BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 29 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 287

Davutoğlu: „Die Türkei wird sich zur Weltmacht entwickeln“

Erstellt von TuAF, 09.06.2011, 02:52 Uhr · 286 Antworten · 17.139 Aufrufe

  1. #191
    Arminius
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Immer gibt es Machtimpulse, die kamen auch von William Wallace, eben Leute die in der Lage sind sowas auf die Beine zu stellen und zu forcieren. Früher oder später hat jeder Besatzer satt, und mögen sie noch so toll wie die Osmanen sein.
    So toll waren die Osmanen ja nun auch nicht.

    Es ging mir nur darum, dass solche Konflikte weniger von einem "gerechten Volkszorn", als vielmehr von Pragmatikern und Oppurtunisten angestoßen werden. Nationalstaaten (mit einer Trägernation im ethnischen Sinne) sind ein Kind des 19. Jahrhunderts.

  2. #192
    Avatar von Sarajlijero

    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    1.232
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Diese Diskussionen bezüglich des OR sind sinnlos. User wie Methica, hassen selbst ihre muslimischen Mitbürger bzw. ihre Nachbarstaaten. Die Revolten im OR waren zwangsläufig immer nationalistischen Ursprungs, denn der Balkan hat ein Problem mit eben diesem. Das OR fiel diesem zum Opfer, Jugoslawien und zwangsläufig heute noch einige der Staaten ob nun Bosnien, Bulgarien, Albanien oder Serbien. Hauptsache Fremdherrscher die einen religiöse Immunität gewährten verabscheuen aber auf Demonstrationen fremde Flaggen hoch halten. Würde man Menschen wie Methica nur die entsprechende Macht geben, dann würde Dzeko wahrscheinlich mit dem Grund er sein ein Vehabije erschossen. Ähnlich wie damals im Jugoslawienkrieg. Die Verhältnisse sind schon klar, selbst die Flüchtlingskrise zeigt den extremen Nationalismus des Balkans.
    Revolten kamen durch Unzufriedenheit zustande, nicht durch "Nationalismus", der erst im 18.Jahrhundert entstand und sich im 19. Jahrhundert fortsetzte, einer Zeit, in der der Balkan unter Osmanischer Besetzung stand. Somit konnte auch kein richtiges Nationalgefühl entstehen, und genau dieses Problem haben die Länder Ex-Jugoslawiens bis heute noch.

    Kannst du "fremde Flaggen" näher erklären?

  3. #193
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    So toll waren die Osmanen ja nun auch nicht.

    Es ging mir nur darum, dass solche Konflikte weniger von einem "gerechten Volkszorn", als vielmehr von Pragmatikern und Oppurtunisten angestoßen werden. Nationalstaaten (mit einer Trägernation im ethnischen Sinne) sind ein Kind des 19. Jahrhunderts.
    Das ist schon ziemlich erbärmlich wie du hier Leute abwatschst und ihnen die Fähigkeit absprichst selbst zu entscheiden ob sie was dulden wollen oder nicht

  4. #194
    Arminius
    Zitat Zitat von Sarajlijero Beitrag anzeigen
    Somit konnte auch kein richtiges Nationalgefühl entstehen, und genau dieses Problem haben die Länder Ex-Jugoslawiens bis heute noch.
    Das Problem ist viel mehr, dass das Groß der ex-jugoslawischen Staaten von einem übersteigerten Nationalgefühl heimgesucht worden sind. Ein typisches Phänomen bei ehemals sozialistischen Ländern. Das Baltikum, die westslawischen Staaten, Russland, der Balkan. Es lassen sich eindeutige Muster erkennen.

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist schon ziemlich erbärmlich wie du hier Leute abwatschst und ihnen die Fähigkeit absprichst selbst zu entscheiden ob sie was dulden wollen oder nicht
    Weil der Pöbel auch immer so unglaublich souverän und umsichtig agierte. Das Volk ist eine Herde und jede Herde folgt einem Schäfer. Die "Weisheit des Kollektivs" ist ein Märchen.

  5. #195
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Weil der Pöbel auch immer so unglaublich souverän und umsichtig agierte. Das Volk ist eine Herde und jede Herde folgt einem Schäfer. Die "Weisheit des Kollektivs" ist ein Märchen.
    Niemand ausser dir hat irgendwas von Weissheit gesagt

  6. #196
    Avatar von Sarajlijero

    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    1.232
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Das Problem ist vielmehr, dass das Groß der ex-jugoslawischen Staaten von einem übersteigerten Nationalgefühl heimgesucht worden sind. Ein typisches Phänomen bei ehemals sozialistischen Ländern. Das Baltikum, die westslawischen Staaten, Russland, der Balkan. Es lassen sich eindeutige Muster erkennen.
    Das trifft nur bedingt zu. Das grösste Problem ist, dass man sich über die Religion definiert, wie auch im OR. Ein anderes Unterschiedskriterium gibt es eig. nicht, da man nahezu die gleiche Sprache spricht. Dieses Problem gibt es in Slowenien und Mazedonien bspw. nicht in dem Maße.

  7. #197
    Arminius
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Niemand ausser dir hat irgendwas von Weissheit gesagt
    Nenne es wie Du willst. Von mir aus Volkswille oder kollektives Bedürfnis. Mehr als Erfüllungsgehilfen waren die Massen selten.

    Die romantische Vorstellung vom Aufbegehren gegen den Besatzer ist absurd.

  8. #198
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.494
    Permanent legst du mir Worte in den Mund, wann habe ich je von Romantik gesprochen? Dass jemand nach zig Jahren Besatzung die Faxen dicke hat muss doch wohl irgendwie erlaubt und denkbar sein, auch heute noch kämpfen weit Unterlegene gegen Besatzer.

  9. #199
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Nein, es ging schon um 17. Berg ab bzw. dort fing es so richtig an. Vor allem durch die verpasste Industrielle Revolution.
    Sogar russland war dem OR überlegen

  10. #200
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.132
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Das OR war zu jener Zeit doch recht fortschrittlich. Die traurigen Blutbäder zum Ende hin sind den unsäglichen Verheissungen des Ethnonationalismus zuzuschreiben. Eine Erscheinung, der später auch Jugoslawien zum Opfer fiel.
    Das ist so, die Menschen werden immer mehr und sie werden sich immer teilen.

Ähnliche Themen

  1. Wer wird die nächste Weltmacht?
    Von El Greco im Forum Rakija
    Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 23:46
  2. Weltmacht Türkei
    Von IslamSunnit im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 16:22
  3. Wir sind nun die Weltmacht Türkei
    Von TestBild im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 16:12