BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Deutschland - Studie kritisiert Benachteiligung von Muslimen

Erstellt von Ares, 29.05.2015, 01:06 Uhr · 42 Antworten · 2.080 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.466
    Man sollte beide in dem Sinne gleichstellen, indem man sie auf die Ebene von Vereinen oder Häkelgruppen einstuft und sie grundsätzlich aus staatlichen Einrichtungen incl. religiösem Gelalle in Schulen verbannt.

  2. #12
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.820
    Diese ganze gleichstellungswelle in Deutschland, dass ja keine Gruppe benachteiligt werden darf (wenn da überhaupt von Benachteiligung gesprochen werden kann), ist inzwischen so übertrieben und unverhältnismäßig.. das kann böse enden

  3. #13
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.721
    Die Sache mit den Feiertagen sollte übrigens keinen aufregen. Viele Firmen praktizieren das schon, dass der Urlaubsanspruch von Muslimen an deren Feiertagen voran hat. Gilt übrigens auch für Katholiken, wobei ich sogar einen Beleg vom Pastor bringen sollte, um nachzuweisen die Kirche besucht zu haben.

    Der Rest ist mal wieder SPD-Blödsinn und führt nur dazu, dass die Leute noch skeptischer werden. Durch Zwang geht gar nichts. Es ist immer noch ein Glaubenskrieg zwischen Christen und Muslimen. Die Protestanten, die wollen, dass alle gerettet werden und die stinkigen Katholiken, weil sie sich noch an die Kreuzzüge erinnern und nicht mehr ausschließlich an den runden Knien zu erkennen sind.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    Diese ganze gleichstellungswelle in Deutschland, dass ja keine Gruppe benachteiligt werden darf (wenn da überhaupt von Benachteiligung gesprochen werden kann), ist inzwischen so übertrieben und unverhältnismäßig.. das kann böse enden
    Jo, das bringt nur noch mehr Wutbürger.

  4. #14
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man sollte beide in dem Sinne gleichstellen, indem man sie auf die Ebene von Vereinen oder Häkelgruppen einstuft und sie grundsätzlich aus staatlichen Einrichtungen incl. religiösem Gelalle in Schulen verbannt.
    bist du atheist ?

  5. #15
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.466
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    bist du atheist ?
    Jedenfalls jemand der sich denkt "Jahrtausende der Bevormundung und Veräppelung des gesunden Menschenverstandes sind mehr als genug"

  6. #16
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    Diese ganze gleichstellungswelle in Deutschland, dass ja keine Gruppe benachteiligt werden darf (wenn da überhaupt von Benachteiligung gesprochen werden kann), ist inzwischen so übertrieben und unverhältnismäßig.. das kann böse enden

    hab dir schon letztens gesagt, dass du ironischerweise selbst chronisch legitimierst, dass man dich unterdrücken darf.
    aber deine antworten sind immer die selben:

    "isch masch disch fertisch, du weisch das isch dir überlegen bin". yalla yalla

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Jedenfalls jemand der sich denkt "Jahrtausende der Bevormundung und Veräppelung des gesunden Menschenverstandes sind mehr als genug"
    naja die machtinstanz die profane sowie sakrale akte in einer machtstruktur verankern möchte, gabs schon im alten ägypten.
    diese idee war im grunde keine religiöse idee, sondern einfach nur eine politische.

  7. #17

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Jedenfalls jemand der sich denkt "Jahrtausende der Bevormundung und Veräppelung des gesunden Menschenverstandes sind mehr als genug"

    Robert M. Pirsig, USA-Autor, * 06.09.1928

    • Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, nennt man es Geisteskrankheit.
    • Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, dann nennt man es Religion.


    ein Mensch --> Geisteskrankheit?
    viele Menschen --> Religion?

    Kann das stimmen?

    Mal testen, mal 100 Jahre ohne Religion leben.

  8. #18
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Robert M. Pirsig, USA-Autor, * 06.09.1928

    • Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, nennt man es Geisteskrankheit.
    • Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, dann nennt man es Religion.
    naja das erste, dieser spruch ist schon konserve. für solch ein gelaber brauchste kein us autor mit einem kursivgeschriebenen wohl klingenden namen.
    sowas ertönt von sehr vielen militanten atheisten, auch mit 16.


    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Mal testen, mal 100 Jahre ohne Religion leben.
    da musste schon ein prognom gegen gläubige planen, dann muste definieren was glaube konkret bedeuten soll.
    dann beginnt dein ideologie-zeug. suchste dir dann was aus. dann tust du das eben im namen des "hellenismus".
    aber solch ein atheisten contra glaube thema gehört hie eh nicht rein.

  9. #19
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.721
    Die SU hat die 100 nur knapp verfehlt. Man braucht schon eine enge Stirn, um das Böse in der Religion zu suchen. Die roten Khmer, Stalin, Hitler, Mao, alle haben nach den gleichen Prinzipien gehandelt. Alex hat auch erst mal ne Menge Kreuze gebraucht.

  10. #20

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Der Aberglaube, (Religion) ist ein Produkt der Phobie, Adynamie und Agnoia.

    Bitte tragt solches nicht nach Europa rein, hier wird seit der Renaissance versucht, dem Humanismus eine erneute Chance zu geben, und bisher gelingt es recht gut.

    Bereinigt den Islam (vor Ort), und zerstört nicht die Früchte der Menschlichkeit, wir sehen, was sich in den islamischen Landen abspielt.

    Man verlässt nicht seine islamische Heimat,
    vor welcher man einst flüchtete, um diese in einem nichtislamischen Staat wieder aufzubauen und neu entstehen zu lassen.



Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam ist nicht schuld an der Benachteiligung von Frauen
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 13:25
  2. Antworten: 306
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 11:45
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 05:55
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 20:11
  5. Deutschland = Gewaltverzichtserklärung von Muslimen verlangt
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 16:42