04.01.2007 13:10

UNO-Chefanklägerin Carla del Ponte erhält Wartburgpreis
EISENACH - Carla del Ponte, Chefanklägerin des UNO-Kriegsverbrechertribunals, erhält den Wartburgpreis 2006. Del Ponte erhält den mit 5000 Euro (8000 Fr.) dotierten Preis am 23. März.

Die 59-jährige Schweizerin werde für ihre "beispiellose Courage bei der konsequenten Aufdeckung von Verbrechen im ehemaligen Jugoslawien" ausgezeichnet, teilte die Wartburg-Stiftung in Eisenach im deutschen Bundesland Thüringen mit.

Der Stiftungsrat habe sich einstimmig für Del Ponte ausgesprochen. Die Wartburg-Stiftung vergibt den Preis seit 1992 für herausragende Verdienste um die europäische Einigung.

Die nahe der Stadt Eisenach gelegene Wartburg hat in Deutschland hohe symbolische Bedeutung. Der Reformator Martin Luther übersetzte dort zwischen 1521 und 1522 das Neue Testament. 1817 kamen freiheitlich gesinnte deutsche Studenten dort zum Wartburgfest zusammen. Seit 1999 gehört die Burg zum UNESCO-Weltkulturerbe.

sda

diese wahl finde ich sehr gut.