BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 24 ErsteErste ... 13192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 238

Einigung im Atomstreit mit dem Iran

Erstellt von papodidi, 02.04.2015, 23:40 Uhr · 237 Antworten · 11.062 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.972
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Wie der Jud sich aufregen tut, dass es zu einer Einigung gekommen ist.

    Netanjahu hat sich auch derartig in die amerikanische Innenpolitik eingemischt, wie es bei jedem anderen Land schwere politische Konsequenzen hätte. Man stelle sich mal vor Erdogan reist in die USA und verkündet dort vor dem Kongress, dass er Obama scheiße findet und er hofft, dass er die Wiederwahl verlieren wird. Quasi genau das hat Netanjahu 2012 gemacht. Es wird mal Zeit, dass es für Israel keine Extrawürste mehr gibt.

  2. #222
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Als nächstes sollten die Bürger die Mullahs davonjagen

  3. #223
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.441
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Nur gut das niemanden die Meinung des Terrorstaates Israel interessiert.
    Und du glaubst etwa die Meinung eines verwirrten Israelhassers interessiert jemanden?

    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Die USA darf, Israel sowieso, Pakistan,Indien,Russland..und man hat es auf den Iran abgesehen.

    Entweder soll niemand diesen Scheiss haben oder gleiches Recht für alle.
    Folgende Länder besitzen Atomwaffen:

    USA, Frankreich, China, Grossbritannien, Russland, Indien, Israel, Pakistan und Nordkorea.

    Das einzige Land, welches diese schreckliche Waffe bisher eingesetzt hat und damit hunderttausende Zivilisten ermordete ist die USA.

    Ich bin zwar der Meinung, dass kein Staat dieser Welt über solche Waffen verfügen soll, jedoch scheint es unrealistisch, dass die 9 bereits existierende Atommächte freiwillig auf diese Waffen verzichten werden.

    Desshalb ist alles mögliche zu tun, dass nicht noch weitere Länder in den Besitz solcher Massenvernichtungswaffen gelangen, je weniger Atommächte es gibt umso besser.

  4. #224
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.503
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Als nächstes sollten die Bürger die Mullahs davonjagen
    Wäre sehr schön, wird aber wohl noch ein Weilchen dauern:

    Wahl im Iran:
    Heftige Debatten um Ausschluss für viele Reformer

    Amir Loghmany aus Teheran
    22. Jänner 2016, 16:10

    Mehr als 80 Prozent der liberalen Kandidaten von Parlamentswahl ausgeschlossen

    Irans Präsident Hassan Rohani griff zu einem gewagten Vergleich: "Juden, Christen, Anhänger von Zarathustra und sonstige Minderheiten im Iran – sie haben im Parlament ihre Abgeordneten. Wieso also verweigert man sieben bis 20 Millionen anderen Menschen, ihre Favoriten zu wählen?", fragte der Regierungschef in einer Rede im Parlament. Ziel der scharfen Kritik: das Vorgehen des Wächterrats, der zuvor mehr als 80 Prozent der liberalen Kandidaten von der für Februar geplanten Parlamentswahl ausgeschlossen hatte.

    Rohani reagierte damit direkt auf eine Rede des religiösen Führers Ayatollah Ali Khamenei. Dieser hatte zwar alle Iraner aufgefordert, an der Wahl teilzunehmen, aber indirekt auch das Vorgehen des Wächterrats begrüßt. Zudem hatte er vorausgesagt, das kommende Parlament werde sehr ähnlich wie das aktuelle aussehen, in dem es kaum Reformer gibt. "Wie will man Leute ermuntern, an Wahlen teilzunehmen, wenn man ihnen nicht ermöglicht, ihre Favoriten ins Parlament zu schicken?", fragte nun Rohani bei einem Zusammentreffen der Direktoren des Innenministeriums.
    ...
    Die Einschränkungen des Wächterrats machten auch keinen Halt vor manchen kritischen Konservativen. So wurden unter anderen Söhne und Enkel vieler namhafter Mitstreiter des Gründers der Islamischen Republik, Ayatollah Ruhollah Khomeini, ausgeschlossen. Unter ihnen ist auch ein Enkel Ayatollah Khomeinis, der für das Parlament kandidieren wollte. Der andere Enkel Khomeinis, Hassan Khomeini, will für den Expertenrat kandidieren. Es steht noch nicht fest, ob er zugelassen wird.
    ...
    Die liberale Presse sparte zuletzt nicht mit ihrer Kritik am Wächterrat und hat dabei sogar bei den gemäßigten Konservativen Rückhalt bekommen. Eine breite Front von Reformern, Liberalen, gemäßigten Konservativen und sogar konservative und linientreue Künstler und Schriftsteller stellen sich ebenfalls hinter die Forderung Rohanis nach mehr Flexibilität des Wächterrats.
    ...
    Wahl im Iran: Heftige Debatten um Ausschluss für viele Reformer - Iran - derStandard.at ? International

    Wenn die Erzkonservativen so weiter machen, wird es wohl bald knallen...

  5. #225
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.503
    Parlamentswahl im Iran
    Erfolg für Reformer und Moderate


    Reformer und Moderate haben bei den Parlamentswahlen im Iran einen wichtigen Sieg errungen. Nach Auszählung von mehr als 90 Prozent der Stimmen holen sie alle Sitze für die Hauptstadt Teheran. Auch im wichtigen Expertenrat gibt es offenbar eine Mehrheit für die Reformer.

    Bei der Parlamentswahl im Iran haben die Reformer und Gemäßigten um Präsident Hassan Rouhani laut einem Teilergebnis alle Sitze für die Hauptstadt Teheran geholt. Die Liste "Hoffnung" habe alle 30 zu vergebenden Parlamentssitze für Teheran gewonnen, berichtete das Staatsfernsehen nach der Auszählung von 90 Prozent der Stimmen. Acht Frauen aus der Hauptstadt wurden demnach ins Parlament gewählt.
    ...


    Bei der Abstimmung am Freitag gab es lange Schlangen vor den Wahllokalen. | Bildquelle: AP

    In den anderen Landesteilen, in denen insgesamt 260 Parlamentssitze zu vergeben waren, waren die Stimmen zwischen den Hardlinern, dem Rouhani-Lager und den unabhängigen Kandidaten gleichmäßiger verteilt.

    Mit dem Sieg in Teheran holte sich Rouhani jedoch einen deutlichen Rückhalt für seine Politik der Öffnung. In den vergangenen Jahren hatte das von den Konservativen dominierte Parlament immer wieder Reformen blockiert oder - wie im Fall der Atomverhandlungen - Rouhanis Politik zu hintertreiben versucht.

    Reformer auch im Expertenrat vorn

    Gewählt wurde am Freitag auch der 88-köpfige Expertenrat, der im Falle des Todes des geistlichen Oberhaupts Ayatollah Ali Chamenei dessen Nachfolger wählen würde. Nach einer Teilauszählung dominierte in Teheran auch bei dieser Wahl das Lager der Reformer und Gemäßigten. Demnach wurden unter anderen Rouhani und der mit ihm verbündete Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani in das einflussreiche Gremium gewählt.

    Parlamentswahl im Iran: Erfolg für Reformer und Moderate | tagesschau.de


    Anscheinend bewegt sich endlich etwas...

  6. #226
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.310


    Iran hat trotz der Sanktionsdrohungen aus den USA seine Raketentests offenbar fortgesetzt. Die Islamische Republik feuerte am Mittwoch nach eigenen Angaben zwei Geschosse ab, die Ziele in 1400 Kilometer Entfernung trafen. Das melden zwei iranische Nachrichtenagenturen. Wie die Agentur Fars berichtet, sollen die Raketen mit dem Satz "Israel muss ausradiert werden" beschriftet gewesen sein

    Iran provoziert mit weiterem Raketentest, Drohung an Israel - SPIEGEL ONLINE

  7. #227
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    So ganz kann man wohl die verwirrten religiösen Nullpeiler nicht loswerden

  8. #228

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    super quelle rafi.. spiegeloffline..

  9. #229
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.117
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    super quelle rafi.. spiegeloffline..
    Für Rafinchen ist die Quelle egal. Man darf ihr Israel nicht schief angucken.

  10. #230
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.310
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    super quelle rafi.. spiegeloffline..
    Die einzige Quelle, die einige hier befriedigen würde, wäre ein Einschlag in Israel in Echtzeit.


    Es gibt genug Quellen.

    'Israel must be wiped out' written on side of Iranian missiles | CP24.com

    Aber bitte hier die Originalquelle.

    ???????? ????????? ????? - ?????

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Für Rafinchen ist die Quelle egal. Man darf ihr Israel nicht schief angucken.
    Für dich nochmal extra eine Quelle, direkt von der Quelle.

    http://en.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13941219000355

Ähnliche Themen

  1. Obama setzt auf Diplomatie im Konflikt mit Iran
    Von BackToYU im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 22:42
  2. US Senator droht dem Iran mit Krieg.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 20:33
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 06:28
  4. Bin Ladens Islamische neue Mafia, mit dem US Gambino Clan
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 20:38
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43