BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Falsche 9/11-Opfer sollen staatliche Unterstützung erschlichen haben

Erstellt von DerBossHier, 08.01.2014, 12:31 Uhr · 2 Antworten · 323 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

    Falsche 9/11-Opfer sollen staatliche Unterstützung erschlichen haben

    Falsche 9/11-Opfer sollen staatliche Unterstützung erschlichen haben




    106 Menschen, darunter Polizisten und Feuerwehrleute, sollen Krankheiten und Behinderungen vorgetäuscht haben

    New York - Mehr als 100 New Yorker Stadtangestellte sollen sich hunderte Millionen Dollar Behindertenunterstützung erschlichen haben. Den 106 Menschen, darunter 80 frühere Polizisten und Feuerwehrmänner, werde vorgeworfen, Geisteskrankheiten vorgetäuscht zu haben, um das Geld zu kassieren, teilte die New Yorker Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.
    Einige der früheren Polizisten, Wachmänner und Feuerwehrmänner behaupteten, dass sie von den Angriffen auf die Türme des World Trade Center am 11. September 2001 traumatisiert worden seien. Die Ermittler deckten jedoch auf, dass die Beschuldigten an dem Tag gar nicht in der Nähe des World Trade Center waren.
    36.000 Euro pro Jahr erschlichen

    Bis zu 50.000 Dollar (etwa 36.000 Euro) hätten sich die früheren Stadtangestellten, von denen die meisten am Dienstag festgenommen wurden, so pro Jahr erschlichen. Weitere Betrugsfälle, die nicht mit den Anschlägen am 11. September zusammenhängen, sollen sogar bis in das Jahr 1988 zurückreichen.
    Vermeintlich Behinderter flog Helikopter

    Vier Männer, darunter ein pensionierter Polizeibeamter und ein Behindertenberater, sollen den Betrugsring angeführt haben. So sollen sie unter anderem die anderen Betrüger gecoacht haben, wie sie psychische Krankheiten vortäuschen können. Ein Mann täuschte laut Ermittlern vor, unter Panikattacken zu leiden und das Haus nicht mehr verlassen zu können. Er wurde jedoch dabei fotografiert, wie er einen Hubschrauber flog. Zur Überführung der Beschuldigten wurde unter anderem mit Facebook gearbeitet.
    Behindertenunterstützung bekommt in den USA nur, wer aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung keinen Job annehmen kann. Viele der Beschuldigten behaupteten, dass sie sich noch nicht einmal um sich selbst kümmern könnten. Ermittler deckten jedoch auf, dass sie unter anderem Jetski fuhren und Kampfsport trainierten. Einer verkaufte Süßigkeiten, ein anderer betrieb eine private Sicherheitsfirma. (jus/APA, 8.1.2014)


    Falsche 9/11-Opfer sollen staatliche Unterstützung erschlichen haben - Welt-Chronik - derStandard.at
    Errinert mich an einige bosnische Rentner

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.406
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Errinert mich an einige bosnische Rentner
    In Cro ist es genau so, ich kenne zwei Fälle persönlich, bei denen ich auch genau weiß, wie sie betrogen haben ... noch auf Jahre hinaus muss der Staat für sie bezahlen.

  3. #3
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.161
    Die 106 waren sicher alle aus dem Balkan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 16:09
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 14:26
  3. Falsche Besucher wollten zu Taliban-Opfer Malala
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 16:59
  4. FRAUEN HABEN DAS FALSCHE BEUTESCHEMA....
    Von skenderbegi im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 21:46
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 07:06