BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 17 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 165

[CH] Kiffen soll erlaubt werden

Erstellt von KraljEvo, 08.11.2008, 21:07 Uhr · 164 Antworten · 7.699 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Ich seh einfach keinen guten Grund, es zu legalisieren.
    Wer kiffen will, wird da ohnehin sehr leicht rankommen.
    Es ist einfach wahr, dass recht viele Leute drauf hängenbleiben und nicht mehr auf ihr Leben klarkommen. Kenne jemanden, der hat gekifft in Verbindung mit Psychopharmaka und am Tag 14 Stunden geschlafen und die restlichen 10 Stunden verpennt durch die Gegend gedackelt.
    Aber man braucht nich mal Medikamente in Verbindung mit Gras zu nehmen. Wer jeden Tag kifft, dem wird das angesehen, vor allem an der Art und Weise, wie er sein Leben führt. Wer gelegentlich mal auf Parties kiffen will, meine Güte, kein Thema, aber wie gesagt, da kommt man auch ohne Legalisierung recht einfach dran.
    ein paar gründe...

    1. der dealer um die ecke schert sich n dreck darum, ob er sein zeugs nem 14-jährigen oder nem 18-jährigen verkauft. der vom staat kontrollierte coffeeshop interessiert das jedoch sehr. eine legalisierung wäre demnach sehr pro jugendschutz. der staatlich kontrollierte hanfhändler wird sein zeugs auch niemals mit bleipulver oder irgendwelchem anderen ungesunden scheiss besprühen, damit es schwerer wird und teurer verkauft werden kann.

    2. die bullen würden sich angesichts der ca. 150'000 kiffer in der schweiz freuen, wenn sie diese harmlosen "verbrecher", die sich des kiffens oder des besitzes kleiner mengen cannabis schuldig machen in zukunft ignorieren können um sich auf grössere verbrechen zu konzentrieren. der aufwand, nen kiffer zu fangen ist viel zu gross und bei der heutigen gesetzeslage absolut unsinnig (da es so viele kiffer in der schweiz gibt und die maximale strafe für kleinen grasbesitz von bis zu 12g nur bei 150CHF liegt, sprich es durch die busse keinen lerneffekt gibt, ist der administrative aufwand durch polizei und richter viel zu hoch. die bullen möchten sich lieber wieder auf grosse fänge konzentrieren können anstatt pro tag zig unbedeutende kleine kiffer hochnehmen zu müssen. der schweizer polizeiverband ist darum auch pro hanflegalisierung.

    3. zusätzlich zum zweiten punkt kommt noch hinzu, dass man einen teil der kosten, die man heute sinnlos für die kifferjagd verbraucht, in die prävention und aufklärung stecken kann. und das wird nicht ein kleiner betrag sein. bei nem legalen status könnte man zudem das ganze auch endlich ohne doppelmoral angehen (das merken die kids nämlich und nehmens nicht ernst, bzw. nicht ernst genug).

    4. die lustigen beispiele vom abgestürzten kiffer könnt ihr euch sparen. das mag vielleicht in deutschland stimmen aber hier in der schweiz kiffen viel zu viele leute, als dass es nur die verpeilten kinder vom bahnhof zoo sein können. im meinem kollegenkreis gibts alles nur leute, die jobs mit höhrerem anforderungsprofil ausüben, bezeichnenderweise auch leute, die in der psychiatrie arbeiten und opfer des graskonsums aus erster hand beurteilen können. davon kiffen so einige seit jahren und kommen noch immer bestens mit job und privatleben klar. nen abgestürzten kiffer, der nun in der psychiatrie dauergast ist, kenne ich jedoch nur einen. und dieser war schwer vorbelastet und kommt aus aus beschissenen familiären verhältnissen. diese beispiele nur mal so als kleiner gegentrend zu eurem allg. geltenden bild vom "kiffer".

    5. gerade weil es noch illegal ist, fällt es sehr vielen leuten sehr schwer, locker darüber zu diskutieren ("es ist illegal und darum schlecht, basta", wurde hier drin auch schon zig mal gesagt), was überhaupt nichts bringt und weder für die repression noch die prävention förderlich ist.

  2. #112
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    ich hoffe das eine mehrheit für die hanfinitiative stimmt.es ist viel besser und sicherer wenn man das gras in einem coffeshop kauft als es irgendwo auf der strasse zu kaufen wo man nicht weiss was für einen thc gehalt die ware hat und ob überhaupt nur thc drin ist.

  3. #113
    Avatar von SlavicWolf

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    456
    Zitat Zitat von lulios Beitrag anzeigen
    ich hoffe das eine mehrheit für die hanfinitiative stimmt.es ist viel besser und sicherer wenn man das gras in einem coffeshop kauft als es irgendwo auf der strasse zu kaufen wo man nicht weiss was für einen thc gehalt die ware hat und ob überhaupt nur thc drin ist.
    So dumm sind Kiffer in der Schweiz nicht, die kaufen schon bei Leuten welche sie kennen Wird es legalisiert dann auch nur zu einem gewissen THC (Terra Hydra Cannabinol) gehalt. Das Gras wird ebenfalls teurer werden! Aber klar, viele werden dann selber anpflanzen, ich persöhnlich kiffe nicht, als Jugendlicher habe ich es paar mal versucht, wie halt üblich, aber von mir aus gesehen würde sich nicht viel ändern. Mir ist es egal. Eine Legalisierung würde sich weder positiv, noch negativ für mich auswirken. Jeder solls selber wissen. Jedoch muss ich sagen ist Cannabis noch sehr harmlos im Gegensatz zu Speed, LSD, XTC, MDMA und dem restlichen Zeugs da.

  4. #114
    Avatar von lulios

    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von SlavicWolf Beitrag anzeigen
    So dumm sind Kiffer in der Schweiz nicht, die kaufen schon bei Leuten welche sie kennen Wird es legalisiert dann auch nur zu einem gewissen THC (Terra Hydra Cannabinol) gehalt. Das Gras wird ebenfalls teurer werden! Aber klar, viele werden dann selber anpflanzen, ich persöhnlich kiffe nicht, als Jugendlicher habe ich es paar mal versucht, wie halt üblich, aber von mir aus gesehen würde sich nicht viel ändern. Mir ist es egal. Eine Legalisierung würde sich weder positiv, noch negativ für mich auswirken. Jeder solls selber wissen. Jedoch muss ich sagen ist Cannabis noch sehr harmlos im Gegensatz zu Speed, LSD, XTC, MDMA und dem restlichen Zeugs da.
    ich kiffe auch nicht mehr habe aber mal ca 1 jahr lang gekifft und diese initiative ist eindeutig gut.auch wenn du das bei bekannten kaufst kanst du nie sicher sein was für einen thc-gehalt das gras hat.wenn es zu stark ist und einer nicht so daran gewöhnt ist dann ist die chance höher das einer für immer durchdreht oder sein gehirn irreversibel schädigt.den thc gehalt zu wissen ist sehr wichtig.

    die gesetze in der schweiz wegen gras sind sowieso ziemlich komisch vor paar jahren als ich noch gekifft habe gab es in thun legale hanfläden mit verschiedenen sorten da habe ich oft gras gekauft und auf einmal wurden diese einfach geschlossen.

  5. #115

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Der Thc-Gehalt allein macht nicht alles aus. Die Mischung machts. Ausserdem kann man sich nie sicher sein ob es gestreckt ist oder nicht. Die meisten Kiffer sind sowieso zu jung um was zu merken. Das mit der Überteuerung stimmt zwar ABER dann hat sowieso jeder das Recht sich ein paar Pflanzen zu halten. Das gibt genug Gras um ein paar Jahre lang dran zu rauchen. Ich hoffe ihr Schweizer wahlberechtigten geht abstimmen.

  6. #116
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    ein paar gründe...

    1. der dealer um die ecke schert sich n dreck darum, ob er sein zeugs nem 14-jährigen oder nem 18-jährigen verkauft. der vom staat kontrollierte coffeeshop interessiert das jedoch sehr. eine legalisierung wäre demnach sehr pro jugendschutz. der staatlich kontrollierte hanfhändler wird sein zeugs auch niemals mit bleipulver oder irgendwelchem anderen ungesunden scheiss besprühen, damit es schwerer wird und teurer verkauft werden kann. .
    Der beste Jugendschutz wäre immernoch gar keine Drogen....

  7. #117

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    och troy, allwissender und verkappter drogenspezialist... ist mir schon klar, dass die ganzen kiffer aus deinem ich-lauf-nur-schwarz-rum-und-höre-böse-musik-freundeskreis alle schwer depressiv und abgestürzt sind. die sind aber nicht massgebend. jemandem, der eh labil ist, muss dringend durch mehr präventation vor sowas abgeraten werden und um sinnvolle aufklärung zu betreiben, sollte es auch legal sein.
    Du redest doch nicht von Satanisten wie Troy?

  8. #118

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von Bijeljina93 Beitrag anzeigen
    Der beste Jugendschutz wäre immernoch gar keine Drogen....
    Dieses Gesetz gibt es ja. Und wer hält sich dran? Genau Niemand der was rauchen will. Wers will tut es auch.

  9. #119
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Dieses Gesetz gibt es ja. Und wer hält sich dran? Genau Niemand der was rauchen will. Wers will tut es auch.
    Nur werden mittlerweile viele dabei erwischt und bestraft.

  10. #120

    Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    2.087
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Dass keine Opas ein JA geben ist mir klar. In der Schweiz gibts etwa eine halbe Million Kiffer. 100000 Wahlberechtigte werden sich da schon finden. Dann noch ein paar gebildete Leute. Das wird schon hinhauen.

    Warum eigentlich, läuft dann dein geschäft besser?

Ähnliche Themen

  1. Was soll aus Kosov@ werden?
    Von Schiptar im Forum Kosovo
    Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 11:20
  2. Soll BiH getrennt werden?
    Von Cobra im Forum Politik
    Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 03:07
  3. wer soll neuer admin werden?
    Von Mandzuking im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 19:02