BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 132 ErsteErste ... 253132333435363738394585 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 1315

Erdgasvorkommen: Zypern-Israel-Griechenland

Erstellt von H3llas, 17.01.2011, 18:35 Uhr · 1.314 Antworten · 78.805 Aufrufe

  1. #341
    economicos
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    gerade im tv gehoert in den narichten, laut einer daenischen firma, die sich mit diesen projekt beschaeftigt. haben ihre apothelesmen.. das zwischen zypern und griechenland, warscheinlich das groesste erdgass feld liegt das jemals gefunden wurde.


    also genau da, wo die bohrung begonnen werden soll.
    Ist mir lange bewusst, dass auf Kreta und Zypern Erdöll liegt, jeder Grieche weiss es, nur nicht der Papadramikano von oben

  2. #342
    Yunan
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Würden wir mit den Russen gehen und nicht mit den Amerikaner, würden wir noch mehr Probleme von den Idioten bekommen. Man hat gesehen, was die Amerikaner im Jahr 2007 gemacht haben, als Karamalis mit den Russen verhandeln wollte. Kaum tun wir das, wass sie möchten, ändern sie ihre Politik zum Gunsten Griechenlands.


    Ich würde auch lieber den Amis den Rücken zeigen, aber dann kannst du dir vorstellen, was passieren wird.
    Mit dieser Einstellung hätten wir nie die Unabhängigkeit vom osmanischen Reich erlangt. Wir haben 1821 auf die Hilfe Europas gewartet, nichts ist gekommen.
    Sie locken uns mit Versprechungen und wir sind die einzigen Idioten, wenn wir den Braten riechen und uns davon verleiten lassen.
    Die USA wissen genau, wo unsere Schwachstellen sind, genauso wie sie es bei allen Nationen wussten, in deren Politik sie sich eingemischt haben. Sie sind doch diejenigen, die solche Konflikte heraufbeschwören und eins kann ich dir garantieren: Wenn wir den USA eine wirtschaftliche und diplomatische Abfuhr erteilen, dann werden sie diejenigen sein, die versuchen werden, einen Krieg zwischen Griechenland und der Türkei auszulösen. Das ist ihre Taktik und alle fallen darauf herein. Wieso sollten wir denn die Nächsten sein?

    Wenn Drohungen und internationale Rechtsverstöße das Einzige ist, was die USA uns bieten können wenn wir nicht das tun, was sie wollen, dann ist es das allemal wert! Dann ist es allemal Wert, dass wir den Preis bezahlen aber dafür unabhängig und souverän sind.

    Ich denke, es ist dringend Zeit, dass wir uns international neu positionieren und evtl. sogar anderen europäischen Nationen und ihrer Jugend den Mut geben, gegen die herrschenden Systeme aufzustehen. Wenn das der Fall ist, und ich denke, dass unsere Chancen nicht schlecht stehen wenn man auf Portugal, Spanien, Italien, England und Frankreich sieht, dann werden wir uns selbst und unserer Geschichte gerecht. So und nur so!

    "Κι οι περισπούδαστοι πισωπατήσαν.
    Στης ντροπής τα έδρανα καθίσαν,
    να μιλήσουν, τάχα, να κρυφτούν.
    Κι όμως να κι ανδρειωμένοι
    τα φτερά ανοίξαν στις κερκόπορτες
    μπροστά σταθήκαν και βροντοφώναξαν ξανά:
    "Μολών Λαβέ".
    Δεν είναι μύθος μη γελιέστε,
    στις μέρες μας χαθήκατε μα δεν ξεχνιέστε
    σε τούτους τους άμοιρους καιρούς."
    Sorry Lilith, das ist nur was aus einem Lied und ein geschichtlicher Text.

  3. #343
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Mit dieser Einstellung hätten wir nie die Unabhängigkeit vom osmanischen Reich erlangt. Wir haben 1821 auf die Hilfe Europas gewartet, nichts ist gekommen.
    Sie locken uns mit Versprechungen und wir sind die einzigen Idioten, wenn wir den Braten riechen und uns davon verleiten lassen.
    Die USA wissen genau, wo unsere Schwachstellen sind, genauso wie sie es bei allen Nationen wussten, in deren Politik sie sich eingemischt haben. Sie sind doch diejenigen, die solche Konflikte heraufbeschwören und eins kann ich dir garantieren: Wenn wir den USA eine wirtschaftliche und diplomatische Abfuhr erteilen, dann werden sie diejenigen sein, die versuchen werden, einen Krieg zwischen Griechenland und der Türkei auszulösen. Das ist ihre Taktik und alle fallen darauf herein. Wieso sollten wir denn die Nächsten sein?

    Wenn Drohungen und internationale Rechtsverstöße das Einzige ist, was die USA uns bieten können wenn wir nicht das tun, was sie wollen, dann ist es das allemal wert! Dann ist es allemal Wert, dass wir den Preis bezahlen aber dafür unabhängig und souverän sind.

    Ich denke, es ist dringend Zeit, dass wir uns international neu positionieren und evtl. sogar anderen europäischen Nationen und ihrer Jugend den Mut geben, gegen die herrschenden Systeme aufzustehen. Wenn das der Fall ist, und ich denke, dass unsere Chancen nicht schlecht stehen wenn man auf Portugal, Spanien, Italien, England und Frankreich sieht, dann werden wir uns selbst und unserer Geschichte gerecht. So und nur so!



    Sorry Lilith, das ist nur was aus einem Lied und ein geschichtlicher Text.


    sie hatt es nur gut gemeint, kann auch von ein maerchenbuch sein ist doch egal,

  4. #344
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es hat doch langfristig geopolitisch und moralisch keinen Sinn, sich auf die Seite der Heuchler zu stellen. Und dass wir erst seit kurzem im Bunde mit Israel und den USA stehen, halte ich auch für falsch. Dieses Bild wurde vielleicht der Öffentlichkeit vermittelt, die Realität sah und sieht aber anders aus. Was denkst du, wieso der Bürgerkrieg so ausgegangen ist wie er ausgegangen ist? Weil Briten und Amerikaner den König und die Royalisten mit Waffen und Geld ausgerüstet haben. Was denkst du, wieso Papadopoulos sich sieben Jahre an der Macht halten konnte? Weil er das Einverständnis der USA hatte und weil sie rechte bis faschistische Diktatoren in dieser Zeit weltweit unterstützt haben, siehe Chile und die CIA-Aktionen dort. Das griechische Volk ist seit jeher antiamerikanisch und antizionistisch(nicht antisemitisch), diese ganzen Aktionen waren nichts als Verschleierung um Geschäfte tätigen zu können.

    Was wäre denn, wenn wir uns plötzlich der Türkei annähern würden und somit zum einen Vergebung üben und zum anderen neue Wirtschafts- und Militärpäkte schließen? Stell dir mal vor, die Türkei rutscht in den totalen Antiamerikanismus ab, dann werden wir die Basis sein, von der aus der Westen operiert. Dann haben wir nicht nur unsere wirtschaftliche, sondern auch unsere politische Souveränität eingebüßt und werten uns selbst ab. Am Ende werden wir für die USA das sein, was Deutschland im kalten Krieg für sie war - nichts als Marionetten.
    Ich sehe die Zukunft Griechenlands in der regionalen Umgebung und im nahen Osten, nicht in Mittel-/Westeuropa und Nordamerika. Man kann es drehen und wenden wie man will, am Ende werden wir nie mental und ideologisch ein Teil des Westens sein. Da hilft der amerikanische Spion Papandreou und seine Umideologisierung auch nichts.



    Ich schick dir nochmal die Doku, die ich in den letzten Tagen hier gepostet habe, das ist nämlich die Wahrheit und nicht irgendein Gesülze der griechischen Medien, die sowieso nie die Wahrheit berichten würden.

    Was FYROM angeht, so ist das unser eigenes Problem und solange ein Eingeständnis von den USA erzwungen wird, werden die Leute in FYROM immer noch denken, dass sie im Recht sind. Das hat nichts mit wissenschaftlichen Beweisen zu tun sondern reinem Zwang. FYROM ist unser Problem und nicht das der USA. Denkst du, die machen das ohne irgendetwas dafür zu wollen?

    Im Ernst, wir sind doch im Jahr 2011 nichts als ein schwacher Abglanz glorreicher Zeiten. Wenn wir irgendwann unsere frühere Rolle erreichen wollen, dann ganz sicher nicht auf Seite der USA, denn selbst wenn sie nicht faktisch dabei sind, ihren Weltmachtstatus zu verlieren, wäre es falsch, mit denen zusammenzuarbeiten, die so viel Leid in diese Welt gebracht haben.

    Wenn du dich mit dem thema länger beschäftigst...wirst du aber erkennen das wir keine andere wahl haben mit den amerikaner und israelis zu kooperien.
    Zu deiner nachbarschafts beziehungen.
    An sich ist es nicht verkehrt mit seinen nachbarn glänzende beziehungen zu haben,den das sorgt für stabilität und wachstum.
    Aber ich halte in der aktuellen zeit kein spielraum mit der türkei irgend eine kooperation einzugehen.Wieso?
    Lass wir mal die problematik die wir haben.Aber ich persönlich arbeite mit niemanden zusammen der mich mit mord und todschlag berdoht.Weder privat oder als grieche.Die türkei ist nicht gewillt mit seinen nachbarn zu kooperieren,sondern i nur ihre gierigen interessen durchzusetzen.Diplomatie?Fremdwort.Was bringt mir ein erdogan oder davo.... wenn er vor deinen augen mit amigo und filos sprüchen kommt.....und wenn er seine heimat oder nordzypern besucht....wieder eine hetze gegen griechenland loslegt.
    Ne ne yunan....mit solchen führungspersonen aus dem nachbarstaat sollte wir nicht mal bereit sein zu diskutieren.Die türkei bzw ihre politiker sollten sich mal gründlich gedanken machen wieso ihre aussenpolitik nur aus drohungen besteht.
    Merkst du es nicht an ihrer krankhaften haltung gegenüber zypern?Die ganze welt verurteilt die besatzung der insel...aber die türkei sieht sich im rechtP?Noch fragen?Das erinnert mich an den witz mit dem geisterfahren auf der autobahn.1? Hunderteeeeeeee.
    Mit den bulgaren kommen wir in den letzten jahren super aus...mit den albaner auch....und fyrom(na ja)und da wäre noch die türkei.
    Ne yunan.....nicht ohne grund wenn die türkei griechenland immer mit krieg droht.....sagen die griechen"giorgo unseren neuen freunde"und machen gleichzeitig die andeutung des onanierens.
    Ne yunan.....momentan sehe ich keine anreize mit den türken zusammenzu arbeiten.Weis gott nicht wenn sie dein land mit krieg drohen.

  5. #345

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    330
    @Karadeniz es gibt für euch türken keine rechnung.

  6. #346

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    330
    @Tuaf ich scheisse auf eure genemigung,kommt nur und hindert uns am bohren,dann werdet ihr die passende antwort erhalten.

  7. #347

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    330
    das sind ganz klar griechische gewässer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. #348

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Es hat doch langfristig geopolitisch und moralisch keinen Sinn, sich auf die Seite der Heuchler zu stellen. Und dass wir erst seit kurzem im Bunde mit Israel und den USA stehen, halte ich auch für falsch. Dieses Bild wurde vielleicht der Öffentlichkeit vermittelt, die Realität sah und sieht aber anders aus. Was denkst du, wieso der Bürgerkrieg so ausgegangen ist wie er ausgegangen ist? Weil Briten und Amerikaner den König und die Royalisten mit Waffen und Geld ausgerüstet haben. Was denkst du, wieso Papadopoulos sich sieben Jahre an der Macht halten konnte? Weil er das Einverständnis der USA hatte und weil sie rechte bis faschistische Diktatoren in dieser Zeit weltweit unterstützt haben, siehe Chile und die CIA-Aktionen dort. Das griechische Volk ist seit jeher antiamerikanisch und antizionistisch(nicht antisemitisch), diese ganzen Aktionen waren nichts als Verschleierung um Geschäfte tätigen zu können.

    Was wäre denn, wenn wir uns plötzlich der Türkei annähern würden und somit zum einen Vergebung üben und zum anderen neue Wirtschafts- und Militärpäkte schließen? Stell dir mal vor, die Türkei rutscht in den totalen Antiamerikanismus ab, dann werden wir die Basis sein, von der aus der Westen operiert. Dann haben wir nicht nur unsere wirtschaftliche, sondern auch unsere politische Souveränität eingebüßt und werten uns selbst ab. Am Ende werden wir für die USA das sein, was Deutschland im kalten Krieg für sie war - nichts als Marionetten.
    Ich sehe die Zukunft Griechenlands in der regionalen Umgebung und im nahen Osten, nicht in Mittel-/Westeuropa und Nordamerika. Man kann es drehen und wenden wie man will, am Ende werden wir nie mental und ideologisch ein Teil des Westens sein. Da hilft der amerikanische Spion Papandreou und seine Umideologisierung auch nichts.



    Ich schick dir nochmal die Doku, die ich in den letzten Tagen hier gepostet habe, das ist nämlich die Wahrheit und nicht irgendein Gesülze der griechischen Medien, die sowieso nie die Wahrheit berichten würden.

    Was FYROM angeht, so ist das unser eigenes Problem und solange ein Eingeständnis von den USA erzwungen wird, werden die Leute in FYROM immer noch denken, dass sie im Recht sind. Das hat nichts mit wissenschaftlichen Beweisen zu tun sondern reinem Zwang. FYROM ist unser Problem und nicht das der USA. Denkst du, die machen das ohne irgendetwas dafür zu wollen?

    Im Ernst, wir sind doch im Jahr 2011 nichts als ein schwacher Abglanz glorreicher Zeiten. Wenn wir irgendwann unsere frühere Rolle erreichen wollen, dann ganz sicher nicht auf Seite der USA, denn selbst wenn sie nicht faktisch dabei sind, ihren Weltmachtstatus zu verlieren, wäre es falsch, mit denen zusammenzuarbeiten, die so viel Leid in diese Welt gebracht haben.
    Du redest nur Quatsch Yunan, ich selber mag die Amis auch nicht, aber es ist immer noch besser als eine Zusammenarbeit mit der Türkei und überhaupt...was labert der Weihnachtsmann im Video? Nicht wirklich was interessantes, oder!?

    Eine Zusammenarbeit mit der Türkei ist die letzte Option die Gr. eingehen dürfte, oder willst Du auch über Athen Tr. Flieger sehen?

    Die Scheren sich doch jetzt schon einen Dreck über Unsere Grenzen, eine Zusammenarbeit mit Ihnen wird das verschlimmern..

    Hast Du kein Nationalbewusstsein?

    Willst Du wirklich, dass die Türken (das TR. Militär) jeden Tag Gr. Territorium vergewaltigen?

    Bist Du überhaupt Grieche?

  9. #349

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    393
    Yunan muss endlich den stock aus seinem arsch bekommen.

    Ich hoffe falls er irgendwann seinen Militärdienst in Griechenland leistet, nicht das selbe erzählt.

    Wäre nicht gesund.

  10. #350

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Iason Beitrag anzeigen
    Yunan muss endlich den stock aus seinem arsch bekommen.

    Ich hoffe falls er irgendwann seinen Militärdienst in Griechenland leistet, nicht das selbe erzählt.

    Wäre nicht gesund.
    Schwöre, war grad das selbe zu Tippen:


    @Yunan, mal eine schlichte Frage: warst Du beim Militär?

    Dann würdest Du so eine gequirlte scheiße nicht von dir geben, nur Bubbies tun das..

Ähnliche Themen

  1. Israel will 20.000 Soldaten auf Zypern stationieren
    Von tsakonas im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 08:00
  2. Zypern-Israel
    Von Dikefalos im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 01:53