BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

CO2 statt Atom!

Erstellt von Zurich, 16.04.2012, 22:22 Uhr · 9 Antworten · 591 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Daumen runter CO2 statt Atom!

    Das musste ja kommen. Weil wegen Fokushima jetzt auch die Schweiz weg vom Atom-Strom geht, müssen jetzt dafür "Drecksschleuder" herhalten. Genauer gesagt: Gas-Kraftwerke.
    => Nach Atom-Ausstieg: Leuthard will Gaskraftwerke bauen lassen

    Weltweit erzeugen zum grössten Teil 2 grosse Enegie-Sektoren unsere Energie:
    * Atom-Kraft
    * Fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas, Kohle)
    Nur ein kleider Teil liefert der 3. Sektor: Nachwachsende Rohstoffe bzw. "saubere" Energie: Sonne-, Wasser-, Wind-Kraft...etc... (wobei diese sehr, sehr, sehr grosse Flächen benötigen, Naturflächen, weswegen es bei deren Bau kurrioserweise dann immer wieder zu Protesten von Grünen und Umweltschützern kommt).

    Anyway.... Bleiben wir beim Thema Atom-Kraft vs. Kohle/Öl/Gas-Kraft.

    Die entscheidende Frage ist hier: Was ist schlimmer: Das Restrisiko der Atom-Kraft oder die CO2-Emission. Wobei Wissenschaftler schon seit Jahren in Sachen CO2 Alarm schlagen und "5 vor 12" sprechen.
    Bei Atom-Kraft-Katastrophen sind zwei entscheidende Sachen zu beachten:
    * Heute wird eine andere Technologie benutzt als bei Tschernobyl (andere Stoffe (genauer gesagt Moderator-Stoffe), die um ein vielfaches leichter Steuerbar sind)
    * Bei Fokushima passierte eine Katastrophe, welche in Europa, wegen der Geographischen bzw. Geologischen Lage und Bedingungen praktisch unmöglich wäre. Bis auf den Süden liegt der grösste Teil Europas nicht in einem Erdbeben-Gebiet und die AKWs liegen an Flüssen und nicht an Meeren, wo sich Tsunamis bilden könnten.

    Grundsätzlich bin sowohl ich, als auch die meisten Wissenschaftler der Meinung: Das CO2-Problem ist sehr dramatisch, und damit akut und schlimmer als Atom-Kraft in einem von Naturkatastrophen sehr sicheren Gebiet und sollte deshalb temporär als Überbrückungs-Energie genutzt werden bis der 3. Energie-Sektor stark genug gewachsen ist.

    Eins wird aber sicherlich nicht funktionieren: Dass wir so stark sparen müssen, uns quasi entwicklungs- und wohlstandsmässig um 1 Jahrhundert zurückversetzen sollten und auf 2/3 der Energie verzichten sollten, wie es die feuchten Träume der Grünen vorsehen. Selbst wenn man den Menschen dazu zwingen würde,... die Industrie (der viel viel grössere Energie-Verbraucher) würde das nicht überleben. Dann gäbe es weder Ware, noch Produkte, noch Medikamente oder sonst was und am allerwenigsten Arbeitsplätze. Ohne Industrie bzw. Wirtschaft würde das Chaos ausbrechen!

  2. #2
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Grundsätzlich bin ich für die Atomkraft, jedoch verlange ich stärkere Kontrollen der Atomkraftwerke.

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich bin ich für die Atomkraft, jedoch verlange ich stärkere Kontrollen der Atomkraftwerke.
    Nenne mal Beispiele, was deiner Meinung nach besser kontrolliert werden sollte bzw. wo die Schwächen heutiger AKW sind?

  4. #4

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    190
    Nuklearenergie ist nicht so CO2-arm wie allgemein angenommen.

    Dazu kommt noch die umweltbelastung durch Verstrahlung.

  5. #5
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Dovakhin Beitrag anzeigen
    Nuklearenergie ist nicht so CO2-arm wie allgemein angenommen.

    Dazu kommt noch die umweltbelastung durch Verstrahlung.
    Der Energie-Verbrauch für die Anschaffung ist bei den "grünen" Energie-Quellen ist ebenfalls hoch. Der gesammte Lebenszyklus einer Solarzelle (also von der Anschaffung bishin zur Entsorgung) ist ebenfalls CO2-Emissions-belastend.

  6. #6
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    es hilft nichts, Kernfusion ist die einzige vernünftige und langfristige Lösung

  7. #7
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Nenne mal Beispiele, was deiner Meinung nach besser kontrolliert werden sollte bzw. wo die Schwächen heutiger AKW sind?
    Das einzige, was gemacht werden kann, sind Stress-Tests und höhere Sicherheits-Anforderungen.

  8. #8

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Der Energie-Verbrauch für die Anschaffung ist bei den "grünen" Energie-Quellen ist ebenfalls hoch. Der gesammte Lebenszyklus einer Solarzelle (also von der Anschaffung bishin zur Entsorgung) ist ebenfalls CO2-Emissions-belastend.
    Eben, deswegen sind die Nachteile fossiler Brennstoffe nicht so krass.

    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    es hilft nichts, Kernfusion ist die einzige vernünftige und langfristige Lösung
    Kalte Fusion funktioniert nicht, die Zukunft der Energieversorgung liegt im Weltraum

    Sonnenkollektoren produzieren dort effizient Strom, der dann per Mikrowellenübertragung an die erde geschickt wird.

  9. #9
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Nein, nein, nein... die Lösung ist wir töten alle Ökos und trocknen sie. Anschließend kann man sie verfeuern. Das CO2, das dabei entsteht, kommt dann aus Biomasse und ist somit in einem regenerativen Kreislauf. Für die restlichen Menschen, die dann übrig bleiben, reichen unsere Wasserkraftwerke, Windkraft- und Photovoltaikanlagen dann schon aus.

  10. #10
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Nenne mal Beispiele, was deiner Meinung nach besser kontrolliert werden sollte bzw. wo die Schwächen heutiger AKW sind?
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das einzige, was gemacht werden kann, sind Stress-Tests und höhere Sicherheits-Anforderungen.

    Allein schon das würde die Sicherheit enorm erhöhen.

Ähnliche Themen

  1. Saudis drohen mit Atom-Rüstungsprogramm
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 20:19
  2. Atom-Terroranschlag bis 2013?
    Von Serbian Eagle im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 19:27
  3. 2 Atom U-Boote Kollidierten
    Von Pray4Hope im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 23:52
  4. ATOM¨ZWISCHENFALL SLOWENIEN
    Von Yutaka im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 02:53
  5. Atom-Bomben über Amerika
    Von Grasdackel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:24