BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 130

Deutschland driftet nach rechts!!!

Erstellt von Zurich, 14.10.2010, 19:34 Uhr · 129 Antworten · 7.524 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Iraker

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    25 Prozent der Deutschen sind inzwischen fremdenfeindlich ­eingestellt und jeder achte Befragte wünscht sich gar einen «Führer»!

    2008 habe noch ein Fünftel der Bürger ausgesagt, ausländerfeindlich eingestellt zu sein, heisst es in der Studie im Auftrag der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Feindseligkeit gegenüber dem Islam ist der Studie zufolge besonders ausgeprägt. Auch der Zuspruch für diktatorische Systeme wachse.

    Für die repräsentative Studie wurden mehr als 2400 Menschen im Alter von 14 bis 90 Jahren in direkten Interviews befragt. Mehr als 30 Prozent der Befragten stimmten der folgenden Aussage zu: «Ausländer kommen, um den Sozialstaat auszunutzen.» Ein ebenso grosser Anteil ist der Meinung, man solle bei Arbeitsplatzmangel «die Ausländer wieder in ihre Heimat zurückschicken» und durch «die vielen Ausländer» werde Deutschland «in einem gefährlichen Ausmass überfremdet».


    Antisemitismus und Islamhass

    Besonders viel Ablehnung schlägt dem Islam entgegen: Die Aussage «Für Muslime in Deutschland sollte die Religionsausübung erheblich eingeschränkt werden» bejahten 58,4 Prozent der Befragten. Und auch der Antisemitismus scheint im Vormarsch: Fast 15 Prozent stimmten der Aussage zu, dass die «Juden mehr als andere Menschen mit üblen Tricks arbeiten, um zu erreichen, was sie wollen.»

    Fast jeder Vierte vertritt laut der Studie die Meinung, Deutschland brauche jetzt «eine einzige starke Partei, die die Volksgemeinschaft insgesamt verkörpert». Rund 13 Prozent der Befragten wünschen sich gar einen «Führer», der «Deutschland zum Wohle aller mit starker Hand regiert», und fast 9 Prozent halten eine Diktatur «unter bestimmten Umständen» für «die bessere Staatsform».




    Quellen:
    20 Minuten Online - Deutschland driftet nach rechts - Kreuz und Quer
    Rechtsextremismus: Ausländerfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu - Nachrichten Aktuell - WELT ONLINE
    Und trodzdem wählen nur 5% der deutschen NPD hetzte gegen das deutsche volk

  2. #102
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Iraker Beitrag anzeigen
    Und trodzdem wählen nur 5% der deutschen NPD hetzte gegen das deutsche volk
    Liegt wohl daran, dass die NPD eine rechts-extremme Partei ist (wie in der Schweiz die PNOS) und es in Deutschland keine Grossparei gibt, die einfach nur rechts ist.


    In der Schweiz sieht die rechte Seite so aus:

    PNOS => rechtsextrem, sehr wenige Wähler
    ED => rechts aussen, aber ist in der Schweizer Politik akzeptiert, haben einige Wähler, aber nicht viele
    SVP => rechts, bürgerlich, konservativ, ist eine Grossparei und die grösste Partei der Schweiz mit ca. 1/3 Wähler

  3. #103
    Avatar von Fred Perry

    Registriert seit
    29.11.2010
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Liegt wohl daran, dass die NPD eine rechts-extremme Partei ist (wie in der Schweiz die PNOS) und es in Deutschland keine Grossparei gibt, die einfach nur rechts ist.


    In der Schweiz sieht die rechte Seite so aus:

    PNOS => rechtsextrem, sehr wenige Wähler
    ED => rechts aussen, aber ist in der Schweizer Politik akzeptiert, haben einige Wähler, aber nicht viele
    SVP => rechts, bürgerlich, konservativ, ist eine Grossparei und die grösste Partei der Schweiz mit ca. 1/3 Wähler
    Solch einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Angenommen die DVU, NPD und REP würden sich zu einer Partei zusammenschließen (was nicht passieren wird, da keiner seine Macht in der jeweiligen Partei aufgeben will), wären das laut Rechnung der letzten Bundestagswahl gerade einmal 2% der Wählerstimmen. Somit nicht einmal die Hälfte von den 5%, die man braucht, um in den Bundestag einzuziehen. Desweiteren würden nicht gerade wenige Parteimitglieder sich gegen einen Zusammenschluss ausprechen und entweder nicht zu Wahl gehen, oder im äußersten Falle die Partei verlassen. Deswegen können Sie sich jetzt die Frage stellen, warum es so eine Fusion zwischen den 3 Parteien nicht gegeben hat.

    Auf Länderebene hat heuer nur die NPD den Einzug in den Landtag geschafft und zwar in Sachsen, was so nicht verwunderlich ist, da dort das meiste, braune Gedankengut in Deutschland vertreten ist.

    Ich muss Sie leider enttäuschen, Sie tumbe Nuss, aber was den politischen Rechtsradikalismus angeht, ist die Schweiz Deutschland um Lichtjahre voraus.

  4. #104
    Albo-One
    Zitat Zitat von Fred Perry Beitrag anzeigen
    Solch einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Angenommen die DVU, NPD und REP würden sich zu einer Partei zusammenschließen (was nicht passieren wird, da keiner seine Macht in der jeweiligen Partei aufgeben will), wären das laut Rechnung der letzten Bundestagswahl gerade einmal 2% der Wählerstimmen. Somit nicht einmal die Hälfte von den 5%, die man braucht, um in den Bundestag einzuziehen. Desweiteren würden nicht gerade wenige Parteimitglieder sich gegen einen Zusammenschluss ausprechen und entweder nicht zu Wahl gehen, oder im äußersten Falle die Partei verlassen. Deswegen können Sie sich jetzt die Frage stellen, warum es so eine Fusion zwischen den 3 Parteien nicht gegeben hat.

    Auf Länderebene hat heuer nur die NPD den Einzug in den Landtag geschafft und zwar in Sachsen, was so nicht verwunderlich ist, da dort das meiste, braune Gedankengut in Deutschland vertreten ist.

    Ich muss Sie leider enttäuschen, Sie tumbe Nuss, aber was den politischen Rechtsradikalismus angeht, ist die Schweiz Deutschland um Lichtjahre voraus.
    Lichtjahre ist ein Längenmaß, kein Zeitmaß.

  5. #105
    Avatar von Fred Perry

    Registriert seit
    29.11.2010
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Albo-One Beitrag anzeigen
    Lichtjahre ist ein Längenmaß, kein Zeitmaß.
    Nein wirklich? Das hätte ich nie im Leben gedacht.

    Kleine Anmerkung am Rande: Ihnen ist die Redewendung "Jemandem um Lichtjahre voraus zu sein." augenscheinlich nicht bekannt, also ging Ihr Versuch hier klugzuscheißen nach hinten los.

  6. #106
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Fred Perry Beitrag anzeigen
    Solch einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Angenommen die DVU, NPD und REP würden sich zu einer Partei zusammenschließen (was nicht passieren wird, da keiner seine Macht in der jeweiligen Partei aufgeben will), wären das laut Rechnung der letzten Bundestagswahl gerade einmal 2% der Wählerstimmen. Somit nicht einmal die Hälfte von den 5%, die man braucht, um in den Bundestag einzuziehen. Desweiteren würden nicht gerade wenige Parteimitglieder sich gegen einen Zusammenschluss ausprechen und entweder nicht zu Wahl gehen, oder im äußersten Falle die Partei verlassen. Deswegen können Sie sich jetzt die Frage stellen, warum es so eine Fusion zwischen den 3 Parteien nicht gegeben hat.

    Auf Länderebene hat heuer nur die NPD den Einzug in den Landtag geschafft und zwar in Sachsen, was so nicht verwunderlich ist, da dort das meiste, braune Gedankengut in Deutschland vertreten ist.

    Ich muss Sie leider enttäuschen, Sie tumbe Nuss, aber was den politischen Rechtsradikalismus angeht, ist die Schweiz Deutschland um Lichtjahre voraus.
    korrekt mein freund....
    in deutschland wären solche wahlplakate wie die es in der schweiz seitens der svp gibt durch eine partei welche das land mit-regiert undenkbar.

    es gibt sicherlich menschen ,welche durch die sarrazin-debatte sich eher getrauen ihre meinung zu sagen.
    nur diese in die rechte-ecke zu drängen ist etwas kurzsichtig gedacht.

    nur so nebenbei wenn deutschland nach rechts-driftet müsste man über serbien sagen dürfen das dieses land mit ihren über 30% rechtsradikalen wähler extem nationalistisches land ist.

  7. #107
    Albo-One
    Zitat Zitat von Fred Perry Beitrag anzeigen
    Nein wirklich? Das hätte ich nie im Leben gedacht.

    Kleine Anmerkung am Rande: Ihnen ist die Redewendung "Jemandem um Lichtjahre voraus zu sein." augenscheinlich nicht bekannt, also ging Ihr Versuch hier klugzuscheißen nach hinten los.






    Du bist so geil maaaan

  8. #108
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Fred Perry Beitrag anzeigen
    Solch einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Angenommen die DVU, NPD und REP würden sich zu einer Partei zusammenschließen (was nicht passieren wird, da keiner seine Macht in der jeweiligen Partei aufgeben will), wären das laut Rechnung der letzten Bundestagswahl gerade einmal 2% der Wählerstimmen. Somit nicht einmal die Hälfte von den 5%, die man braucht, um in den Bundestag einzuziehen. Desweiteren würden nicht gerade wenige Parteimitglieder sich gegen einen Zusammenschluss ausprechen und entweder nicht zu Wahl gehen, oder im äußersten Falle die Partei verlassen. Deswegen können Sie sich jetzt die Frage stellen, warum es so eine Fusion zwischen den 3 Parteien nicht gegeben hat.

    Auf Länderebene hat heuer nur die NPD den Einzug in den Landtag geschafft und zwar in Sachsen, was so nicht verwunderlich ist, da dort das meiste, braune Gedankengut in Deutschland vertreten ist.

    Ich muss Sie leider enttäuschen, Sie tumbe Nuss, aber was den politischen Rechtsradikalismus angeht, ist die Schweiz Deutschland um Lichtjahre voraus.
    Kannst du mir bitte erklären, was an meiner Aussage so dämlich ist, wenn ich schreibe, dass Deutschland keine Grosspartei hat, die einfach rechts ist???
    Die FDP und CDU könnte man allerhöchstens in "mitte-rechts" einordnen.

    Ich hab weder was falsches noch was dämliches geschrieben.

  9. #109
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    nur so nebenbei wenn deutschland nach rechts-driftet müsste man über serbien sagen dürfen das dieses land mit ihren über 30% rechtsradikalen wähler extem nationalistisches land ist.
    Kannst du mir bitte erklären, warum ich in diesem Thread, wo es um Deutschland geht (also um ein Diasporaland (wie die Schweiz) für uns Balkanern) Serbien erwähnen muss???

    Wir sind hier im Unterforum "Aussenpolitik", wo es allenvoran um Politik unserer Einwanderungsländer (D, A, CH) geht. Unsere Einwanderungsländer (wo wir Ausländer wohnen und somit selber betroffen sind, wandern immer mehr und mehr nach rechts). Man darf wohl über dieses Thema reden dürfen, ohne jetzt an die Heimat denken zu müssen, wie es dort ist.

    Ich weiss, welche Probleme Serbien hat, doch das ist ein völlig anders Thema für ein völlig anders Unterforum!

  10. #110

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    deutschland is schon lange kein rechsradikales land mehr,hier leben so viele nationen das es schon gar nich mehr reines deutschland is

Ähnliche Themen

  1. Nationalismus: Europas Osten rückt nach rechts
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 12:26
  2. Route von Deutschland nach Kosovo
    Von J-B im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 21:27
  3. Einwandererfamilie nach Deutschland gesucht
    Von sagamedia im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 21:14
  4. Tafa Air fliegt erstmals nach Deutschland
    Von Karim-Benzema im Forum Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 16:49
  5. Baldige Rückkehr nach Deutschland
    Von El Greco im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 21:49