BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 33 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 328

Burka-Verbot in Belgien?

Erstellt von Lance Uppercut, 31.03.2010, 19:46 Uhr · 327 Antworten · 12.199 Aufrufe

  1. #211
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von terrorzicke Beitrag anzeigen
    Viele tragen doch auch die Burka gerne, weil Allah das ihrer meinung so will. Die Mädchen in Moskau haben sich auch aus Überzeugung in die Luft gejagt. Und viele Heiraten auch freiwillig jemanden, den Sie kaum kennen. Wenn einem Mädchen von klein auf eingeredet wird, was es zu tun hat wieso sollte sie es ablehnen? Die Idee hinter der Verschleierung lehne ich ab und ich möchte nicht, dass so eine Frau z.B. mein Kind unterrichtet. Mir ist es persönlich egal ob die islamische Frau ein Kopftuch trägt oder nicht aber sobald sie ihre Frauenverachtende Ideologie nach außen trägt, hier im Westen, muss sie eben mit Ablehnung rechnen. Ihre Selbtsbestimmung hört da auf, wo sie die Freiheit der anderen verletzt.
    hör auf hier zu verallgemeinern, hier geht es nicht um terrorismus oder zwangsheiraten.

    Eine frau mit kopftuch verletzt die freiheit von niemandem, viel eher sind es leute wie du.

    was für eine frauenverachtende ideologie?

    Und da du gleich mit terrorismus, zwangsheiraten und so müll anfängst erübrigt sich wohl jegliche disskussion mit dir.

  2. #212
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Shan ist es nicht überheblich von dir, eine neue Userin, deren Meinung du nicht teilst als Mädchen zu bezeichnen?
    intressiert mich nicht sonderlich ob ich überheblich wirke oder nicht.

    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Welches Recht wiegt schwerer? Das Recht sich zu kleiden wie man will, oder das Recht für Mädchen welche gezwungen werden soetwas zu tragen?

    Auch wenn nur ein einziges Mädchen deswegen gezwungen wird soetwas zu tragen, gehört es allgemein verboten.
    das ist doch das gleiche recht

    wieso sollte eine muslimin weniger recht haben sich zu kleiden wie sie will als eine westlich orientierte. Wieso setzt du dich dafür ein dass man nicht zum kopftuchtragen gezwungen wird gleichzeitig willst du andere menschen zwingen das kopftuch runterzumachen. Sind westliche frauen in deinen augen was besseres? wieso machst du hier unterschiede? Entweder man respektiert dass jeder sich kleiden darf wie er will, oder man lässt es ganz.

  3. #213
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von terrorzicke Beitrag anzeigen
    Viele tragen doch auch die Burka gerne, weil Allah das ihrer meinung so will. Die Mädchen in Moskau haben sich auch aus Überzeugung in die Luft gejagt. Und viele Heiraten auch freiwillig jemanden, den Sie kaum kennen. Wenn einem Mädchen von klein auf eingeredet wird, was es zu tun hat wieso sollte sie es ablehnen? Die Idee hinter der Verschleierung lehne ich ab und ich möchte nicht, dass so eine Frau z.B. mein Kind unterrichtet. Mir ist es persönlich egal ob die islamische Frau ein Kopftuch trägt oder nicht aber sobald sie ihre Frauenverachtende Ideologie nach außen trägt, hier im Westen, muss sie eben mit Ablehnung rechnen. Ihre Selbtsbestimmung hört da auf, wo sie die Freiheit der anderen verletzt.
    Das geht schoneinmal garnicht.

    Es ist mir jetzt zu mühsam, nocheinmal die ganze Geschichte mit Glaubensfreiheit etc. aufzurollen- abgesehen davon, daß ich vermute, daß du für Argumentationen unzugänglich bist- trotzdem ein paar Punkte.
    Den islam als frauenverachtende Ideologie zu bezeichnen, ist diskriminierend und zeugt von einer besonders ausgeprägten Engstirnigkeit, besonders, wenn du Kopftuch nur in der Argumentationskette Terrorismus-Zwangsheirat-Kopftuch sehen kannst. Alle monotheistischen Religionen kennen Bedeckungsgebote- und die Einhaltung der religiös bedingten Bedeckungsgebote steht im Einklang mit dem Grundgesetz. Die Kopfbedeckung verletzt NICHT die Freiheit der anderen, das tut die von dir für gut und richtig befundene Ablehnung.

  4. #214

    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    11
    Ich glaube ihr habt mich nicht verstanden. Ich argumentiere nicht mit einer Religion, sondern mit der Menschlichkeit. Warum soll das verboten sein z.B. Nakt rumzulaufen? Oder Sich zu verschleiern? Was wäre wenn sich eine Atheistin verschleiern würde, weil sie das für richtig hält? Warum sollen wir FREMDE uns einmischen und ihr das verbieten? Wer sind wir, das wir das Recht dazu haben, andere Menschen in ihr eigenes Leben einzuschränken?
    Darum geht es und nicht um eine religiöse Auseinandersetzung.

  5. #215

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Zitat Zitat von VL45 Beitrag anzeigen
    Ich glaube ihr habt mich nicht verstanden. Ich argumentiere nicht mit einer Religion, sondern mit der Menschlichkeit. Warum soll das verboten sein z.B. Nakt rumzulaufen? Oder Sich zu verschleiern? Was wäre wenn sich eine Atheistin verschleiern würde, weil sie das für richtig hält? Warum sollen wir FREMDE uns einmischen und ihr das verbieten? Wer sind wir, das wir das Recht dazu haben, andere Menschen in ihr eigenes Leben einzuschränken?
    Darum geht es und nicht um eine religiöse Auseinandersetzung.
    In dem Punkt geht es mir auch nicht um Religion. Ich habe schon einmal gemeint, dass ich das genauso komisch finden würde, wenn zehn Leute mit Skimasken durch die Gegend ziehen... Würdest du das okay finden? Ich glaube nicht. Und nackt rumlaufen würde ich genauso bescheuert finden... Allein schon wegen den Kindern auf der Straße (als Beispiel) - wäre es schön, wenn sich kleine Mädchen tausend nackte Männer reinziehen würden? Nein! ...

    Daheim kann man machen was man will, aber in der Öffentlichkeit sollte man sich schon an gewisse Dinge halten.

  6. #216

    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    hör auf hier zu verallgemeinern, hier geht es nicht um terrorismus oder zwangsheiraten.

    Eine frau mit kopftuch verletzt die freiheit von niemandem, viel eher sind es leute wie du.

    was für eine frauenverachtende ideologie?

    Und da du gleich mit terrorismus, zwangsheiraten und so müll anfängst erübrigt sich wohl jegliche disskussion mit dir.
    ist es etwa nicht frauenverachtend, alles "frauliche" zu verstecken? und frauen die dies nicht tun, als leichte mädchen anzusehn ist ja wohl auch nicht ein zeichen von toleranz.

  7. #217

    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das geht schoneinmal garnicht.

    Es ist mir jetzt zu mühsam, nocheinmal die ganze Geschichte mit Glaubensfreiheit etc. aufzurollen- abgesehen davon, daß ich vermute, daß du für Argumentationen unzugänglich bist- trotzdem ein paar Punkte.
    Den islam als frauenverachtende Ideologie zu bezeichnen, ist diskriminierend und zeugt von einer besonders ausgeprägten Engstirnigkeit, besonders, wenn du Kopftuch nur in der Argumentationskette Terrorismus-Zwangsheirat-Kopftuch sehen kannst. Alle monotheistischen Religionen kennen Bedeckungsgebote- und die Einhaltung der religiös bedingten Bedeckungsgebote steht im Einklang mit dem Grundgesetz. Die Kopfbedeckung verletzt NICHT die Freiheit der anderen, das tut die von dir für gut und richtig befundene Ablehnung.
    Ich bezeichne den Islam als frauenverachtende Ideologie, weil ich ihn so sehe. Der Islam behandelt Mann und Frau nicht gleich. Und es sind verbreitet Begleiterscheinungen, dass in muslimisch geprägten Ländern die Frauen weniger Rechte auf Selbstbestimmung haben. Zudem geht es bei dem Kopftuch nicht um eine "Modefrage" sondern um ein Symbol. Wenn auch nur eine Frau, die das Kopftuch tragen muss aufgrund äusseren Drucks, durch ein Verbot in der Öffentlichkeit geholfen wird, dann schätze ich ihre Rechte als höher ein.

  8. #218
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von terrorzicke Beitrag anzeigen
    ist es etwa nicht frauenverachtend, alles "frauliche" zu verstecken? und frauen die dies nicht tun, als leichte mädchen anzusehn ist ja wohl auch nicht ein zeichen von toleranz.
    jeder hat seine eigene grenze was er von seinem körper herzeigen will und was nicht. ich ziehe auch keine tops, kurze röcke etc...an, das macht mich noch lange nicht weniger emanzipiert oder zu einer befürworterin patriarchalischer ideologie. Eine Frau die selber in der lage ist zu entscheiden was sie tragen will und was nicht, das ist emanzipiert, und nicht solche frauen die sich von leuten wie dir drängen lassen sich "emanzipierter"/westlicher anzuziehen.

    ist es nicht frauenverachtend dass mittlerweile bei jeder werbung eine halbnackte frau dargestellt wird, sind die hip-hop videos mit ihren sexistischen texten nicht frauenverachtend?, pornographie ist nicht frauenverachtend?

  9. #219

    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Das geht schoneinmal garnicht.

    Es ist mir jetzt zu mühsam, nocheinmal die ganze Geschichte mit Glaubensfreiheit etc. aufzurollen- abgesehen davon, daß ich vermute, daß du für Argumentationen unzugänglich bist- trotzdem ein paar Punkte.
    Den islam als frauenverachtende Ideologie zu bezeichnen, ist diskriminierend und zeugt von einer besonders ausgeprägten Engstirnigkeit, besonders, wenn du Kopftuch nur in der Argumentationskette Terrorismus-Zwangsheirat-Kopftuch sehen kannst. Alle monotheistischen Religionen kennen Bedeckungsgebote- und die Einhaltung der religiös bedingten Bedeckungsgebote steht im Einklang mit dem Grundgesetz. Die Kopfbedeckung verletzt NICHT die Freiheit der anderen, das tut die von dir für gut und richtig befundene Ablehnung.
    Im Grundgesetz steht auch, dass Mann und Frau gleiche rechte haben. Die Kirche stellt es den Gläubigen frei ein Kopftuch zu tragen( mal abgesehn davon, dass der Grund weshalb eine Frau in der Kirche eins tragen soll ein völlig anderer ist). Kannst du behaupten, dass jede Frau hier in Deutschland das Kopftuch freiwillig trägt ohne den druck der muslimischen Gesellschaft? Das Kopftuch in öffentlichen Einrichtungen, als Symbol der Frauenvera chtung zu verbieten, geht mit dem GG konform, denn noch immer ist die Menschenwürde an erster Stelle.

  10. #220

    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    122
    jeder hat seine eigene grenze was er von seinem körper herzeigen will und was nicht.
    Nein, einer Muslimin ist genau vorgeschrieben, was sie zeigen darf.

    ich ziehe auch keine tops, kurze röcke etc...an, das macht mich noch lange nicht weniger emanzipiert oder zu einer befürworterin patriarchalischer ideologie.
    Es ist mir persönlich egal was du trägst, aber egal was du trägst, du tust es weil du es möchtest und versteckst doch nicht dein Geschlecht.

    Eine Frau die selber in der lage ist zu entscheiden was sie tragen will und was nicht, das ist emanzipiert, und nicht solche frauen die sich von leuten wie dir drängen lassen sich "emanzipierter"/westlicher anzuziehen.
    Ich zwinge keine Frau sich "westlich" zu kleiden. Aber eine Lehrerin, beispielsweise hat kein Kopftuch zu tragen, und damit meinem Kind zu suggerieren, Frauen müssten ihr Frau sein verstecken.

    ist es nicht frauenverachtend dass mittlerweile bei jeder werbung eine halbnackte frau dargestellt wird, sind die hip-hop videos mit ihren sexistischen texten nicht frauenverachtend?, pornographie ist nicht frauenverachtend?
    Sind Hip-Hop Videos und die Werbung teil ein Religion? Natürlich ist es Frauenveachtend Frauen auf ihren Körper und ihre Sexualität zu reduzieren. Aber Frauen vorzuschreiben, sie müssten ihre "Reize" verstecken, da sie sonst als leichte Mädchen anzusehn sind ist es genauso.

Ähnliche Themen

  1. Burka-Verbot in Deutschland? Was meint Ihr?
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 319
    Letzter Beitrag: 04.04.2015, 23:01
  2. Burka-Verbot in Belgien in Kraft
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 17:22
  3. Belgien will Burka verbieten
    Von Ego im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 02:08
  4. Frankreich beschließt Burka-Verbot
    Von Pucko im Forum Politik
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 13:15
  5. Frankreich hat Burka Verbot beschlossen
    Von ALB-EAGLE im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 14:18