BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 52 von 99 ErsteErste ... 24248495051525354555662 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 989

Explosionen und Schüsse in Paris

Erstellt von Azrak, 13.11.2015, 23:03 Uhr · 988 Antworten · 44.231 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von Rosinante Beitrag anzeigen
    Bald könnte es wirklich so richtig wieder in Europa krachen. Da wird einen schon mulmig..Und jetzt gewinnen die ganzen Rechten an Befürwortern. Innerlich haben die sich wahrscheinlich bei den Anschlägen heftig die Hände gerieben und sich gefreut dass jetzt ihre Zeit kommen kann.
    Faschismus und Terrorismus...Na wenn es da mal nicht kracht zwischen zwei Parteien dieser Art..
    Ist so aber zwischen ihnen wird es nie krachen, es wird zwischen anderen krachen, anderen die friedlich miteinander leben und sich mögen etc.

  2. #512
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.386
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Normalerweise sind die Leute der FDP-der Mittepartei diesbezüglich neutral, für sie ist Täter=Täter, egal was er ist oder an was er glaubt, das ist ein Einzelfall. Aber wenn sowas schon Leute der Mitte-Parteien fordern, fordern die Rechte noch einiges mehr. Ich kann dazu nur sagen, dass die Arabischen Völker mehrheitlich und kulturell wirklich zu extremem Verhalten neigen. Die leidtragenden sind die Balkan-Muslime allen voran die Jungen, die jetzt noch viel weniger akzeptiert werden, die sowieso schon nur wegen ihrem Namen nirgendwo reinkommen, die deswegen keine guten Jobs bekommen auch bei bester Ausbildung etc.etc. Die Arabischen Nationen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, man muss sie auf einen Tisch zwingen und sie aneinander anbinden und sie solange da lassen, bis sie eine Lösung gefunden haben, egal wie die ausssieht, vorallem müssen sie versuchen ihre Arabischen Flüchtlinge selbst aufzunehmen, es kann nicht sein, dass nur Türken und Europäer Flüchtlinge aufnehmen.
    Jordanien und Libanon haben auch viele Flüchtlinge.

    Nur die Saudischen A.s und Kathar, beide zählen zu den wichtigsten Unterstütztern (sowohl finanziell als auch militärisch) nehmen keine auf. Haben wohl Angst, den Konflikt ins eigene Land zu bringen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Christine Kohli hat mit Ihrem Tweet ein Ausgehverbot für Muslime gefordert.

    «Ausgehverbot ab 20 Uhr in allen muslimischen Quartieren in Europa, Moscheen schliessen und Wohnung durchsuchen bis zur restlosen Aufklärung!»

    Viel vernünftiger wäre es, wenn es juristisch vereinfacht wird Salafisten und Hassprediger zu überwachen; sprich wenn die Polizei keinen richterlichen Beschluss mehr braucht um Personen aus der Salafistenszene am telofon abzuhören oder Ihre Wohnungen zu durchsuchen

    Wenn man bedenkt, dass in Vergangenheit Islamofaschisten mit Al-Qaida-Flagge in einigen Europäischen Ländern auf die Strasse gegangen sind, dann war es nur eine Frage der Zeit bis so etwas passiert.

    Eine Mitschuld trägt die Politik und Justiz, die solche Leute in der Gesellschaft lässt.

    Leute die mit Al-Qaida-Flagge auf die Strasse gehen oder auf sozialen Netzwerken Sympatien für solche blutgierige Terroristen bekunden sollten auf unbestimmte Zeit inhaftiert und in einer geschlossenen Anstalt min. 8h am Tag zur Arbeit gezwungen werden. Solche Leute darf man nicht in der Gesellschaft lassen und abwarten bis Sie selber Anschläge verüben.

    Wieso ist es vernünftiger, wenn sie dafür keinen richterlichen Beschluss brauchen. Was spricht gegen einen richterlichen Beschluss?

  3. #513
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.547
    Zitat Zitat von Rosinante Beitrag anzeigen
    Bald könnte es wirklich so richtig wieder in Europa krachen. Da wird einen schon mulmig..Und jetzt gewinnen die ganzen Rechten an Befürwortern. Innerlich haben die sich wahrscheinlich bei den Anschlägen heftig die Hände gerieben und sich gefreut dass jetzt ihre Zeit kommen kann.
    Faschismus und Terrorismus...Na wenn es da mal nicht kracht zwischen zwei Parteien dieser Art..
    Das wird richtig krachen in Europa, meine ich. Die bekannten Medien haben nun Futter bekommen, welches sie dem Michel zum Fraß geben können - er frisst es ohne hin ohne darüber nachzudenken.

  4. #514
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Christine Kohli hat mit Ihrem Tweet ein Ausgehverbot für Muslime gefordert.

    «Ausgehverbot ab 20 Uhr in allen muslimischen Quartieren in Europa, Moscheen schliessen und Wohnung durchsuchen bis zur restlosen Aufklärung!»

    Viel vernünftiger wäre es, wenn es juristisch vereinfacht wird Salafisten und Hassprediger zu überwachen; sprich wenn die Polizei keinen richterlichen Beschluss mehr braucht um Personen aus der Salafistenszene am telofon abzuhören oder Ihre Wohnungen zu durchsuchen

    Wenn man bedenkt, dass in Vergangenheit Islamofaschisten mit Al-Qaida-Flagge in einigen Europäischen Ländern auf die Strasse gegangen sind, dann war es nur eine Frage der Zeit bis so etwas passiert.

    Eine Mitschuld trägt die Politik und Justiz, die solche Leute in der Gesellschaft lässt.

    Leute die mit Al-Qaida-Flagge auf die Strasse gehen oder auf sozialen Netzwerken Sympatien für solche blutgierige Terroristen bekunden sollten auf unbestimmte Zeit inhaftiert und in einer geschlossenen Anstalt min. 8h am Tag zur Arbeit gezwungen werden. Solche Leute darf man nicht in der Gesellschaft lassen und abwarten bis Sie selber Anschläge verüben.
    Da hast du nicht ganz unrecht, frage mich wieso überhaupt sowas nicht möglich ist. Sie spionieren uns alle eh den ganzen Tag aus, nur machen sie es wie du sagst immer bei den falschen. Hier stimmt doch etwas nicht. Das Problem ist eben, dass man alle in einem Topf wirft, anstatt zu unterscheiden, da hätte man weniger Probleme solche Leute ausfindig zu machen. Die Justiz allem voran der Nachtichtendienst hat kläglich versagt, ein Flüchtling kommt an Maschinengewehren etc. ran und kann durch ganz Europa legal mit seinem Pass herumreisen, da stimmt doch etwas nicht.

  5. #515
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.547
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Da hast du nicht ganz unrecht, frage mich wieso überhaupt sowas nicht möglich ist. Sie spionieren uns alle eh den ganzen Tag aus, nur machen sie es wie du sagst immer bei den falschen. Hier stimmt doch etwas nicht. Das Problem ist eben, dass man alle in einem Topf wirft, anstatt zu unterscheiden, da hätte man weniger Probleme solche Leute ausfindig zu machen. Die Justiz allem voran der Nachtichtendienst hat kläglich versagt, ein Flüchtling kommt an Maschinengewehren etc. ran und kann durch ganz Europa legal mit seinem Pass herumreisen, da stimmt doch etwas nicht.
    Heutzutage kommt jeder an Maschinengewehren ran ...

  6. #516

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Nur die Saudischen A.s und Kathar, beide zählen zu den wichtigsten Unterstütztern (sowohl finanziell als auch militärisch) nehmen keine auf. Haben wohl Angst, den Konflikt ins eigene Land zu bringen.
    ist ja auch logisch. die wissen ganz genau, wofür sie die ganze zeit dort geld ausgegeben haben.

  7. #517
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Heutzutage kommt jeder an Maschinengewehren ran ...
    Eigentlich ist es bsp. hier in der Schweiz unmöglich als Ausländer an Schusswaffen ranzukommen, weiss nicht wie es in Deutschland ist, der Schwarzmarkt ist auch unbedeutend. Es muss ein Einheimischer gewesen sein (auch als aeingebürgerter) der diese Sachen legal erworben hat, das muss doch einem auffallen? Wenn jemand nicht in einem Verein ist und keinen Waffenschein hat, muss doch der Nachrichtendienst hörig werden. Alles Pfeiffen hier wirklich, haben soviele Möglichkeiten aus technischer Sicht um solche Sachen zu verhindern aber sie schaffen es nicht. Manchmal kommt es mir vor, wie wenn man absichtlich wegschaut. Wie bei den NSU Prozessen, mit den Nazis in den Behlrden, die alles verheimlicht haben um ihre eigenen Ziele zu verwirklichen.

  8. #518
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.386
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Da hast du nicht ganz unrecht, frage mich wieso überhaupt sowas nicht möglich ist. Sie spionieren uns alle eh den ganzen Tag aus, nur machen sie es wie du sagst immer bei den falschen. Hier stimmt doch etwas nicht. Das Problem ist eben, dass man alle in einem Topf wirft, anstatt zu unterscheiden, da hätte man weniger Probleme solche Leute ausfindig zu machen. Die Justiz allem voran der Nachtichtendienst hat kläglich versagt, ein Flüchtling kommt an Maschinengewehren etc. ran und kann durch ganz Europa legal mit seinem Pass herumreisen, da stimmt doch etwas nicht.
    Es wird NIEMALS möglich sein, einen Anschlag zu verhindern. Egal was sie machen....

    Und weil das so ist, möchte ich eben gerade nicht in einem Polizeistaat leben.

    Man muss hier auch wieder Relationen herstellen. Wieviele Menschen sterben allein tagtäglich bei Autounfällen. Das mag zynisch klingen, aber es geht darum, vernünftig zu bleiben. Es ist die einzige "Waffe", die wir haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es bsp. hier in der Schweiz unmöglich als Ausländer an Schusswaffen ranzukommen, weiss nicht wie es in Deutschland ist, der Schwarzmarkt ist auch unbedeutend. Es muss ein Einheimischer gewesen sein (auch als aeingebürgerter) der diese Sachen legal erworben hat, das muss doch einem auffallen? Wenn jemand nicht in einem Verein ist und keinen Waffenschein hat, muss doch der Nachrichtendienst hörig werden. Alles Pfeiffen hier wirklich, haben soviele Möglichkeiten aus technischer Sicht um solche Sachen zu verhindern aber sie schaffen es nicht. Manchmal kommt es mir vor, wie wenn man absichtlich wegschaut. Wie bei den NSU Prozessen, mit den Nazis in den Behlrden, die alles verheimlicht haben um ihre eigenen Ziele zu verwirklichen.

    Über die Mafia bekommst du doch alles. Nur der Preis muss stimmen.

    Und potentielle Attentäter melden sich doch nicht für einen Waffenschein an.

    Einer wurde in DE auf dem Weg von Montenegro angeblich nach Paris mit vollem Arsenal erwischt. Vllt wusste er auch gar nicht, was er befördert hat.

  9. #519
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Es wird NIEMALS möglich sein, einen Anschlag zu verhindern. Egal was sie machen....

    Und weil das so ist, möchte ich eben gerade nicht in einem Polizeistaat leben.

    Man muss hier auch wieder Relationen herstellen. Wieviele Menschen sterben allein tagtäglich bei Autounfällen. Das mag zynisch klingen, aber es geht darum, vernünftig zu bleiben. Es ist die einzige "Waffe", die wir haben.
    Aus technischer Sicht ist es sehr einfach Menschen auszuspionieren auch wenn sie dies nicht wollen. Man kann einige Seiten, bsp. Kopfabschneidervideos, die eine gewisse IP Adresse haben, registrieren und alle, die sich diese anschauen, kann man überwachen.

  10. #520
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.547
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es bsp. hier in der Schweiz unmöglich als Ausländer an Schusswaffen ranzukommen, weiss nicht wie es in Deutschland ist, der Schwarzmarkt ist auch unbedeutend. Es muss ein Einheimischer gewesen sein (auch als aeingebürgerter) der diese Sachen legal erworben hat, das muss doch einem auffallen? Wenn jemand nicht in einem Verein ist und keinen Waffenschein hat, muss doch der Nachrichtendienst hörig werden. Alles Pfeiffen hier wirklich, haben soviele Möglichkeiten aus technischer Sicht um solche Sachen zu verhindern aber sie schaffen es nicht. Manchmal kommt es mir vor, wie wenn man absichtlich wegschaut. Wie bei den NSU Prozessen, mit den Nazis in den Behlrden, die alles verheimlicht haben um ihre eigenen Ziele zu verwirklichen.
    In Deutschland kommst du locker an Waffen ran - egal welche Waffen. Solange der Preis stimmt, ist dem Verkäufer egal wer der Käufer ist. Ich denke auch, dass nicht direkt diese Attentäter die Käufer sind - also die Ware abholen - sondern es über dritte oder vierte abläuft.

Ähnliche Themen

  1. Dreimächtepakt und Staatsstreich in Jugoslawien 1941
    Von Tare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 16:50
  2. Das Geschäft mit der Blutrache und Morden in Nord Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 18:26
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 17:34
  4. Sodom und Gomorrha in Griechenland - Kirchenskandal
    Von Denis_Zec im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 17:00
  5. Identitätspolitik und -konflikte in Albanien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 14:14