BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 78910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 121

Diskussion: Demokratie gut oder schlecht ?

Erstellt von cCcAbysscCc, 26.08.2009, 15:35 Uhr · 120 Antworten · 7.962 Aufrufe

  1. #101
    Stanislav
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Es gibt mehr Demokratien?

    Demokratie ist wie du schon sagst Volksherrschaft. In Normal fall Regierte also Jemand/Etwas (Partei/Parlament wie auch immer) was von der Mehrheit des Volkes bestimmt/gewählt wurde.

    Ob die Partei/Herrschaft konservativ, liberal, eher kapitalistisch eher sozialistisch etc. ist entscheidet ja das Volk.

    Demokratie an sich ist "Leer" in irgendeiner Ausrichtung. So z.B. nicht mit dem Kommunismus zu vergleichen. Der ja ein bestimmetes politisches Ziel verfolgt.

    Rein vom Wortlaut her könnte man doch sagen, dass ein vom Volk eingesetzter Monarch ebenso das Oberhaupt eines demokratischen Staates ist. Außerdem gibt es ja auch beträchtliche Unterschiede zwischen parlamentarischen Demokratie und Rätedemokratie (die muss gar nichts mit Kommunismus zu tun haben).

  2. #102
    kaurin
    Zitat Zitat von Bošnjanin Beitrag anzeigen
    Rein vom Wortlaut her könnte man doch sagen, dass ein vom Volk eingesetzter Monarch ebenso das Oberhaupt eines demokratischen Staates ist. Außerdem gibt es ja auch beträchtliche Unterschiede zwischen parlamentarischen Demokratie und Rätedemokratie (die muss gar nichts mit Kommunismus zu tun haben).
    Ok gut. Aber dies ändert eben kaum was an der Tatsache. Das hinter der Demokratie keine Intention steht, außer eben die das das Volk (die Mehrheit) entscheiden soll was es möchte.

    Ausser eben so Sachen wie eben welche dieser Formen dann tatsächlich die Bevölkerungs Absicht wiederspiegeln.

    z.B würde man nur eine Person wählen die dann fürs Volk entscheidet. Muss man davon ausgehen das er trotz seiner Pflicht, vielleicht auch unbewusst nach eigenen Kriterien handeln wird.

  3. #103
    Stanislav
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Ok gut. Aber dies ändert eben kaum was an der Tatsache. Das hinter der Demokratie keine Intention steht, außer eben die das das Volk (die Mehrheit) entscheiden soll was es möchte.

    Ausser eben so Sachen wie eben welche dieser Formen dann tatsächlich die Bevölkerungs Absicht wiederspiegeln.

    z.B würde man nur eine Person wählen die dann fürs Volk entscheidet. Muss man davon ausgehen das er trotz seiner Pflicht, vielleicht auch unbewusst nach eigenen Kriterien handeln wird.

    So bleibt wohl keine Alternative zur Demokratie.

  4. #104
    kaurin
    Zitat Zitat von Bošnjanin Beitrag anzeigen
    So bleibt wohl keine Alternative zur Demokratie.
    Ich persönlich finde diese Form der Regierungsbildung am Besten.

  5. #105

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Wo ist der Unterschied?

    Du als bekennender Nationalist meinst, dass die Türkei der geilste Staat ist. Du erhebst als Türke ein Recht darauf überhaupt einen Staat zu haben, der eben deiner Ethnie den Türken zusagt, wo auch nur türkisch gesprochen wird und nichts anderes.

    Die Kurden, die genauso einen Staat wollen, dürfen aber keinen haben. Und da fängt der Rassismus an. Wieso dürfen es die Türken, die Kurden aber nicht?
    Wieso dürfen Kurden, wenn sie denn schon keinen eigenen Staat kriegen, nicht wenigstens eine Autonomie bekommen oder ihre eigene Sprache sprechen?

    Das ist Diskriminierung anderer Ethnien, weil sie eigenen Staat wollen, und damit Rassismus pur und nichts anderes.


    Die Kurden haben seit der Gründung der Republik Türkei nur Ärger gemacht.Aufstände,Attentate,Massaker an Unschuldigen...dabei stand in dem Vertrag nur das sie bei uns leben dürfen.

    Wieso einen Teil unserers Landes ?
    Sollen sie sich woanders ein Land suchen,unseres bekommen sie sicher nicht diese Separatisten.

  6. #106

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das ist also das Ziel des Nationalismus? Hast du dir gerade ausgedacht und hier reingeschrieben

    Du hast keinen Plan was Nationalismus bedeutet...


    Doch klar weiss ich es.
    Aber das ist im Nationalismus trotzdem mit einbezogen,jedenfalls in der Form wie ich sie vertrete.

  7. #107

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Stanislav Beitrag anzeigen
    lol mit welcher begründung denn ?


    Er ist mein Landsmann ?

  8. #108

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Das ist Rassismus.


    Das was du oben (fettgedruckt) geschrieben hast und was du hier schreibst, ist dasselbe.


    Merkst du noch irgendwas?


    Mit als das Höchste ist das Wichtigste gemeint.
    Für Nationalisten ist das Vaterland und das eigene Volk das Wichtigste.Sie werden auf den höchsten Termini erhoben.

  9. #109

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Das ist doch hier einfach deine eigene Definition der ganzen Begriffe.

    Was ist denn eine Nation oder ein Staat?

    Was bedeutet der Begriff "Nationalstaat"?

    Ein Nationalist will, dass sein Volk eben seine Nation, die durch Sprache, Kultur, Religion oder Ethnie oder allem zusammen verbunden sind einen Staat bildet.

    Aus einem Volk wird also ein Staat = Nationalismus.

    Wenn man nun die Verbundenheit mit Angehörigen derselben Nation und seine Loyalität dem Staat gegenüber größer ist als allen anderen möglichen Zugehörigkeitsgruppen, dann ist man ein Nationalist. D. h. man fühlt sich mit Leuten aus derselben Nation mehr verbunden als mit Leuten, die nur dieselbe Religion, Ethnie oder Sprache haben, aber einer anderen Nation angehören.

    Ist man dann ein Nationalist, dann ist man entweder ein Chauvinist oder ein Patriot.

    Wenn man seiner Nation das Recht auf einen Staat einräumt, den anderen Nationen aber nicht. Dann ist man ein Chauvinist und eben auch ein Rassist, wenn die Nation der man angehört sich auch auf ihre gemeinsame Ethnie beruft.

    Wenn man anderen Nationan ebenfalls das Recht auf einen eigenen Staat einräumt und diese nicht zu seinem Feind erklärt, dann ist man ein Patriot.

    Wenn ein Türke meint er sei Nationalist und sonst nichts weiter dazu sagt. Dann ist es am wahrscheinlichsten, dass er ein Chauvinist und eben auch ein Rassist ist, da türkische Nationalisten in der Regel den Kurden nicht das Recht auf einen eigenen Staat gewähren. Und wenn man noch weiter geht auch davon träumen den Griechen und Armeniern diesen zu nehmen.
    Da sich die Türken auch auf ihre Ethnie berufen (völlig zu unrecht) ist ein türkischer Nationalist auch meistens ein Rassist.

    Da unser Türke hier schon seine Meinung zur Kurdenfrage geäußert hat, ist völlig klar, dass es sich bei ihm um einen üblichen türkischen Nationalisten handelt, der eben damit auch ein Chauvinist und Rassist ist.


    Sollen sie doch einen Staat bekommen,aber nicht auf unserem Boden das mit unserem Blut erkauft wurde !

    Was mit Griechenland ist ist mir relativ egal.Türkei und Griechenland sollten einfach nur friedlich miteinander leben.

    Armenien hält große Gebiete von Aserbaidschan besetzt und tötet die dortige Bevölkerung.Das Land macht immer weiter.Aserbaidschan sammelt aber schon die Truppen und Türkei hat ebenfalls paar hingeschickt.

  10. #110

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Bei welchen Regierungsformen ist das nicht der Fall?

    Das Volk bleibt ja das selbe. Genau wie deren wünsche etc.

    Da Unterschied ist nur wie man damit umgeht... z.B. ob man es unterdrückt oder eben ihnen ihre freie Meinung lässt.


    Nur bei einer Demokratie aber kann das schwere Auswüchse hervorrufen.

Ähnliche Themen

  1. Avatar, gut oder schlecht ?
    Von Jovanović im Forum Rakija
    Antworten: 568
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:59
  2. Gut oder schlecht gehandelt?
    Von hamza m3 g-power im Forum Rakija
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 23:05
  3. demokratie / sharia diskussion
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 15:57
  4. Laserbehandlung-gut oder schlecht?
    Von JustAGirl im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 23:46
  5. WMP 11 Gut oder Schlecht ?
    Von denki im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 20:51