BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

"Counter Clinton Library" wird in den USA gebaut..

Erstellt von Partibrejker, 16.07.2004, 20:21 Uhr · 53 Antworten · 4.333 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    "Counter Clinton Library" wird in den USA gebaut..

    In zwei Jahren werden Bill und Hillary in Little Rock, Arkansas ihre persoehnliche Clinton Bibliothek und Center eroeffnen....wo sie ihr "Vermaechtnis" mit der Oeffentlichkeit teilen wollen...

    Als Gegenpart wird in der gleichen Stadt ein "ANTI-CLINTON Bibliothek und Center" gebaut...

    Hier mehr darueber...

    http://www.counterclintonlibrary.com/index.shtml

    ---> Floorplan of the Counter Clinton Library


    ONLY IN AMERICA.....!!!!

  2. #2
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

    Re: "Counter Clinton Library" wird in den USA geba

    Zitat Zitat von Partibrejker
    Als Gegenpart wird in der gleichen Stadt ein "ANTI-CLINTON Bibliothek und Center" gebaut...
    ---> Floorplan of the Counter Clinton Library



    ONLY IN AMERICA.....!!!!
    Im westfluegel scheint es was interessantes zu geben.
    Buddhist Monks
    Vice Praesident Al Gore engaged in his share of scnadalous behaviour during 1990s
    Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmm..........

  3. #3
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    der bush ist ja nicht durch ne wahl an die macht gekommen.
    eigentlich hätte al gore jetzt präsident sein müssen. aber das ist amerika. das land der demokratie und abu ghreid - gefängnisse.

    und clinton war der beste präsident, den die usa jemals hatten. ich wünschte, wir hätten 1989 so einen an der spitze jugoslawiens gehabt, dann wären wir heute eu und wären eine der führenden wirtschaftlichen mächte in europa.

    der typ hat in amerika 22 millionen arbeitsplätze geschaffen und ein suffizit im haushalt hinterlassen, während der neue gleich mal 300 milliarden dollar in die miesen gerutscht ist.

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    Re: "Counter Clinton Library" wird in den USA geba

    Zitat Zitat von Grobar
    Im westfluegel scheint es was interessantes zu geben.

    Buddhist Monks
    Vice Praesident Al Gore engaged in his share of scnadalous behaviour during 1990s

    Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmm..........
    ----> Al Gore's Free Tea: How Many Buddhist Monks Does It Take To Make A Banana Split?

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    der bush ist ja nicht durch ne wahl an die macht gekommen.
    eigentlich hätte al gore jetzt präsident sein müssen. aber das ist amerika. das land der demokratie und abu ghreid - gefängnisse.

    und clinton war der beste präsident, den die usa jemals hatten. ich wünschte, wir hätten 1989 so einen an der spitze jugoslawiens gehabt, dann wären wir heute eu und wären eine der führenden wirtschaftlichen mächte in europa.

    der typ hat in amerika 22 millionen arbeitsplätze geschaffen und ein suffizit im haushalt hinterlassen, während der neue gleich mal 300 milliarden dollar in die miesen gerutscht ist.
    Schoene Propaganda fuer diese clintonischen Bastarde....!!!

    Zieht bei mir und vielen Amerikanern nicht....!!!

    W' O4

  6. #6
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

    Re: "Counter Clinton Library" wird in den USA geba

    IOch lach mich tot.schon gleich am anfang:
    How many Buddhist monks does it take to make a banana split? Or, if you find that hard, how many banana splits does it take to make a Buddhist monk?
    loooooooooooooooool

  7. #7
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    der bush ist ja nicht durch ne wahl an die macht gekommen.
    eigentlich hätte al gore jetzt präsident sein müssen. aber das ist amerika. das land der demokratie und abu ghreid - gefängnisse.

    und clinton war der beste präsident, den die usa jemals hatten. ich wünschte, wir hätten 1989 so einen an der spitze jugoslawiens gehabt, dann wären wir heute eu und wären eine der führenden wirtschaftlichen mächte in europa.

    der typ hat in amerika 22 millionen arbeitsplätze geschaffen und ein suffizit im haushalt hinterlassen, während der neue gleich mal 300 milliarden dollar in die miesen gerutscht ist.
    Schoene Propaganda fuer diese clintonischen Bastarde....!!!

    Zieht bei mir und vielen Amerikanern nicht....!!!

    W' O4
    Ach komm, was da in Florida ablief mit den Wahllisten oder diesen Wahlmaschinen (oder wie die heißen), war wohl nicht ganz koscher ?!

  8. #8
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von KennedyFan
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    der bush ist ja nicht durch ne wahl an die macht gekommen.
    eigentlich hätte al gore jetzt präsident sein müssen. aber das ist amerika. das land der demokratie und abu ghreid - gefängnisse.

    und clinton war der beste präsident, den die usa jemals hatten. ich wünschte, wir hätten 1989 so einen an der spitze jugoslawiens gehabt, dann wären wir heute eu und wären eine der führenden wirtschaftlichen mächte in europa.

    der typ hat in amerika 22 millionen arbeitsplätze geschaffen und ein suffizit im haushalt hinterlassen, während der neue gleich mal 300 milliarden dollar in die miesen gerutscht ist.
    Schoene Propaganda fuer diese clintonischen Bastarde....!!!

    Zieht bei mir und vielen Amerikanern nicht....!!!

    W' O4
    Ach komm, was da in Florida ablief mit den Wahllisten oder diesen Wahlmaschinen (oder wie die heißen), war wohl nicht ganz koscher ?!
    Das das Koscher war wuerd ich auch nicht sagen , nur ist es mir bspw scheissegal wer in den UsA regiert da ich mich nicht der Illusion hingeben moechte das dies an den Verhaeltnissen Weltweit was aendern wuerde.Ob in Deutschland CDU/FDP oder ROT/GRUEN regiert ist ja auch scheissegal wenn ein vitales aussenpolitisches interese irgendwo besteht.
    Auch ein Clinton haette nach dem 11.9. Krieg gegen irgendjemand gefuehrt.

    Is alles der gleiche scheiss...die demokraten in den USA laecheln nur netter als die Republikaner...

  9. #9
    Zitat Zitat von Grobar

    W' O4
    Das das Koscher war wuerd ich auch nicht sagen , nur ist es mir bspw scheissegal wer in den UsA regiert da ich mich nicht der Illusion hingeben moechte das dies an den Verhaeltnissen Weltweit was aendern wuerde.Ob in Deutschland CDU/FDP oder ROT/GRUEN regiert ist ja auch scheissegal wenn ein vitales aussenpolitisches interese irgendwo besteht.
    Auch ein Clinton haette nach dem 11.9. Krieg gegen irgendjemand gefuehrt.

    Is alles der gleiche scheiss...die demokraten in den USA laecheln nur netter als die Republikaner...[/quote]

    Koscher ist auch noch sehr milde ausgedrückt.
    Nein, ich glaube, es macht sehr wohl einen Unterschied wer in den USA
    an der Macht ist. Dieses dümmlich-arrogante-frömmelnde Auftreten der Bush-Administration verärgert nun mal auch Verbündete --

    Sag mal Grobar, ähh, weißt Du wie man hier die Zeit richtig einstellt??
    Bei mir ist sie falsch ????!!!!!

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von KennedyFan
    Ach komm, was da in Florida ablief mit den Wahllisten oder diesen Wahlmaschinen (oder wie die heißen), war wohl nicht ganz koscher ?!
    Aber sicher....!!!....Es war alles koscher solange die RATS das Gefuehl hatten Gore fuehrte...dann wurde es "un-koscher" als man feststellte, dass er doch nicht fuehrt...

    Ach ja im uebrigen wurde der Vorfall in Florida von einer unabhaengigen Quelle ueberprueft...und...schau da....Bush siegte in Florida...

    Independent Review Backs Bush's Florida Victory

    Wes Vernon
    Friday, March 23, 2001

    WASHINGTON – An independent, nonpartisan analysis of Florida ballots shows once again that President Bush was the legitimate winner of Florida's electoral votes in the November election.
    Conducted by the accounting firm of Johnson, Lambert and Co., the survey found, after analyzing 42,724 of the 62,605 ballots reported as "undervotes" in Florida, that a statewide recount of the Florida undervotes "would not have changed the outcome of the presidential election."

    "Undervotes" are those ballots where there is little if any discernible marking for any presidential candidate.

    The conclusions were publicized Thursday by the anti-corruption watchdog group Judicial Watch, which commissioned the survey.

    The Johnson Lambert recount included 25,203 undervotes in the six nonmanual-recount counties of Collier, Hillsborough, Indian River, Miami-Dade, Pinellas and Sarasota.

    The results of the firm's inspection "reveal the possible adjustments to the certified state totals had a manual recount been included in these counties."
    Hey...ist halt hart Kennedy Fan zu sein und nicht an die Luegen der RATS zu glauben....

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 19:12
  2. Bill Clinton ehrt Tony Blair "Freiheitsmedaille"
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 16:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 21:11
  4. "Counter Strike 2" kommt vielleicht
    Von Sultan Mehmet im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 20:08