BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 229 von 461 ErsteErste ... 129179219225226227228229230231232233239279329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.281 bis 2.290 von 4605

Erdogan Support-Thread !!!

Erstellt von Sonny, 07.06.2013, 00:59 Uhr · 4.604 Antworten · 197.978 Aufrufe

  1. #2281
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.822
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Das war einmal eine Freundschaft :



    War. Oder sind sie nicht mehr Freunde.

  2. #2282
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Das war einmal eine Freundschaft :

    Warum sollten die keine Freunde mehr sein ?

  3. #2283
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.118
    *Politische Freunde

  4. #2284
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.944

  5. #2285
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    *Politische Freunde
    Ihr solltet mal das Häuschen von Herrn Schröder in der Türkei sehen....


  6. #2286
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Das üblere Übel

    02.04.2014 · Erdogans Sieg bei der Kommunalwahl zeigt, dass seine AKP den Türken als das geringere Übel gilt. Bei den Oppositionsparteien herrschen Ratlosigkeit und Unfähigkeit.



    Die türkische Journalistin und Bloggerin Sevgi Akarcesme, eine kluge Anhängerin des im amerikanischen Exil lebenden islamischen Predigers Fethullah Gülen, brachte es in drei Sätzen auf den Punkt. Auf die Frage nach der Bedeutung des deutlichen Sieges von Ministerpräsident Tayyip Erdogan und seiner „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ (AKP) bei der türkischen Kommunalwahl antwortete sie in ihrem Blog: „Erstens bedeutet es, dass ein großer Teil der türkischen Bevölkerung die Stabilität der Freiheit vorzieht. Viele, die Raten für Häuser und Autos zurückzahlen müssen oder Kreditkartenschulden haben, sorgten sich um die wirtschaftliche Stabilität und entschieden sich dafür, mit der Regierung Erdogan weiterzumachen. Zweitens hat sich gezeigt, dass Korruption, wie massiv sie auch sei, den Durchschnittsbürger nicht interessiert, solange er seine Rechnungen bezahlen kann.“ Dem ist nur wenig hinzuzufügen.

    AKP mit Korruption und Selbstherrlichkeit, aber eben auch mit neuen Straßen, einer funktionierenden Müllabfuhr und wirtschaftlichem Aufschwung. Die Oppositionsparteien werden ebenfalls mit Korruption assoziiert – aber ohne neue Straßen und wirtschaftlichen Aufschwung. Die „Republikanische Volkspartei“ (CHP) und die „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (MHP) werden auch nach mehr als einem Jahrzehnt noch mit jenen hochkorrupten und an guter Regierungsführung nicht interessierten Eliten identifiziert, die die Türkei 2001 in den Staatsbankrott regiert haben. Anders gesagt: Die AKP gilt einer Mehrheit der Wähler als das geringere Übel. CHP und MHP werden als übleres Übel gesehen.
    Von einer Niederlage zur nächsten

    Außerdem ist die AKP im Gegensatz zu CHP und MHP eine Volkspartei. In fast jeder der 81 türkischen Provinzen ist die Regierungspartei stark. Mit Ausnahme von einigen kurdisch dominierten Gebieten im Südosten Anatoliens sowie der alevitisch geprägten Provinz Tunceli, wo für Erdogan nichts zu gewinnen ist, hat die AKP bei der Kommunalwahl am Sonntag selbst in ihren schwächsten Provinzen mindestens ein Drittel der Stimmen gewonnen. CHP und MHP kommen in manchen Gebieten der Türkei dagegen praktisch nicht vor. In der Provinz Diyarbakir, dem politischen Zentrum der türkischen Kurden, erhielt die CHP 1,3 Prozent, die MHP 0,6 Prozent der Stimmen. Zwar wurde die AKP in Diyarbakir auch nur zweite Kraft hinter der alles dominierenden kurdischen „Partei für Frieden und Demokratie“, aber sie erhielt 34,5 Prozent.
    Türkische Opposition: Das üblere Übel - Türkei - FAZ






  7. #2287
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.822
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Das üblere Übel

    02.04.2014 · Erdogans Sieg bei der Kommunalwahl zeigt, dass seine AKP den Türken als das geringere Übel gilt. Bei den Oppositionsparteien herrschen Ratlosigkeit und Unfähigkeit.




    Die türkische Journalistin und Bloggerin Sevgi Akarcesme, eine kluge Anhängerin des im amerikanischen Exil lebenden islamischen Predigers Fethullah Gülen, brachte es in drei Sätzen auf den Punkt. Auf die Frage nach der Bedeutung des deutlichen Sieges von Ministerpräsident Tayyip Erdogan und seiner „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ (AKP) bei der türkischen Kommunalwahl antwortete sie in ihrem Blog: „Erstens bedeutet es, dass ein großer Teil der türkischen Bevölkerung die Stabilität der Freiheit vorzieht. Viele, die Raten für Häuser und Autos zurückzahlen müssen oder Kreditkartenschulden haben, sorgten sich um die wirtschaftliche Stabilität und entschieden sich dafür, mit der Regierung Erdogan weiterzumachen. Zweitens hat sich gezeigt, dass Korruption, wie massiv sie auch sei, den Durchschnittsbürger nicht interessiert, solange er seine Rechnungen bezahlen kann.“ Dem ist nur wenig hinzuzufügen.

    AKP mit Korruption und Selbstherrlichkeit, aber eben auch mit neuen Straßen, einer funktionierenden Müllabfuhr und wirtschaftlichem Aufschwung. Die Oppositionsparteien werden ebenfalls mit Korruption assoziiert – aber ohne neue Straßen und wirtschaftlichen Aufschwung. Die „Republikanische Volkspartei“ (CHP) und die „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (MHP) werden auch nach mehr als einem Jahrzehnt noch mit jenen hochkorrupten und an guter Regierungsführung nicht interessierten Eliten identifiziert, die die Türkei 2001 in den Staatsbankrott regiert haben. Anders gesagt: Die AKP gilt einer Mehrheit der Wähler als das geringere Übel. CHP und MHP werden als übleres Übel gesehen.
    Von einer Niederlage zur nächsten

    Außerdem ist die AKP im Gegensatz zu CHP und MHP eine Volkspartei. In fast jeder der 81 türkischen Provinzen ist die Regierungspartei stark. Mit Ausnahme von einigen kurdisch dominierten Gebieten im Südosten Anatoliens sowie der alevitisch geprägten Provinz Tunceli, wo für Erdogan nichts zu gewinnen ist, hat die AKP bei der Kommunalwahl am Sonntag selbst in ihren schwächsten Provinzen mindestens ein Drittel der Stimmen gewonnen. CHP und MHP kommen in manchen Gebieten der Türkei dagegen praktisch nicht vor. In der Provinz Diyarbakir, dem politischen Zentrum der türkischen Kurden, erhielt die CHP 1,3 Prozent, die MHP 0,6 Prozent der Stimmen. Zwar wurde die AKP in Diyarbakir auch nur zweite Kraft hinter der alles dominierenden kurdischen „Partei für Frieden und Demokratie“, aber sie erhielt 34,5 Prozent.
    Türkische Opposition: Das üblere Übel - Türkei - FAZ


    Ein Lesenswerter Beitrag,der die Fakten knallhart auf den Tisch legt. Die Korruption- und Bestechlichkeitsucht der alten Elite ist immer noch in traumatischer Form in den Köpfen der Bevölkerung. Die Interesse zum Ausbau der Infrastruktur war mangelhaft, genauso wie die Bekämpfung der Korruption. Industrialisierung
    und Fortschritt? Fehlanzeige.Manche Industriezweige wurden aus " Höflichkeit zum Westen " gerne unterbunden.
    Neben der Ausbau der Infrastruktur wurde die Industrie u. a. die Rüstungsindusrie zunehmend autark ; in der wirtschaft trat das Selbstbewustsein mehr und mehr zum Vorschein. Die alte Elite ist und bleibt im Zukunft chancenlos. Die hatten jahrzehntelang die Gelegenheit in der Bevölkerungsgunst gehabt.

    Fazit: Die bevölkerung in der Türkei ist nicht mehr die Schafsherde von gestern und die Türkei nicht mehr der Pfiffi des Westen.

  8. #2288

    Registriert seit
    24.12.2012
    Beiträge
    1.848
    Möge die Osmanisierung beginnen.

  9. #2289
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    9.001
    Zitat Zitat von Crytek Beitrag anzeigen
    Möge die Osmanisierung beginnen.
    Mögen die Spiele beginnen.Ich mag Sultan sein!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen

    Fazit: Die bevölkerung in der Türkei ist nicht mehr die Schafsherde von gestern und die Türkei nicht mehr der Pfiffi des Westen.




  10. #2290
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.944
    Zitat Zitat von Crytek Beitrag anzeigen
    Möge die Osmanisierung beginnen.
    Babo hat befehl gegeben.

    uploadfromtaptalk1396797606857.jpg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 15:38
  2. China,Philippinen support
    Von Robert im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 09:24
  3. I support Serbia And Iam a Muslim
    Von Paja Patak im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 18:34