BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Düstere Zukunft für Europa

Erstellt von Zurich, 12.02.2015, 16:29 Uhr · 40 Antworten · 2.460 Aufrufe

  1. #21
    _uncreative_
    Daa ist eher Panikmache vor IS. So ein Szenario droht meiner Meinung nach nicht. Europa wird nicht eingenommen werden. Die Sorge vor Anschlägen ist natürlich berechtigt.

  2. #22
    Avatar von Dadaş

    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    254
    Kann man es schon es als düster betrachten wenn Europa nach rechts abdriftet ?

  3. #23
    onrbey
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Aber mal ehrlich... Wie kann man behaupten, die Türkei könnte einen Angriffskrieg gegen Europa starten und dabei Europa "plattmachen" (also erobern, besetzen,..etc..). Das ist doch jenseits von jeglicher Realität.
    War auch noch nie Thema. Es ging darum wie die Türkei sich verhalten würde, wenn es zu einem Holocaust gegen Muslime in einem europäischen Land kommt. Unabhängig davon haben die Amis Deutschland schon mal überrollt, dafür haben sie keine 100.000.000 Mann benötigt. Aktuell sieht es so aus, dass die USA alle wichtigen Stützpunkte in Deutschland innerhalb von 60 Minuten einnehmen kann. Ausnahmslos alle.

    Genauso sieht es übrigens mit Russland aus, wenn die gen Westen marschieren wird man sie in etwa auf der Höhe von Kassel aufhalten können.

    Unabhängig davon möchte ich dir sagen, dass ich hier seit 30 Jahren lebe und egal wie die Schweizer Innenpolitik ist, wir hier in Deutschland ebenfalls eine konservativ-rechte Politik haben. Seit 40 Jahren, auch wenn du das nicht glauben magst.

  4. #24
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Torca Basce Beitrag anzeigen
    Oh Karl Martell, wo bist du ?
    Der ist untergetaucht. Neues Gesicht, neuer Name. Nennt sich jetzt Torca ^^

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    War auch noch nie Thema. Es ging darum wie die Türkei sich verhalten würde, wenn es zu einem Holocaust gegen Muslime in einem europäischen Land kommt. Unabhängig davon haben die Amis Deutschland schon mal überrollt, dafür haben sie keine 100.000.000 Mann benötigt. Aktuell sieht es so aus, dass die USA alle wichtigen Stützpunkte in Deutschland innerhalb von 60 Minuten einnehmen kann. Ausnahmslos alle.

    Genauso sieht es übrigens mit Russland aus, wenn die gen Westen marschieren wird man sie in etwa auf der Höhe von Kassel aufhalten können.

    Unabhängig davon möchte ich dir sagen, dass ich hier seit 30 Jahren lebe und egal wie die Schweizer Innenpolitik ist, wir hier in Deutschland ebenfalls eine konservativ-rechte Politik haben. Seit 40 Jahren, auch wenn du das nicht glauben magst.
    Wie du richtig sagtest - DEUTSCHLAND. Und da hatten sie die volle Unterstützung nahezu aller übrigen europäischen Völker zzgl. der von Osten kommenden Sowjets.
    Im konventionellen Krieg hätten nur Russland und USA ne Chance - und das auch nur wenn man sich die europäischen Atombomben wegdenkt.
    Im für den auf die Besetzung des europäischen Kontinents (immerhin 500 Millionen Einwohner) folgenden irregulären Krieg hätte wohl nicht einmal China genug Soldaten (von finanziellen Mittel ganz zu schweigen).
    Was die Türkei in solchen Szenarien soll, erschließt sich mir auch nicht ganz. In Ihrer direkten Nachbarschaft mag sie zwar ein dicker Fisch sein, aber dass sie die Möglichkeit besäße Schläge gegen in weiter Entfernung liegende Gegner auszuführen, oder zahlenmäßig & waffentechnisch (von der Wirtschaftleistung und dem politischen Gewicht mal ganz abgesehen) weit überlegene Gegner anzugreifen, wär mir neu.


    Alles in allem ist das (am Anfang des Threads erwähnte) Szenario mal wieder die übliche Springerverlagspanikmache. Wir sollen uns jetzt wohl ein bisschen mehr von der ISIS bedroht fühlen, damit wir dann nicht angepisst sind, wenn die Amis dann in Syrien einrücken und das große Tontaubenschießen eröffnen.
    Vlt sollen wir es sogar (mit)bezahlen/die Regierung dazu nötigen mitzumachen.

  5. #25
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.453
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Die konnten die Muslime damals nicht aufhalten nach Wien zu marschieren und werden es heute auch nicht.
    Du scheinst ja eine Invasion des IS sehnlichst herbei zu wünschen.

  6. #26
    Rosinante
    Es ist nur die IS, es sind mehrere Dinge die einem schon Sorgen bereiten. Die IS ist eine davon, dann Russland/ bzw. Nato, USA + Europa wegen der Sache in der Ukraine, dann wäre da die Sache in Griechenland und den anderen verschuldeten Länder Südeuropas, dann wäre da noch Nordkorea mit diesem wahnsinnigen Diktator, der Aufstieg der Rechtspopulisten in Europa überall, der unglaubliche Aufstieg der Asylzahlen die außer Kontrolle laufen da sie kein Zuhause mehr haben oder ihr Zuhause von den Kriegen zerstört wurde, die Probleme im nahen Osten und zu guter Letzt natürlich die Wirtschaftskrise (und natürlich so vieles mehr)...Da kann man schon böses erahnen. Ich sage jetzt nicht wir erleben einen 3.Weltkrieg oder so, aber es ist eine durchaus gefährliche Lage in der wir uns gerade befinden. Unmöglich ist (vor allem gerade in dieser brisanten Lage) leider nichts mehr, das ist die Wahrheit derzeit. Helmut Schmidt behauptete auch dass wir uns in einer ähnlichen Lage wie um/vor 1914, bzw. 1915 befinden...
    So unrecht hat er vielleicht nicht, mal sehen..

    Gerade die Sache in der Ukraine kann viel Gefährliches auslösen wenn nicht aufgepasst...

  7. #27

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.078
    Wenn die Regierungen in Europa für euch schon sehr rechts sind, gibts dann überhaupt ein Land auf der Welt ohne rechte Regierung?

  8. #28
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Du scheinst ja eine Invasion des IS sehnlichst herbei zu wünschen.
    Lass ihn doch, als die Osmanen es übertreiben mussten wurden sie Opfer des "Westens"! Ein Glück, dass der Westen damals die Russen als die ernsterer Bedrohung sahen. Stichwort: Krimkrieg.
    Die Muslimen haben vom bynzantinischen Staatswesen profitiert, aber selbst das hat am Ende nicht geholfen. Kommt davon wenn man nichts anständiges hervorbringt. (Überall)

    Die Muslime(die Radikalen, Islamisten etc.) werden gegenseitig angeheizt, aber selbst das merken die nicht. Die Araber waren im Mittelalter humaner und fortschrittlicher als heute..sagt eigentlich vieles!
    Aber Gott bewahre, dass sich Europa wieder radikalisiert! Und das ist mein völliger Ernst!

  9. #29
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Aber Gott bewahre, dass sich Europa wieder radikalisiert! Und das ist mein völliger Ernst!
    Wenn man sich die politischen Entwicklungen der letzten Jahre anschaut, dann ist das schon besorgniserregend. Ich rede nicht nur von Viktor Orban in Ungarn, der SVP in der Schweiz (stärkste Partei) oder dem Blondie aus den Niederlanden. UKIP in Grossbritannien oder die rechtsextreme Front National in Frankreich sind bereits schon Grossparteien!!!
    Und sowieso.... Islamophobie und Asylantenphobie wo man nur hinsieht.

  10. #30
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die politischen Entwicklungen der letzten Jahre anschaut, dann ist das schon besorgniserregend. Ich rede nicht nur von Viktor Orban in Ungarn, der SVP in der Schweiz (stärkste Partei) oder dem Blondie aus den Niederlanden. UKIP in Grossbritannien oder die rechtsextreme Front National in Frankreich sind bereits schon Grossparteien!!!
    Und sowieso.... Islamophobie und Asylantenphobie wo man nur hinsieht.
    Du sagst es. Liegt aber auch daran, dass die europäischen Politiker blinder als blind sind. Das stachelt die "alternativen" Partein enorm. Und wenn Europa mal aufwacht, dann werden die ersten Opfer die Muslime werden. Das ist keine Verschwörung oder sonstiges, sondern ein Trend, dass man mittlerweile verfolgen kann.
    Man schaue nur die Medien, vor einiger Zeit waren Hetze gegen Muslime unüblich, aber mittlerweile kann man täglich irgendwas lesen. Mir tut es um die anständigen Muslimen Leid. Selbst der Zentralrat der Muslime scheint dies zu begreifen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bosnischer Islam als Modell für Europa?
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 16:53
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 12:42
  3. Gazprom hält Lieferprobleme für Europa möglich
    Von KraljEvo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 02:41
  4. Düstere Zukunftsaussichten für Kroatien
    Von Yutaka im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 11:05
  5. Preis Europas Zukunft für Videokünstler und Maler aus Kosova
    Von Shalom im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 18:11