BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 24 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 238

Einigung im Atomstreit mit dem Iran

Erstellt von papodidi, 02.04.2015, 23:40 Uhr · 237 Antworten · 11.071 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Fatwa von Khomeini die Atomwaffen verurteilt. Ausserdem wird schon seid Jahren davon gesprochen das der Iran Bald die Bombe haben wird was nie eingetreten ist. Israel ist der allerletzte Staat der Bedenken haben darf denn sie selber haben den Atomwaffensperrvertrag nicht Ratifiziert und haben selbst Atomwaffen vonetwa 200 Stück oder mehr. Ausserdem hat der Iran schon AKW's, die werden sehr scharf Kontrolliert und es ist für den Iran auch unmöglich Atomwaffen zu bauen durch diese Kontrollen des IAEA. Du kannst keinem Land das Recht abzusprechen rine Zivile Atomprogramm zu nutzen.
    Eine Fatwa. Dann ist das ja schonmal geklärt. ^^

    Wie du sicher gelesen hast, oder vermutlich nicht, sind sämtliche Staaten im nahen und mittleren Osten besorgt. Das musst du aber nicht lesen, der Wille dazu ist frei.
    Und ich spreche gar niemandem etwas ab. Lies einfach was ich geschrieben hatte. Könnte helfen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hi Rafi
    Du brauchst "manipulativ" nicht in Anführungszeichen setzen.

    Mit der Originalquelle kommt hier ja keiner klar? Selbst die Fatwaversteher nicht^^. Steht jedem frei die Originalquelle zu lesen.

  2. #102

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Fatwa von Khomeini die Atomwaffen verurteilt. Ausserdem wird schon seid Jahren davon gesprochen das der Iran Bald die Bombe haben wird was nie eingetreten ist. Israel ist der allerletzte Staat der Bedenken haben darf denn sie selber haben den Atomwaffensperrvertrag nicht Ratifiziert und haben selbst Atomwaffen vonetwa 200 Stück oder mehr. Ausserdem hat der Iran schon AKW's, die werden sehr scharf Kontrolliert und es ist für den Iran auch unmöglich Atomwaffen zu bauen durch diese Kontrollen des IAEA. Warum die Staaten bedenken haben ist nicht wegen angeblichen Atomwaffen, sondern weil der Iran dadurch mehr Spielraum in der Aussenpolitik gewährt wird und Staaten wie Saudi Arabien ihre macht nicht ausbauen können. Zumal der Iran ihre Wirtschaft Voran treiben kann und jetzt zugang zu Westlichen Produkten hat, der Iran wird jetzt bald mehr Gewicht bekommen.
    @Rafi ich habe es Editiert, schon bevor du deinen Beitrag geschrieben hast, kannst den Letzten Teil nochmals Lesen so verstehst du warum die Länder Angst haben. Nicht aus Atomgründen hedenfalls.

  3. #103
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.124
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Glaube keine Iranerin kommt nach Antalya für Bezness oder um dort einen Ehemann zu finden.
    Glauben und Wissen sind zwei paar verschiedene Schuhe.

    Am eigenen Leibe zu erleben Tatsachen.


    Bei Erfahrungsberichten stehen wir dir gerne zur Verfügung meine Teure.

  4. #104
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Es gibt eine Fatwa von Khomeini, die Atomwaffen verurteilt.
    Ja, das ist korrekt und die jetzigen Mullahs scheißen drauf.

    Ausserdem wird schon seit Jahren davon gesprochen, dass der Iran Bald die Bombe haben wird, was nie eingetreten ist.
    Na ja, fähige Köpfe wussten, dass das Land noch weit davon entfernt ist, die Fähigkeit dazu zu erlangen. Die Sache wurde gekratzt, weil man die Mullahs unter Druck setzen wollte, was auch ganz gut gelungen ist.

    Israel ist der allerletzte Staat, der Bedenken haben darf, denn sie selber haben den Atomwaffensperrvertrag nicht ratifiziert und haben selbst Atomwaffen von etwa 200 Stück oder mehr.
    Gerade deshalb sind sie ja ungebunden. Ich verstehe diese Logik nicht. Die Israelis haben auch sehr viel aufs Spiel gesetzt, um die Bombe zu kriegen. Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und dennoch wurde versucht, die Fähigkeit dazu zu erlangen.

    Israel hätte kein Problem mit einem säkularen Iran mit einer Atombombe, ein islamischer Staat, dessen Ministerpräsident damit droht den Staate Israel auszulöschen (und Ahmadinejad hat das gesagt, ich kann ganz gut Persisch) ist eine existenzielle Bedrohung.

    Ausserdem hat der Iran schon AKW's, die werden sehr scharf kontrolliert und es ist für den Iran auch unmöglich Atomwaffen zu bauen durch diese Kontrollen des IAEA. Du kannst keinem Land das Recht abzusprechen rine Zivile Atomprogramm zu nutzen.
    Das tut auch niemand. Alles in allem geht es nur um die Kontrollen. Der Iran hat sich lange Zeit geweigert, das iranische Atomprogramm offen zu legen. Es gab massenhaft Indizien dafür, dass sie an der Ausarbeitung der Bombe beschäftigt waren. Die Schwerwassenanlage in Arak war der de facto Beweis, dass die Bombe angestrebt wurde.

    Du hast sehr viel Halbwissen mit Blödsinn vermischt. Du solltest dich mit einer Thematik ordentlich beschäftigen, bevor du dir eine Meinung bildest.

    - - - Aktualisiert - - -

    Glaube keine Iranerin kommt nach Antalya für Bezness oder um dort einen Ehemann zu finden.
    Dann hast du keine Heiratsprogramme in der Türkei gesehen. Die überfluten das Land quasi

  5. #105
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.124
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Diese Dummköpfe haben Milliarden eingesetzt, Milliarden Verluste aufgrund von Sanktionen in Kauf genommen und auch Milliarden an Investitionen in den Sand gesetzt nur um die Fähigkeit zu erlangen, Atombomben zu bauen.

    Was haben sie erreicht? Nichts
    Vom Teppichklopfen müssen sie ihre kognitive Fähigkeiten über die Jahre verloren haben.

    Und nu, haben sie den Salat.

  6. #106
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ja, das ist korrekt und die jetzigen Mullahs scheißen drauf.


    Nicht nur die jetzigen, das ist auch heute noch so. Bedeutet nicht mehr und nicht weniger als die Vernichtung Israels. Und nochmal zum besseren Verständnis, Israel hat kein wirkliches Veto in diesem Atom Deal.


    Der al-Quds-Tag geht auf einen Aufruf des iranischen Revolutionsführers Ayatollah Chomeini zurück. Am 8. August 1979 forderte dieser „alle Muslime der Welt und alle muslimischen Regierungen“ dazu auf, „den Usurpatoren und ihren Unterstützern die Hände abzuhacken“ und am letzten Freitag des islamischen Fastenmonats Ramadan die „internationale muslimische Solidarität zur Unterstützung der legitimen Rechte des muslimischen palästinensischen Volkes [zu] erklären“. Er bitte „um den Sieg der Muslime über die Gottlosen“. Auch weitere Ayatollahs riefen zur „Befreiung“ Jerusalems und des „Landes der Palästinenser“ von den „blutrünstigen Zionisten“ auf. Nur indem man das „Palästina-Problem“ als ein islamisches und nicht bloß arabisches Problem verstehe, nur als muslimische Einheit, könne man Israel vernichten.[4]
    al-Quds-Tag


    Bei den staatlich organisierten Massendemonstrationen[1] wird seit dem ersten al-Quds-Tag von muslimischen Geistlichen die Eroberung (aus ihrer Sicht: „Befreiung“) Jerusalems gefordert und mit generellen Vernichtungsdrohungen gegen Israel verbunden. So forderte der Oberste Führer des Iran, Ayatollah Seyyed Alī Chāmene'ī, bei seinen Reden auf den Teheraner al-Quds-Kundgebungen 1999[2] und 2000[5] die „Zerschlagung und Vernichtung des zionistischen Staates“. Regelmäßig werden die Flaggen Israels und der USA verbrannt sowie „Tod Israel“ und „Tod den USA“ skandiert.[6] Dabei wird die antiisraelische Rhetorik der Demonstrationen zum al-Quds-Tag auch von den sogenannten „Reformern“ des iranischen Regimes unterstützt und verwendet, u.a. von den ehemaligen Staatspräsidenten Alī Akbar Hāschemī Rafsandschānī und Mohammad Chātami.[2] Auch der gemeinhin als „moderat“ bezeichnete Präsident Hassan Rohani nutzte den al-Quds-Tag 2014 für anti-israelische Propaganda und erklärte, es könne keinen diplomatischen Ausweg, sondern nur den des Widerstands geben:[6]

  7. #107
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Vom Teppichklopfen müssen sie ihre kognitive Fähigkeiten über die Jahre verloren haben.

    Und heute haben sie den Salat.
    Die haben so viel Ressourcen, dass sie sich in 2 Jahren wieder mit uns messen können. Dieser Vorteil bringt Länder wie Iran oder Russland immer wieder zurück.

  8. #108
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Vom Teppichklopfen müssen sie ihre kognitive Fähigkeiten über die Jahre verloren haben.

    Und nu, haben sie den Salat.
    Nein, die Akademiker sind geflüchtet. Geflüchtet in den Westen. Geflüchtet vor den Teppichklopfern, die heute an der Macht sind.

  9. #109

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ja, das ist korrekt und die jetzigen Mullahs scheißen drauf.



    Na ja, fähige Köpfe wussten, dass das Land noch weit davon entfernt ist, die Fähigkeit dazu zu erlangen. Die Sache wurde gekratzt, weil man die Mullahs unter Druck setzen wollte, was auch ganz gut gelungen ist.



    Gerade deshalb sind sie ja ungebunden. Ich verstehe diese Logik nicht. Die Israelis haben auch sehr viel aufs Spiel gesetzt, um die Bombe zu kriegen. Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und dennoch wurde versucht, die Fähigkeit dazu zu erlangen.

    Israel hätte kein Problem mit einem säkularen Iran mit einer Atombombe, ein islamischer Staat, dessen Ministerpräsident damit droht den Staate Israel auszulöschen (und Ahmadinejad hat das gesagt, ich kann ganz gut Persisch) ist eine existenzielle Bedrohung.



    Das tut auch niemand. Alles in allem geht es nur um die Kontrollen. Der Iran hat sich lange Zeit geweigert, das iranische Atomprogramm offen zu legen. Es gab massenhaft Indizien dafür, dass sie an der Ausarbeitung der Bombe beschäftigt waren. Die Schwerwassenanlage in Arak war der de facto Beweis, dass die Bombe angestrebt wurde.

    Du hast sehr viel Halbwissen mit Blödsinn vermischt. Du solltest dich mit einer Thematik ordentlich beschäftigen, bevor du dir eine Meinung bildest.

    - - - Aktualisiert - - -



    Dann hast du keine Heiratsprogramme in der Türkei gesehen. Die überfluten das Land quasi
    Das ist kein Halbwissen und wirklich was Bewiesen das sie die Bombe bauen wollen wurde auch nie was. Es wurde auch ständig versucht mit Cyber Programmen das Atomprogramm zu Sabotieren. Und Israel hätte sehr wohl ein Problem mit einem Säkularen Iran mit einer Atombombe das würfe die Macht verhältnisse im Nahen Osten Verschieben. Der Standort Arak wird auch nicht mehr Betrieben. Und ein Beweis für die Bombe war es auch nicht, Zumal der Iran nie eine Bombe anstrebte wie du das uns Weissmachen willst. Zumal die Militärische anutzung des Atomprogramm des Iran nie Bestätigt wurde.

  10. #110
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Nicht nur die jetzigen, das ist auch heute noch so. Bedeutet nicht mehr und nicht weniger als die Vernichtung Israels. Und nochmal zum besseren Verständnis, Israel hat kein wirkliches Veto in diesem Atom Deal.



    al-Quds-Tag
    Na ja, jedes Regime braucht eine Ideologie und ein Feindbild. Dass von Khomeini eingeführte System des Valayat-a Faqih ist selbst unter schiitischen Geistlichen sehr umstritten. Es sieht vor die geistliche Führung temporär zu übernehmen, bis der 12 Imam Mohammad al-Mahdi kommt um die islamische Welt zu einigen.

    Die armenischen Christen werden aber unterstützt, um das schiitische Land Aserbaidschan zu schwächen, weil man eine Abspaltung der iranischen Aserbaidschaner fürchtet

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von El Mero Mero Beitrag anzeigen
    Das ist kein Halbwissen und wirklich was Bewiesen das sie die Bombe bauen wollen wurde auch nie was. Es wurde auch ständig versucht mit Cyber Programmen das Atomprogramm zu Sabotieren. Und Israel hätte sehr wohl ein Problem mit einem Säkularen Iran mit einer Atombombe das würfe die Macht verhältnisse im Nahen Osten Verschieben. Der Standort Arak wird auch nicht mehr Betrieben. Und ein Beweis für die Bombe war es auch nicht, Zumal der Iran nie eine Bombe anstrebte wie du das uns Weissmachen willst. Zumal die Militärische anutzung des Atomprogramm des Iran nie Bestätigt wurde.
    So viel Blödsinn ist echt zu viel des Guten.

Ähnliche Themen

  1. Obama setzt auf Diplomatie im Konflikt mit Iran
    Von BackToYU im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 22:42
  2. US Senator droht dem Iran mit Krieg.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 20:33
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 06:28
  4. Bin Ladens Islamische neue Mafia, mit dem US Gambino Clan
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 20:38
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43