BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Burschenschafter-Ball: FPÖ zeigt Gegner an

Erstellt von Vukovarac, 27.01.2012, 14:50 Uhr · 57 Antworten · 5.153 Aufrufe

  1. #21
    Burgas
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...würde einem burschenschafter-verein nie beitreten, aber menschlich seid ihr einfach um welten besser als der linke haufen der euch hasst .....haters gonna hate......
    mhm...merkwürdig das es nur wenige leute so sehen....

  2. #22
    Yunan
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Aha, das wusste ich ja noch gar nicht. Woher weißt du das denn? Bist du Burschenschafter? Wohnst du in Deutschland? Also ich ja schon...

    Ich wurde übrigens nie verkloppt, dass passiert auch nur selten und dann auch nur in den Studentenstädten, die ganz links stehen.

    Burschenschaften SIND übrigens Verbindungen, nur eben eine spezielle Art. Gemischte Verbindungen sind recht selten und davon sind auch nur ein paar "Burschenschaften", die allerdings kaum Beachtung finden bzw. nicht anerkannt werden.

    Und die Bereitschaft in Burschenschaften einzutreten schwankt je nach Zeitgeist, die 80er waren eine gute Zeit, die 68er eben nicht. Da deutsche Studenten heute Ehre und Vaterland einfach "uncool" finden gibt es eben weniger Zulauf, aber das kann sich auch wieder ändern.

    Krypto Faschisten? Alle x Tausend ? Na, wenn du das sagst...
    Sicher, ich lebe in Marburg. Sollte insbesondere dir als angeblicher Burschi ein Begriff sein.
    Hier gibts Kneipen und Bars, in denen man fünf Bier für jede Studentenmütze und zehn für ein Burschenband bekommt.
    In Marburg schämen sich die Burschen fast schon dafür, Burschen zu sein.

    Mag sein, dass die formelle Bezeichnung für eine Burschenschaft auch "Verbindung" ist. Es ist aber ein gewaltiger Unterschied, ob man als Burschenschaft oder als Verbindung auftritt. In Zeiten, in denen Burschis vor dem Ende stehen weil es noch nie so wenige Mitglieder gab, ist sowas wohl auch nötig.

    Eure verkorkste Definition von "Ehre" und "Vaterland" hat nichts mit meiner Definition zu tun. Mit Rumsauferei und dämlichen Schwertkämpfen rettet ihr nicht wirklich das "Vaterland". Und wenn ich noch dazu bedenke, dass man euch braungebrannte Sunny-Boys immer öfter gemeinsam mit Neonazis sichtet(wie beispielsweise in Coburg), dann glaube ich viel eher, dass eure Definition von "Ehre" der "Blut und Ehre"-Definition schon sehr nahe kommt.
    Daher "Kryptofaschisten".

  3. #23
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Wir sind ein eigenständiger Verein, niemand schriebt uns etwas vor. Wenn wir Schwule nicht aufnehmen wollen, dann machen wir das nicht. So einfach kann es manchmal sein.
    Habt ihr nicht am CSD einen eigenen Wagen gehabt?
    Ich glaube doch!

    gruß
    Hassist

  4. #24
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass Ehre und Vaterland NOCH uncooler werden
    Nichts gegen Ehre und Vaterland, sind ja eigentlich positive Werte. Die eigentliche Tragödie ist, daß diese Begriffe derart vergewaltigt, pervertiert und sinnentstellt werden von solchen Möchtegern-Edelleuten und Pseudointellektuellen. Aber was soll man tun? Das Grundgesetz garantiert jedem das uneingeschränkte Recht auf totalen geistigen Dünnpfiff.

  5. #25
    Esseker
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Wir sind ein eigenständiger Verein, niemand schriebt uns etwas vor. Wenn wir Schwule nicht aufnehmen wollen, dann machen wir das nicht. So einfach kann es manchmal sein.

    WhiteJim:
    Nein.
    Das wäre aber laut Gesetz Diskrimminierung aufgrund von Homosexualität, was nicht erlaubt ist unter diesem Vorwand Aber das die Burschenschafter ja gerne die Verfassung ändern wollen im Sinne von Holocaust-Verboten etc ist ja bekannt

  6. #26

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Sicher, ich lebe in Marburg. Sollte insbesondere dir als angeblicher Burschi ein Begriff sein.
    Hier gibts Kneipen und Bars, in denen man fünf Bier für jede Studentenmütze und zehn für ein Burschenband bekommt.
    Marburg? Super Beispiel, wie wäre es noch mit Göttingen. In Marburg gibt es gleich 5 Burschenschaften, KEINE in der Burschenschaftlichen Gemeinschaft. Sind also sowieso alles liberal eingestellte, aber das interessiert die Antifa natürlich nicht.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    In Marburg schämen sich die Burschen fast schon dafür, Burschen zu sein.
    Naja, für einige der Bünde kann man sich schon schämen. Ich tue das für meine Burschenschaft aber nicht.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass die formelle Bezeichnung für eine Burschenschaft auch "Verbindung" ist. Es ist aber ein gewaltiger Unterschied, ob man als Burschenschaft oder als Verbindung auftritt. In Zeiten, in denen Burschis vor dem Ende stehen weil es noch nie so wenige Mitglieder gab, ist sowas wohl auch nötig.
    Burschenschaften treten aber nicht als einfache Verbindung auf. Nachwuchsprobleme gibt es eigentlich auch nicht, es kommen nur weniger als früher.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Eure verkorkste Definition von "Ehre" und "Vaterland" hat nichts mit meiner Definition zu tun. Mit Rumsauferei und dämlichen Schwertkämpfen rettet ihr nicht wirklich das "Vaterland". Und wenn ich noch dazu bedenke, dass man euch braungebrannte Sunny-Boys immer öfter gemeinsam mit Neonazis sichtet(wie beispielsweise in Coburg), dann glaube ich viel eher, dass eure Definition von "Ehre" der "Blut und Ehre"-Definition schon sehr nahe kommt.
    Daher "Kryptofaschisten".
    Ja, alle Burschenschafter saufen und sind Neonazis. Haste gut erkannt. Und alle Tankstellen sind gleich teuer (heißen ja alle gleich) und alle Christen sind pädophil und stehen auf Jungs. So einfach ist die Welt.

    Esseker:
    Das Leugnen des Holocausts ist laut Verfassung erlaubt, Gesetze verbieten es. Und wenn wir jetzt zwecks Antidiskriminierungsgesetzen Schwule aufnehmen müssen, dann kümmere dich doch dannach über die erschreckend wenigen Männer, die in der Frauennationalmannschaft spielen! Das ist diskriminierend!

    Hast du eigentlich Transen als Freunde? Nicht? Dann leg dir mal besser welche zu!

  7. #27
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Esseker:
    Das Leugnen des Holocausts ist laut Verfassung erlaubt, Gesetze verbieten es.
    aha ...
    Am 13. April 1994 entschied das deutsche Bundesverfassungsgericht, dass das Leugnen des Holocausts nicht unter das Grundrecht der Meinungsfreiheit nach Artikel 5, Absatz 1 Grundgesetz falle (Az. 1 BvR 23/94, veröffentlicht in BVerfGE 90, 241). Dabei handele es sich vielmehr

    um eine Tatsachenbehauptung, die nach ungezählten Augenzeugenberichten und Dokumenten, den Feststellungen der Gerichte in zahlreichen Strafverfahren und den Erkenntnissen der Geschichtswissenschaft erwiesen unwahr ist. Für sich genommen genießt eine Behauptung dieses Inhalts daher nicht den Schutz der Meinungsfreiheit.
    Dass es möglicherweise Juristen und Gurken wie dich gibt die damit nicht klarkommen ändert nichts daran

    Und wenn wir jetzt zwecks Antidiskriminierungsgesetzen Schwule aufnehmen müssen, dann kümmere dich doch dannach über die erschreckend wenigen Männer, die in der Frauennationalmannschaft spielen! Das ist diskriminierend!
    Was für ein bescheuertes Beispiel, genau so könnte man verlangen, dass Männer in Frauentoiletten gehen dürfen weil es sonst Diskriminierung wäre

    Hast du eigentlich Transen als Freunde? Nicht? Dann leg dir mal besser welche zu!
    ich hab schon Seitenstechen

  8. #28
    Esseker
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Esseker:
    Das Leugnen des Holocausts ist laut Verfassung erlaubt, Gesetze verbieten es.
    Dann halt Gesetzesbrecher

    Und wenn wir jetzt zwecks Antidiskriminierungsgesetzen Schwule aufnehmen müssen, dann kümmere dich doch dannach über die erschreckend wenigen Männer, die in der Frauennationalmannschaft spielen! Das ist diskriminierend!
    Da besteht keinerlei Zusammenhang tut mir leid.

    Hast du eigentlich Transen als Freunde? Nicht? Dann leg dir mal besser welche zu!
    Die gute alte Cosmos hab ich als Freund/in. Aber naja, lang nicht mehr gesehen.

  9. #29

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    WhiteJim:
    Ich studiere Jura, der Fall ist komplexer als du gerne hättest. Leugnen von Tatsachen ist tatsächlich nicht vom Schutzbereich der Meinungsfreiheit erfasst, aber wenn du jetzt sagst, dass der Himmel pink ist, passiert trotzdem nichts.

    Ist ja auch egal, darum geht es in Burschenschaften nicht.

    Ach ja, das mit den Gendertoiletten wird bereits von den jungen Grünen gefordert, also ist das gar nicht so weit hergeholt.

    Fakt ist: Niemand kann uns zwingen Schwule auf zu nehmen, weder Forennutzer hier noch irgendwelche Parteien.

    Spielt aber eigentlich auch keine Rolle. Ich hab es noch nie erlebt, dass jemand an unsere Tür geklopft hat und sagte: " Hallo, ich bin schwul. Ich möchte deutscher Burschenschafter bei euch werden."

    Vielleicht wollen Schwule einfach keine Burschenschafter werden?

    Ach ja, mir steht das sowieso nicht zu für alle Burschenschaften zu sprechen, nur für meine. Gibt sicher auch liberale, deren Regeln anders sind.

  10. #30
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    WhiteJim:
    Ich studiere Jura, der Fall ist komplexer als du gerne hättest. Leugnen von Tatsachen ist tatsächlich nicht vom Schutzbereich der Meinungsfreiheit erfasst, aber wenn du jetzt sagst, dass der Himmel pink ist, passiert trotzdem nichts.
    spielt keine Rolle, das Bundesverfassungsgericht hat sich explizit auf die Holocaustleugnung bezogen, direkter und klarer gehts wohl nicht

    Natürlich klopft keiner an und sagt "ich bin schwul", das tun Homosexuelle nirgendwo weil es nur zu Problemen führen würde. Und ja, ich bin ganz sicher, dass auch in euren Reihen einige sind :

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dragon Ball Z (2013 movie)
    Von demokrit im Forum Anime
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 19:22
  2. Künstler am Ball
    Von Cobra im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 17:45
  3. Serbischer WM Ball mit kroatischem Wappen
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 14:43
  4. Niki Pilic wieder am Ball
    Von Grasdackel im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 18:23
  5. wahnsinn,was der junge mit dem ball kann
    Von Südslawe im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 19:59