BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Die Einseitigkeit der Mainstream Medien

Erstellt von El Mero Mero, 30.03.2014, 22:40 Uhr · 42 Antworten · 1.937 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ich verzichte auf Axel&Springer .
    tja, und ich schaue seit jahren kein fernsehen mehr.
    ausser vielleicht mal ne doku über bienen.

  2. #42
    Jezersko
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    nenn mir ein Beispiel.
    net bloß behaupten
    Dafür ist der Speicherplatz am Server vermutlich zu gering.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ASRomaUltra Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr davon, das Spiegel, Die Welt, FOCUS, Stern TV, FAZ usw so einseitig informieren? Was denkt Weshalb ist das so? Was können wir dagegen machen? Welche Alternativen Gibt es?
    Salzburger Nachrichten
    http://www.salzburg.com/

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jovan Beitrag anzeigen
    Arbeiter vor Präsident

    - - - Aktualisiert - - -



    tja, das ist Politik, aber die Medien bzw. der Journalismus in einer demokratischen Welt, sollte Unabhängig sein und nach der wirklichkeit suchen. Sonst ist es nichts weiter als eine Marionette und ich persönlich rede da auch von Missbrauch.
    Lass Dich nicht missbrauchen und bilde Dir Deine eigene Meinung! Ist zwar nicht einfach, aber glaube mir: Es geht!

  3. #43

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Journalismus ist das Immunsystem der Demokratie.
    Journalismus beginnt innerhalb der Redaktionen.
    Journalismus bedeutet, die Fragen zu stellen, die andere für beantwortet halten.

    Diese drei Leitsätze haben das Leben des Vollblut-Journalisten Dirk C. Fleck immer begleitet und seine Arbeit geprägt. Der 1943 in Hamburg geborene Autor zählt zu den journalistischen Urgesteinen der Republik. Er hat jahrelang für die ganz großen Magazine gearbeitet. Geo, Meridian, Stern, Die Woche, Tempo, Der Spiegel - um nur die Flaggschiffe zu nennen.

    Inzwischen hat sich Fleck aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und arbeitet vor allem als Buchautor. Wir trafen ihn in seinen Privaträumen in Hamburg, um uns ausführlich über sein Buch "Die vierte Macht" zu unterhalten. Für dieses Buch befragte Dirk C. Fleck 25 Spitzenjournalisten zu ihrer Verantwortung in Krisenzeiten. Unter ihnen befand sich auch der inzwischen verstorbene FAZ-Chefredakteur Frank Schirrmacher.

    Wir erlebten einen sehr nachdenklichen, aber auch weisen Kollegen, der gerade für die neue Generation der Netz-Journalisten ein echtes Vorbild sein kann. Fleck ist ein Typ von Mensch, den man integer nennen kann.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Die Moral der Medien
    Von AlbaMuslims im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 23:28
  2. Die Lügen der Medien
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 14:55
  3. Die Lügenmaschine der NATO-Medien
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:57
  4. BALKAN SPEZIAL: Die geografie der Frau / Des Mannes
    Von proud2becroat im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 11:35