BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

FPÖ-Mitglied (mal wieder) vor Gericht

Erstellt von Shan De Lin, 13.10.2011, 22:42 Uhr · 31 Antworten · 1.431 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Gut okay, analysieren wir das mal. Extremismus, egal ob links oder recht sollte es auch nciht mehr geben, damit sind wir einer Meinung.
    Aber damit es das nicht mehr gibt, bzw. weniger wird, muss man was unternehmen, stimmt auch oder?
    Es geht nicht um die FPÖ ansich, es geht um die Mitglieder die diesen rechtsextremismus, gibt ja wohl genug beweise (ich sag nur Burschenschaft Olympia usw.) praktizieren. Sind ja nicht alle, aber doch genug Mitglieder

    Es kann ja wohl nicht sein, dass es im demokratischen Österreich, wie du das hier sarkastisch ansprechen willst, Spiele gibt, wo Moscheen zerstört werden, oder? In welcher Weise ist das denn bitte okay?

    Ja da sind wir einer Meinung. Vor allem da bei politischen extremistischen Taten leider immer öfters Unschuldige getroffen werden.

    Unternehmen?! Inwiefern? (Hab ich das Wort richtig geschrieben?).
    Mit Verboten erreicht man eher das Gegenteil.

    Vl. drücke ich mich zu falsch aus, oder es liegt an meiner Persönlichkeit, aber ich versuche dir nun mein Verständnis von Demokratie/freie Meinungsäußerung näher zu bringen, dazu benutze ich ein ganz simples Beispiel:
    Oft "musste" ich in den Medien (TV, Radio, Internet) Meinungen wie "srusili smo Vukovar" "Treba vas zaklati majku vam jebem hrvatsku" "neka se ponovi opet bleiburg i ovcara" lesen/hören.....und nicht einmal solchen Leuten würde ich das Wort verbieten. Wenn sie solche Meinungen von sich geben wollen na und?
    Wenn ich auch nur EINE EINZIGE Meinung/Partei nicht dulde/toleriere, verliere ich automatisch das Prädikat demokratisch und tolerant zu sein.
    Sei sie noch so fremd. Jemand der sich als Demokrat und toleranter Mensch bezeichnet sollte auch so handeln, unabhängig davon um wen es geht.
    Ob ich Demokrat und tolerant bin, bleibt dabei natürlich offen (spielt aber ne unwichtige Rolle jetzt), jedoch gibt sich der Staat und die Gesellschaft demokratisch und tolerant, also "spiele" ich sarkastisch mit.

    Vl. ein weiteres Beispiel der absurden "Demokratie":
    Nationalsozialistische (oder ähnliche) Taten werden in Österreich bestraft, bzw. Tatverdächtige Aktivitäten zumindest vom Verfassungsschutz beobachtet. Btw Du kennst sicher die SLP (Sozialistische LinksPartei) welche vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft wird.
    Zu NS Zeiten wurden verdächtige Hitler-Gegner auch "nur" am Anfang von der Gestapo beobachtet, oder zu DDR - Zeiten die Regime Gegner von der Stasi beobachtet wurden. Vl. mag dies für dich weithergeholt sein, aber Tatsache bleibt:
    Das die "demokratische Herrschaft" ihre Gegner (ob links oder rechts ist egal) genauso wenig duldet wie die NS-Herrschaft oder der kommunistische Ostblock seine Gegner. (Natürlich nicht im selben Ausmaß wie Folter, Tod etc. aber du weißt worauf ich hinaus will.)

  2. #22
    Yunan
    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Unter anderem ja. Wobei das Problem der Extremismus ist, unabhägig von der Ideologie.
    Ich würde es aber höchst undemokratisch finden wenn wir im "demokratischen" Österreich unangenehme Parteien verbieten bzw. deren Mitglieder einsperren würden......
    Wenn diese Parteien offen verfassungsfeindlich sind und den Rechtsstaat abschaffen wollen, dann gehören sie ohne Prozess verboten.

  3. #23
    Esseker
    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Ja da sind wir einer Meinung. Vor allem da bei politischen extremistischen Taten leider immer öfters Unschuldige getroffen werden.

    Unternehmen?! Inwiefern? (Hab ich das Wort richtig geschrieben?).
    Mit Verboten erreicht man eher das Gegenteil.

    Vl. drücke ich mich zu falsch aus, oder es liegt an meiner Persönlichkeit, aber ich versuche dir nun mein Verständnis von Demokratie/freie Meinungsäußerung näher zu bringen, dazu benutze ich ein ganz simples Beispiel:
    Oft "musste" ich in den Medien (TV, Radio, Internet) Meinungen wie "srusili smo Vukovar" "Treba vas zaklati majku vam jebem hrvatsku" "neka se ponovi opet bleiburg i ovcara" lesen/hören.....und nicht einmal solchen Leuten würde ich das Wort verbieten. Wenn sie solche Meinungen von sich geben wollen na und?
    Wenn ich auch nur EINE EINZIGE Meinung/Partei nicht dulde/toleriere, verliere ich automatisch das Prädikat demokratisch und tolerant zu sein.
    Sei sie noch so fremd. Jemand der sich als Demokrat und toleranter Mensch bezeichnet sollte auch so handeln, unabhängig davon um wen es geht.
    Ob ich Demokrat und tolerant bin, bleibt dabei natürlich offen (spielt aber ne unwichtige Rolle jetzt), jedoch gibt sich der Staat und die Gesellschaft demokratisch und tolerant, also "spiele" ich sarkastisch mit.

    Vl. ein weiteres Beispiel der absurden "Demokratie":
    Nationalsozialistische (oder ähnliche) Taten werden in Österreich bestraft, bzw. Tatverdächtige Aktivitäten zumindest vom Verfassungsschutz beobachtet. Btw Du kennst sicher die SLP (Sozialistische LinksPartei) welche vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft wird.
    Zu NS Zeiten wurden verdächtige Hitler-Gegner auch "nur" am Anfang von der Gestapo beobachtet, oder zu DDR - Zeiten die Regime Gegner von der Stasi beobachtet wurden. Vl. mag dies für dich weithergeholt sein, aber Tatsache bleibt:
    Das die "demokratische Herrschaft" ihre Gegner (ob links oder rechts ist egal) genauso wenig duldet wie die NS-Herrschaft oder der kommunistische Ostblock seine Gegner. (Natürlich nicht im selben Ausmaß wie Folter, Tod etc. aber du weißt worauf ich hinaus will.)
    Da ist auch was dran, wovon du redest. Man sollte es aber nicht tolerieren, wenn du verstehst was ich meine.

  4. #24
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Da ist auch was dran, wovon du redest. Man sollte es aber nicht tolerieren, wenn du verstehst was ich meine.

    Ich weiß worauf du hinaus willst, aber dann kann ich nicht mehr von Toleranz sprechen. Mit nur einem Verbot (seitens als Staat oder seitens als Einzelperson) müsste ich jeden Satz den ich mit der Aussage "ich bin tolerant" anfange mit "aber....." weiterführen.....

    Der 0815 Standardsatz: Auch meine Toleranz hat Grenzen ist ein Widerspruch in sich. Vl. seh ich das zu kritisch.

  5. #25
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wenn diese Parteien offen verfassungsfeindlich sind und den Rechtsstaat abschaffen wollen, dann gehören sie ohne Prozess verboten.

    Das meinte ich Esseker. In einem Rechtsstaat sollte es immer einen Prozess geben. Hier wird aber was undemokratisches in einem demokratischen Land gefordert......?!

  6. #26
    Yunan
    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Das meinte ich Esseker. In einem Rechtsstaat sollte es immer einen Prozess geben. Hier wird aber was undemokratisches in einem demokratischen Land gefordert......?!
    Dass meine ich zum Beispiel. Menschen, die rechtsradikale Parteien unterstützen, fordern den Schutz eines demokratischen Staates.

    Lieber Glatzevic, die Weimarer Republik ist gescheitert und hat den Weg zum zweiten Weltkrieg geebnet, weil sie sich nicht gegen radikale Kräfte zur wehr setzen konnte!

    Was dann gefolgt ist, waren 60 Millionen Tote, mein Lieber. Da überlege ich mir zwei Mal, ob ich einer Partei, die menschenverachtende Prinzipien hat, das Recht einräume, sich mit demokratischen Mitteln zu wehren wo sie doch die Demokratie mit Füßen tritt.

  7. #27
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Dass meine ich zum Beispiel. Menschen, die rechtsradikale Parteien unterstützen, fordern den Schutz eines demokratischen Staates.

    Lieber Glatzevic, die Weimarer Republik ist gescheitert und hat den Weg zum zweiten Weltkrieg geebnet, weil sie sich nicht gegen radikale Kräfte zur wehr setzen konnte!

    Was dann gefolgt ist, waren 60 Millionen Tote, mein Lieber. Da überlege ich mir zwei Mal, ob ich einer Partei, die menschenverachtende Prinzipien hat, das Recht einräume, sich mit demokratischen Mitteln zu wehren wo sie doch die Demokratie mit Füßen tritt.

    Selbst Schuld.

    Und nun heul jemand anderen voll, während ich Kurzmann's Freilassung feiere

  8. #28
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918

  9. #29
    Yunan
    Zitat Zitat von Glavasevic Beitrag anzeigen
    Selbst Schuld.

    Und nun heul jemand anderen voll, während ich Kurzmann's Freilassung feiere
    Eben, sie war selbst Schuld. Und weil die Demokratie eben heute nicht mehr selbst Schuld sein will, muss sein einfach zuschlagen bis die Nazis aus der Fresse bluten.

    Jihaaaaa!

  10. #30
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.918
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Eben, sie war selbst Schuld. Und weil die Demokratie eben heute nicht mehr selbst Schuld sein will, muss sein einfach zuschlagen bis die Nazis aus der Fresse bluten.

    Jihaaaaa!

    Mir geht's gut, noch nie geschlagen worden

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues Mitglied
    Von Salvatore im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 20:01
  2. neues mitglied :-)
    Von Sandzak_Princess im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 13:56
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 12:57
  4. wie wird man eu-mitglied??
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 00:20
  5. vfb stuttgart mitglied werden
    Von Velez im Forum Sport
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 21:23