BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Cossiga: 9/11 war eine Operation westlicher Geheimdienste

Erstellt von lupo-de-mare, 15.12.2007, 22:37 Uhr · 6 Antworten · 791 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Cossiga: 9/11 war eine Operation westlicher Geheimdienste

    hammerhaft derartige klare Worten, von jemanden der absolut glaubwürdig ist.

    Ex-Staatspräsident Francesco Cossiga: 9/11 war eine «false flag operation» westlicher Geheimdienste

    a.m. Die angesehene italienische Tageszeitung «Corriere Della Sera» gibt in ihrer Online-Ausgabe vom 30. November (www.corriere.it/politica/07_novembre_30/...3ba99c53b.shtml) die Stellungnahme des früheren italienischen Staatspräsidenten Francesco Cossiga wieder, wonach die Tatsache, dass die «Angriffe» vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in Manhattan, New York, von amerikanischen und nahöstlichen Geheimdiensten inszeniert wurden, den Geheimdiensten der Welt allgemein bekannt war und ist.
    Cossiga war von 1983 bis zu seiner Wahl in das Amt des italienischen Staatspräsidenten 1985 Präsident des italienischen Senats. Er galt während seiner gesamten Amtszeit bis 1992 allgemein als ehrlich und unbestechlich, wodurch er den Respekt auch seiner politischen Gegner erwarb.
    Zum Rückzug aus der Politik wurde er gezwungen, nachdem er das politische Establishment Italiens und der Nato dadurch gegen sich aufgebracht hatte, dass er die Existenz der «Operation Gladio» und seine eigene Rolle bei deren Organisation öffentlich gemacht hatte. Cossigas Enthüllungen führten im Jahr 2000 zu einer parlamentarischen Untersuchung der Aktivitäten von Gladio in Italien, in deren Verlauf bekannt wurde, dass Geheimdienste der USA und der Nato verdeckte Terroroperationen «unter falscher Flagge» durchgeführt hatten, die unter der Zivilbevölkerung zahlreiche Opfer forderten. Das Ziel war damals, den Terror angeblich linken Gruppierungen zu unterschieben, um die Bevölkerung gegen die Kommunisten aufzubringen und den Ruf nach verstärktem Staatseinsatz zu fördern.
    Den grössten propagandistischen Betrug der Geschichte zu Lasten der Weltöffentlichkeit kommentierte Cossiga nach dem Bericht des «Corriere Della Sera» sinngemäss wie folgt: «Angeblich soll bin Ladin die Angriffe des 11. September 2001 auf die beiden Türme in New York zugegeben haben – dabei wissen alle Geheimdienste Amerikas und Europas sehr genau, dass dieser verhängnisvolle Angriff von der amerikanischen CIA und dem Mossad geplant und ausgeführt wurde, um die arabischen Länder des Terrorismus beschuldigen und den Irak und Afghanistan angreifen zu können.»
    Bereits 2001 hatte Cossiga seine Zweifel an der offiziellen Verschwörungstheorie der Bush-Administration geäussert und darauf hingewiesen, dass die Angriffe ohne eine Infiltration des Personals der amerikanischen Radar- und Flugsicherungssysteme nicht hätten durchgeführt werden können.
    Baufachleute verweisen zudem seit langem darauf, dass die Symmetrie und der zeitliche Ablauf des Zusammensturzes der Türme nur mit dem Einsatz von Sprengstoff zu erklären sind und Feuer als Einsturzursache eindeutig ausscheidet.
    Die Tatsache, dass die seriöse und allgemein respektierte Zeitung «Corriere Della Sera» den ebenso allgemein respektierten früheren Staatspräsidenten Italiens gerade jetzt mit dieser Stellungnahme zitiert und damit der Behauptung den Boden entzieht, es handele sich dabei um Auswüchse versponnener Verschwörungstheorien, ist bemerkenswert. Offenbar sollen europäische Spitzenpolitiker deutlicher als bisher darauf hingewiesen werden, dass die blinde Gefolgschaft in Sachen Völkermord und Angriffskrieg einschliesslich der sogenannten «Operation Enduring Freedom» mit nichts zu rechtfertigen ist und ein flagrantes Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt – mit allen auch persönlichen Konsequenzen, für die die Nürnberger Prozesse ein klares Präjudiz sind. •

    Zeit-Fragen

  2. #2

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    woher du immer diesen schwachsinn findest ist mir ein rätsel

  3. #3
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Der o.g. Corriere-Link geht nicht mehr auf.
    Ich hab hier noch eine andere Quelle: infokrieg_neue_Hauptseite

    Natürlich gab's schon öfter solche Behauptungen, und man sollte sie schon ernsthaft überprüfen.
    Zunächst aber bin ich misstrauisch. Wie sollen denn CIA/Mossad so etwas machen ?
    Was ich alledings für möglich halte, ist, dass der CIA -oder der Mossad- von den Attentatsplänen der Gruppe um Mohammed Atta wusste, und sie entweder aus Taktik oder aus Schlamperei nicht daran gehindert hat.

  4. #4
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Ich habe mal eine Reportage gesehen in Premiere Geschichte von einem Reporter der New York Times.
    Kurze Zusammenfassung:
    CIA ahnte und hatte gemeldet. Da die Meldung nicht durch Fakten belegt werden konnte und in den zuständigen Stellen so etwas für undenkbar gehalten wurde, hat man bei den zuständigen Behörden nicht richtig reagiert.
    Die Verschwörungstheorie, dass die amerikanische Regierung selber hinter den Anschlägen steckte, wurde als vollkommen Absurd recherchiert.
    Desweiteren kam man auch dahinter, dass diese Meldungen von Al Quaida in's Internet gesetzt wurden.
    Interviews mit vielen Studenten, Schülern und Strassenpassanten in islamischen Ländern (Ägypten, Saudi-Arabien, Indonesien usw.) hat eigentlich eine ernüchterndes (für mich zumindest) Ergebnis gebracht:
    Schuld ist die amerikanische Regierung.
    Warum?
    Weil es im Internet steht

  5. #5
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an den Artikel einer muslimisch orientierten tansanischen Zeitung, die ich auf Zanzibar gelesen habe (weiss leider nicht mehr welche).
    Die wiederkäute ebenfalls diese ganzen Verdachtsmomente und brachte etwas Neues, was ich so auch noch nicht gehört habe:

    Das Budget des Untersuchungsausschusses für 9/11 sei niedriger gewesen als das für die Untersuchung von Bill Clintons Sex-Affäre (Lewinsky & Co.) ...

  6. #6
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    woher du immer diesen schwachsinn findest ist mir ein rätsel
    das ist kein schwachsinn. das ist logisch.

  7. #7
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Der o.g. Corriere-Link geht nicht mehr auf.
    Ich hab hier noch eine andere Quelle: infokrieg_neue_Hauptseite

    Natürlich gab's schon öfter solche Behauptungen, und man sollte sie schon ernsthaft überprüfen.
    Zunächst aber bin ich misstrauisch. Wie sollen denn CIA/Mossad so etwas machen ?
    Was ich alledings für möglich halte, ist, dass der CIA -oder der Mossad- von den Attentatsplänen der Gruppe um Mohammed Atta wusste, und sie entweder aus Taktik oder aus Schlamperei nicht daran gehindert hat.
    HIer der link nochmal der in der Grund Quelle steht und funktioniert.


    [h1]Osama-Berlusconi? «Trappola giornalistica»[/h1]



    [h2]«È un videomontaggio di Mediaset e fatto giungere ad Al Jazira per rilanciare il Cavaliere in difficoltà»[/h2]

    Francesco Cossiga (Ansa) ROMA - «A quanto mi è stato detto domani o dopo domani la più potente catena quotidiani-periodici del nostro Paese dovrebbe dare le prove, con uno scoop eccezionale, che il video (in realtà un audio, ndr) nel quale riappare Osama Bin Laden, leader del 'Grande e potente movimento di Rinvicita Islamica Al Qaeda', che Allah lo benedica!, nel quale sono formulate minacce anche all'ex premier Silvio Berlusconi, sarebbe nient'altro che un videomontaggio realizzato negli studi di Mediaset a Milano e fatto giungere alla rete televisiva islamista Al Jazira che lo ha ampiamente diffuso». Lo afferma il presidente emerito della Repubblica Francesco Cossiga in un comunicato....................


    Osama-Berlusconi? «Trappola giornalistica». Corriere della Sera


    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    das ist kein schwachsinn. das ist logisch.
    Klar ist das logisch und wie Cossiga bekannt ist und historisch bewiesen sind die Anschläge von Bologna von den Rechten udn CAI Leuten verübt worden damals um es den Lniken in die Schuhe zu schieben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 15:21
  2. Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 16:35
  3. Umro Francesco Cossiga
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 15:30
  4. 11.9.01 war eine US Militär Geheimdienst Operation
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 22:54
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2004, 16:28