BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 84

Dänische Klassen nach ethnischer Herkunft

Erstellt von Arminius, 07.09.2016, 20:16 Uhr · 83 Antworten · 2.786 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.783
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    warum müssen die dänischen Eltern beruhigt werden?
    was sind die hintergründe?
    Angst vor dem Unbekannten, Entfremdung, Schlechte Noten usw. Sie empfinden Negativ durch Medien und halt auch durch ihren Nachbaren Schweden. Malmö ist das Süden schwedens und ist gerade mal eine Halbe Stunde von Kopenhagen entfernt, in Malmö leben aber über 40% Ausländer in manchen Stadteilen ist der Ausländeranteil so hoch das von 20 Schüler nur 2 Schweden sind. Vielleicht ist Malmö die Multikulturellste Stadt in Europa aber das Problem ist das gerade in Malmö sehr viele Sozialhilfe beziehen, Arbeitslos sind und viel Kriminalität herrscht. All das obwohl der Staat jedem Bürgen in Schweden entgegen kommt und genau das macht den Dänen Angst, den Umständen entsprechend woher die Migrierten teilweise Stammen ist ihre Angst auch ein wenig berechtigt um es genauer zu sagen, es ist Menschlich! Achja in Malmö werden in manchen Schulen Dolmetscher eingesetzt, ohne sie würde gar nichts gehen.

  2. #22
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.530
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Angst vor dem Unbekannten, Entfremdung, Schlechte Noten usw. Sie empfinden Negativ durch Medien und halt auch durch ihren Nachbaren Schweden. Malmö ist das Süden schwedens und ist gerade mal eine Halbe Stunde von Kopenhagen entfernt, in Malmö leben aber über 40% Ausländer in manchen Stadteilen ist der Ausländeranteil so hoch das von 20 Schüler nur 2 Schweden sind. Vielleicht ist Malmö die Multikulturellste Stadt in Europa aber das Problem ist das gerade in Malmö sehr viele Sozialhilfe beziehen, Arbeitslos sind und viel Kriminalität herrscht. All das obwohl der Staat jedem Bürgen in Schweden entgegen kommt und genau das macht den Dänen Angst, den Umständen entsprechend woher die Migrierten teilweise Stammen ist ihre Angst auch ein wenig berechtigt um es genauer zu sagen, es ist Menschlich! Achja in Malmö werden in manchen Schulen Dolmetscher eingesetzt, ohne sie würde gar nichts gehen.
    hm...
    wenn ich deinen beitrag lese, so sollen die schuldigen nur bei einer seite zu finden sein.

    jetzt hab ich nur die letzten seiten der aktuellen threads gelesen, einschliesslich WM 2018 und wunder mich irgendwie garnicht über die Ängste der dänischen Eltern.

    im übrigen hat mein Neffe selbst vorletztes jahr die schule gewechselt.

    von der Stadt, aufs land.

    zunächst mal mit dem bus, bis sie dorthin umgezogen sind.

    er hat in kauf genommen, um 5 Uhr morgens auf zu stehen um zur neuen schule zu kommen.

    kannst du dir vorstellen, warum er unbedingt wechseln wollte?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Angst vor dem Unbekannten, Entfremdung, Schlechte Noten usw. Sie empfinden Negativ durch Medien und halt auch durch ihren Nachbaren Schweden. Malmö ist das Süden schwedens und ist gerade mal eine Halbe Stunde von Kopenhagen entfernt, in Malmö leben aber über 40% Ausländer in manchen Stadteilen ist der Ausländeranteil so hoch das von 20 Schüler nur 2 Schweden sind. Vielleicht ist Malmö die Multikulturellste Stadt in Europa aber das Problem ist das gerade in Malmö sehr viele Sozialhilfe beziehen, Arbeitslos sind und viel Kriminalität herrscht. All das obwohl der Staat jedem Bürgen in Schweden entgegen kommt und genau das macht den Dänen Angst, den Umständen entsprechend woher die Migrierten teilweise Stammen ist ihre Angst auch ein wenig berechtigt um es genauer zu sagen, es ist Menschlich! Achja in Malmö werden in manchen Schulen Dolmetscher eingesetzt, ohne sie würde gar nichts gehen.
    warum dolmetscher eingesetzt werden müssen, ist für mich persönlich sehr unverständlich.
    ich selbst habe 6 Monate in Jugoslawien die schule besucht.
    wurde im 2 Halbjahr in Deutschland eingeschult.
    stell dir vor, ich habe keine klasse wiederholt.

    fehlt es den jetzigen etwa am fehlenden willen?

  3. #23
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    54.395
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    War gestern zur Einschulung meiner Nichte. Klassenlehrerin:" ...Ich rufe jetzt die Namen auf...! Ayse B., Osman F. Islam B., Yusuf E.,....Markus M., Soraya Q., Shila S.,....Jenny O....!" Ich glaube es waren von den insgesamt gefühlten 30 Schülern/Schülerinnen nur 2-3 Deutschestämmige dabei.
    Aferim, so muss sein.

  4. #24
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.783
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    hm...
    wenn ich deinen beitrag lese, so sollen die schuldigen nur bei einer seite zu finden sein.

    jetzt hab ich nur die letzten seiten der aktuellen threads gelesen, einschliesslich WM 2018 und wunder mich irgendwie garnicht über die Ängste der dänischen Eltern.

    im übrigen hat mein Neffe selbst vorletztes jahr die schule gewechselt.

    von der Stadt, aufs land.

    zunächst mal mit dem bus, bis sie dorthin umgezogen sind.

    er hat in kauf genommen, um 5 Uhr morgens auf zu stehen um zur neuen schule zu kommen.

    kannst du dir vorstellen, warum er unbedingt wechseln wollte?

    - - - Aktualisiert - - -



    warum dolmetscher eingesetzt werden müssen, ist für mich persönlich sehr unverständlich.
    ich selbst habe 6 Monate in Jugoslawien die schule besucht.
    wurde im 2 Halbjahr in Deutschland eingeschult.
    stell dir vor, ich habe keine klasse wiederholt.

    fehlt es den jetzigen etwa am fehlenden willen?
    Wer weiss, sie bieten Sprachkurse und Jobs an, das Problem ist nur das es viele Unterqualifizierte gibt und diese können keine richtigen Berufe ausüben die Kinder machen es deshalb auch nicht besser.
    Selbstverständlich verstehe ich das.

    Ich würde allgemein das Land niemals missen wollen.

  5. #25
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.264
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    warum müssen die dänischen Eltern beruhigt werden?
    was sind die hintergründe?
    Hehe, wie der Indi von der Realität wieder nichts mitbekommt. So sieht es an der deutschen Schulen aus mein Lieber:

    "Untermenschen" - Lehrer warnen vor Hass-Sprache
    "Fickt euch, ihr Lehrergesindel, ihr Untermenschen." Dass Lehrern immer wieder Hass von Schülern entgegenschlägt, ist nicht neu. Doch hasserfüllte und aggressive Sprache auf Schulhöfen nehmen zu, warnen Lehrer aus Bayern. Experten halten das für brandgefährlich, denn: "Worte wirken massiv auf das Gehirn."
    Manifest "Haltung zählt": "Untermenschen" - Lehrer warnen vor Hass-Sprache - heute-Nachrichten

  6. #26

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.069
    "Wallah deutsche Lehrer, alle Nazis"

  7. #27
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    11.378
    Zum Hass erzogen. Wer will heute noch Lehrer sein? Realitäten aus allen Ecken.
    Deutscher IS-Nachwuchs: Die Gefahr der salafistischen "Hass-Kinder" - N24.de

  8. #28
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.312
    Situation in einer Volksschule bei uns am "Land" (!): 98 Schulanfänger, davon 79 Migranten-kinder. Die Schule wurde erst vor wenigen Jahren ausgebaut, weil sie zu klein wurde. Ironie der Geschichte: Vor 8-10 Jahren befürchtete man noch die Schließung der Schule, weil die Anzahl der Kinder stark zurück ging. Jetzt hat man 4 Klassen pro Jahrgang. Wie soll man diese 98 Kinder aufteilen, damit nicht entweder ein paar reine Migrantenklassen gebildet werden, oder die 19 Österreichischen Kinder, aufgeteilt auf 4 Klassen in jeder Klasse eine verschwindende Minderheit darstellen?

    Mittlerweile ist die 2. Schulwoche fast um und die Klassengemeinschaften wurden schon 3 Mal verändert. In Wahrheit hat niemand eine Antwort darauf, wie das jemals funktionieren soll und zumindest die Hälfte der Lehrer, Eltern und Schüler einigermaßen zufrieden sind.

    Nicht nur hier im Forum, auch im täglichen Leben gibt es insbesondere bei den Themen Ausländer/Migration/Flüchtlinge/Integration nur "Experten", von denen aber niemand eine Entscheidung treffen - und diese auch verantworten muss.

    Also gebe ich als einer dieser "Experten" auch meinen Senf dazu: Nicht nur Integration, sondern Assimilation von Zuwanderern muss das Ziel sein! Wer das nicht will - die Welt ist groß...! Was die Schulen betrifft, würde ich ein generelles Handyverbot bis zur 9. Klasse aussprechen. Nicht nur während des Unterrichts, sondern ab dem Betreten des Schulgeländes. Notfalls durchgesetzt mit einem 60 Watt Störsender. Die annähernd 100% Durchsetzung der Gesellschaft mit Internet/Smartphone ist ein Grundübel der heutigen Zeit. Schon Kleinkindern werden völlig unkontrollierbar mit Dingen beeinflusst, die der Entwicklung eines jungen Menschen abträglich sind.

  9. #29
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.264
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Situation in einer Volksschule bei uns am "Land" (!): 98 Schulanfänger, davon 79 Migranten-kinder. Die Schule wurde erst vor wenigen Jahren ausgebaut, weil sie zu klein wurde. Ironie der Geschichte: Vor 8-10 Jahren befürchtete man noch die Schließung der Schule, weil die Anzahl der Kinder stark zurück ging. Jetzt hat man 4 Klassen pro Jahrgang. Wie soll man diese 98 Kinder aufteilen, damit nicht entweder ein paar reine Migrantenklassen gebildet werden, oder die 19 Österreichischen Kinder, aufgeteilt auf 4 Klassen in jeder Klasse eine verschwindende Minderheit darstellen?

    Mittlerweile ist die 2. Schulwoche fast um und die Klassengemeinschaften wurden schon 3 Mal verändert. In Wahrheit hat niemand eine Antwort darauf, wie das jemals funktionieren soll und zumindest die Hälfte der Lehrer, Eltern und Schüler einigermaßen zufrieden sind.

    Nicht nur hier im Forum, auch im täglichen Leben gibt es insbesondere bei den Themen Ausländer/Migration/Flüchtlinge/Integration nur "Experten", von denen aber niemand eine Entscheidung treffen - und diese auch verantworten muss.

    Also gebe ich als einer dieser "Experten" auch meinen Senf dazu: Nicht nur Integration, sondern Assimilation von Zuwanderern muss das Ziel sein! Wer das nicht will - die Welt ist groß...! Was die Schulen betrifft, würde ich ein generelles Handyverbot bis zur 9. Klasse aussprechen. Nicht nur während des Unterrichts, sondern ab dem Betreten des Schulgeländes. Notfalls durchgesetzt mit einem 60 Watt Störsender. Die annähernd 100% Durchsetzung der Gesellschaft mit Internet/Smartphone ist ein Grundübel der heutigen Zeit. Schon Kleinkindern werden völlig unkontrollierbar mit Dingen beeinflusst, die der Entwicklung eines jungen Menschen abträglich sind.
    Ach komm, deutsche Juden waren doch bestens assimiliert und was hat es ihnen gebracht??? Toleranz heißt das Zauberwort. Toleranz, gute Erziehung, weniger Internet und schon klappt das Ganze wunderbar.

    P.S.: wie willst du eigentlich die Nazis assimilieren?

  10. #30
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    22.955
    Warum nutzt er wohl das Wort Assimilation? Reine Provo. Das Beste wäre wohl, wenn die ganze Welt nur aus weißen Deutschen bestehen würde, dann gäbe es auch keinen Rassismus und Nationalismus mehr

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. UPS selektiert nach Herkunft
    Von Dr. Gonzo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2014, 23:45
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 19:51
  3. Die Römer - Ihre ethnische, sprachliche und kulturelle Herkunft
    Von Theodisk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 10:33
  4. O'Neal wechselt nach Miami
    Von Torcida-Andaluz im Forum Sport
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 05:25
  5. Matea Kezman wechselt von PSV Eindhofen nach Chelsea !
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 15:20