BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

EU - Europabefuerworter

Erstellt von Grobar, 21.01.2008, 02:41 Uhr · 36 Antworten · 1.329 Aufrufe

  1. #21
    Crane
    Als ob du hier neimanden beleidigen würdest. Jetzt wirfst du auch schon mit anderer Scheiße um dich nur um überhaupt etwas loszuwerden.

    Wieso sollte ich dich auch als Diskussionwürdig betrachten?

    Aber es war natürlich mein Fehler die EU mit einem Diskobesuch zu vergleichen. Wie blöd von mir, hätte ich die EU doch mal lieber mit dem Zusammenleben von mehreren Menschen (in diesem Falle 2) verglichen. Aber nein es musste ja ein Diskobesuch sein und gleichzeitig musste ich dir eine gewisse Dummheit unterstellen dies nicht zu verstehen oder einfach nur die Feigheit dadurch nicht mehr darauf eingehen zu müssen.

    War auch ziemlich dumm von mir dieses Beispiel mit 2 + 2 = 5 zu nehmen. Dieses Beispiel ist einfach viel zu vereinfacht, sodass man es besser ignorieren sollte als das man versucht herauszufinden was man damit sagen will.

    Und dann bin ich ja auch noch so paranoid und glaube, dass die sich EU Staaten von außerhalb kaufen würden um Entscheidungen innerhalb der EU zu blockieren und zu erzwingen. War natürlich wieder ziemlich blöd von mir zu erwarten, dass mein Gegenüber Zeitungen ließt oder Nachrichten schaut.
    Aber liegt wohl an meiner Paranoia, dass Polen, Malta und Zypern wohl alles einbildungen waren. Vielleicht könnte man noch Großbritannien nennen. Aber naja, hauptsache ich wurde nicht beleidigt, sonst würde sich ja jemand auf mein niedriges Niveau herablassen.

    Und wenn wir schon gerade dabei sind.
    Da kramt man mal eben in alte Beiträge rum. Oh was habe ich denn da mal geschrieben "Und so ein Dreck will in die EU!"
    Ich habe es in einem Thread geschrieben in dem nur von der Türkei die Rede ist, wie sie mit den Kurden umgeht. Also sollte jedem normalen Menschen klar sein, dass mit diesem Satz die Türkei gemeint ist und nicht die Türken.
    Aber du hast den Beitrag gleich gemeldet, weil deine außerordentliche Intelligenz einfach jede beliebige Interpretation zulässt.
    Aber vielen Dank nochmal für dein sehr gehobenes Niveau, dass du bei dieser Diskussion bleibst und nicht versuchst mit dreckigen Mitteln dein Gegenüber bloß zu stellen.
    Demokratisch und fair.

    Wenn es da noch einen Fehler gäbe, den ich gemacht habe, dann wäre es wohl anzunehmen, dass mein Diskussionspartner wenigstens etwas Wissen mit bringt.
    Ist natürlich witzig zu glauben, dass der Eurofighter ein Projekt der EU ist. Genauso wie, dass die EU Soldaten hat und die sonst wohin schickt.
    Hab gestern erst gelesen, dass die EU Soldaten nach Afrika schicken will. Hmm... mal sehen was die dort wohl wieder imperialistisches unter ihren europäischen Befehlskommando machen werden.

    Und du hast dich ernsthaft noch nie gewundert, dass irgend eine Diskussion mit dir und einem beliebigen User noch nie zu irgendwas geführt hat?

  2. #22
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Als ob du hier neimanden beleidigen würdest. Jetzt wirfst du auch schon mit anderer Scheiße um dich nur um überhaupt etwas loszuwerden.
    Ich hatte mich ja gefragt ob du auch einstecken kannst wenn du austeilst...

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich dich auch als Diskussionwürdig betrachten?
    Ich hatte mich ja gefragt ob du auch einstecken kannst wenn du austeilst...

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Aber es war natürlich mein Fehler die EU mit einem Diskobesuch zu vergleichen. Wie blöd von mir, hätte ich die EU doch mal lieber mit dem Zusammenleben von mehreren Menschen (in diesem Falle 2) verglichen. Aber nein es musste ja ein Diskobesuch sein und gleichzeitig musste ich dir eine gewisse Dummheit unterstellen dies nicht zu verstehen oder einfach nur die Feigheit dadurch nicht mehr darauf eingehen zu müssen.
    Du willst dich doch aus der Diskussion zurueckziehn.
    Unterstelle mir also nicht die "feigheit"(oder was auch immer) auf irgendwas das du geschrieben hast nicht eingehn zu wollen.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    War auch ziemlich dumm von mir dieses Beispiel mit 2 + 2 = 5 zu nehmen. Dieses Beispiel ist einfach viel zu vereinfacht, sodass man es besser ignorieren sollte als das man versucht herauszufinden was man damit sagen will.
    Ich hatte mich ja gefragt ob du auch einstecken kannst wenn du austeilst...

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und dann bin ich ja auch noch so paranoid und glaube, dass die sich EU Staaten von außerhalb kaufen würden um Entscheidungen innerhalb der EU zu blockieren und zu erzwingen. War natürlich wieder ziemlich blöd von mir zu erwarten, dass mein Gegenüber Zeitungen ließt oder Nachrichten schaut.
    Aber liegt wohl an meiner Paranoia, dass Polen, Malta und Zypern wohl alles einbildungen waren. Vielleicht könnte man noch Großbritannien nennen. Aber naja, hauptsache ich wurde nicht beleidigt, sonst würde sich ja jemand auf mein niedriges Niveau herablassen.
    Vielleicht solltest du mal pruefen ob die Zeitungen, Nachrichten usw. die du da liesst dieses Gefuehl erzeugen.
    Ich moechte sowas nicht, halte es aber ebenfalls Falsch mit misstrauen gegenueber kleineren oder aermeren Mitgliedern in der EU gegenueberzutreten und zu behaupten das dort etwas geschieht das an Staatsbestechung grenzt.
    Auch glaube ich nicht einfach so was ich in den Zeitungen lese sondern versuche die Informationen soweit es mir moeglich ist zu pruefen.
    Da kann es dann schon passieren das ich nicht gerade Paranoid werde von der Vorstellung die du hier als Bsp gennant hast.
    Ich werde aber in Zukunft versuchen wieder so Nachrichten und Zeitungen zu lesen das sich dieses Gefuehl wieder einstellt denn schlieslich will ich deine meinung verstehen.
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und wenn wir schon gerade dabei sind.
    Da kramt man mal eben in alte Beiträge rum. Oh was habe ich denn da mal geschrieben "Und so ein Dreck will in die EU!"
    Ich habe es in einem Thread geschrieben in dem nur von der Türkei die Rede ist, wie sie mit den Kurden umgeht. Also sollte jedem normalen Menschen klar sein, dass mit diesem Satz die Türkei gemeint ist und nicht die Türken.
    Aber du hast den Beitrag gleich gemeldet, weil deine außerordentliche Intelligenz einfach jede beliebige Interpretation zulässt.
    Nicht ich habe diesen Beitrag gemeldet sondern ein User hat ihn mir gemeldet und Stellungnahme eingefordert.
    Ich wollte dazu ebenfalls eine Stellungnahme der Admins.
    So lief das und mehr nicht.
    Das ich in deinen Augen daran schuld bin dachte ich mir allerdings schon und bin jetzt nicht ueberascht das hier so von dir zu lesen.
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Aber vielen Dank nochmal für dein sehr gehobenes Niveau, dass du bei dieser Diskussion bleibst und nicht versuchst mit dreckigen Mitteln dein Gegenüber bloß zu stellen.
    Demokratisch und fair.
    Ich hatte mich ja gefragt ob du auch einstecken kannst wenn du austeilst...

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wenn es da noch einen Fehler gäbe, den ich gemacht habe, dann wäre es wohl anzunehmen, dass mein Diskussionspartner wenigstens etwas Wissen mit bringt.
    Ist natürlich witzig zu glauben, dass der Eurofighter ein Projekt der EU ist. Genauso wie, dass die EU Soldaten hat und die sonst wohin schickt.
    Hab gestern erst gelesen, dass die EU Soldaten nach Afrika schicken will. Hmm... mal sehen was die dort wohl wieder imperialistisches unter ihren europäischen Befehlskommando machen werden.
    Nun, sollte es soweit kommen das diese Soldtaen eines Tages toeten oder noch schlimmer(ich bin offen Paranoid wie du lesen kannst) soweit kommen das EU soldaten in EU Staaten auf Buerger die sie dort eigentlich schuetzen sollten schiessen dann denke ich wird das nicht in deinem und nicht in meinem Interesse sein.
    Nachfragen der Buerger der EU nach verwendungszweck dessen was im Begriff ist im Verteidigungssektor geschaffen zu werden sind genau so legal wie die Nachfrage ob die Bundeswehr im innneren eingesetzt werden kann oder nicht usw. usf.
    Vollkommen legitim.
    Das dich das stoert wundert mich.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Und du hast dich ernsthaft noch nie gewundert, dass irgend eine Diskussion mit dir und einem beliebigen User noch nie zu irgendwas geführt hat?
    Meine erfahrungen sind gegenteilig.
    Ich selbst denke das ich hier viel selbst dazulernen konnte und Reaktionen von Dikussionspartnern hier lassen mich zum schluss kommen das doch zumindest der eine oder andere das gefuehl hat das eine Diskussion mit mir zu etwas gefuehrt hat das letztendlich in der "Bereicherung" beider Diskussionspartner bestand sei sie intlektuell positiv/negativ oder einfach nur irgendwie emotional.

  3. #23
    Popeye
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Der Titel ist etwas schlecht gewählt, schließlich sind wir hier alle Europäer, ob wir wollen oder nicht.
    Nehme aber stark an dass du die EU meinst.

    Ich persöhnlich bin der Meinung dass der EU die Zukunft gehört.
    Mit ein paar Ausnahmen

  4. #24
    Crane
    Grobar mach dich nicht lächerlich.

    Du schwenkst von der einen Seite zur anderen und behauptest was dir gerade passt.
    Jetzt wolltest du auf einmal nur noch testen ob ich denn auch einstecken kann.

    Lassen wir das. Deine erbärmliche Art auch noch alte Sachen rauszukramen zeigt was für einer du bist.

    Ich entscheide selber mit wem ich diskutiere und mit wem nicht und das hat nichts mit Feigheit zu tun, ganz im Gegensatz zu deinen Aktionen einfach ständig das Thema zu wechseln und so absolut alles unangenehme zu umgehen und trotzdem zu behaupten diskussionswillig zu sein.

    Ich denke ich habe alles gesagt, aber du wirst es wohl wieder nicht kapieren und nochmal einen dämlichen Kommentar zu jedem meiner Sätze schreiben. Zusammenhängende Beiträge mit echtem Inhalt liegen dir wohl nicht, aber trotzdem viel Spaß dabei...

  5. #25
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Grobar mach dich nicht lächerlich.
    Troy komm von deinem hohen Ross runter!

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Du schwenkst von der einen Seite zur anderen und behauptest was dir gerade passt.
    Dann wirst du sicher konkretisieren koennen was du genau meinst.
    Wenn du wirklich was zu sagen hast dann wirst du das mit sicherheit auch tun, wenn nicht dann denke ich hast du eben auch nichts zu sagen.
    Bitte...konkretisiere deine persoenlichen Vorwuerfe gegen mich und konkretisiere deine Kritik hinsichtlich der von mir getroffenen aussagen hier.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Jetzt wolltest du auf einmal nur noch testen ob ich denn auch einstecken kann.
    Nun, wenn du schon austeilen kannst dann beklag dich halt wenns zurueckkommt...irgendwie "Prinzessinnenmaessig" von dir findest du nicht?

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Lassen wir das. Deine erbärmliche Art auch noch alte Sachen rauszukramen zeigt was für einer du bist.
    Quatsch.
    Der Spruch damals kam von dir.
    Tu nich so als waere es meine schuld das du den Scheiss damals geschrieben hast.
    Zitate sind absolut legitim hier.
    Wenn du nicht bereit bist deine Vorwuerfe zu konkretisieren(du kennst das wort?) dann erwarte das nicht von anderen(von mir bspw).
    Entweder du stehst zu dem was du schreibst oder du tust es nicht.
    Ich orientiere mich nicht an deiner Person egal fuer welche vorgehensweise du dich entscheidest!

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich entscheide selber mit wem ich diskutiere und mit wem nicht und das hat nichts mit Feigheit zu tun, ganz im Gegensatz zu deinen Aktionen einfach ständig das Thema zu wechseln und so absolut alles unangenehme zu umgehen und trotzdem zu behaupten diskussionswillig zu sein.
    Das einzige Unangenehme ist im moment das du den Thread auf diese weise zuspammen willst.
    Ansonsten steht es dir frei mich(oder dich selbst) zu zitieren und fuer "nicht erhaltene Antworten" einen Konkretisierung des sachverhalts meinerseits zu fordern oder auch selbst dinge klarzustellen.
    Tu es einfach und langweil mich nicht mit dieser art Bloedsinn oder beende einfach diskussionen mit saetzen wie:
    Ich werde diese Sachen eventuell genauer erklären, falls ein dritter User mich darum bittet, der diese "Diskussion" verfolgt hat. Von dir darf man ja nicht verlangen, sich Gedanken über Beiträge zu machen und eine Diskussion voran zu bringen.
    Oh ...sorry...ich hab dich zitiert...

    Wie dem auch sei...ich glaube jedenfalls das in dir ein Mensch steckt der gerne eine Diskussion voranbringen wuerde.
    Warum du es nicht tun willst sondern immer und immer wieder diese schiene faehrst ist mir ein Raetsel.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich denke ich habe alles gesagt, aber du wirst es wohl wieder nicht kapieren und nochmal einen dämlichen Kommentar zu jedem meiner Sätze schreiben.
    So ist es.
    Wie ich sehe ist auch dies Kritikwuerdig in deinen Augen.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Zusammenhängende Beiträge mit echtem Inhalt liegen dir wohl nicht, aber trotzdem viel Spaß dabei...
    Dann demostrier doch mal wie zusammenhaengend deine Beitraege sind.
    Ich hoffe du definierst "zusammenhaengend" nicht nur lediglich danach ob die Worte in einem Stueck hintereinandersetzt sind.
    Ich definiere "zusammenhaengend" natuerlich nicht nur danach.


    Eine frage meinerseits zu einem deiner Posts in diesem Thread:
    Du schreibst:
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Es ist ein Antibürokratieministerium geschaffen worden. Es wurden bereits viele Gesetze zurückgenommen. Man hat die Bezahlung der EU-Parlamentarier geändert und durchsichtiger gemacht. Durch den Vertrag von Lissabon wird der Gesetzgebungsbereich des Parlamentes erweitert, wodurch vermieden werden soll, dass wieder kleine Nischen vollgestopft werden.
    Nun...ich pruefe natuerlich was man mir erzaehlt.
    Kannst du mir mal bitte sagen wo und wann ein Antibürokratieministerium geschaffen wurde.
    Eigentlich bin ich ganz gut im googeln aber nachdem selbst englische Suchbegriffe erfolgos geblieben sind wuerde ich gerne wissen woher du das hast.
    Ich werde mich natuerlich weiter um informationen bemuehen aber es waere tatsaechlich nicht schlecht wenn du so eine Information bringen koenntest.
    Ich nehme im moment an das dieses Ministerium unter diesem Namen nicht existiert was aber nicht heissen muss das sowas nicht geplant ist oder unter anderm Namen existiert.
    Wuerdest du mich bitte aufklaeren zu diesem Sachverhalt?

  6. #26
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Grobar.. ohne scheiß jetzt!

    Hast du wiedermal überhaupt etwas verstanden? Bis auf dumme Beleidigungen und Anspielungen hat dein Beitrag nichts zu bieten.

    Auf deine armseligen Kommentare muss ich doch jetzt nicht wirklich eingehen. Wie schaffst du es immer nur so einen Müll zu schreiben? Manchmal denkt man wegen deiner Wortwahl, dass du nicht der Allerdümmste bist, aber deine einegschränkte Denkweise, lässt einfach nur den Schluss zu, dass du deine Ansichten wohl tatsächlich aus dem Focus und der Bild zusammengereimt hast. Denn echte eigene Argumente lieferst du nicht. Schade, dass du dich selber für gewachsen genug hältst und glaubst diskussionswürdige Sachen zu liefern.

    Mehr als Unsinn, fehlendem Verständnis von Logik, Abstreiten von Fakten und dämliche Phantastereien hast du nicht geboten.

    Ich werde diese Sachen eventuell genauer erklären, falls ein dritter User mich darum bittet, der diese "Diskussion" verfolgt hat. Von dir darf man ja nicht verlangen, sich Gedanken über Beiträge zu machen und eine Diskussion voran zu bringen.

    ich möchte mich nicht wirklich in eure diskussion einmischen.
    meine persönliche meinung zur eu ist glaube ich mehr oder weniger bekannt.

    du hast einige punkte gebracht, denen ich zustimme.
    allerdings machst du in meinen augen einen denkfehler.

    du sprichst von fakten.

    leider gehst du dabei oftmals davon aus, dass die basis auf der die eu (nicht nur die sondern leider alle staaten mittlerweile) davon aus gesund, gut und richtig ist.

    ist es aber nicht.
    die basis eines jeden staates ist die kontrolle der währung. einzig und allein an diesem punkt entscheidet sich die politische entwicklung.

    jetzt ist es aber so, und zwar ganz offiziell, dass die modernern staaten allesamt auf falschgeld aufbauen.
    der einsturz ist somit vorprogrammiert. genau so wie es immer und immer wieder in der vergangenheit war.

    menschen werden immer manipulieren sobald sie die möglichkeit dazu haben. was ja z.zt. wunderbar zu beobachten ist. man muss es nur sehen und verstehen - tust du das?

    jetzt wenn wir direkt die eu ansprechen, dann wird sich die einführung des euros für viele (bisher ist ja auch schon alles teurer geworden seit der einführung - ist das gut für den konsumenten??) vor allem schwächere regionen als katastrofal erweisen, sobald es zu einer krise kommt - und die ist im anmarsch.
    den schwächeren regionen bleibt kein handlungsspielraum. sie sind gnadenlos am euro festgebunden, an einem preisniveau das in keinster weise die reale leistung des landes/region widerspiegelt.

    es gibt genügend beispiele von staaten die sich an den dollar gebunden hatten. allesamt sind sie sang und klanglos untergegangen.

    und natürlich hat grobar damit recht, dass sich gewisse eu staaten verzweifelt als mini-herrscher a la usa präsentieren wollen. als junior sparing partner der usa sozusagen.

    und noch was zur vielgelobten demokratie.
    ich glaube du hast irgendwo geschrieben, es gäbe zu wenig direkte demokratie. nun, es gibt sie gar nicht in der eu.
    und das ist vollkommener bullshit.

    veto abschaffen. toll.
    ganz speziell dann, wenn die eu bevölkerung eines tages feststellt, dass die regierenden nicht in deren interesse politisiert. und das war in der gesamten geschichte der menscheit noch nie der fall. weshalb leute annehmen, dass dies heute aber so sollte, in einer zeit mit nie dagwesenen möglichkeiten zu betrügen und lügen, ist mir einfach unbegreiflich.

    d.h. du redest was von demokratie und unterstützt aber genau das gegenteil (vetoabschaffung) weil alles zu langsam ginge, und andererseits bedauerst du dass es keine direkte demokratie gibt (dann dauert's dann nämlich noch ein ganzes stück länger).

    fazit:
    ein paar widersprüche und falsche annahmen (die du als fakten bezeichnest) und ein paar gute punkte die aber durch die falschen annahmen wieder wertlos werden.

  7. #27
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    ich bin ein eu-befürworter.

    denn wozu soll die kleinstaaterei gut sein?das heutige europa erinnert mich an das deutschland vor 1871.viele kleinstaaten,die ihr eigenes süppchen kochten und vom anderen nicht viel wissen wollten.erst als sie sich zusammen taten erwuchs ein großes und mächtiges deutschland,von dem die meisten profitierten.

    und so ist es auch heute.nur wenn man sich zusammenschließt kann man den großen(usa,china,indien,rußland) paroli bieten.
    deshalb

  8. #28
    Crane
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    ich möchte mich nicht wirklich in eure diskussion einmischen.
    meine persönliche meinung zur eu ist glaube ich mehr oder weniger bekannt.

    du hast einige punkte gebracht, denen ich zustimme.
    allerdings machst du in meinen augen einen denkfehler.

    du sprichst von fakten.

    leider gehst du dabei oftmals davon aus, dass die basis auf der die eu (nicht nur die sondern leider alle staaten mittlerweile) davon aus gesund, gut und richtig ist.

    ist es aber nicht.
    die basis eines jeden staates ist die kontrolle der währung. einzig und allein an diesem punkt entscheidet sich die politische entwicklung.

    jetzt ist es aber so, und zwar ganz offiziell, dass die modernern staaten allesamt auf falschgeld aufbauen.
    der einsturz ist somit vorprogrammiert. genau so wie es immer und immer wieder in der vergangenheit war.

    menschen werden immer manipulieren sobald sie die möglichkeit dazu haben. was ja z.zt. wunderbar zu beobachten ist. man muss es nur sehen und verstehen - tust du das?

    jetzt wenn wir direkt die eu ansprechen, dann wird sich die einführung des euros für viele (bisher ist ja auch schon alles teurer geworden seit der einführung - ist das gut für den konsumenten??) vor allem schwächere regionen als katastrofal erweisen, sobald es zu einer krise kommt - und die ist im anmarsch.
    den schwächeren regionen bleibt kein handlungsspielraum. sie sind gnadenlos am euro festgebunden, an einem preisniveau das in keinster weise die reale leistung des landes/region widerspiegelt.

    es gibt genügend beispiele von staaten die sich an den dollar gebunden hatten. allesamt sind sie sang und klanglos untergegangen.

    und natürlich hat grobar damit recht, dass sich gewisse eu staaten verzweifelt als mini-herrscher a la usa präsentieren wollen. als junior sparing partner der usa sozusagen.

    und noch was zur vielgelobten demokratie.
    ich glaube du hast irgendwo geschrieben, es gäbe zu wenig direkte demokratie. nun, es gibt sie gar nicht in der eu.
    und das ist vollkommener bullshit.

    veto abschaffen. toll.
    ganz speziell dann, wenn die eu bevölkerung eines tages feststellt, dass die regierenden nicht in deren interesse politisiert. und das war in der gesamten geschichte der menscheit noch nie der fall. weshalb leute annehmen, dass dies heute aber so sollte, in einer zeit mit nie dagwesenen möglichkeiten zu betrügen und lügen, ist mir einfach unbegreiflich.

    d.h. du redest was von demokratie und unterstützt aber genau das gegenteil (vetoabschaffung) weil alles zu langsam ginge, und andererseits bedauerst du dass es keine direkte demokratie gibt (dann dauert's dann nämlich noch ein ganzes stück länger).

    fazit:
    ein paar widersprüche und falsche annahmen (die du als fakten bezeichnest) und ein paar gute punkte die aber durch die falschen annahmen wieder wertlos werden.

    Ich möchte garnicht auf alles eingehen was du geschrieben hast nur soviel.
    Ich habe der EU soweit ich weiß keinen Demokratiemangel vorgeworfen und somit ist der ganze Punkt, den du dazu geschrieben hast wohl auch nicht an mich gerichtet.

    Was das Veto Recht bewirkt, hat man ja in Polen gesehen und das in mehrfacher Hinsicht.
    Polen war mit der Stimmenverteilung der einzelnen Staaten für zukünftige Abstimmungen nicht einverstanden. Und obwohl es hätte darüber diskutieren können, weil es wirklich gute Argumente gab, die Stimmenverteilung zu ändern, macht man das was man nun mal macht, wenn man ein Vetorecht hat.
    Polen bestand darauf, dass alles so gemacht werden soll, wie sie es wollen. Ohne irgend eine Absprache oder vor dem Beschluss zu erwähnen, dass da etwas nicht stimmt. Wozu auch, hat man ja das Veto Recht. Also fand gar keine echte Diskussion statt und Polen musste quasi dazu gezwungen werden um "einzulenken".

    Gäbe es kein Vetorecht, dann hätte Polen vorher auf dieses Problem aufmerksam gemacht und Staaten gesucht, die das ähnlich sehen könnten und dann wäre eine echte demokratische Diskussion entstanden, in der sich Polen sogar hätte durchsetzen können.

    Ein andere Sache ist mit dem polnischen Fleischskandal. Rußland hat alle Fleischeinfuhren aus Polen boykottiert. Und desahlb hat Polen gleich wieder sein Veto eingelegt zwischen den Verhandlungen der EU und Rußland um Gasförderungen.
    Zwei Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, haben plötzlich etwas miteinander zu tun, nur weil Mitglieder aus Frust ihr Vetorecht ausnutzen damit alles blockieren und zur Lösung eines der beiden Probleme auch nicht beitragen.

    Was du meiner Meinung nach mit dem Europroblem sagen willst, ist dass der Leitzins nun in der ganzen EU gleich ist, obwohl die Konjunktur in den einzelnen Staaten aber nicht gleich ist.
    Tatsächlich ist dieses Problem aber praktisch garnicht vorhanden.
    Das Wirtschaftswachstum der Euroländer liegt momentan zwischen 1,5 % und maximal 4 %. Dabei sind Frankreich und Deutschland die eher langsam wachsanden Staaten und Griechenland und Slowenien gehören wohl zu den schnelleren. Der Unterschied ist nicht allzugroß. Staaten, die den Euro noch nicht haben, haben das größere Wachstum von 6 % und mehr. Und diese Staaten werden den Euro auch nicht in der Form einführen.
    Nach deiner Meinung müsste Griechenland nun einen niedrigeren Leitzins haben als Deutschland, weil dort das Wirtschaftswachstum anscheinend gut funktioniert und man eher die Inflations bekämpfen müsste. Doch da die EU ja auch darüber entscheiden kann, wohin der EU Haushalt denn fließt, kann man so indirekt die Geldmenge einer Region beeinflussen und in diesem Fall fließe weniger Geld nach Griechenland um eine Inflation zu vermeiden.
    Genauso wird es auch gemacht und das Prinzip hat man sich von den USA abgeschaut, die ebenfalls einen konstanten Leitzins haben, aber keinen gleichen Wachstum in allen Regionen.

  9. #29
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644



    Ohne Berechtigung: Der griechische Euro(<---originalztat FAZ)

    Warum das?
    Ich zitiere:
    Der juristische Dienst der Kommission sieht derzeit aber keine rechtliche Grundlage dafür, Griechenland im Nachhinein aus dem Euro-Raum auszuschließen, auch wenn es zum Beitrittszeitpunkt die Bedingungen für einen Beitritt nicht erfüllt hat.
    Hintergründe - Wirtschaft - FAZ.NET - Euro-Raum: Griechenland erschwindelte Euro-Beitritt

    Den Griechischen Euro als "ohne Berechtigung" einzustufen ist unverschaemt.
    Ich finde es eine unverschaemtheit das ueberhaupt nachgedacht wird Griechenland aus dem Euro-Raum auszuschliessen.
    Im text wird von "derzeit" gesprochen.

    Hier geht es um einen Wortgebrauch innerhalb Europaeischer Institutionen(Der juristische Dienst der Kommission) der doch wohl nicht wirklich innerhalb Europas unter den Mitgliedern benutzt
    werden sollte oder seid ihr da anderer meinung?

    Ich denke das jedes EU mitglied und jeder der im EURO-Raum dabei ist dreck am stecken hat bezueglich Statisktiken und aehnliches.
    Ist auch nicht schlimm.
    Irgendwo wird immer was hingebogen, es sollte mich aber wundern wenn bei aufdeckung von unregelmaessigkeiten im zusammenhang mit EU-Sachverhalten, reichere Laender wie Frankreich oder auch Deutschland mit so einer art Rhetorik bedacht werden.

    Kurz vor dem EU-Gipfel in Brüssel hat ein Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Polens Präsidenten Lech Kaczynski keinen Durchbruch im Streit über die EU-Verfassung gebracht. Polen fordert bei den Stimmrechten mehr Gewicht. Die Chefin der FDP-Gruppe im Europaparlament, Silvana Koch-Mehrin, legte Polen einen EU-Austritt nahe. "Wenn sich ein Land in der EU nicht wohlfühlt, dann sollte man ihm sagen: Wenn es euch nicht passt, dann gibt es diese Möglichkeit", sagte sie der "Saarbrücker Zeitung".
    Polen streitet mit Europa - "EU-Austritt ist möglich"
    Bei Polen ist es ganz einfach.
    Man legt ihnen einfach den Austritt nahe wenn sie Protestieren oder von ihrem Recht(VETO = Recht jedes Mitglieds der EU!!) gebrauch machen.
    Das ist toll!
    Genau so sollten wir wohl als User hier miteinander umspringen und wahrscheinlich sollte so ein verhalten auch auf EU-ebene zum standard zwieschen den Laendern werden.
    Ich hoffe nicht!!!!!

    ich denke das hier im kleinen die User alle Rechte von Admins und Mods garantiert werden sollten und ich hoffe das auch die EU imstande ist die einzelnen Rechte ihrer Mitglieder zu garantieren.
    Sollte es tatsaechlich so sein das Wirtschaftliche Interessen Frankreichs und Deutschlands per se mehr wiegen als ein Frieden im Europaeischen Haus dann braucht sich doch keiner zu wundern das es mittlerweile Kritiker der EU gibt.

  10. #30

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Europa wird von Russland bedroht und von Amerika bemuttert (aber der Einfluss der USA ist rapide am sinken).
    Die USA ist und bleibt an der Spitze. Eine Welt ohne die USA ist unvorstellbar.
    Wenn du was gegen meinen Text hast, dann bring' Argumente oder reg dich ruhig vor dem Computer auf.

    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Russland ist der einzige millitärisch nennswerte Gegner weit und breit. Europa ist abhängig vom Russischen Gas und Öl und russische Konzerne wollen Europäische Firmen aufkaufen, die Betonung liegt auf wollen da dies öfters verhindert wurde wie z.B. E.on...
    Ein Sch.eissdreck.
    Die russische Armee hat die meisten Deserteure und Toten("wegen angeblichen Unfällen in militärischen Übungen"). Die achso glorreiche, russische Armee kackt sich vor ein paar Tschetschenen mit Kalashnikovs ein.

    Dadurch, dass russische Investoren sich in Westeuropa einnisten, ist ein Krieg zwischen EU und Russland somit nur noch unwahrscheinlicher.

    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Es gibt USA, Russland, EU, China als wirtschaftliche und millitärische Gross-Mächte und jedes Land muss sich für ein Bündnis entscheiden. Im Gegensatz zu Anderen Mächten bietet die EU eine Mitgliedschaft an, statt Vassallentum.
    Russland und China haben keine moderne Armeen, einzelne Truppenteile sind wohl mehr oder weniger gut ausgerüstet, als Gesamtes kommt qualitativ nichts an die USA und die EU ran.
    China ist eine tickende Zeitbombe, da wird noch die ganze Wirtschaft crashen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte