BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 99 ErsteErste ... 162223242526272829303676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 989

Explosionen und Schüsse in Paris

Erstellt von Azrak, 13.11.2015, 23:03 Uhr · 988 Antworten · 44.187 Aufrufe

  1. #251

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    #mercimerkel #onereligionhasterrorism

  2. #252
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225

  3. #253
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.460

  4. #254
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.186
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich habe auf einen selten dämlichen Post reagiert, nach dem Motto selbst schuld! Dass dir unsere Menschen am Arsch vorbei gingen, glaube ich aufs Wort. Aber schonen wir deine armen Nerven..
    Danke!

  5. #255
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.917
    Wien: 11,6% Moslems, 2,9% Andere (zu „andere“ werden in der Liste hier keine Christen der jeweiligen dominierenden Konfession gezählt; meist sollen hier Juden, Buddhisten, Hinduisten und andere gezählt werden)
    Brüssel: sammelt keine Daten über ethnische Zugehörigkeiten, jedoch 2005 angenommen: 25,5% Moslems
    Sofia: 0,5% Moslems, 0,3% andere
    Zagreb: 2,08% Moslems, 0,72% andere
    Nikosia: keine Daten
    Prag: keine Daten
    Kopenhagen: 10% Moslems in Kopenhagen allein, 7000 Juden in ganz Dänemark
    Tallinn: keine Daten
    Finnland: 60.000 Moslems (vor allem in Hauptstadtregionen Finnlands verteilit), 1200 Juden
    Paris: 7% Moslems, 2% Juden
    Berlin: 8,1%, 1% andere
    Athen: keine Daten
    Budapest: keine Daten über Moskems, 0,2% Juden
    Dublin: keine Daten
    Rom: 1,9% Moslems, 0,1% Juden
    Riga: keine Daten
    Vilnius: keine Daten
    Luxemburg: keine Daten
    Valletta: keine Daten
    Amsterdam: größte nicht-christliche Gemeinde Moslems, 2% Juden
    Warschau: keine Daten
    Lissabon: keine Daten
    Bukarest: 0,5% Moslems, über 0,4% andere
    Bratislava: keine Daten über Moslems, 748 Juden im Jahr 2001
    Ljubiljana: 5% Moslems, 0,7% andere
    Madrid: 4% Moslems, keine Daten über Juden
    Stockholm: keine Daten
    London: 12,4% Moslems, 1,8% Juden

  6. #256

    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    612
    Ich würde gerne mein Beileid an die verstorbenen Opfer der brutalen Terroranschläge bekunden.

    Als ich gestern Abend davon erfahren habe; habe ich mich geschämt hier im Forum etwas zu schreiben.

    Ich habe es leid, dass Terroristen meine Religion ausnutzen, um ihren Hass auf brutale Weise zu verbreiten.

    Ich als praktizierender Moslem distanziere mich soweit , wie möglich von diesen unmenschlichen Taten.
    Ich habe den Koran mehrmals gelesen und meine Meinung zu diesem Thema ist, dass es genau anderem passieren wird: ---> Terroristen schmoren in der Hölle und die Opfer kommen ins Paradies.


    Vers 32 , Sure 5:
    Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben.


    Es ist eine absolute Frechheit, was diese ******** tun.


    Mögen die Opfer in Frieden Ruhen

    RIP

  7. #257

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von Selahedine Eyubi Beitrag anzeigen
    Vers 32 , Sure 5:
    Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben.


    Es ist eine absolute Frechheit, was diese ******** tun.
    und wie geht es im vers 33 weiter?

    edit
    hab's gefunden:

    http://islam.de/13827.php?sura=5

    Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe,

  8. #258
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.917
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    PI ist hier im Forum soweit ich weiß verboten.
    Offiziell und korrekt gesehen, sind Verlinkungen zu PI verboten. Das bloße Kopieren und Einfügen jedoch nicht.
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Aber Deine Meinung zu dem Artikel hätte mich noch intressiert......
    Ich denke, dass der Artikel eine sehr gute Prognose ist. Bald werden wieder die Nachrichten kommen, dass Terrorismus keine Religion habe oder dass eine „bestimmte“ Religion keinen Terrorismus hat, friedliche Friedensverteiler werden in Talkshows zu finden sein, mehr Leute werden aufwachen und deswegen als „Nazis“ verbal vertrieben und werden deswegen ihre Meinung verbergen, weil sie Angst haben, von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden.
    Es hat eben einen Grund, wieso man an bestimmte Leute denkt, wenn man das Wort „Terrorismus“ hört - es sei denn man ist Türke - dann sind die Kurden schuldig.
    Sogar die tagesschau antwortete mir im Sommer ironisch auf Twitter, nachdem ich offensichtlich direkt erkannt habe, wer der Täter beim IKEA-Fall sein konnte: Unbenannt_1.jpgUnbenannt_2.jpg

    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du willst uns damit nicht sagen, dass man Nationalsozialist sein muss, um gegen Terrorismus zu sein...

  9. #259
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von Selahedine Eyubi Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne mein Beileid an die verstorbenen Opfer der brutalen Terroranschläge bekunden.

    Als ich gestern Abend davon erfahren habe; habe ich mich geschämt hier im Forum etwas zu schreiben.

    Ich habe es leid, dass Terroristen meine Religion ausnutzen, um ihren Hass auf brutale Weise zu verbreiten.

    Ich als praktizierender Moslem distanziere mich soweit , wie möglich von diesen unmenschlichen Taten.
    Ich habe den Koran mehrmals gelesen und meine Meinung zu diesem Thema ist, dass es genau anderem passieren wird: ---> Terroristen schmoren in der Hölle und die Opfer kommen ins Paradies.


    Vers 32 , Sure 5:
    Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben.


    Es ist eine absolute Frechheit, was diese ******** tun.


    Mögen die Opfer in Frieden Ruhen

    RIP
    Verzeih mir, ich habe den Koran nicht gelesen. Aber ist da was dran, dass Mohammed getötet haben soll? Somit wäre er doch im Gegensatz zu Jesus und Buddha Verfechter von Gewalt? Ernstgemeinte Frage, ich lese sehr oft Islamkritik in der Hinsicht, aber höre eigentlich nie die andere Seite. Kein Wunder, dass sich in meinem Kopf dann das Bild einer rückständigen, ignoranten, gewaltbereiten Religion bildet. Das Christentum war sicherlich auch nicht ohne, zu Gute kommts dem Christentum, dass es 600 Jahre älter ist und Reformen und Revolutionen es eigentlich zu einer sehr friedlichen Religion gemacht haben.

    Islamkritiker Hamed Abdel-Samad rechnet mit dem Propheten ab - DIE WELT

    Die Welt: Im Moment ist es aber doch so, dass jeder sich seinen eigenen Reim auf den Propheten macht, sich herauszieht, was für ihn nützlich ist. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) habe nichts mit dem wahren Islam zu tun, hört man immer wieder. Aber stimmt das denn?
    Abdel-Samad: Diese Behauptung ist nicht nur irreführend, sondern gefährlich. Das würde ja bedeuten, dass wir den Islam so lassen können, wie er ist. Der IS macht nichts, was Mohammed in seiner Zeit nicht auch getan hat. Er zieht aus den historischen Texten für jede seiner Taten eine religiöse Legitimation. Ob Enthauptungen, Versklavung, Vergewaltigung, Ehe mit Minderjährigen, die Vertreibung von Juden und Christen – für alles lassen sich entweder im Koran oder in den Hadithen (Überlieferungen der Taten und Aussagen Mohammeds) Belege finden.

  10. #260
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.101

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Das Geschäft mit der Blutrache und Morden in Nord Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 18:26
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 17:34
  4. Sodom und Gomorrha in Griechenland - Kirchenskandal
    Von Denis_Zec im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 17:00
  5. Identitätspolitik und -konflikte in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:14