BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 99 ErsteErste ... 283435363738394041424888 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 989

Explosionen und Schüsse in Paris

Erstellt von Azrak, 13.11.2015, 23:03 Uhr · 988 Antworten · 44.184 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.171

  2. #372
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Interessant wird es sein zu sehen, wie die Türkei sich verhält. Die Türkei hat ja den IS gerne als Waffe gegen die Kurden eingesetzt, die es als größere Bedrohung sieht.
    Ich denke sie werden auch nicht viel Spielraum haben. 2013 hat man auch die "Patriot"-Abwehrsysteme in der Türkei installiert was ein Zeichen dafür war, dass die Türkei sich auch eben bedroht fühlt und die jüngsten Anschläge in Ankara bestätigen es. So weit ich weiss, wurde der Bündnisfall in der NATO-Geschichte nur ein einziges Mal ausgerufen, bzw. nach den Anschlägen in New York 2001.

  3. #373
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Und was stört dich daran, dass sie zurückgeblieben sind? Was haben wir dort verloren? Die Araber sind nicht die Hellsten, keine Frage, dennoch haben sie bis vor 40 Jahren keiner Fliege etwas angetan. Wir sind zuerst in ihre Länder einmarschiert und haben sie terrorisiert
    Der Westen musste im Irak einmarschieren, um die Massaker Saddams an den Kurden zu beenden.

  4. #374

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    691

    Ist schon seltsam, ständig gibt es irgendwelche Anschläge in Europa aber in den USA gar keine.... Ich bin mir zu 100% sicher diese dreckigen Amis haben damit was zu tun.

  5. #375
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.386
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Mir ist aufgefallen das Hollande bewusst diplomatisch zum ersten mal vom "Krieg" gesprochen hat und Frankreich mittendrin ist. Ich denke alleine mit diesem Satz ist automatisch der Artikel 5 im Nordatlantik Vertrag der NATO aktiviert. Der Bündnisfall wird somit eintreten.
    Das ist mir auch aufgefallen.

    Was kommt jetzt?

  6. #376
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von CrnaRuka Beitrag anzeigen
    Ist schon seltsam, ständig gibt es irgendwelche Anschläge in Europa aber in den USA gar keine.... Ich bin mir zu 100% sicher diese dreckigen Amis haben damit was zu tun.
    Weil USA kaum Nah-Ost bzw islamische dijaspora haben und die strengsten Zuwanderungsgesetze und Kontrollen anwenden.. So aus der Gesellschaft bzw. Untergrund heraus geplante Anschläge wie hier aus den Ghettos / Banlieus wirds da nicht geben..

  7. #377
    Avatar von SerboBosS

    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    5.684
    wenn der 3. weltkrieg so richtig ausbricht, werd ich mich wahrhaftlich für meine christlichen brüder einsetzen, aber hoffe man kann den is stoppen und dass da kein nachgänger in dem einfluss nachkommt. ich bin an frieden gewöhnt.

  8. #378
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Der Westen musste im Irak einmarschieren, um die Massaker Saddams an den Kurden zu beenden.
    1. Frankreich und Großbritannien sind bereit, innerhalb bestimmter Gebiete (die auf der beigegebenen Karte mit A und B bezeichnet wurden), einen unabhängigen arabischen Staat oder eine Konföderation arabischer Staaten anzuerkennen und zu schützen unter der Souveränität eines arabischen Oberhauptes. Frankreich habe in dem Gebiet A und Großbritannien in dem Gebiet B festgelegte Vorrechte.
    Mehr zum Thema:




    2. Beiden Mächten soll es erlaubt sein, in diesen Gebieten direkte oder indirekte Verwaltung oder Kontrollen einzurichten, wie sie sie für notwendig halten in Zusammenhang mit den arabischen Staaten oder der arabischen Konföderation.
    3. In dem auf der Karte braun eingetragenen Gebiet soll eine internationale Verwaltung eingerichtet werden, deren Art nach Verabredung mit Rußland und den anderen Alliierten noch festgesetzt werden soll.
    4. Großbritannien werden die Häfen von Haifa und Akre zugesprochen, und ihm die Wasserversorgung vom Tigris und Euphrat über Gebiet A in B garantiert. Ohne vorherige Verständigung mit der französischen Regierung wird Großbritannien mit keiner dritten Macht in Verhandlungen betr. Abtretung Zyperns eintreten.

    5. Alexandrette soll für den Handel des Britischen Empire Freihafen werden, entsprechend Haifa für den Handel Frankreichs, dessen Herrschaften und Protektorate; gleiches gilt für den Transithandel auf den Eisenbahnen beider Städte.
    6. Die Bagdad-Bahn soll in dem Gebiet A südl. Richtung Mossul und im Gebiet B nördl. gegen Samara erst dann weiter ausgebaut werden, wenn eine Eisenbahnverbindung zwischen Bagdad und Aleppo über das Tal des Euphrat hergestellt worden ist.
    7. Großbritannien hat das Recht zu bauen, zu verwalten und der einzige Eigentümer der Bahn zu sein, die Haifa mit dem Gebiet B verbindet; darüber hinaus hat es das bleibende Recht, zu jeder Zeit Truppen entlang dieser Linie zu transportieren. Da beide Mächte die Wichtigkeit der Bahnverbindung Bagdad - Haifa anerkennen und sich bei ihrem Bau technische Schwierigkeiten ergeben könnten, soll die französische Regierung erwägen, ob
    die in Frage kommende Linienführung nicht das Polygon B Anias - Keis Marib -Salkhad Tell Ötsda - Mesmi überqueren soll, bevor sie das Gebiet B erreicht.

    8. Für die Dauer von weiteren 20 Jahren soll der bisherige türkische Tarif in Kraft bleiben, und zwar in den sog. blauen und roten Gebieten wie in denen von A und B. Zwischen diesen Gebieten sollen keine inneren Zollschranken errichtet werden.
    9. Frankreich verspricht. zu keiner Zeit in Verhandlungen mit einer dritten Macht über die Abtretung von Rechten einzutreten und insbesondere keine derartigen Rechte an eine dritte Macht im blauen Gebiet abzutreten, es sei denn an die arabischen Staaten oder die Konföderation arabischer Staaten, ohne sich zuvor mit der britischen Regierung darüber verständigt zu haben, die ein entsprechendes Versprechen für die roten Gebiete gibt.
    10. Die britische und die französische Regierung, als Schutzmächte der arabischen Staaten, stimmen darin überein, daß sie selbst keine territorialen Erwerbungen beabsichtigen und nicht zustimmen werden, daß eine dritte Macht auf der arabischen Halbinsel territoriale
    Besitzrechte erwirbt, noch Flottenbasen an der Küste oder auf den Inseln des Roten Meeres einrichtet. Eine Grenzberichtigung bei Aden ist davon ausgenommen.

    11. Die Verhandlungen über die Grenzführung der arabischen Staaten oder der entsprechenden Konföderation sollen auf den bisherigen Wegen weiter fortgesetzt werden.
    12. Maßnahmen zur Kontrolle der Waffeneinfuhr in die arabischen Territorien wollen beide Mächte in Erwägung ziehen. Um die Vereinbarung zu vervollständigen, soll der
    russischen Regierung vorgeschlagen werden, analoge Noten auszutauschen unter Bezugnahme auf den Notenwechsel vom 26. April.



    Sykes-Picot: Der Text des Geheimabkommens « DiePresse.com

  9. #379
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ja weil diese Argumentation richtig ist.
    Ich bin Katholisch, ich finde es auch furchtbar, aber man kann doch nicht die ganze Religion dafür verantwortlich machen, oder man macht es konsequent, und lässt hier keine Syrer (araber-Nahost) mehr rein, oder schiebt diese ab, denn das sind auch Muslime, und diese kommen alle aus dieser Ecke.
    Man bekommt doch voll angst so langsam, das ist nicht mehr Normal.

    Der erste Schritt wäre nicht mehr rum zu kolonialisieren. Die Geister die sie riefen.

  10. #380
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.962
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Der erste Schritt wäre nicht mehr rum zu kolonialisieren. Die Geister die sie riefen.
    Hat die Türkei nicht dasselbe gemacht ? Die Türke hatte selber Provinzen, welche sie erobert hatten, genauso wie Frankreich. Das was du über die Franzosen sagst, trifft genauso auf die Türken zu.

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Das Geschäft mit der Blutrache und Morden in Nord Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 18:26
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 17:34
  4. Sodom und Gomorrha in Griechenland - Kirchenskandal
    Von Denis_Zec im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 17:00
  5. Identitätspolitik und -konflikte in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:14