BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 399 von 461 ErsteErste ... 299349389395396397398399400401402403409449 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.981 bis 3.990 von 4605

Erdogan Support-Thread !!!

Erstellt von Sonny, 07.06.2013, 00:59 Uhr · 4.604 Antworten · 198.395 Aufrufe

  1. #3981

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wenn er ein Visum hat ist das doch gar kein Problem.
    Ein fremder Staatspräsident, der in einem fremden Land Wahlkampf betreibt,welches das Nationalgefühl der angesprochenen Gruppe stärkt und sich evtl. noch weiter von Integration entfernen.Ein fremder Staatspräsident hat nicht Wahlkampf in fremden Ländern zu betreiben.

  2. #3982
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.246
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Ein fremder Staatspräsident, der in einem fremden Land Wahlkampf betreibt,welches das Nationalgefühl der angesprochenen Gruppe stärkt und sich evtl. noch weiter von Integration entfernen.Ein fremder Staatspräsident hat nicht Wahlkampf in fremden Ländern zu betreiben.
    Der Besuch in Karlsruhe war kein "Wahlkampf" Besuch. Als Staatspräsident gehört man keiner Partei an und demnach ist es ihm auch verboten für eine Partei zu werben.

  3. #3983
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Überraschend guter Beitrag. Lesenswert


    • Der türkische Staatspräsident Erdoğan hat in Karlsruhe bei den in Deutschland lebenden Landsleuten für eine Teilnahme an der Parlamentswahl geworben - vor mehr als 14.000 begeisterten Menschen.
    • Erdoğan-Anhänger sollen sich gewaltsame Auseinandersetzungen mit PKK-Sympathisanten geliefert haben.
    • In der Türkei wird am 7. Juni ein neues Parlament gewählt - auch türkische Staatsbürger in Deutschland sind zur Wahl aufgerufen.



    Appell zur Integration

    Knapp zwei Monate vor der Parlamentswahl in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan seine in Deutschland lebenden Landsleute zur Stimmabgabe aufgerufen. Vor mehr als 14 000 Zuhörern forderte der islamisch-konservative Politiker dazu auf, sich in der Bundesrepublik zu integrieren, dabei aber die Werte, die Religion und die Sprache ihrer Heimat zu bewahren. "Je stärker unser Zusammenhalt in der Welt, umso stärker sind wir alle", sagte er.
    Die Menge feierte den Präsidenten begeistert mit einem Meer aus Fahnen und Sprechchören. "Wir lieben dich, Erdoğan, wir sind stolz auf Dich", riefen die Zuhörer.
    "Die Wahlurne ist eure Waffe", sagte Erdoğan, der von Karlsruhe aus in die belgische Stadt Hasselt weiterreisen wollte. Ohne direkt zur Wahl der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP aufzurufen, sprach der langjährige Regierungschef von Erfolgen der AKP-Regierungszeit wie erneuerten Straßen und mehr Lebensqualität in den Städten. Die im Ausland lebenden Türken können von Freitag an in den Konsulaten wählen, bis zum 31. Mai.
    Vor der Messehalle in Rheinstetten bei Karlsruhe protestierten mehrere tausend Menschen gegen Erdogan. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit Erdogan-Anhängern, die in der überfüllten Halle keinen Platz mehr fanden. Diese verprügelten nach Polizeiangaben eine Gruppe von Sympathisanten der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK).Rede des türkischen Präsidenten - Tausende feiern Erdo?an in Karlsruhe - Politik - Süddeutsche.de


    Belgien





    na kewell haben euch die osmanen wieder vermoebelt

    Dabei kam es zu Zusammenstößen mit Erdogan-Anhängern, die in der überfüllten Halle keinen Platz mehr fanden. Diese verprügelten nach Polizeiangaben eine Gruppe von Sympathisanten der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK)

  4. #3984

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Iron Beitrag anzeigen
    Der Besuch in Karlsruhe war kein "Wahlkampf" Besuch. Als Staatspräsident gehört man keiner Partei an und demnach ist es ihm auch verboten für eine Partei zu werben.
    Und zu welcher PArtei gehörte er vorher an? Meinst du wirklich das er nicht für diese Werbung macht?

  5. #3985
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Stimmt das, dass er in seiner Rede in Deutschland was gegen Aleviten gesagt hat?
    "Wenn Alevitentum die Liebe für den Heiligen Ali bedeutet, kann es keinen größeren Aleviten als mich geben. Aber wenn das Alevitentum eine eigene Religion ist, dann ist Tayyip Erdogan dort nicht dabei"Erdogan macht illegalen Wahlkampf in Karlsruhe - DIE WELT


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Und zu welcher PArtei gehörte er vorher an? Meinst du wirklich das er nicht für diese Werbung macht?
    Ob direkt oder indirekt jeder weiß zu was Erdogan steht und jeder wusste das bereits vor den Präsidentschaftswahlen.
    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan kommt am Sonntag zu einer inoffiziellen Wahlkampfveranstaltung nach Deutschland. In Karlsruhe will Erdogan bei einem "Treffen der Jugend" sprechen, wie der Verband Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) mitteilte.
    Brisanter Besuch aus der Türkei: Erdogan kommt für Wahlkampfauftritt nach Karlsruhe - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

    - - - Aktualisiert - - -

    İzmir Büyüksehir Bld Bsk Aziz Kocaoglunu Cumhurbaskanimiza gösterdigi saygidan dolayi kutlariz.Darisi Klicdaroglu,Bahceli,Demirtasa



  6. #3986

    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    705
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Go home Erdogan

    Deine Quelle ist wohl die Facebookseite "Halte durch, Türkei"

    Zu dumm, dass dieses Bild bereits am 18.04. auf der Seite der Alevitischen Gemeinde Deutschland veröffentlicht wurde

  7. #3987
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Zitat Zitat von Tahir Beitrag anzeigen
    Deine Quelle ist wohl die Facebookseite "Halte durch, Türkei"

    Zu dumm, dass dieses Bild bereits am 18.04. auf der Seite der Alevitischen Gemeinde Deutschland veröffentlicht wurde
    Ein Foto von der Gegendemonstration Der 7te Juni wird für sie wie eine Klatsche ins Gesicht sein.












  8. #3988
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.149
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Ein fremder Staatspräsident, der in einem fremden Land Wahlkampf betreibt,welches das Nationalgefühl der angesprochenen Gruppe stärkt und sich evtl. noch weiter von Integration entfernen.Ein fremder Staatspräsident hat nicht Wahlkampf in fremden Ländern zu betreiben.
    Ob er Politik verkauft oder Teppiche, ist doch egal.

  9. #3989
    Avatar von Xhaka

    Registriert seit
    13.05.2015
    Beiträge
    697
    Erdogan? Islamist.
    Der laizistischen "Cumhuriyet Halk Partisi" vom Vaterlandsgründer der Türkei Atatürk drücke ich die Daumen.

  10. #3990
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    20.05.2015 Türkei beteiligt sich an Rohingya-Rettungsmission. Von Tarek Bärliner

    "Tun unser Bestes"

    (iz). Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte am Dienstag vor einer Gruppe Besuchern im Cankaya-Palast, die Türkei täte ihr Bestes um Rohingya-Flüchtlinge in Seenot zu retten.

    Dafür habe man sich mit einem Schiff der türkischen Marine an einer Mission der Internationalen Organisation für Migration (IOM) beteiligt. Schätzungsweise treiben bis zu 8.000 Angehörige der Rohingya, der laut UN meistverfolgten Minderheit der Welt, in der Seestraße von Malakka auf teilweise nicht seetüchtigen Booten.

    Das Ziel der Flüchtlinge sind die Küsten Malaysias und Indonesiens. Beide Regierungen sollen sich mittlerweile bereit erklärt haben sie aufzunehmen.

    Die muslimischen Rohingya leben seit Jahren unter Repressionen im mehrheitlich buddhistischen Myanmar. Es kam zu ethnischen Säuberungen und Vertreibungen der Minderheit. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) mahnte, dass auch die Flüchtlingslager in Thailand oder Bangladesch keine Lösung seien, da es immer wieder Fälle von Menschenhandel gebe und die Zustände zum Teil menschenunwürdig seien
    - See more at: Türkei beteiligt sich an Rohingya-Rettungsmission. Von Tarek Bärliner
    -----------

    In der Türkei wohnen die glücklichsten Kinder

    Die meisten glücklichen Kinder (78% komplett happy) leben in der Türkei, die wenigsten (unter 2%) in Rumänien und Kolumbien. Das ergab eine neue Umfrage unter 50 000 Kindern (8–12 Jahre) aus 15 Ländern, durchgeführt von der Goethe-Universität Frankfurt (D) und finanziert von der Jacobs-Stiftung in Zürich.
    5 Fakten über die Jugend: In der Türkei wohnen die glücklichsten Kinder | Blick am Abend


    Baba Hosgeldin<3








Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 15:38
  2. China,Philippinen support
    Von Robert im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 09:24
  3. I support Serbia And Iam a Muslim
    Von Paja Patak im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 18:34