BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 103

Erneute Hilfsflotte nach Gaza

Erstellt von NeoT, 23.07.2011, 17:54 Uhr · 102 Antworten · 3.888 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Weltburger Beitrag anzeigen
    Die sollten erstmal ihre Schulden bezahlen und nicht Insolvenz melden,genau wie ihr.
    Ändert es etwas an ihrer Übermachtsstellung und ihrer militärischen Überlegenheit? Wohl kaum.

    Hör´auf zu träumen, Kleiner. Die Türkei ist - sogar im Gegensatz zu Israel - ein Furz. Anscheinend hast du nicht so viel Ahnung wer oder was Israel ist. Sie spaßen nicht, wie wir alle vor ein paar Wochen gesehen haben.

    Wenn die Türken so dumm sind und sich wieder in Gefahr begeben wollen, werden sie wieder von der israelischen Armee erschossen. Für mich sind solche Aktivisten lediglich Spielfiguren eurer Regierung.




    Hippokrates

  2. #22

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ändert es etwas an ihrer Übermachtsstellung und ihrer militärischen Überlegenheit? Wohl kaum.

    Hör´auf zu träumen, Kleiner. Die Türkei ist - sogar im Gegensatz zu Israel - ein Furz. Anscheinend hast du nicht so viel Ahnung wer oder was Israel ist. Sie spaßen nicht, wie wir alle vor ein paar Wochen gesehen haben.

    Wenn die Türken so dumm sind und sich wieder in Gefahr begeben wollen, werden sie wieder von der israelischen Armee erschossen. Für mich sind solche Aktivisten lediglich Spielfiguren eurer Regierung.




    Hippokrates
    Du bist Grieche und versuchst die Türkei,als Swasiland darzustellen. Nur vergiss nicht die Türken sind keine Araber . Eine militärische Überlegenheit - gegenüber der Türkei,ohne den Einfluss der zurzeit angeschlagenen U.S-Amerikaner sehe ich nicht. Ihre Übermacht werden sie,aber ohne die Türkei gaaanz schnell verlieren.

  3. #23
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    Was denkt Erdogan,dass Israel einen rückzieher macht?
    Israel könnte es sich nicht erlauben schwäche zu zeigen,sonst würden manche es als "Sieg" sehen.
    Und zu reden ist keine hohe Kunst,Israel handelt.
    Die Türkei sollte aufhören zu provozieren und seine Leute in den tod zu schicken.
    Ja und Israel sollte aufhören die Palästinenser wie tiere zu behandeln dann wären solche Hilfsflotten auch garnicht nötig.

  4. #24
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Weltburger Beitrag anzeigen
    Du bist Grieche und versuchst die Türkei,als Swasiland darzustellen. Nur vergiss nicht die Türken sind keine Araber . Eine militärische Überlegenheit - gegenüber der Türkei,ohne den Einfluss der zurzeit angeschlagenen U.S-Amerikaner sehe ich nicht. Ihre Übermacht werden sie,aber ohne die Türkei gaaanz schnell verlieren.
    Wie alt bist du?




    Hippokrates

  5. #25

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Hoffen wir, dass dann kein Schwanzvergleich usw wird, sondern eine wirklich HILFE im Gaza
    Ja zurzeitige "Beefs"
    Türkiye vs Israil
    Türkiye vs Hellas

  6. #26

    Registriert seit
    23.07.2011
    Beiträge
    42
    Also ich melde mich dann auch mal zu Wort. Vorab möchte ich betonen,das ich keine Zeit und Mühe verschwenden werde mit Erzfeinden eine Diskussion zu führen und auf deren Provokationen einzugehen. Ich denke das Judentum kann sich selbst verteidigen, wobei die ja auch in dieser Frage keiner nach ihrer Meinung gefragt hat!Abgesehen davon ist es anscheinend unbewusst und/oder absichtlich zu deuten,dass gewisse Hilfsflotten von Feindesland aus starten. Diese Hilfsorganisationen handeln offiziell unabhängig und das Bordpersonal besteht nicht nur aus Türken und/oder Muslimen. Beim letzten barbarischem Akt gegen die Bordbesatzung waren auch berühmte Journalisten dabei,die Opfer von Tyrannei und Malträtierung geworden sind.

    Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen. Für mich persönlich ist es wahrscheinlich,das dieses mal wohl keine Helfer erschossen werden. Sollte es trotzdem so sein, wären damit weitreichende Folgen das Ergebnis. Eine Kriegserklärung ist deshalb von nöten, da ein Angriff sonst nicht als offizieller Akt angesehn wird und man sich vor internationalen Problemen kaum zur Wehr setzen kann. (Israel verzichtet generell auf offizielle Ankündigungen und stürmt alles und jeden,aber die haben ja eh eine "Sonderstellung") Von der europäischen Gemeinschaft braucht man keine großartige Meinung erwarten,Deutschland und Frankreich werden sich als treueste Freunde (zumindest mündlich) von Israel erweisen, die Griechen werden natürlich gegen einen Einmarsch plädieren (was sie eigentlich nicht sagen müssten, da die Griechen immer das Gegenteil der Türken behaupten und umgekehrt) und die Amerikaner werden denken das die Türken sich ruhig mal zurückhalten sollen ( weil sie ja die Herrscher der Welt sind).
    Ausgenommen von diesen Faktoren,die leider sehr wichtig sind um eine gesunde Entscheidung bezüglich der türkischen Republik zu treffen im Falle einer Problematik hervorgerufen durch die potenzielle israelische Aktion wäre es zutreffend eine Mittelmeer Blockade zu errichten, den Iran als "Back Up " einzuplanen und eine temporäre Aktion durch Stellung von Marineschiffen einzukalkulieren. Zudem wäre eine Stationierung von Geheimdienstmitarbeitern in Syrien von enorm wichtigen Vorteil um die Schlinge enger zu ziehen und den Druck stärker auszuüben. Eine Unterstützung der radikalen Rebellen wie Hamas würde einen zwei Fronten Krieg verstärken ( die ja ohnehin aus dem Iran heraus support erhalten). Derweilen gilt es die Weltgemeinschaft darüber zu unterrichten,dass ein Anschlag auf türkische Staatsangehörige in keinster Weise geduldet werden kann und jegliche Angriffe mit aller Härter zurückgewiesen werden. Als potenzielles Risiko sehe ich die instabile Lage in Syrien und Ägypten die leider von nun an vom Zionismus vehement betroffen sind und sich aus der misslichen Lage kaum von selbst befreien werden können. Ich denke das der Konflikt als Schlüsselposition in diesen Ländern ausgetragen wird. Ich persönlich gehe davon aus,das zur Zeit genau diese Länder einen starken ja nahezu unter parasitischen Befall des Zionismus sind und die Türkei in dieser Angelegenheit zurückhinkt. Einem potenziellen Einmarsch ins heilige Land geht eine Aufklärung und zielgerichtete Besetzung durch Sondereinheiten in den arabischen Ländern vorraus.

  7. #27
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Zitat Zitat von NeoT Beitrag anzeigen
    Also ich melde mich dann auch mal zu Wort. Vorab möchte ich betonen,das ich keine Zeit und Mühe verschwenden werde mit Erzfeinden eine Diskussion zu führen und auf deren Provokationen einzugehen. Ich denke das Judentum kann sich selbst verteidigen, wobei die ja auch in dieser Frage keiner nach ihrer Meinung gefragt hat!Abgesehen davon ist es anscheinend unbewusst und/oder absichtlich zu deuten,dass gewisse Hilfsflotten von Feindesland aus starten. Diese Hilfsorganisationen handeln offiziell unabhängig und das Bordpersonal besteht nicht nur aus Türken und/oder Muslimen. Beim letzten barbarischem Akt gegen die Bordbesatzung waren auch berühmte Journalisten dabei,die Opfer von Tyrannei und Malträtierung geworden sind.

    Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen. Für mich persönlich ist es wahrscheinlich,das dieses mal wohl keine Helfer erschossen werden. Sollte es trotzdem so sein, wären damit weitreichende Folgen das Ergebnis. Eine Kriegserklärung ist deshalb von nöten, da ein Angriff sonst nicht als offizieller Akt angesehn wird und man sich vor internationalen Problemen kaum zur Wehr setzen kann. (Israel verzichtet generell auf offizielle Ankündigungen und stürmt alles und jeden,aber die haben ja eh eine "Sonderstellung") Von der europäischen Gemeinschaft braucht man keine großartige Meinung erwarten,Deutschland und Frankreich werden sich als treueste Freunde (zumindest mündlich) von Israel erweisen, die Griechen werden natürlich gegen einen Einmarsch plädieren (was sie eigentlich nicht sagen müssten, da die Griechen immer das Gegenteil der Türken behaupten und umgekehrt) und die Amerikaner werden denken das die Türken sich ruhig mal zurückhalten sollen ( weil sie ja die Herrscher der Welt sind).
    Ausgenommen von diesen Faktoren,die leider sehr wichtig sind um eine gesunde Entscheidung bezüglich der türkischen Republik zu treffen im Falle einer Problematik hervorgerufen durch die potenzielle israelische Aktion wäre es zutreffend eine Mittelmeer Blockade zu errichten, den Iran als "Back Up " einzuplanen und eine temporäre Aktion durch Stellung von Marineschiffen einzukalkulieren. Zudem wäre eine Stationierung von Geheimdienstmitarbeitern in Syrien von enorm wichtigen Vorteil um die Schlinge enger zu ziehen und den Druck stärker auszuüben. Eine Unterstützung der radikalen Rebellen wie Hamas würde einen zwei Fronten Krieg verstärken ( die ja ohnehin aus dem Iran heraus support erhalten). Derweilen gilt es die Weltgemeinschaft darüber zu unterrichten,dass ein Anschlag auf türkische Staatsangehörige in keinster Weise geduldet werden kann und jegliche Angriffe mit aller Härter zurückgewiesen werden. Als potenzielles Risiko sehe ich die instabile Lage in Syrien und Ägypten die leider von nun an vom Zionismus vehement betroffen sind und sich aus der misslichen Lage kaum von selbst befreien werden können. Ich denke das der Konflikt als Schlüsselposition in diesen Ländern ausgetragen wird. Ich persönlich gehe davon aus,das zur Zeit genau diese Länder einen starken ja nahezu unter parasitischen Befall des Zionismus sind und die Türkei in dieser Angelegenheit zurückhinkt. Einem potenziellen Einmarsch ins heilige Land geht eine Aufklärung und zielgerichtete Besetzung durch Sondereinheiten in den arabischen Ländern vorraus.
    Was bist du denn für einer bitte? Mal davon abgesehen, dass deine Argummentierung eh nicht von Welt ist, ist es egal, ob ein Türke, Kurde oder Jude stirbt. Wenn ein Mensch stirbt, ist dies zu bedauern, und nicht mit Rache getan!

    Bist du der Meinung, der Iran wird den Türken sofort zur Hilfe eilen? Auch wenn es der Feind Israel ist, der als Konfliktpartei dasteht, müssen sie beachten, dass sobald sich der Iran einmischt, die USA sich wie die Löwen vor Israel stellen werden (und die EU sowieso). Ob die Angriffe auf die Türkischen Aktivisten mit aller Härte zurückgewiesen werden können, würden wir nach deinem Szenario ja bald sehen können.

    Aber ganz ehrlich, ich frage mich muss man so Kriegsgeil sein? Ich glaube 80% von den BF-Usern träumen mittlerweile von einem 3. WK -.- Hauptsache irgendwelche Menschen sterben die ich nicht kenne, mit denen ich nichts zu tun habe, und sie möglichst nicht zu meiner Religion-Brothahood gehören.

  8. #28

    Registriert seit
    23.07.2011
    Beiträge
    42
    Die Frage ist eher was du für einer bist? Meine Argumentierung ist meiner Ansicht nach vollkommen gerechtfertigt. Kriegsgeil bin ich überhaupt nicht. Natürlich werden die Iraner nicht direkt anfangen zu Jubeln,aber sie sind als strategisches und vor allem geografisches Bündnis von enormen Vorteil. Natürlich wird es nicht so kommen, wie ich es mir vorstelle. Der Idealfall wäre,die Hilfsflotte darf seine Güter ohne Probleme verteilen und fertig. Sollte es aber wie gesagt zu einem erneuten Verbrechen kommen, so muss und das gilt nicht für Bürger der Türkei,sondern auch für die anderen die eventuell getötet werden, mit konsequenter Härte zurückschlagen und militärische Instanzen nutzen, um diesem Dilemma ein Ende zu unterbreiten. Man ist ja schließlich keine Bananenrepublik und wenn andere Nationen die noch nie vom Terror oder sonst was bedroht worden sind in fremde Länder eingreifen können,dann kann man wohl mit reinem Gewissen auch einen Gegenschlag durchführen. Letztendlich geht es um Verteidigung und nicht um eine eigens gestartete Offensive. Eine Reaktion löst bekanntlich eine Gegenreaktion aus. Eine Entschuldigung hat es aus dem zionistischem Lager ja noch nicht gegeben( was für mich übrigens nicht mit toten Menschen gleichzustellen ist). Ein gewisser Respekt muss vorhanden sein,ist dies nicht der Fall braucht man keinen Respekt erwarten. Ich bin mit Sicherheit kein Kriegstreiber.

  9. #29
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    sind die träumer wieder unterwegs.
    mit ein knopf druck können die us jets von den türken net mehr fliegen, und hier plapern welche was von, das sie sie mich israel und usa messen können.

  10. #30
    Sonny Black

Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erneute Gay Parade in Kroatien
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 20:00
  2. Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 15:36
  3. Hilfsflotte für kurden
    Von Munja im Forum Politik
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 13:26
  4. Erneute Blamage für Serbien
    Von Cigo im Forum Sport
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 10:56