BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

China warnt vor sanktionen Gegen Russland

Erstellt von El Mero Mero, 16.03.2014, 03:18 Uhr · 3 Antworten · 681 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875

    China warnt vor sanktionen Gegen Russland

    Der chinesische Botschafter in Berlin hat den Westen vor Sanktionen gegen Russland gewarnt und gesagt, solche Massnahmen würden zu einer gefährlichen Kettenreaktion führen, die schwer zu kontrollieren wäre. Botschafter Shi Mingde äusserte damit die deutlichste Warnung die man bisher von einem offiziellen Vertreter Pekings gehört hat. Er sagte: "Wir sehen keinen Grund für Sanktionen. Sanktionen könnten zu Gegenmassnahmen führen und das würde eine Spirale auslösen mit unvorhergesehenen Konsequenzen. Das wollen wir nicht."



    Merkel hat für Montag scharfe Sanktionen der EU angekündigt, sollte Moskau bis dahin nicht einlenken und den Vorschlag der "Kontakt- gruppe" akzeptieren, um die Krise diplomatisch zu lösen. Am Montag soll bei einem Treffen der EU-Aussenminister die Sanktionen beschlossen werden. Merkel hat bei ihrer Rede vor der Bundestagfraktion der CDU am vergangenen Mittwoch behauptet, Russland würde eine "Annexion" der Krim betreiben. Dabei widerspricht ihr das eigene Auswärtige Amt, denn die wies diese Behauptung zurück. "Eine Annektierung steht zu befürchten. Sie ist aber noch nicht geschehen. Das behauptet ja auch keiner", erklärte Aussenamtssprecher Martin Schäfer.

    Genau, Merkel behauptet etwas was noch gar nicht geschehen ist. Auch wenn die Bevölkerung der Krim am Sonntag sich für einen Anschluss an die Russische Föderation entscheidet, heisst das nicht, Moskau wird die Krim automatisch aufnehmen. Darüber muss die Duma erst eine parlamentarische Debatte führen und die Mehrheit der Abgeordneten dann zustimmen. Ausserdem, von einer Annexion kann sowieso keine Rede sein, denn bei einem Ja ist es die Mehrheitsentscheidung der Bevölkerung der Krim und somit ein gewollter Beitritt und kein erzwungener.

    Dazu kommt noch, Merkel verurteilt das Referendum als illegal und verlangt die Absage dieser Volksabstimmung. Was mischt sich die Bundesregierung überhaupt in die inneren Angelegenheiten der Ukraine und speziell der Krim ein? Das geht sie einen feuchten Dreck an, genau wie umgekehrt den Ukrainern die deutsche Innenpolitik nichts angeht. Sie hat doch den Bürgern der Krim nichts zu befehlen und ihnen ein Referendum zu verbieten. Eine Unverschämtheit. Merkel meint, sie ist die Chefin von Osteuropa, verdreht die Tatsachen und lügt wie üblich.

    Welche juristischen Argumente hat den Obama oder Merkel vorgetragen, um ihre Aussage zu untermauern, die Unabhängigkeitserklärung der Krim und auch das Referendum dort wären illegal? Das sind doch nur unbewiesene Behauptungen ohne rechtlicher Substanz. Im Gegenteil, der Internationale Gerichtshof hat in einem Rechtsgutachten bestätigt: "Das internationale Recht kennt kein Verbot von Unabhängigkeits- erklärungen" und die UN-Charta erlaubt auch eine Sezession. Ausserdem kann ein Referendum grundsätzlich nicht illegal sein, weil alle Macht vom Volk ausgeht und eine Mehrheitsentscheidung gilt. Das nennt man Demokratie!

    Wenn Heuchelei und Doppelmoral eine olympische Disziplin wären, würden die westliche Staatsführer alle Medaillien gewinnen.

    Der stellvertretende russische Wirtschaftsminister, Alexei Likhachev, reagierte auf die Drohungen der USA und der EU mit dem Versprechen, es wird dann "symmetrische" Sanktionen seitens Moskau als Retourkutsche geben. Deshalb rief Botschafter Shi zur Geduld auf und sagte, die Tür für Verhandlungen sollten auch nach dem Referendum vom Sonntag offen bleiben. "Wir sehen immer noch eine Chance, um eine Eskalation zu vermeiden. Die Tür für Gespräche ist immer noch offen. Wir sollten diese Möglichkeit nutzen, auch nach dem Referendum," sagte Shi.

    Wie ich bereits in anderen Artikeln ausgeführt habe, werden die Sanktionen Deutschland am meisten treffen und erheblich schaden. Deutschland hat viel zu verlieren, sollte es zu einer Spirale von Wirtschaftssanktionen kommen. 6'200 deutsche Unternehmen treiben Handel mit Russland und/oder haben dort investiert. Das bilaterale Handelsvolumen liegt bei über 76 Milliarden Euro, Exporten in Höhe von 36 Milliarden Euro stehen Importe von 40,4 Milliarden Euro gegenüber. 20 Milliarden Euro haben deutsche Firmen dort investiert. Russland steht auf Platz elf der deutschen Handelspartner. Vom Energieträger Gas das zu 40 Prozent aus Russland kommt gar nicht zu reden.

    Gibt es niemand der Merkel endlich die rote Karte zeigt, wegen ihrem irrationalen Hass gegen Russland? Rational sind ihre Drohungen nicht zu erklären. Ausserdem, wie kann die Bundesregierung den gewaltsamen Putsch in Kiew als "demokratischen Wandel" hinstellen und dann auch noch ein Regime anerkennen, dessen Mitglieder grösstenteils aus Nazis besteht? Ausgerechnet Deutschland mit seiner Vergangenheit unterstützt ein faschistisches Regime? Dafür will sie die deutsche Wirtschaft opfern, gewaltige Einbussen in Kauf nehmen und sich mit Russland anlegen? Hat Merkel sie noch alle?

    Wie wir aus der Aussage des chinesischen Botschafter entnehmen können, steht Peking auf der Seite Russlands. Das heisst, von da droht auch noch Gefahr für die deutsche Wirtschaft, sollte China aus Solidarität sich ebenfalls für Gegenmassnahmen entscheiden. Das könnte wirklich wie Shi sagte zu einer gefährlichen Kettenreaktion führen. Merkel und Co sollten ihre Drohungen sofort zurücknehmen, denn der Schuss kann gewaltig nach hinten losgehen. Die USA und die EU sind beide finanziell bankrott, können sich einen Rückgang der Wirtschaft überhaupt nicht leisten. Das wird aber die Konsequenz sein, wenn Sanktionen gegen Russland verhängt werden.

    Denken wir daran, China hat US-Schuldscheine im Wert von 1,3 Billionen Dollar und ist Amerikas grösster Kreditgeber. Dann besitzt China fast 3,8 Billionen Dollar an Devisenreserven, macht insgesamt 5,1 Billionen oder 5'100 Milliarden. Peking muss nur andeuten (es nicht einmal tun), sie werfen das ganze Zeug auf den Markt und der Dollar ist Geschichte. Das kommt davon wenn man eine gigantische Verschuldung betreibt und völlig über die Verhältnisse lebt, wie Washington es schon lange macht.

    The United Aids of America, ein Gigant auf tönernen Füssen.

    Die Fed kann wohl mit endlosen Gelddrucken die Schuldscheine der USA aufkaufen, aber sie kann keine Devisen und kein Gold drucken. Wenn der Abverkauf des Dollars gegen andere Währungen stattfindet, dann ist die Fed machtlos. Der Dollar ist ja bereits auf 72 Eurocents gefallen und steht unter Druck.

    Mao Zedong sagte mal: "Der Imperialismus und alle Reaktionäre haben eine Doppelnatur: sie sind wirkliche Tiger und zugleich Papiertiger. Einerseits sind sie echte Tiger, die Menschen fressen, Millionen und aber Millionen Menschenleben vernichten. Anderseits nur Papiertiger. Darauf müssen wir unser taktisches Denken gründen."





    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: China warnt vor Sanktionen gegen Russland Alles Schall und Rauch: China warnt vor Sanktionen gegen Russland

  2. #2
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von ASRomaUltra Beitrag anzeigen


    Merkel hat für Montag scharfe Sanktionen der EU angekündigt,
    Merkel glaubt aber auch das sie die Puffmutter innerhalb der EU ist.....

  3. #3
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.571
    Demnächst werden sie die Mongolei untereinander aufteilen, und es wird keine Sanktionen geben.

  4. #4

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Demnächst werden sie die Mongolei untereinander aufteilen, und es wird keine Sanktionen geben.
    vom westen und der nato gelernt.

    kennst du und so einige mehr hier im westen überhaupt den unterschied zwischen agieren und reagieren?

    - - - Aktualisiert - - -

    die nsa weiß so ziemlich alles über mörkel,und kriegstreiber obama scheint sie zu erpressen.

    obama will den euro und rubel runterziehen,und mörkel und so einige andere in der eurozone sägen am eigenen ast

Ähnliche Themen

  1. Putin warnt vor Verlust kultureller Vielfalt Russlands
    Von Friedrich der Große im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 21:12
  2. Russland warnt USA vor weiteren Sanktionen gegen Iran
    Von TigerS im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 15:22
  3. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 17:24
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 19:12