BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

wer diese situation mit kosova vergleicht der ist dumm......

Erstellt von skenderbegi, 26.02.2007, 10:49 Uhr · 6 Antworten · 424 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    wer diese situation mit kosova vergleicht der ist dumm......

    Trotz Sicherheitsoffensive Blutiges Wochenende
    Fast 100 Tote bei Anschlägen im Irak
    Ministerpräsident al-Maliki: Rund 400 Aufständische getötet und 426 festgenommen - Spannungen zwischen Washington und Bagdad.

    Hunderte Tote und Verletzte nach einer weiteren Eskalation der Gewalt im Irak. Foto: AFP


    Bagdad/Washington -
    Ungeachtet einer Sicherheitsoffensive amerikanischer und irakischer Truppen haben Aufständische und Terroristen am Wochenende im Irak wieder fast 100 Menschen getötet. Beim schwersten Zwischenfall starben am Sonntag in Bagdad nach Angaben aus Krankenhauskreisen mindestens 40 Menschen, rund 70 wurden verletzt. Ein Selbstmordattentäter hatte sich vor der Mustansarija-Universität in Bagdad in die Luft gejagt. Die meisten Opfer waren Studenten. Bereits am Samstagabend waren in Habbanija, 80 Kilometer westlich von Bagdad, mindestens 37 Menschen getötet worden, als ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen vor einer Moschee explodierte. Mindestens weitere 16 Menschen kamen am Wochenende in Bagdad bei einem halben Dutzend Autobomben- und Granatenanschlägen ums Leben.

    Die neue Gewaltwelle stand in starkem Kontrast zu den Erklärungen des irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki, der am Samstag die „positiven Ergebnisse“ der neuen Bagdad-Offensive gepriesen hatte. Rund 400 Aufständische seien getötet und 426 festgenommen worden, sagte Al-Maliki bei einem Besuch der für die Offensive eingerichteten amerikanisch-irakischen Kommandozentrale. Die seit elf Tagen anhaltenden Aktionen hätten dazu geführt, dass „mehrere Terroristen-Zellen zerschlagen wurden“.

    Zwischen den USA und der irakischen Regierung ist es nach einem Zeitungsbericht zu ernsthaften Spannungen über den Umgang mit ehemaligen Parteigängern des früheren Machthabers Saddam Hussein gekommen. Die Regierung von Ministerpräsident Nuri al-Maliki weigere sich, ein Reformvorhaben umzusetzen, das die US-Regierung als grundlegend für ein Ende der Gewalt erachte, berichtete die „Los Angeles Times“ am Samstag.

    Entgegen allen Zusagen von Al-Maliki stecke die Reform des entsprechenden Gesetzes von 2003 fest, mit der vielen Mitgliedern der ehemaligen Baath-Partei von Saddam die Rückkehr in die staatliche Verwaltung oder die Armee ermöglicht werden solle. Die beiden größten und einflussreichsten Schiiten-Parteien im Irak lehnten die Reform zur Wiedereingliederung von ehemaligen Parteigängern des Ende 2006 hingerichteten Saddam ab.

    Aus Sicht der US-Regierung haben diese Reform sowie ein Gesetz über die künftige Aufteilung der Einkünfte aus der Erdölförderung absoluten Vorrang, um die sunnitische Minderheit von einer fairen Behandlung im neuen Irak zu überzeugen. Darüber hinaus will der neue US-Oberkommandierende im Irak, General David Petraeus, ehemalige Offiziere der mittleren Dienstebene wieder in die reguläre irakische Armee eingliedern, nachdem viele die Aufständischen unterstützt haben.

    Mehrere Tausend Menschen demonstrierten am Samstag in Städten des schiitischen Südens gegen die kurzzeitige Festnahme des Sohnes eines prominenten Schiiten-Politikers. Ammar al-Hakim war am Vortag im Grenzgebiet zum Iran zwölf Stunden lang von US-Truppen festgehalten worden, als er von einer Reise aus dem Nachbarland zurückkehrte. Al-Hakim ist der Sohn von Abdelasis al-Hakim, des Vorsitzenden der Schiiten-Partei SCIRI, die in der gegenwärtigen Regierungskoalition dominierend ist. US-Botschafter Zalmay Khalilzad entschuldigte sich für den Vorfall. Die USA verdächtigen den Iran, den bewaffneten Aufstand im Irak mit Waffen und Geld zu unterstützen.

    dpa
    Aktualisiert am 25. Februar 2007 um 15:51

    http://www.abendblatt.de/daten/2007/02/25/695669.html

    ich will mal einigen vor den augen führen was anschläge und gebrauch von gewalt für auswirkungen haben können.
    damit meine ich das es einige hier im forum gibt die wenn autos in die luft fliegen und eine organisation die 99 offiziell aufgelöst wurde sich dazu bekennen und diese anschläge mit denen von irak zu vergleichen..... :idea:
    das verhalten kann und will ich nicht tolerieren ,weil das mehr als übertreibungen sind bezw. mit den absichten zielt eine volksgruppe als terroristen darzustellen wo kein terror aus zumachen ist.
    zumindest nicht ein solcher wie einige es hier versuchen aufzuzeigen.....
    das wiederum erzeugt schlechte gefühle bezw. lässt ein kommunizieren auf dieser ebene verunmöglichen......... :idea:

  2. #2
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Skendi (ich weiß das du skendERBEGI heißt...aber "Skendi" klingt irgendwie lustig :wink: )...bist du nicht auch der meinung das du, wenn du an deren stelle wärst, dies selben vergleiche ziehen würdest?

    Ich bin ehrlich...wäre ich Serbe, würde ich höchst wahrscheinlich genauso reagieren bzw die gleichen vergleiche machen!!!

    Du musst versuchen das ganze mal von der anderen seite aus zu betrachten und auch mal über den eigenen tellerrand blicken!

    Denn nur dann kannst du auch die eigene meinung besser vertreten weil du dadurch das ganze einwenig differenzierter betrachtest...somit bist du auch ehrlicher zu dir selbst.

  3. #3
    jugo-jebe-dugo
    Traurig,die albanischen Terroristen im Kosovo stehen dem in nichts nach,nur das sie "noch" nicht gegen die UNMIK vorgehen da der Status kurz bevor stht.Schrecklich das wir so was in Europa haben und das ausgerechnet bei uns auf Balkan.

  4. #4
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Traurig,die albanischen Terroristen im Kosovo stehen dem in nichts nach,nur das sie "noch" nicht gegen die UNMIK vorgehen da der Status kurz bevor stht.Schrecklich das wir so was in Europa haben und das ausgerechnet bei uns auf Balkan.
    ejj deutscher zieh leine und geh dein hartz4 abholen.

  5. #5
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Gugica
    Skendi (ich weiß das du skendERBEGI heißt...aber "Skendi" klingt irgendwie lustig :wink: )...bist du nicht auch der meinung das du, wenn du an deren stelle wärst, dies selben vergleiche ziehen würdest?

    Ich bin ehrlich...wäre ich Serbe, würde ich höchst wahrscheinlich genauso reagieren bzw die gleichen vergleiche machen!!!

    Du musst versuchen das ganze mal von der anderen seite aus zu betrachten und auch mal über den eigenen tellerrand blicken!

    Denn nur dann kannst du auch die eigene meinung besser vertreten weil du dadurch das ganze einwenig differenzierter betrachtest...somit bist du auch ehrlicher zu dir selbst.
    was heisst hier wenn ich an deren stelle wäre ?

    man kann schon sagen das es ein anschlag war von einer wieder aktivierten gruppe ......

    doch den kosova mit dem irak zu vergleichen gugica ist mehr als gesuchter popullismus......

    wenn du das nicht einsiehst dann solltest du dich selbst hinterfragen :idea: :idea: 8O

    warum diese personen unbedingt die situation damit in verbindung mit dem irak bringen will ist nicht eine frage der nationalität sondern geprägt vom nationalismus und der anderen volksgruppe schlechtes zu wünschen..... :idea:

    und wenn ich lese was der suma für kommentare gibt trotz der mitteilungen die schreiben unbekannte dann muss dieses verhalten doch in frage gestellt werden...

    und er heult hier rum von einer solchen traurigen situation die jetzt auf dem balkan herrscht wo doch das serbische militär und polizei am meisten leben auf dem gewissen haben auf dem balkan....... :idea: :idea:

  6. #6
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von Velez
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Traurig,die albanischen Terroristen im Kosovo stehen dem in nichts nach,nur das sie "noch" nicht gegen die UNMIK vorgehen da der Status kurz bevor stht.Schrecklich das wir so was in Europa haben und das ausgerechnet bei uns auf Balkan.
    ejj deutscher zieh leine und geh dein hartz4 abholen.
    lol wenn ist er schon russe oder ukrainer

  7. #7
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Slo_Power
    Zitat Zitat von Velez
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Traurig,die albanischen Terroristen im Kosovo stehen dem in nichts nach,nur das sie "noch" nicht gegen die UNMIK vorgehen da der Status kurz bevor stht.Schrecklich das wir so was in Europa haben und das ausgerechnet bei uns auf Balkan.
    ejj deutscher zieh leine und geh dein hartz4 abholen.
    lol wenn ist er schon russe oder ukrainer

    Albaner :wink:

Ähnliche Themen

  1. schauts mal wie dumm diese medien sind
    Von ALB-EAGLE im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 18:09
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:11
  3. Eliot Engel vergleicht Berisha mit Eisenhower
    Von Bloody im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 20:17
  4. Vergleicht mal...
    Von Kosova-Republic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 19:51
  5. Vergleicht mal...
    Von Kosova-Republic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 02:34