BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 132 ErsteErste ... 243031323334353637384484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 1315

Erdgasvorkommen: Zypern-Israel-Griechenland

Erstellt von H3llas, 17.01.2011, 18:35 Uhr · 1.314 Antworten · 78.841 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Lies mal das....dann wird es doch deutlicher oder?


    Τουρκικό άτυπο διάβημα, είχαμε χθες προς τις ΗΠΑ με αφορμή την έγκριση έναρξης γεωτρήσεων που αποκάλυψε το defencenet.gr, ότι δόθηκε προς την αμερικανική εταιρεία Νoble Energy από την Ουάσιγκτον.
    Όπως αναφέρουν σχετικές πληροφορίες από την Τουρκία, τις οποίες η Άγκυρα φρόντισε να διαρρεύσουν εντέχνως, «Το τουρκικό υπουργείο Εξωτερικών έχει επικοινωνήσει με την Ουάσιγκτον σε επίπεδο υπηρεσιακών παραγόντων των δύο υπουργείων και κάλεσε τις ΗΠΑ να συμπεριφερθούν υπεύθυνα (σ.σ: !) στο θέμα των ερευνών για αέριο και πετρέλαιο, που θα πραγματοποιηθούν με παράνομες άδειες» όπως χαρακτηρίζει τις άδειες που έχει δώσει η Κυπριακή Δημοκρατία.
    Στο διάβημα η Άγκυρα επίσης ζήτησε να σταλεί προειδοποίηση και στην αμερικανική εταιρεία Νοble Energy που ανέλαβε τις υποθαλάσσιες έρευνες, ότι «Θα αντιμετωπίσει την αποφασιστικότητα της Τουρκίας να επιβάλλει το διεθνές δίκαιο (σ.σ. !!!) και δεν θα τις επιτρέψει να κάνει χρήση των παράνομων αδειών που έχει λάβει» επίσης αναφέρεται ότι «Η Τουρκία θα προκαλέσει παρέμβαση του ΟΗΕ καθώς οι έρευνες αυτές θα προκαλέσουν προβλήματα την περίοδο που γίνονται προσπάθειες για μόνιμη λύση στο Κυπριακό».
    Η Τουρκία επίσης αναφέρει επίσης στο άτυπο διάβημα ότι «Θίγονται καίρια συμφέροντά της και θα μείνει αδιάφορη, ούτε άπρακτη» και ζητεί από τις ΗΠΑ αφ’ενός μεν να αποσύρουν την έγκριση που έχουν δώσει στη Noble Energy, αφ’ετέρου δηλώνει έτοιμη να υπερασπίσει τα δικαιώματά της έναντι πάντων»!
    Είναι ίσως η πρώτη φορά που έχουμε διάβημα – ουσιαστικά - της Τουρκίας προς τις ΗΠΑ για ένα τέτοιο θέμα και είναι άγνωστο πως θα αντιδράσουν οι ΗΠΑ. Όπως έχουμε ήδη σημειώσει πρόκειται για ένα power game μεταξύ μιας υπερδύναμης και μιας αναδυόμενης περιφερειακής, εν δυνάμει, μεγάλης δύναμης, οι οποίες μετρούν τις δυνάμεις τους, με την Τουρκία να έχει ξεκαθαρισμένους στόχους: Θέλει να είναι μέσα στην μοιρασιά των πετρελαίων της Α.Μεσογείου. Και οι ΗΠΑ για δικούς τους γεωστρατηγικούς στόχους και σκοπούς, προς το παρόν τουλάχιστον, θέλουν την Τουρκία απ’έξω.
    Η έναρξη των γεωτρήσεων και το σκηνικό που στήνεται στην Α.Μεσόγειο, σίγουρα έχει να κάνει και με το εσωτερικό της Τουρκίας. Η κυβέρνηση Ερντογάν μετά τις σταλινικού τύπου εκκαθαρίσεις κεμαλικών αξιωματικών, επιθυμεί να κάνει επίδειξη ισχύος προς τα έξω, ακόμα και έναντι των ΗΠΑ, οι οποίες είναι «δαιμονοποιημένες» σήμερα στην Τουρκία στα επίπεδα που ήταν στην δεκαετία του ’70 και του ’80 στην χώρα μας.
    Σε τακτικό επίπεδο έχει μεγάλη σημασία το πως θα αντιδράσει η Τουρκία στο γεωτρύπανο που θα ξεκινήσει την γεώτρηση στο «οικόπεδο 12» σε έξι εβδομάδες από σήμερα. Πέρα από τις περιπολίες UAV, καλά πληροφορημένες πηγές από το Τελ Αβίβ, ανέφεραν στο defencenet.gr, ότι «Τουλάχιστον ένα ισραηλινό υποβρύχιο περιπολεί γύρω από το πλωτό γεωτρύπανο στην παρούσα φάση που βρίσκεται εντός της ισραηλινής ΑΟΖ».
    Θεωρείται κάτι παραπάνω από βέβαιο ότι όταν το «Noble Homer Ferrington» μπει στην κυπριακή ΑΟΖ, θα έχει προστασία από αμερικανικά και ελληνικά σκάφη, έστω και αν αυτά δεν είναι ορατά.
    Το ζήτημα είναι πως θα αντιδράσει η Τουρκία, όπως προείπαμε. Γιατί οι λεονταρισμοί είναι εύκολοι, αλλά το να στείλεις μία φρεγάτα και να απειλήσεις ένα αμερικανικό άοπλο σκάφος εντός ζώνης ευθύνης 6ου Στόλου, δεν είναι και το πιο απλό πράγμα στο κόσμο.
    Το πιθανότερο είναι ότι οι Τούρκοι θα στείλουν σκάφη που θα εκπέμψουν ένα συγκεκριμένο σήμα (πρακτικά ότι περιέχεται στο διάβημα περί «μη νομίμου της αδείας»). Εδώ είναι και το πιο «πονηρό» και κρίσιμο σημείο.
    Οι πιθανότητες να υπάρξουν έστω και προειδοποιητικές βολές κατά του «Noble Homer Ferrington», είναι ελάχιστες. Αυτό δεν σημαίνει ότι δεν θα επιχειρήσουν να εμπλέξουν σε επεισόδιο όπου απλά θα είναι αδύνατον να μην απαντήσουν οι ελληνικές και ελληνοκυπριακές δυνάμεις. Και εδώ αρχίζουν τα δύσκολα. Για όλους…
    Ich möchte noch ein letztes Mal herzlich darum bitten, zumindest jene Artikel, die durchaus türkischen Politik betreffen, wenigstens kurz zusammen zu fassen? Bitte. Es macht euch wesentlich weniger Schwierigkeiten als mir und ist nur fair.

    Denn so wie ich es verstehe, geht es um Reaktionen des türkischen Außenministeriums auch gegenüber den Amis. Es geht wohl um die Konzession für "Noble Energy". Um auch ein gewisses Kräftemessen zwischen einer aufstrebenden Regionalmacht wie der Türkei und den USA, die ihrerseits ihre geostrategischen Interessen (Ölförderung, transport) durchsetzen wollen. Auch wohl das Erdogan jetzt besonders Härte zeigen möchte, zumal nach dem mit der Armee ausgetragenen Machtkampf. (Hab ich richtig von stalinschen Säuberungen gelesen?)

    Und das abzuwarten sein wird die, wie die türkische Seite bei Bohrungen an der 12-Meilen-Grenze reagiert. Ob etwa wenigstens Warnschüsse (?) abgegeben werden auf die "Noble Homer Ferrington". Was vieles kompliziert machen könnte, zumal diese durch griechischen und amerikanische Schiffe begleitet und geschützt wird.

    So in etwa, glaube ich. Ihr Lieben, ich fände es wirklich fair, so etwas für alle zu übersetzen. Das geht, wie man sieht, alle da an.

  2. #332
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich möchte noch ein letztes Mal herzlich darum bitten, zumindest jene Artikel, die durchaus türkischen Politik betreffen, wenigstens kurz zusammen zu fassen? Bitte. Es macht euch wesentlich weniger Schwierigkeiten als mir und ist nur fair.

    Denn so wie ich es verstehe, geht es um Reaktionen des türkischen Außenministeriums auch gegenüber den Amis. Es geht wohl um die Konzession für "Noble Energy". Um auch ein gewisses Kräftemessen zwischen einer aufstrebenden Regionalmacht wie der Türkei und den USA, die ihrerseits ihre geostrategischen Interessen (Ölförderung, transport) durchsetzen wollen. Auch wohl das Erdogan jetzt besonders Härte zeigen möchte, zumal nach dem mit der Armee ausgetragenen Machtkampf. (Hab ich richtig von stalinschen Säuberungen gelesen?)

    Und das abzuwarten sein wird die, wie die türkische Seite bei Bohrungen an der 12-Meilen-Grenze reagiert. Ob etwa wenigstens Warnschüsse (?) abgegeben werden auf die "Noble Homer Ferrington". Was vieles kompliziert machen könnte, zumal diese durch griechischen und amerikanische Schiffe begleitet und geschützt wird.

    So in etwa, glaube ich. Ihr Lieben, ich fände es wirklich fair, so etwas für alle zu übersetzen. Das geht, wie man sieht, alle da an.
    Alles klar


    Wo hast du Griechisch Gelernt?

  3. #333
    Yunan
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Es führt aber kein weg vorbei.Wir müssen mit den usa zusammenarbeiten,den ansonsten hast du in der region alles verspielt.Jahre lang hat die türkei von unserer sturen haltung gegenüber usa und israel profitiert.Was haben wir erreicht?Nichts.....jahre lang wurde gegen uns gehandelt und immer mehr blockaden und probleme wurden uns aufgebrummt.Mittlerweile versucht die türkei....das zu machen was wir schon jahrzehte gemacht haben.Eine anti amerika politik.Die enticklung ist sichtbar ,das die türkei an dieser haltung scheitern wird.
    Seit dem wir mit israel und usa zusammenarbeiten...musst du zugeben,das der druck im namenstreit fyrom enorm nachgelassen hat....und dafür wird fyrom von den amerikaner einfach ignoriert und demnächst fallen gelassen.
    Das gleiche wird mit der türkei passieren.Falls sie ihre haltung nicht ändern....wird der aufstand der kurden immer größer.....und in der region der ägaies werden sie zum stillschweigen gezwungen.
    Wie gesagt.....meine gefühl sagt das die usa mit dieser politik den türken unter druck setzen will,damit sie ihre haltung gegenüber israel,iran ändern.Und sie werden es auch erreichen.
    Es hat doch langfristig geopolitisch und moralisch keinen Sinn, sich auf die Seite der Heuchler zu stellen. Und dass wir erst seit kurzem im Bunde mit Israel und den USA stehen, halte ich auch für falsch. Dieses Bild wurde vielleicht der Öffentlichkeit vermittelt, die Realität sah und sieht aber anders aus. Was denkst du, wieso der Bürgerkrieg so ausgegangen ist wie er ausgegangen ist? Weil Briten und Amerikaner den König und die Royalisten mit Waffen und Geld ausgerüstet haben. Was denkst du, wieso Papadopoulos sich sieben Jahre an der Macht halten konnte? Weil er das Einverständnis der USA hatte und weil sie rechte bis faschistische Diktatoren in dieser Zeit weltweit unterstützt haben, siehe Chile und die CIA-Aktionen dort. Das griechische Volk ist seit jeher antiamerikanisch und antizionistisch(nicht antisemitisch), diese ganzen Aktionen waren nichts als Verschleierung um Geschäfte tätigen zu können.

    Was wäre denn, wenn wir uns plötzlich der Türkei annähern würden und somit zum einen Vergebung üben und zum anderen neue Wirtschafts- und Militärpäkte schließen? Stell dir mal vor, die Türkei rutscht in den totalen Antiamerikanismus ab, dann werden wir die Basis sein, von der aus der Westen operiert. Dann haben wir nicht nur unsere wirtschaftliche, sondern auch unsere politische Souveränität eingebüßt und werten uns selbst ab. Am Ende werden wir für die USA das sein, was Deutschland im kalten Krieg für sie war - nichts als Marionetten.
    Ich sehe die Zukunft Griechenlands in der regionalen Umgebung und im nahen Osten, nicht in Mittel-/Westeuropa und Nordamerika. Man kann es drehen und wenden wie man will, am Ende werden wir nie mental und ideologisch ein Teil des Westens sein. Da hilft der amerikanische Spion Papandreou und seine Umideologisierung auch nichts.



    Ich schick dir nochmal die Doku, die ich in den letzten Tagen hier gepostet habe, das ist nämlich die Wahrheit und nicht irgendein Gesülze der griechischen Medien, die sowieso nie die Wahrheit berichten würden.

    Was FYROM angeht, so ist das unser eigenes Problem und solange ein Eingeständnis von den USA erzwungen wird, werden die Leute in FYROM immer noch denken, dass sie im Recht sind. Das hat nichts mit wissenschaftlichen Beweisen zu tun sondern reinem Zwang. FYROM ist unser Problem und nicht das der USA. Denkst du, die machen das ohne irgendetwas dafür zu wollen?

    Im Ernst, wir sind doch im Jahr 2011 nichts als ein schwacher Abglanz glorreicher Zeiten. Wenn wir irgendwann unsere frühere Rolle erreichen wollen, dann ganz sicher nicht auf Seite der USA, denn selbst wenn sie nicht faktisch dabei sind, ihren Weltmachtstatus zu verlieren, wäre es falsch, mit denen zusammenzuarbeiten, die so viel Leid in diese Welt gebracht haben.

  4. #334
    Yunan
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Ich will sehen ob sie es in 6 Wochen tatsächlich wagen auf den US Bohrer zu schießen

    Der Bohrer wird von der zuständigen für die Region 6 Flotte beschützt und natürlich von Griechisch-zypriotischen Fregatten ...darüber hinaus wird der Luftraum durch Israelische UAV kontrolliert weil man hat auch angst das die Hamas Raketen auf die Bohrungen abfeuert.
    Wir können wirklich froh sein, dass uns Verbrecher beschützen...

  5. #335
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Alles klar


    Wo hast du Griechisch Gelernt?
    Der Google Übersetzer macht es - mehr oder weniger - möglich.




    Hippokrates

  6. #336
    economicos
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es hat doch langfristig geopolitisch und moralisch keinen Sinn, sich auf die Seite der Heuchler zu stellen. Und dass wir erst seit kurzem im Bunde mit Israel und den USA stehen, halte ich auch für falsch. Dieses Bild wurde vielleicht der Öffentlichkeit vermittelt, die Realität sah und sieht aber anders aus. Was denkst du, wieso der Bürgerkrieg so ausgegangen ist wie er ausgegangen ist? Weil Briten und Amerikaner den König und die Royalisten mit Waffen und Geld ausgerüstet haben. Was denkst du, wieso Papadopoulos sich sieben Jahre an der Macht halten konnte? Weil er das Einverständnis der USA hatte und weil sie rechte bis faschistische Diktatoren in dieser Zeit weltweit unterstützt haben, siehe Chile und die CIA-Aktionen dort. Das griechische Volk ist seit jeher antiamerikanisch und antizionistisch(nicht antisemitisch), diese ganzen Aktionen waren nichts als Verschleierung um Geschäfte tätigen zu können.

    Was wäre denn, wenn wir uns plötzlich der Türkei annähern würden und somit zum einen Vergebung üben und zum anderen neue Wirtschafts- und Militärpäkte schließen? Stell dir mal vor, die Türkei rutscht in den totalen Antiamerikanismus ab, dann werden wir die Basis sein, von der aus der Westen operiert. Dann haben wir nicht nur unsere wirtschaftliche, sondern auch unsere politische Souveränität eingebüßt und werten uns selbst ab. Am Ende werden wir für die USA das sein, was Deutschland im kalten Krieg für sie war - nichts als Marionetten.
    Ich sehe die Zukunft Griechenlands in der regionalen Umgebung und im nahen Osten, nicht in Mittel-/Westeuropa und Nordamerika. Man kann es drehen und wenden wie man will, am Ende werden wir nie mental und ideologisch ein Teil des Westens sein. Da hilft der amerikanische Spion Papandreou und seine Umideologisierung auch nichts.



    Ich schick dir nochmal die Doku, die ich in den letzten Tagen hier gepostet habe, das ist nämlich die Wahrheit und nicht irgendein Gesülze der griechischen Medien, die sowieso nie die Wahrheit berichten würden.

    Was FYROM angeht, so ist das unser eigenes Problem und solange ein Eingeständnis von den USA erzwungen wird, werden die Leute in FYROM immer noch denken, dass sie im Recht sind. Das hat nichts mit wissenschaftlichen Beweisen zu tun sondern reinem Zwang. FYROM ist unser Problem und nicht das der USA. Denkst du, die machen das ohne irgendetwas dafür zu wollen?

    Im ernst, wir sind doch im Jahr 2011 nichts als ein schwacher Abglanz glorreicher Zeiten. Wenn wir irgendwann unsere frühere Rolle erreichen wollen, dann ganz sicher nicht auf Seite der USA, denn selbst wenn sie nicht faktisch dabei sind, ihren Weltmachtstatus zu verlieren, wäre es falsch, mit denen zusammenzuarbeiten, die so viel Leid in diese Welt gebracht haben.
    Würden wir mit den Russen gehen und nicht mit den Amerikaner, würden wir noch mehr Probleme von den Idioten bekommen. Man hat gesehen, was die Amerikaner im Jahr 2007 gemacht haben, als Karamalis mit den Russen verhandeln wollte. Kaum tun wir das, wass sie möchten, ändern sie ihre Politik zum Gunsten Griechenlands.


    Ich würde auch lieber den Amis den Rücken zeigen, aber dann kannst du dir vorstellen, was passieren wird.

  7. #337
    Avatar von El Greco

    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    1.746
    Gemise o topos koumounia

  8. #338
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Alles klar


    Wo hast du Griechisch Gelernt?
    Vielen Dank für das Verständnis. Ich verstehe um einiges besser als ich spreche. Ich hatte mit süßen 18 einen Unikurs für zwei Jahre belegt aus Interesse. Ist schon ein kleines Weilchen her *werd rot*. Deswegen ist auch sehr viel verloren gegangen. Aber ich bin dabei, es wieder etwas "auf Vordermann" zu bringen. Dann schreib ich vielleicht mal aktiv mit mehr Mut

  9. #339
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für das Verständnis. Ich verstehe um einiges besser als ich spreche. Ich hatte mit süßen 18 einen Unikurs für zwei Jahre belegt aus Interesse. Ist schon ein kleines Weilchen her *werd rot*. Deswegen ist auch sehr viel verloren gegangen. Aber ich bin dabei, es wieder etwas "auf Vordermann" zu bringen. Dann schreib ich vielleicht mal aktiv mit mehr Mut
    Dann ziehe ich meine Aussage zurück.




    Hippokrates

  10. #340
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    gerade im tv gehoert in den narichten, laut einer daenischen firma, die sich mit diesen projekt beschaeftigt. haben ihre apothelesmen.. das zwischen zypern und griechenland, warscheinlich das groesste erdgass feld liegt das jemals gefunden wurde.


    also genau da, wo die bohrung begonnen werden soll.
    und das die bohrung eine amerikanische firma uebernehmen wird, laut den amerikaner haben sie auch nicht die gedult und die nerven fuer konflikten mit der tuerkei.

Ähnliche Themen

  1. Israel will 20.000 Soldaten auf Zypern stationieren
    Von tsakonas im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 08:00
  2. Zypern-Israel
    Von Dikefalos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 01:53