haben, damit sie kein Türkisch-deutsch Sprechen. Vielleicht sollte man sich um solche Probleme schon im Kindergarten kümmern. Damit es gar nicht erst zu so einer Teilung kommt.

    Zu Abschnitt 3as mit der Wirtschaft haben die Deutschen den Amerikanischen Firmen zu verdanken, die nach dem 2.ten Weltkrieg nach Deutschland gekommen sind, dafür hat man natürlich seine Freiheit verloren und ist immer Arschkriecher der Amis geblieben. Die Amis hätten West-Deutschland ja auch wie die Russen den Osten behandeln können. Also müsst ihr mit Ausländern leben, damit ihr euch daran gewöhnt, nix mit Arier unter sich nur. Das sollte wohl eine Lehre sein, wegen Hitler und so weiter.


    zu Abschnitt 4eutschland hat immer noch keinen Schadensbegleich gezahlt für Griechenland und einige andere Länder. Außerdem versucht Deutschland doch nicht nur seit Bismarck ein großes Weltreich und Weltmacht zu sein.Außerdem sind auch viele Deutsche nicht mehr zufrieden mit Deutschland, wenn man sich so herum hört und fühlen sich zu sehr bevormundet vom Staat.


    zu Abschnitt 5:Größtenteils sind jetzt Deutsche Firmen in den Südeuropäischen Ländern am Verkaufen und expandieren und es werden viele klein Betriebe und Bauernhöfe dadurch zerstört, weil sie nicht gegen diese riesen Konzerne ankommen die, die Preis zerstören. Das war doch von vornherein beim erschaffen der EU geplant und bewusst gemacht. Z.B. darf Kroatien jetzt bestimmte waren nicht mehr Produzieren, oder weniger davon, weil diese Produkte in anderen EU Ländern Produziert werden. Wir müssen jetzt Waren einkaufen, die wir eigentlich reichlich selber machen könnten.Früher haben nur wir aus unserem teil des Adriatischen Meeres fischen dürfen, jetzt darf es die EU auch, das macht sich Italien zu nutzen. Da Italien die größeren und stärken Fischkutter hat, schnappen sie uns die ganzen Fische weg, kleine Länder sind in vielen Bereichen zu den großen EU Ländern nicht Konkurrenz fähig und das ist ungerecht, Wir kriegen auch nicht die Kredite wie die großen EU Staaten um aus dieser immer schlimmer werdenden Miesere zu kommen, diese Probleme die ich jetzt nannte hat nicht nur Kroatien, sondern Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Tschechien schon viel länger...Außerdem gehen Deutsche Firmen z.B auch nach Rumänien und beuten dort die Arbeiter aus. Die Rumänen verdienen von 200-400 Euro im Monat.Nicht nur die Griechen sollten Deutschland rügen, sondern auch die anderen genannten EU Staaten. Eure Firmen Profitieren viel mehr von der EU, als die paar Milliarden die ihr herüber wachsen lasst. Die sich dann eure Banken wieder holen bei uns.Dem Deutschen wird eingeredet er zahlt alles, dass aber viele Deutsche Firmen und Banken im Ausland die große Kasse machen, wird nirgends gesagt, nein man tut so, als wäre Deutschland ja so Spendabel.Außerdem haben viele Deutsche gesagt, das sie (wie man es Ihnen ja von der CDU/CSU (Medien) beigebracht bekommen hat) genug davon haben der Zahlmeister zu sein. Deswegen haben viele die AfD und die Linken gewählt, komisch das sie bei Sendungen, Umfragen und im Internet sogar vor den anderen Parteien lagen, bei der Wahl jedoch nicht?! Viele Deutsche haben auch das Gefühlt von Wahlbetrug, nicht nur ich!Viele sind auch von Merkels Politik enttäuscht und von den Affären mit Guttenberg, Westerwelle etc, etc, außedem der Sache mit der NSA usw.Keiner kann verstehen, das sie dann trotzdem wieder 42 Prozent bekommt. Kann das nur an der fehlenden Konkurrenz liegen? An Steinbrück und seinem Mittelfinger?? Oder sind die 42 Prozent Rentner die nicht mehr bei verstand sind? Kommt nicht nur mir komisch vor.

  8. #848
    Jezersko
    Mann o mann - gegen soviel Minderwertigkeitskomplexe komme ich nicht an. Deine Paranoia ist schon extrem ausgeprägt. Ich habe geschrieben, dass ich KEIN Deutscher bin und brauche Deutschland nicht erklären und nicht verteidigen. Ich habe es nur versucht, weil manche Dinge nicht nur auf DE beschränkt, sonder international (weltweit) Gültigkeit haben.

    Ich schlage vor, du liest einmal ein gutes Buch oder eine gute Zeitung (z.B. Die Zeit) und löst dich ganz dringend von der Anti EU-Propaganda, die anscheinend bei dir auf extrem fruchtbaren Boden gefallen ist, bevor du davon noch ganz zerfressen wirst. Mach dir keine Sorgen um die Weltwirschaft - und schon gar nicht um die Deutschen. Überleg einfach, in welchen Bereichen deines Lebens du persönlich, ganz konkret negativ betroffen bist. Wenn du etwas entdeckst, dann ändere das. Hier in einem Balkanforum herumjammern hift nämlich genau nix!

  9. #849
    Avatar von frank3

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    2.757
    Sag mal RexHum, bekommst Du eigentlich Geld für Deine Texte hier?

  10. #850
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von RexHum Beitrag anzeigen
    Zu Abschnitt 1.Nein, sie machen sprechen deutsch, weil Sie wissen das Ihr Deutschen zu faul und Arrogant seit eine andere Sprache zu lernen außer Englisch,Spanisch,Latein und Französisch und dann habt ihr gar kein Gefühl für Sprachen, ihr sprecht andere Sprachen so was von beschissen aus, das es zum Lachen ist. Sowie z.B Englisch, dieses:" wis is the Gerrrrrman Borrrrrder. Aber dann verlangen das Ausländer Deutsch Perfekt Sprechen müssen ohne Akzent, hört euch mal selber an.

    Zu Abschnitt 2:Anstatt den Namen Ausländer in Emigrant um zu ändern hätte man sich mal um die wirklichen Probleme zwischen Emigraten und Deutschen kümmern sollen. Wie z.B das immer mehr Deutsche ihre Kinder in Internate stecken, wo keine Ausländer sind. Oder das immer mehr Deutsche aus den Großstätten ziehen, damit sie keinen Kontakt mit Ausländern haben, damit sie kein Türkisch-deutsch Sprechen. Vielleicht sollte man sich um solche Probleme schon im Kindergarten kümmern. Damit es gar nicht erst zu so einer Teilung kommt.

    Zu Abschnitt 3as mit der Wirtschaft haben die Deutschen den Amerikanischen Firmen zu verdanken, die nach dem 2.ten Weltkrieg nach Deutschland gekommen sind, dafür hat man natürlich seine Freiheit verloren und ist immer Arschkriecher der Amis geblieben. Die Amis hätten West-Deutschland ja auch wie die Russen den Osten behandeln können. Also müsst ihr mit Ausländern leben, damit ihr euch daran gewöhnt, nix mit Arier unter sich nur. Das sollte wohl eine Lehre sein, wegen Hitler und so weiter.


    zu Abschnitt 4eutschland hat immer noch keinen Schadensbegleich gezahlt für Griechenland und einige andere Länder. Außerdem versucht Deutschland doch nicht nur seit Bismarck ein großes Weltreich und Weltmacht zu sein.Außerdem sind auch viele Deutsche nicht mehr zufrieden mit Deutschland, wenn man sich so herum hört und fühlen sich zu sehr bevormundet vom Staat.


    zu Abschnitt 5:Größtenteils sind jetzt Deutsche Firmen in den Südeuropäischen Ländern am Verkaufen und expandieren und es werden viele klein Betriebe und Bauernhöfe dadurch zerstört, weil sie nicht gegen diese riesen Konzerne ankommen die, die Preis zerstören. Das war doch von vornherein beim erschaffen der EU geplant und bewusst gemacht. Z.B. darf Kroatien jetzt bestimmte waren nicht mehr Produzieren, oder weniger davon, weil diese Produkte in anderen EU Ländern Produziert werden. Wir müssen jetzt Waren einkaufen, die wir eigentlich reichlich selber machen könnten.Früher haben nur wir aus unserem teil des Adriatischen Meeres fischen dürfen, jetzt darf es die EU auch, das macht sich Italien zu nutzen. Da Italien die größeren und stärken Fischkutter hat, schnappen sie uns die ganzen Fische weg, kleine Länder sind in vielen Bereichen zu den großen EU Ländern nicht Konkurrenz fähig und das ist ungerecht, Wir kriegen auch nicht die Kredite wie die großen EU Staaten um aus dieser immer schlimmer werdenden Miesere zu kommen, diese Probleme die ich jetzt nannte hat nicht nur Kroatien, sondern Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Tschechien schon viel länger...Außerdem gehen Deutsche Firmen z.B auch nach Rumänien und beuten dort die Arbeiter aus. Die Rumänen verdienen von 200-400 Euro im Monat.Nicht nur die Griechen sollten Deutschland rügen, sondern auch die anderen genannten EU Staaten. Eure Firmen Profitieren viel mehr von der EU, als die paar Milliarden die ihr herüber wachsen lasst. Die sich dann eure Banken wieder holen bei uns.Dem Deutschen wird eingeredet er zahlt alles, dass aber viele Deutsche Firmen und Banken im Ausland die große Kasse machen, wird nirgends gesagt, nein man tut so, als wäre Deutschland ja so Spendabel.Außerdem haben viele Deutsche gesagt, das sie (wie man es Ihnen ja von der CDU/CSU (Medien) beigebracht bekommen hat) genug davon haben der Zahlmeister zu sein. Deswegen haben viele die AfD und die Linken gewählt, komisch das sie bei Sendungen, Umfragen und im Internet sogar vor den anderen Parteien lagen, bei der Wahl jedoch nicht?! Viele Deutsche haben auch das Gefühlt von Wahlbetrug, nicht nur ich!Viele sind auch von Merkels Politik enttäuscht und von den Affären mit Guttenberg, Westerwelle etc, etc, außedem der Sache mit der NSA usw.Keiner kann verstehen, das sie dann trotzdem wieder 42 Prozent bekommt. Kann das nur an der fehlenden Konkurrenz liegen? An Steinbrück und seinem Mittelfinger?? Oder sind die 42 Prozent Rentner die nicht mehr bei verstand sind? Kommt nicht nur mir komisch vor.
    Das Integration als Thema in Deutschland erst gestern entdeckt wurde ist jedem bekannt, du treibst es aber ein wenig auf die Spitze ^^

    Zu 1: Englisch sollte reichen, statt noch mehr Sprachen zu lernen sollte man etwas nützliches lernen. Ich bin auch der Meinung, dass man sich bemühen sollte die Sprache seines Heimatlandes sehr gut zu sprechen, leichte Akzente sind aber kein Problem.

    Zu 2: Die Deutschen (und verschiedene Ausländer) wollen nicht, dass ihre Kinder in von Migranten dominierten Schulklassen lernen müssen, ich kann das absolut verstehen. Meine Eltern haben entsprechend ihren Möglichkeiten schon im Vorschulalter versucht mir näherzubringen, dass man andere nicht ausschließt (also deutsch spricht) und keine anderen Kinder wegen Andersartigkeit beurteilt. Heute sprechen diese Kinder meistens ihre Landessprache, für mich ein Rückschritt in der Integration. Ich will auch nicht, dass der Unterricht ständig wegen Mentalitätsproblemen stockt.

    Zu 3: Ne, die Firmen gab es schon vorher und die Infrastruktur war gut. Natürlich hat den Deutschen z.B. der Schuldenschnitt damals sehr geholfen, aber das meiste haben die aus eigener Kraft geschafft.

    Zu 4: Ich finde es dreist einen Schadensausgleich zu verlangen, Deutschland wurde ausreichend bestraft. Wenn die Griechen einen Schadesausgleich haben wollten, hätten sie niemals dem Schuldenschnitt zustimmen dürfen. heute nach dem Geld zu schreien grenzt an übler Polemik. Bis zu 16 Monatsgehälter funktionieren halt nicht, daran sind die Deutschen nicht schuld.

    Zu 5: Die Globalisierung gibt es ja nicht erst seit gestern, das Konzept der abgeschotteten Nationalstaaten hat sich ausgelebt. Regionale Nahrungsmittel können immer noch gut funktionieren, wenn man die Qualität sicherstellt - so kaufen Deutsche viel lieber deutsche Erdbeeren, obwohl die Spanischen viel billiger sind, aber die deutschen Erdbeeren haben halt den Ruf von besserem Geschmack und Qualität. So kann das auch für Andere funktionieren. Die Länder die ihre Chancen nutzen werden erfolgreich sein, die Länder mit einem Inseldenken werden abschmieren, mMn zu Recht.

Ähnliche Themen

  1. bundestagswahl: cdu gewinnt
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 23:47
  2. Bundestagswahl 2009
    Von aki im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 413
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 00:30
  3. Bundestagswahl - Linke gewinnt
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 21:20
  4. Bundestagswahl - Erste Hochrechnungen
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 18:08
  5. Bundestagswahl
    Von Stanislav im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 23:55