BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 97

Die ewigen Nein-Sager und Kleindenker hier in der Schweiz

Erstellt von Zurich, 22.11.2011, 18:38 Uhr · 96 Antworten · 4.981 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zürich, wieso magst du denn bitte Wolkenkratzer?
    Etwa weil sie geil aussehen? Weil einen rationalen Grund sehe ich da nicht. Ich hätte da lieber alle 50 Meter eine halbnackte Immigrantin, die auf und ab hüpft.
    Wolkenkratzer sind arbeitsintensiv (du ahnst wahrscheinlich garnicht wie sehr) und die Kosten, naja...

  2. #62
    fremder
    Schweiz ist dicht besiedelt da kann man nicht bauen wie man will.

  3. #63

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Und diese Fortschritt- und Futuristik-Phobie bei den Schwabo-Völkern bzw. Westeuropa ist einfach zum Kotzen!
    Dabei war es diese Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik, die Westeuropa zu dem gemacht hat was es heute ist.

    Dabei geht es nicht nur um den puren Fortschritt im materialistischen Sinn. Oft vergisst man das Know-How und die kostbare Erfahrung, die man bei solchen Projekten erwirbt und an das Ausland verkauft.

    Deutsche Ingenieure sind weltweit nicht deswegen so bekannt, weil sie sich Fachbücher von Hinten bis Vorne abermals durchlesen, sondern weil sie im Innland viel praktische Erfahrung sammeln durften.

  4. #64
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Yggdrasil Beitrag anzeigen
    Zürich, wieso magst du denn bitte Wolkenkratzer?
    Etwa weil sie geil aussehen? Weil einen rationalen Grund sehe ich da nicht. Ich hätte da lieber alle 50 Meter eine halbnackte Immigrantin, die auf und ab hüpft.
    Wolkenkratzer sind arbeitsintensiv (du ahnst wahrscheinlich garnicht wie sehr) und die Kosten, naja...
    * Wegen der Wirtschaft. Arbeitsplätze,..etc...

    * Weil es auch ökonomischer ist in die Höhe zu bauen, als in die Breite.

    * Wegen der Zersiedelung der Schweiz. Es muss endlich dichter gebaut werden und nicht aus Dörfern Städtchen machen. Ich befürworte generell mehr Kontrast zwischen Stadt und Land. Am allerliebsten hätte ich gerne das Kanada-Modell: Da Riesen-Millionenmetropolen und danach unberührte Natur und Wildnis. Ich weiss... in der Schweiz nicht durchsetzbar, aber ich tendiere gerne in diese Richtung. Mein Horror-Szenario: Die ganze Schweiz ein einziges zusammengewachenes Dorf ohne wirkliche Grossstädte und ohne Natur und Wald dazwischen.

    * Ich bin generell ein urbaner Mensch, ein Stadtmensch. Liebe Skylines. Liebe New York, Dubai und co. Mir kommt das sabbern, wenn ich Bilder oder Projekte sehe und mir kommt riiiesen Neid auf, wenn ich sehe, wie die Bevölkerung hier trotz viel Geld und enormen Potential kaum was in der Richtung macht und viele Spieser Sachen verhindern.

    * Europäische Städte sind generell riesig, breit, sehr flach und vor allem Dorfhaft. Siehe München: Für mich ein riiiesiges DORF! In den USA hat selbst eine Stadt von 100'000 Einwohnern eine Skyline und somit urbanes Feeling.

    * Bis auf die Altstadt würde ich gerne alle Häuser und Wohnungen, die älter sind als 30 Jahre abreissen, und neue, modernere, und vor allem ökologischere bauen. Wenn ich Charme, Dorf-Architektur, Uralte-Bauten,..etc.. (das richtig typisch Schweizerische also) sehen möchte, kann ich in die Altstadt oder in die Alpen, aufs Land, Dörfer,...etc...

    * Und zu guter Letzt: Investition in eine verbesserte Infrastruktur hat sich bis jetzt in der Geschichte immer ausgezahlt.

  5. #65
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen
    Schweiz ist dicht besiedelt da kann man nicht bauen wie man will.
    Eben, deswegen muss verdichtet gebaut werden. Die Zersiedelung ist momentan das grösste Problem der Schweiz.

  6. #66
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    * Wegen der Wirtschaft. Arbeitsplätze,..etc...

    * Weil es auch ökonomischer ist in die Höhe zu bauen, als in die Breite.
    Nein ist es nicht.
    Je höher ein Gebäude, desto kostenintensiver ist es. Und der Energiehunger wird auch immer größer. Es gibt zwar auch Wolkenkratzer die möglichst kosteneffizient sein wollen, aber ab einer gewissen höhe geht da kaum was.

  7. #67
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Hochhäuser und "futuristische" Bauten haben rein gar nichts mit Fortschritt zutun.

  8. #68
    fremder
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Hochhäuser und "futuristische" Bauten haben rein gar nichts mit Fortschritt zutun.
    Augendienerei, der Wunsch sich zu beweisen, eine weitverbreitete Krankheit.

  9. #69

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Yggdrasil Beitrag anzeigen
    Nein ist es nicht.
    Je höher ein Gebäude, desto kostenintensiver ist es. Und der Energiehunger wird auch immer größer. Es gibt zwar auch Wolkenkratzer die möglichst kosteneffizient sein wollen, aber ab einer gewissen höhe geht da kaum was.
    Die Etagen eines Hochhauses auf eine Fläche verteilt würde 2 bis 3 Fußballfelder bedecken.

    Die Energieeffizienz kann sich durch Innovationen erhöhen, Stichwort Energiefassade.
    Anstatt zu sagen, "Nö Hochhäuser sind zu uneffizient, wir kehren zum Flachbau zurück", sollte man die Armee hochkrämpeln und zusehen, dass Hochhäuser an Effizienz gewinnen. Das zieht ganze Wirtschaftszweige nach sich. Glastechnologie, Photovoltaiktechnik, Klimageräte, Pumptechnik und so weiter bis zu ganz neuen Technologien wie der Biotechnik. Hab demletzt einen Bericht über eine 'grüne Fassade' gesehen.

    Wir sind ja nicht im Kommunismus, dass man sich mit dem begnügt, was man hat.

  10. #70
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Die Etagen eines Hochhauses auf eine Fläche verteilt würde 2 bis 3 Fußballfelder bedecken.

    Die Energieeffizienz kann sich durch Innovationen erhöhen, Stichwort Energiefassade.
    Anstatt zu sagen, "Nö Hochhäuser sind zu uneffizient, wir kehren zum Flachbau zurück", sollte man die Armee hochkrämpeln und zusehen, dass Hochhäuser an Effizienz gewinnen. Das zieht ganze Wirtschaftszweige nach sich. Glastechnologie, Photovoltaiktechnik, Klimageräte, Pumptechnik und so weiter bis zu ganz neuen Technologien wie der Biotechnik. Hab demletzt einen Bericht über eine 'grüne Fassade' gesehen. Sehr interessant.

    Wir sind ja nicht im Kommunismus, dass man sich mit dem begnügt, was man hat.
    Ab einer gewissen Höhe zahlt sich ein Gebäude wirtschaftlich nicht mehr aus. Find dich damit ab.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abstimmung (Anti-Minarett in der Schweiz) JA oder NEIN
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1530
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 08:44
  2. Nein zu Islam,Nein zu Islamisierung und Nein zu Moschee Bauten
    Von Barney Ross im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 01:12
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 18:22
  4. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 11:36