BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Einwohner Russlands stark zurückgegangen

Erstellt von VaLeNtInA, 24.08.2006, 16:38 Uhr · 24 Antworten · 1.862 Aufrufe

  1. #11
    VaLeNtInA
    Zitat Zitat von nedd
    Sobald sich die Russische-Hälste der Ukraine anschließt, geht es Bergauf.
    Da wär ich mir mal nicht so sicher. Dort sieht es nicht grad besser aus, dass sie für Aufschwung sorgen könnten.

    Seit Beginn der staatlichen Souveränität sank die Bevölkerungszahl der Ukraine von 51,8 Millionen im Jahre 1992 auf 48,2 Millionen im Jahre 2004. Gründe für diese Entwicklung liegen vor allem in der höheren Sterblichkeits- und niedrigeren Geburtenrate, aber auch in der hohen Arbeitsmigration.

    Ein Vergleich: Die Bevölkerung Deutschlands wächst jährlich um 0,02%, die Bevölkerung der Ukraine vermindert sich dagegen um jährlich 0,66%. Zwar liegt die Geburtenrate der Ukraine mit 10,21 Geburten auf Tausend Einwohner sogar über dem Wert der BRD (8,45 je 1000 EW), allerdings übersteigt die Sterblichkeitsrate mit 16,41 Todesfällen je 1000 EW den deutschen Wert von 10,44 Todesfällen je 1000 EW wesentlich stärker. Zudem hat Deutschland mit 2,18 Migrationen ins Land hinein auf 1000 EW einen besseren Wert als die Ukraine, wo jährlich auf 1000 EW 0,39 Migrationen aus dem Land hinaus stattfinden.

    In der Ukraine kamen im Jahre 2003 auf je tausend Einwohner ca. 8 Geburten und 6 Abtreibungen.
    Auf drei junge Frauen unter 18 Jahren, die ein Kind zur Welt bringen, kommen im Landesdurchschnitt zwei Frauen oder Mädchen im selben Alter, die eine Abtreibung durchführen lassen. Dieses Verhältnis schwankt aber von der Westukraine, wo in dieser Altersgruppe durchschnittlich eine Abtreibung auf fünf Geburten durchgeführt wird, bis hin zu den russisch geprägten Regionen, etwa den Industriestädten im Zentrum bzw. im Osten des Landes oder der Krim im Süden, wo sich in diesem Alter die Zahl der Geburten und Abtreibungen ungefähr die Waage halten, während bezogen auf alle Altersgruppe sogar teilweise die Abtreibungszahlen deutlich die Geburtenzahlen übersteigen.

    Ein Vergleich mit Deutschland zeigt, dass die durchschnittliche Lebenserwartung in der Ukraine mit 66,7 Jahren fast zwölf Jahre unter dem Wert für Deutschland (78,5 Jahre) liegt. Noch deutlicher unterschieden sich die Werte, wird nur die durchschnittliche Lebenserwartung männlicher Kinder bei der Geburt verglichen: 61,3 Jahre in der Ukraine stehen einer Lebenserwartung von durchschnittlich 75,5 Jahren für einen deutschen Jungen gegenüber.

    Junge Männer in der Ukraine sind gefährdeter als junge Frauen. Mit 14 bis 16 Jahren liegt ihre Sterblichkeit bereits um 50% über der gleichaltriger Mädchen, steigt mit 17 bereits über 300 % und erreicht ihren Höhepunkt mit 21 Jahren, wenn die Sterblichkeitsrate junger Männer viereinhalbmal höher liegt als bei gleichaltrigen Frauen.

    Diese jungen Männer sterben durch Krankheiten, Gewaltverbrechen oder in Folge von Drogensucht, aber selbst die Zahl der Selbstmorde liegt bei jungen Männern über den Zahlen der jungen Frauen: Von 17.949 Jugendlichen im Alter von 15 bis 29 Jahren, die im Jahr 2002 starben, haben 2083 oder 11,4% Selbstmord begangen, davon zu 88% junge Männer.


    Zitat Zitat von Hellenic
    Russland hat in jedem Fall ne Menge Potenzial... allein die ganzen Bodenschätze... nach einiger Zeit wird es sicher wieder besser werden... aber ich denke erst in so 20 Jahren wird es wieder bergauf gehen... die Politiker müssen auch unbedingt was tun.
    Ja, Potenzial ist schön und gut. Nur muss man auch was draus machen können, von alleine tut sich nichts, selbst in 20 Jahren kann es noch so aussehen, wenn sich in der Bevölkerung und in der Politik nichts tut.Da bringt das Potenzial auch nichts, wenn man es nicht nutzt.


    Zitat Zitat von Gugica
    Ein guter vorschlag an alle Russen :arrow: JUNGS...MEHR POPPEN!!!!
    mehr poppen....und weniger saufen!

  2. #12
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    ich wusste das es in russland nicht gut läuft aber das es so heftig ist hätte ich nicht gedacht 8O

    naja , für russland sehe ich schwarz

    das mit den 20 jahren von hellenic sollte bestimmt ein witz sein.
    die werden weit aus länger brauchen.

  3. #13
    Avatar von Aragorn

    Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    369
    [stream:fde771781c]http://www.andreasferl.de/media/mp3/Kalinka.mp3[/stream:fde771781c]

  4. #14

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von albaner
    ich wusste das es in russland nicht gut läuft aber das es so heftig ist hätte ich nicht gedacht 8O

    naja , für russland sehe ich schwarz

    das mit den 20 jahren von hellenic sollte bestimmt ein witz sein.
    die werden weit aus länger brauchen.
    Na ja mir wäre es lieber wenn sich das ganze beschleunigen könnte...

    Ich hätt ne Idee, Russland kann ja seine Serben zurückholen

  5. #15
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Gentleman
    Zitat Zitat von albaner
    ich wusste das es in russland nicht gut läuft aber das es so heftig ist hätte ich nicht gedacht 8O

    naja , für russland sehe ich schwarz

    das mit den 20 jahren von hellenic sollte bestimmt ein witz sein.
    die werden weit aus länger brauchen.
    Na ja mir wäre es lieber wenn sich das ganze beschleunigen könnte...

    Ich hätt ne Idee, Russland kann ja seine Serben zurückholen
    russland würde den serben helfen kosovo wieder unter ihrer kontrolle zu bringen

  6. #16

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    260
    wenn russische frauen mich ranlassen, kann die bevölkerung in 9 monaten um 50 % wachsen

    ich liebe russische frauen

  7. #17

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von lupo-de-mare

    Meinst Du! Russland und Albanien haben die Zusammenarbeit schon 1955 beendet. Dann kamen die Chinesen und seitdem die Albaner Alles selbst machen wollen, geht es voll bergab.

    Ich poste mal jetzt die aktuell Misere in Albanien, wo 80% kein Trinkwasser mehr haben und der Staat vollkommen versagt hat, die Wasser Infrastruktur zu schützen.



    Proteste, weil der Staat vollkommen versagt, die Wasser Systeme und die Infrastruktur zu schützen. Illegale Wasser Entnahmen, durch Mafia Banden mit ihren illegalen Bauten zerstören jede Art von Wasser System und der Staat macht Nichts dagegen.

    80% der Albaner haben keine Trink Wasser mehr lt. Bericht der Weltbank bzw. 90% Im Kosovo lt. UN Bericht.

    Dear Citizens,

    Via this e-mail we would like to inform you that on Monday (August 28) at 12.00 MJAFT Movement will conduct a protest in front of the Ministry of the Public Affairs, Transports and Telecommunications.

    (We would also like to apologize for sending yesterday an email with some mistakes in information regarding the date of the protest).

    The reasons why we decided to undertake such a public initiative, as you all are experiencing, are innumerable.

    80% of the Albanian households are facing shortages of water supply (according to the Report of the World Bank “Albania- Water supply and Sanitation Sector Strategy, Tirana 2003”).

    Hundreds of young and old people are referred to the health care centers as a result of the consumption of not chlorinated drinking water, (according to official information sources from the Universal Health Care Centre “Mother Tereza” July-August 2006.

    The reason: The drinking water and the sewage system in Albania is totally worn out, defective and not at all effective (World Bank, Albania – Water Supply and sanitation Sector Strategy, 2003).

    This year the Albanian tourism was gravely affected by the shortages of drinking water supply (Top Channel, August 2006).

    The institutions have totally failed to prevent the direct damage that is continuously done to the water supply system at national level. Moreover a lot more damage caused by the discriminate use of the natural water supply in the country is not prevented, on the contrary, it is stimulated. (Weekly Newspaper ABC, August 19, 2006, Editorial)

    If all these problems were seriously analyzed then the solution to the problem would be found.

    It is absurd the fact that although the water abundantly runs in the water pipes for 24 hours per day and the water consumption measures up to 500l/ capita per day compared to the 120l/capita in other European countries (according to the World Bank), the vast majority of the people lack drinking water.

    The reason: The water pumped abusively by citizens who illegally get it out of the central tubes reduces the quantity of the drinking water in our houses.

    The reason is obvious and the solution to the problem would be the implementation of the metering system accompanied by the water rate that would reflect the real cost of the consumption, yet no concrete steps!

    Try to remember how many years have passed by…yet the situation has not been solved…

    In the mean time, tend to listen to the promises made by the governors. Don’t you think that their glossary comprises only demagogies, offensive and denigrating verbal attacks against particular individuals?

    Have you ever heard the word ‘water’ among the tiring word phrases that they articulate in front of the TV cameras?
    Yes of course, but only when they promise the “earthly paradise” like this one:

    “From Velipoja to Ksamil there will not have shortages of electric power during the tourists’ season. The Ministry of the Public Affairs should urgently put into practice all the projects concerning the works on water supply system in the resorts from Velpoja to Ksamil including Pogradec and other resorts. The objective is: These areas should have running water for 24 hours per day by late 2006” (Sali Berisha, January 19, 2006).

    The Ministry of the Public Affairs, Transports and the Telecommunications has not taken concrete measures yet in order to change this situation.

    Thus, if you, too, feel offended and want to reacted, join us in the protest that will take place on Monday, August 28, at 12:0 in front of the comfort offices of the Ministry.

    ALBANIA IS THIRSTY!

    LEAVE A SING IN THE HISTORY, GET INVOLVED!

    MJAFT MOVEMENT!

    http://www.mjaft.org/en/rreth_mjaft.php

    Und auf Albanisch könnte ich das jetzt noch weiter ausbauen.

  8. #18
    Crane
    Zitat Zitat von VaLeNtInA
    Zitat Zitat von Hellenic
    Russland hat in jedem Fall ne Menge Potenzial... allein die ganzen Bodenschätze... nach einiger Zeit wird es sicher wieder besser werden... aber ich denke erst in so 20 Jahren wird es wieder bergauf gehen... die Politiker müssen auch unbedingt was tun.
    Ja, Potenzial ist schön und gut. Nur muss man auch was draus machen können, von alleine tut sich nichts, selbst in 20 Jahren kann es noch so aussehen, wenn sich in der Bevölkerung und in der Politik nichts tut.Da bringt das Potenzial auch nichts, wenn man es nicht nutzt.
    Ja ach, deshalb sag ich ja, dass die Politiker was tun müssen. Ich denke die Bevölkerung ist schon bereit was zu tun, man muss halt abwarten bis die Generation, die in Russland und nicht in der Sowjetunion geboren wurden, geschäftstüchtig werden.
    Potential ist wie gesagt da. Das Land ist groß genug um alle zu versorgen. Es gibt Kohle, Öl, Gas, Eisen und Gold. Technik und Know How ist auch vorhanden, wenn auch mehr theoretischer Natur.
    Russland ist gerade dabei all seine Staatsschulden abzubezahlen und hat sogar Schulden vorgezogen.

  9. #19

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von albaner

    russland würde den serben helfen kosovo wieder unter ihrer kontrolle zu bringen
    Deshalb nieder mit der russischen Kolonialismus und Imperalismus , der muss in die Knie gezwungen werden , siehe=> Kaukasus , zentralasiatischen Staat , paar Beispiele nur zu nennen

  10. #20

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Wie können die Einwohner zurück gehen? Du meinst die Einwohnerzahl oder? :wink:

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien 2100 - 2.1 Mil. Einwohner
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 21:35
  2. Einwohner und Bevölkerung (Balkan)
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 15:20
  3. Drei Prozent der Einwohner mit HIV infiziert
    Von alba_mafia im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 20:05
  4. Einbürgerungen 2007 wieder zurückgegangen
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 20:31
  5. Die UNMIK ist gegen die Einwohner Kosovas
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 23:22