BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 24 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 238

Einigung im Atomstreit mit dem Iran

Erstellt von papodidi, 02.04.2015, 23:40 Uhr · 237 Antworten · 11.062 Aufrufe

  1. #81
    JazzMaTazz
    "Final Stage"

  2. #82

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    "Final Stage"
    Jetzt noch Uri Geller mit :"The Stage is yours" und diese läscherliche Aktion wäre vollkommen

  3. #83
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Israel hat im Gegensatz zum Iran den Atomwaffensperrvertrag NICHT unterzeichnet.

    Hatte mal einen Artikel gelesen, wie Israelis am Spekulieren waren, wieviele Atombomben man so auf Deutschland und Iran werfen müsse um das auserwählte Zion zu retten. Au Hebräisch und auf englischer Übersetzung.

    Ehrlich, ganz Offiziell. War aber ne Nationalistische Redaktion. Wenne willst verlink ich dir das, müsste aber suchen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Jetzt noch Uri Geller mit :"The Stage is yours" und diese läscherliche Aktion wäre vollkommen
    Erinnerte mich bischen an Street Fighter 2.

    "Final Round - Fight" - Hadoken - Hapsudiku - Hapeksemprusep - Yoga Flame - Yoga Fire - Chinichani-Chin

  4. #84
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.310
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Ja und??? Das heisst so viele horten, wie es nur geht und scheiß drauf was andere sagen??? Und dann noch die Frechheit haben, auf andere zu zeigen???
    Iran hat gar keine Sprengköpfe und hat auch nicht vor welche zu bauen.Was nun? Obwohl die israelische Regierung jahrelang schon rumheult,dass der Iran soooooooooooooooo kurz davor ist.
    Musste das Bild leider entfernen, denn es hat meinen Bildschirm gesprengt, es raucht immer noch

    Spaß beiseite, Irans hochgeistiger Föhrer proklamiert trotz des Atomdeals "Tod für Amerika"- und "Tod für Israel". Soweit so normal für diesen Faschisten. Was immer gänzlich vergessen wird ist die Tatsache, dass die arabischen Staaten diesen Deal ebenso als Fehler erachten, wie Israel und die werden nicht ständig von Iran mit Todesdrohungen belegt. Die sind letztendlich was Menschenrechte betrifft auch nicht besser, aber das nur am Rande.

    Vor einiger Zeit sollten ultraorthodoxe Juden in Israel zum Wehrdienst einberufen werden. Das hat zum Glück nicht geklappt.
    Gebt niemals religiösen Fanatikern Waffen in die Hand.

    Ein Poster der beiden Ajatollahs Ali Khamenei und Ruhollah Khomeini in der Atomanlage in Natanz.


    Man kann natürlich nun an gute Absichten glauben, das es den Menschen in Iran besser gehen soll, usw. Man kanns aber auch begründet anzweifeln.

    Der internationale Tag gegen die Todesstrafe


    Man verhandelt mit dem Regime im Iran wegen seines Atomprogramms aber was für die Bevölkerung im Iran wichtig ist, ist Menschenrechtsverletzungen. Das Regime unter der Regierung von Hassan Rohani tötet immer Menschen im Iran. Damit reagieren die Mullahs auf die inneren und regionalen Krisen.


    Die Welle der Hinrichtungen im Iran reißt nicht ab. Täglich verkündet das klerikale Regime neue Hinrichtungen. Viele dieser Hinrichtungen wurden nach Prozessen durchgeführt, die nur Minuten gedauert hatten.
    Am 10. Oktober 2014 findet zum zehnten Mal der „Internationale Tag gegen die Todesstrafe" statt.


    Ahmad ¬Shahid, UNO-Beauftragter für Menschenrechte im Iran, hat in dieser Woche seinen neuesten Bericht über die Menschenrechtslage im Iran veröffentlicht. Die Regierung von Hassan ¬Rohani hat von Juni 2013 bis Juli 2014 mehr als 850 Menschen hingerichtet. Das heißt: Fast alle acht Stunden wird im Iran ein Mensch hingerichtet.


    Das sind Informationen aus offiziellen Quellen. Die wirkliche Zahl sollte über 1000 sein. Darunter viele Frauen und Jugendliche.


    Die heute 25-jährige Reyhaneh Jabbari aus Teheran soll am 15. Oktober gehängt werden und die Hinrichtung des hochrangigen Geistlichen Ajatollah Borudscherdi steht bevor.
    Am Morgen des 1. Oktober wurde er bereits aus seiner Zelle im Teheraner Evin-Gefängnis an einen unbekannten Ort gebracht. Ein Sondergericht für die Geistlichkeit verurteilte ihn 2007 zum Tode.


    Das Regime der Mullahs hat während seiner Herrschaft im Iran mehr als 120.000 Menschen wegen politischer Aktivitäten hingerichtet. Viele von ihnen waren minderjährig.
    Die Exiliranischen Gesellschaften in verschiedenen Bundesländern und die Unterstützer des Nationalen Widerstandsrates Iran prostieren gegen die Welle der Hinrichtungen.
    Die Protestaktionen finden heute in München, Frankfurt, Köln, Hamburg und in Berlin statt.

    Sie fordern als Deutsch-Iraner und Exiliranische Gesellschaften die internationalen Behörden und demokratische Regierungen auf, sich für die Stopp der Welle der Hinrichtungen im Iran einzusetzen.


    Mohammad Moshiri
    Diezeitbruecke.de
    10.10.2014

  5. #85
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    5.441
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Hatte mal einen Artikel gelesen, wie Israelis am Spekulieren waren, wieviele Atombomben man so auf Deutschland und Iran werfen müsse um das auserwählte Zion zu retten. Au Hebräisch und auf englischer Übersetzung.

    Ehrlich, ganz Offiziell. War aber ne Nationalistische Redaktion. Wenne willst verlink ich dir das, müsste aber suchen.
    Waren das Regierungsmitglieder oder irgendwelche Spinner??

  6. #86
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.094
    Aber die USA und Israel dürfen alles..

  7. #87
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Waren das Regierungsmitglieder oder irgendwelche Spinner??

    Journalismus. So in Etwa als würde sowas von Spiegel-Online solche in die Öffentlichkeit getragen. Hatte etwa diese Gewichtung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Aber die USA und Israel dürfen alles..

    Naja die Araber da Unten sind auch nicht Heilig. Man kann nicht Alles auf Israel ablasten.

  8. #88
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Obama's Aussenpolitik Bilanz lässt sich leicht zusammen zufassen: er hat seine Soldaten aus Afghanistan und aus dem Irak abgezogen, er mischte sich (jedenfalls nicht direkt) nicht militärisch in den syrischen Bürgerkrieg ein und schickte keine Bodentruppen in den Kampf gegen den "IS". Wenn Krieg geführt wird, dann halt ausschliesslich mit Kampfjets und Drohnen. Mit Diplomatie (jedenfalls für die Öffentlichkeit) hat er die Versöhnung mit Kuba gebahnt, ist nach Burma gereist und versuchte wieder einmal Palästinenser und Israelis auszusöhnen.

    Tja und der grösste Coup gelang ihm im historischen Atomabkommen mit den Iran. Das wird seine grosse historische Hinterlassenschaft während seiner Amtszeit bleiben. Teheran und Washington haben sicherlich weiterhin erhebliche Differenzen, etwa bei Waffenlieferungen an die Hisbollah oder zur Zukunft des Assad-Regimes.

    Aber beide wollen den "IS" aus den eroberten Gebieten zurückdrängen und sie koordinieren schon jetzt im Irak informell ihre Militäreinsätze. Ich denke das könnte der Beginn einer strategischen Partnerschaft sein, denn Iran muss endlich die Akzeptanz im Westen erhalten, dass sie eine wichtige Regionalmacht im Nahen Osten sind.

  9. #89

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Obama's Aussenpolitik Bilanz lässt sich leicht zusamen zufassen: er hat seine Soldaten aus Afghanistan und aus dem Irak abgezogen, er mischte sich (jedenfalls nicht direkt) nicht militärisch in den syrischen Bürgerkrieg ein und schickte keine Bodentruppen in den Kampf gegen den "IS". Wenn Krieg geführt wird, dann halt ausschliesslich mit Kampfjets und Drohnen. Mit Diplomatie (jedenfalls für die Öffentlichkeit) hat er die Versöhnung mit Kuba gebahnt, ist nach Burma gereist und versuchte wieder einmal Palästinenser und Israelis auszusöhnen.

    Tja und der grösste Coup gelang ihm im historischen Atomabkommen mit den Iran. Das wird seine grosse historische Hinterlassenschaft während seiner Amtszeit bleiben. Teheran und Washington haben sicherlich weiterhin erhebliche Differenzen, etwa bei Waffenlieferungen an die Hisbollah oder zur Zukunft des Assad-Regimes.

    Aber beide wollen den "IS" aus den eroberten Gebieten zurückdrängen und sie koordinieren schon jetzt im Irak informell ihre Militäreinsätze. Ich denke das könnte der Beginn einer strategischen Partnerschaft sein, denn Iran muss endlich die Akzeptanz im Westen erhalten, dass sie eine wichtige Regionalmacht im Nahen Osten sind.
    Gut gesagt, aber etwas muss man klarstellen, Die USA werden mit dem Deal die Iranischen Interessen wohl Akzeptieren, die Amis werden ihr Militärpersonal vom Nahen Osten in den Fernen Osten verlegen, deshalb brauchen sie eine oder Zwei Mächte die den Mittleren Osten sozusagen Beherrschen. Auf der Einen Seite Israel und Saudi Arabien die schon in Geheimverhandlungen stehen über eine Arabische Militärorganisation, und die Andere Seite der Iran.

    Hätte man den Atomdeal nicht mit der Aussenpolitik des Iran verbunden, sprich hätte man seine Interessensphären nicht Anerkannt hätte es keinen Deal gegeben. Der Daesh wird bald schwächer durch die Mauerbau pläne der Türkei. Man Wird Daesh wohl wo anders Verlegen, da sie dem Deal mit dem Iran im Wegstehen. Wahrscheinliche Destonationen: Russland (Kaukasus), China (Xinjang) und die Libysche Fraktion wird viel Stärke werden als jetzt. Die FSA sollte eigentlich auch bald Ganz vernichtet werden in ein Paar Jahren. Sie stehen auch Dem Deal im Weg.

  10. #90

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Musste das Bild leider entfernen, denn es hat meinen Bildschirm gesprengt, es raucht immer noch

    Spaß beiseite, Irans hochgeistiger Föhrer proklamiert trotz des Atomdeals "Tod für Amerika"- und "Tod für Israel". Soweit so normal für diesen Faschisten. Was immer gänzlich vergessen wird ist die Tatsache, dass die arabischen Staaten diesen Deal ebenso als Fehler erachten, wie Israel und die werden nicht ständig von Iran mit Todesdrohungen belegt. Die sind letztendlich was Menschenrechte betrifft auch nicht besser, aber das nur am Rande.

    Vor einiger Zeit sollten ultraorthodoxe Juden in Israel zum Wehrdienst einberufen werden. Das hat zum Glück nicht geklappt.
    Gebt niemals religiösen Fanatikern Waffen in die Hand.

    Ein Poster der beiden Ajatollahs Ali Khamenei und Ruhollah Khomeini in der Atomanlage in Natanz.
    Die anderen arabischen "sunnitischen Staaten" ??? Ganz tolle Staaten sind das Das ist so, als ob du sagen würdest, dass nicht nur die USA gegen Russland ist, sondern auch die Ukraine.You know what I mean?
    Ob Tod für Israel, oder Tod für das Besatzungsregime.Dazu muss man nichts sagen Aber, dass das israelische Regime ganze Zeit droht anzugreifen und sogar Pläne besitzt, wie Luftangriffe usw. , zeigt doch mehr, wer auf Stress aus ist.

Seite 9 von 24 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Obama setzt auf Diplomatie im Konflikt mit Iran
    Von BackToYU im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 22:42
  2. US Senator droht dem Iran mit Krieg.
    Von DZEKO im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 20:33
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 06:28
  4. Bin Ladens Islamische neue Mafia, mit dem US Gambino Clan
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 20:38
  5. Starker Rück Gang im Tourismus auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2004, 20:43