BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 29 ErsteErste ... 18242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 287

Davutoğlu: „Die Türkei wird sich zur Weltmacht entwickeln“

Erstellt von TuAF, 09.06.2011, 02:52 Uhr · 286 Antworten · 17.135 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.536
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ist es doch schon, alt aber immer wieder gut

    Wahnsinn! Recep Ivedik kann deutsch ...

  2. #272
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.472
    Jetzt wo ich da die deutsche Fahne sehe: das ist total erstaunlich, keine Ausländer bekennen sich so zu Deutschland wie Türken, trotz Islam, Kopftuch und was auch immer. Wenn z.B. Deutschland gegen jemanden spielt dann sind sie für Deutschland, bei uns anderen Diasporaheinis ist außer paar hoffnungslos svaboisierten praktisch keiner für Deutschland, egal gegen wen sie spielen

  3. #273

    Registriert seit
    23.03.2016
    Beiträge
    374
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    keine Ausländer bekennen sich so zu Deutschland wie Türken, trotz Islam, Kopftuch und was auch immer.
    Es liegt an unserer gemeinsamen Geschichte.

    Otto von Bismarck: "Die Liebe der Türken und Deutschen zueinander ist so alt, daß sie niemals zerbrechen wird."

  4. #274
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Fard Beitrag anzeigen
    Es liegt an unserer gemeinsamen Geschichte.

    Otto von Bismarck: "Die Liebe der Türken und Deutschen zueinander ist so alt, daß sie niemals zerbrechen wird."

    Das stimmt, die Germans waren schon immer Pro Türkisch

  5. #275
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.166
    Die Almans sind da geteilter Meinung.In der Geschichte waren die Almans mal gegen und mal für uns.Der Kaiser war den Türken freundlich gesinnt.

    Ilber Hoca lügt nicht!

  6. #276
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Die Almans sind da geteilter Meinung.In der Geschichte waren die Almans mal gegen und mal für uns.Der Kaiser war den Türken freundlich gesinnt.

    Ilber Hoca lügt nicht!

    Germans haben euch schon immer in allem bevorzugt. Als die Russen unter Katharina damals die Osmanen zerpflückt hat, haben die Österreicher (Mini Germans) den Russen daran gehindert das Sultanat abzuschaffen.

  7. #277
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.807
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Germans haben euch schon immer in allem bevorzugt. Als die Russen unter Katharina damals die Osmanen zerpflückt hat, haben die Österreicher (Mini Germans) den Russen daran gehindert das Sultanat abzuschaffen.
    Das stimmt so nicht, da Österreich ebenso auch Feind Preußens war. So schloss der Preußische König Wilhelm mit den Osmanen ein Offensivbündnis um Österreich aus dem Krieg zu drängen.

    Dieses Bündnis der Deutschen mit den Osmanen (Türken) ging vorwiegend von den Preußen aus und aufgrund der Verbundenheit im 1.Weltkrieg mit dem Deutschen Kaiserreich, herrschte diese Verbundenheit mit dem Deutschen Volk. Heute ist davon aber nichts mehr übrig.

  8. #278
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht, da Österreich ebenso auch Feind Preußens war. So schloss der Preußische König Wilhelm mit den Osmanen ein Offensivbündnis um Österreich aus dem Krieg zu drängen.

    Dieses Bündnis der Deutschen mit den Osmanen (Türken) ging vorwiegend von den Preußen aus und aufgrund der Verbundenheit im 1.Weltkrieg mit dem Deutschen Kaiserreich, herrschte diese Verbundenheit mit dem Deutschen Volk. Heute ist davon aber nicht mehr soviel übrig.
    Russland wollte das Osmanische Sultanat abschaffen, nschdem der Krieg gewonnen war. Doch der österreichische Kaider war dagegen, da er befürchtete, dass ein zu großes Machtvakuum entstehen würde

  9. #279
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.807
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Russland wollte das Osmanische Sultanat abschaffen, nschdem der Krieg gewonnen war. Doch der österreichische Kaider war dagegen, da er befürchtete, dass ein zu großes Machtvakuum entstehen würde
    Die Pläne Russlands waren den Osmanen bekannt. Abschaffung des Sultanats und errichtung des Byzantinischesn Reiches.

    Die Pläne der Verbündeten sahen nichts Geringeres als die Zerschlagung des osmanischen Reiches vor (Griechischer Plan). Dabei sollten Serbien, Bosnien und die Herzegowina an Österreich fallen. Bessarabien, das Moldaugebiet und die Walachei sollten zu einem eigenen Staat zusammengefasst werden. Im übrigen Teil des osmanischen Reiches sollte Russland freie Hand bekommen. Dabei bestanden in St. Petersburg Pläne zur Wiedererrichtung des Byzantinischen Reiches. In Istanbul waren diese Absichten durchaus bekannt. Gegen den anfänglich zögernden Sultan Abdülhamid I. drängte eine Kriegspartei mit Erfolg zu einem Präventivkrieg und am 13. August 1787 wurde Russland der Krieg erklärt.
    Und..

    Allerdings hatte der preußische König Friedrich Wilhelm II. bereits im Januar mit dem türkischen Sultan ein Offensivbündnis geschlossen. Das Hauptziel Preußens war, Österreich aus dem Krieg herauszudrängen. Nachdem Kaiser Joseph II. am 19. Februar 1790 gestorben war, gab dessen Nachfolger Leopold II. dem preußischen Druck nach. Daraufhin kam es am 4. August 1791 zu einem österreichisch-osmanischen Separatfrieden von Sistowa. Österreich musste Belgrad zurückgeben und erhielt nur einen kleinen Gebietsstreifen in Nordbosnien zugesprochen. In Russland wurde der Kriegsaustritt Österreichs als ein erneuter Verrat nach dem ähnlichen Austritt im vorherigen Russisch-Österreichischen Türkenkrieg 1736–1739 empfunden.
    Der von dir genannte Kaiser hatte keine Auswirkung und eines noch ....

    Belgrad ergab sich dem österreichischen Feldmarschall Ernst Gideon von Laudon. Russen und Österreicher zusammen besetzten Bukarest.
    Man kann nicht nicht von Bevorzugung sprechen, noch von hindern.

  10. #280
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.166
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Germans haben euch schon immer in allem bevorzugt
    Die Deutschen haben uns doch bekämpft patrida.Siehe Wien,Kahlenberg,Zenta oder Karl V. , der Türkenlouis oder Martin Luther waren nicht unbedingt Türkenfreunde.Aber der Kaiser Wilhelm schon also zwei unterschiedliche Haltungen gegenüber Türken.

Ähnliche Themen

  1. Wer wird die nächste Weltmacht?
    Von El Greco im Forum Rakija
    Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 23:46
  2. Weltmacht Türkei
    Von IslamSunnit im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 16:22
  3. Wir sind nun die Weltmacht Türkei
    Von TestBild im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 16:12