BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Frankreich fürchtet antisemitische Gewalt

Erstellt von Gast829627, 21.02.2006, 18:14 Uhr · 23 Antworten · 1.163 Aufrufe

  1. #1
    Gast829627

    Frankreich fürchtet antisemitische Gewalt

    Frankreich fürchtet antisemitische Gewalt



    Nach einem brutalen Mordfall wächst in Frankreich die Furcht vor Gewalt gegen Juden. Kriminelle aus dem afrikanischen Einwanderermilieu folterten einen 23-jährigen Juden bestialisch zu Tode. Ilan Halimi war bereits vor einer Woche sterbend gefunden worden, doch nun hat der Fall eine neue Dimension erhalten.

    Am späten Montagabend weiteten die Pariser Ermittlungsbehörden um den Tatbestand der antisemitischen Gewalt aus. Regierungschef Dominique de Villepin sagte dem jüdischen Dachverband CRIF zu, alles für die volle Aufklärung des Falles zu tun.

    In der Hand der «Barbaren»

    Halimi war am 21. Januar in Paris von einer jungen Frau in eine Falle gelockt worden. Die Bande hielt ihn drei Wochen in einer Wohnung und einem Keller gefangen. Die Verbrecher, die sich selbst «die Barbaren» nennen, forderten Lösegeld von seiner Familie und dem Rabbi einer Synagoge.

    Am 13. Februar wurde Halimi schließlich mit Brand- und Folterwunden übersät sterbend bei einem Bahnhof nahe Paris gefunden. Sieben Tatverdächtige, darunter eine Frau, wurden unter dem Vorwurf des Menschenraubs und des rassistisch motivierten Mordes inhaftiert.

    Der 25-jährige Haupttäter Youssouf Fofana, der sich selbst «Mohammed» und «The brain of Barbarians» (Das Gehirn der Barbaren) nannte, konnte sich offenbar in die Elfenbeinküste absetzen.

    Die Polizei hatte zunächst Habgier als Motiv vermutet, während Halimis Gemeinde von Anfang an einen antisemitischen Hintergrund befürchtete und zu Demonstrationen aufrief.

    Bande erpresste mehrmals Juden

    Die Ermittlungen brachten weitere Fälle ans Licht, bei der die «Barbaren» mit der Entführung von Juden Geld zu erpressen versucht hatten. Zudem hatten die Täter ihr Opfer nach dem Vorbild der irakischen Geiselnehmer fotografiert und offenbar von Anfang an hasserfüllt mit Teppichmessern und brennenden Flüssigkeiten gefoltert.

    Die Menschenrechtsorganisation SOS Racisme erklärte, wenn der rassistische Hintergrund sich bestätige, sei ganz Frankreich betroffen. CRIF rief angesichts der Rufe nach «Rache für Ilan» aus der jüdischen Gemeinde die Juden auf, Ruhe zu bewahren und die Ergebnisse der Ermittlungen abzuwarten. (nz)


    http://www.netzeitung.de/ausland/383617.html

  2. #2
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Einfach Scheisse was momentan abgeht.

  3. #3
    Rehana
    Was soll man macken 8)

  4. #4
    Gast829627
    Zitat Zitat von aj-she
    Was soll man macken 8)

    finger in den po und lachen/kacken 8)

  5. #5

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    3.433
    JA schlimme sache
    das ende der welt naht :?

  6. #6
    Gast829627
    frankreich hat schon seit längerem mit antisemitischen übergriffen zu tun wurde nur nicht so öffentlich breitgetretten wie jetzt ...liegt wohl an der politischen situation zu zeit...immer ein bissel benzin ins feuer giesen

  7. #7
    jugo-jebe-dugo
    Die Mohamed Karikatur wird der Auslöser für den 3 Weltkrieg sein. Ihr werdet es sehen.

  8. #8
    Gast829627
    Zitat Zitat von Deki
    Die Mohamed Karikatur wird der Auslöser für den 3 Weltkrieg sein. Ihr werdet es sehen.
    wie kommst du darauf???????????

  9. #9
    Rehana
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von aj-she
    Was soll man macken 8)

    finger in den po und lachen/kacken 8)
    haha ja oder so,hast du sehr gut gesagt

  10. #10
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Brutaler Überfall auf Sozialarbeiterin in Straßburger Vorort
    Täter hinterlassen antijüdische Schmiererei im Büro


    Straßburg - In einem Straßburger Vorort ist eine Sozialarbeiterin in ihrem Büro überfallen und brutal geschlagen worden. Zwei Männer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren seien am Freitagmorgen in das Büro der Frau in einem Ärztezentrum gekommen, hätten sie mit Schlägen traktiert und ihren Kopf gegen den Schreibtisch gestoßen, sagte der Direktor des Zentrums, Daniel Prange, der Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Die Täter hätten ihrem Opfer das Wort "Mohammed" auf den Bauch geschrieben, an die Wand "dreckige Jüdin" geschmiert und seien anschließend geflohen. Nach Angaben der zuständigen Präfektur war die Frau am Samstagmorgen noch im Krankenhaus. Es werde alles getan, um die Täter zu finden. (AFP)

    Netscape, 25.02.06, 15:34 Uhr

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Welt fürchtet sich vor der neuen UCK - UPK
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 17:45
  2. Mohammeds ( s.a.w ) Letzte worte , Fürchtet Allah ( s.w.t )
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 05:49
  3. Mohammed-Leugner fürchtet um sein Leben
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 258
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 03:42
  4. Gewalt auf dem Schulhof - In Frankreich stirbt monatlich ein Kind wegen...
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 00:44
  5. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 14:19