BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 20 ErsteErste ... 9151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 193

Frauenquote in Führungspositionen - was spricht dagegen?

Erstellt von Esseker, 18.07.2012, 00:03 Uhr · 192 Antworten · 5.673 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Das Pauschalisieren, auch mit sarkastischem Unterton, sollte auf jeden Fall gelassen werden. Wir diskutieren hier sachlich.



    wusstest du es nicht? gleichberechtigung von Frauensicht:

    1. gleiches geld, selbe chancen im arbeitsmarkt
    2. gleiche stimmrechte.
    3. deins ist unseres, und meins ist meins.
    4. maenner muessen, einkaufstasche tragen..logisch sind doch maenner und staerker!
    5. scheidungskinder, nur frauen bekommen rechte..ist doch logisch frau muss kind haben. -->gleichberechtigt(!)
    6. Wehrdienst ist Männersache!
    7. Männer sind schweine.
    8. haushalt: zussamen kochen, zussamen einkaufen, zussamen aufraeumen oder mann schmeisst alleine haushalt und frau geht arbeiten-->gleichberechtigung!

    9. frau ist zuhause und mann geht arbeiten--> frau wird unterdrueckt! --> mehr frauenrechte! --> siehe punkt 3,5 oder 7

    zum schluss:

    10. 40% frauenanteil an Chefetagen, ob gebildet oder hausfrau spielt keine rolle, es muss 40% frauenanteil sein-->gleichberechtigung! und wenn jemand was anderes sagt-->siehe punkt 7

    fazit: Frauen haben keine Rechte und werden diskriminiert.








    also die liste kann lange werden, und wenn ich es so sehe..solten wir maenner uns zusammentun fuer unsere rechte.

  2. #182
    AUT
    Avatar von AUT

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von Ladron Beitrag anzeigen
    Warum verdienen deiner Meinung nach Frauen um einiges weniger?Wie kommen dann diese Zahlen zu Stande?
    Tja dann solltest du dir eben mal ansehen wie diese zahlen zu stande kommen.Diese 20 % sind NICHT der unterschied Bei gleichem beruf und gleicher tätigkeit in der selben firma !Sondern der unterschied zwischen allen männern und allen frauen !Und da mehr frauen teilzeit arbeiten kommt natürlich dieser hohe unterschied heraus.

  3. #183
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    ich stehl mir grad vor ich bewerbe mich in ein unternehmen ich habe eine top ausbildung das beste was man bekommen kann etc. und es gibt eine nebenbewerberin eine frau, die zb. nicht die selbe ausbildung genossen hat wie ich.

    und der chef des unternehmes gibt mir zusagen:

    ''sie sind top qualifiziert, haben alles erfüllt doch leider haben wir uns gegen sie entschieden, weil wir eine frau einstellen muessen''

    ich wuerde von der bruecke spingen.

  4. #184
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.539
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    ich stehl mir grad vor ich bewerbe mich in ein unternehmen ich habe eine top ausbildung das beste was man bekommen kann etc. und es gibt eine nebenbewerberin eine frau, die zb. nicht die selbe ausbildung genossen hat wie ich.

    und der chef des unternehmes gibt mir zusagen:

    ''sie sind top qualifiziert, haben alles erfüllt doch leider haben wir uns gegen sie entschieden, weil wir eine frau einstellen muessen''

    ich wuerde von der bruecke spingen.
    Solche Fälle wird es geben - aber nicht permanent sondern "nur" bis die Quote erfüllt ist, was vermutlich schnell gehen wird weil viele Frauen in den Startlöchern stehen.

  5. #185
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    ich stehl mir grad vor ich bewerbe mich in ein unternehmen ich habe eine top ausbildung das beste was man bekommen kann etc. und es gibt eine nebenbewerberin eine frau, die zb. nicht die selbe ausbildung genossen hat wie ich.

    und der chef des unternehmes gibt mir zusagen:

    ''sie sind top qualifiziert, haben alles erfüllt doch leider haben wir uns gegen sie entschieden, weil wir eine frau einstellen muessen''

    ich wuerde von der bruecke spingen.
    ach komm, es tun hier alle so, als ob sich minder qualifizierte Frauen mit bestenfalls Tippsenfähigkeiten auf CEO-Positionen bewerben. Eine Frau, die sich für sowas bewirbt, ist entweder schon viele Jahre im Betrieb und hat Know How bewiesen oder sie hat woanders gute Qualifikationen gesammelt.

  6. #186
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ach komm, es tun hier alle so, als ob sich minder qualifizierte Frauen mit bestenfalls Tippsenfähigkeiten auf CEO-Positionen bewerben. Eine Frau, die sich für sowas bewirbt, ist entweder schon viele Jahre im Betrieb und hat Know How bewiesen oder sie hat woanders gute Qualifikationen gesammelt.
    deshalb finde ist so eine quote fuer überflüssig.

  7. #187
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    ich stehl mir grad vor ich bewerbe mich in ein unternehmen ich habe eine top ausbildung das beste was man bekommen kann etc. und es gibt eine nebenbewerberin eine frau, die zb. nicht die selbe ausbildung genossen hat wie ich.

    und der chef des unternehmes gibt mir zusagen:

    ''sie sind top qualifiziert, haben alles erfüllt doch leider haben wir uns gegen sie entschieden, weil wir eine frau einstellen muessen''

    ich wuerde von der bruecke spingen.
    Geht Frauen seit Jahren und Jahrzehnten so.

    Folgende recht typische Situation. Lass sie noch einigermaßen jung sein.
    "Ja, Frau... Ich sehe Sie sind verheiratet?" "Ja, seit anderthalb Jahren". "Ah, schön. Und wie sieht es aus, wenn ich fragen darf, planen Sie Kinder...?" "Nun, für die nächste Zeit ist das kein Thema, aber man weiß natürliich nie."

    Und Tschüss, das weiß Frau genau


    "Ah, Frau... ihre Bewerbung und alles machen einen wirklich vielversprechenden Einndruck. Ich sehe sie haben zwei Kinder?" "Ja, gehen beide in den Kindergarten, der Große ab nächstem Jahr in die Schule". "Ah, schön. Ach, die werden so schnell groß, furchtbar..." "Ja, das stimmt!" "Hm, Sie wissen aber, dass es hier aber auch mal ganz schnell 12 oder 14-Stunden -Tage werden können?!" "Ja, dessen bin ich mir natürlich bewusst." "Hm, stelle ich mir nicht einfach vor dann für die Familie, die Kinder" "Nun ja, mein Mann und ich haben alles besprochen und einkalkuliert". "Hhmhm".

    Und Tschüss.

    KEIN (jung)verheirateter Mann oder (Jung)papi wird solche Bewerbungsgespräche führen müssen. Als ob sie keinen Haushalt, keine Kinder haben.

    Versteht mich nicht falsch. Ich möchte nicht Dinge gleich machen, die nicht gleich sind. Aber es gibt für ambitionierte Frauen auch und gerade mit Familie zu viele Hürden, die nicht sein müssten oder zumindest nicht in der Form, in dem Ausmaß.

  8. #188
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Geht Frauen seit Jahren und Jahrzehnten so.

    Folgende recht typische Situation. Lass sie noch einigermaßen jung sein.
    "Ja, Frau... Ich sehe Sie sind verheiratet?" "Ja, seit anderthalb Jahren". "Ah, schön. Und wie sieht es aus, wenn ich fragen darf, planen Sie Kinder...?" "Nun, für die nächste Zeit ist das kein Thema, aber man weiß natürliich nie."

    Und Tschüss, das weiß Frau genau


    "Ah, Frau... ihre Bewerbung und alles machen einen wirklich vielversprechenden Einndruck. Ich sehe sie haben zwei Kinder?" "Ja, gehen beide in den Kindergarten, der Große ab nächstem Jahr in die Schule". "Ah, schön. Ach, die werden so schnell groß, furchtbar..." "Ja, das stimmt!" "Hm, Sie wissen aber, dass es hier aber auch mal ganz schnell 12 oder 14-Stunden -Tage werden können?!" "Ja, dessen bin ich mir natürlich bewusst." "Hm, stelle ich mir nicht einfach vor dann für die Familie, die Kinder" "Nun ja, mein Mann und ich haben alles besprochen und einkalkuliert". "Hhmhm".

    Und Tschüss.

    KEIN (jung)verheirateter Mann oder (Jung)papi wird solche Bewerbungsgespräche führen müssen. Als ob sie keinen Haushalt, keine Kinder haben.

    Versteht mich nicht falsch. Ich möchte nicht Dinge gleich machen, die nicht gleich sind. Aber es gibt für ambitionierte Frauen auch und gerade mit Familie zu viele Hürden, die nicht sein müssten oder zumindest nicht in der Form, in dem Ausmaß.
    laut deiner aussage, hätte heute keine frau einen job. doch dem ist nicht so..von daher kann man es nicht so verallgemeinern. evtl haben manche frauen nicht ''die Qualifikation'' die sie mitbringen solte, doch im ruhigen gewissen einfach sagt ''ich werde diskriminiert'' anstatt wo anders den fehler zu suchen. evtl bei sich selbst?

  9. #189
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Frau und Mann haben die gleichen Aufstiegs Chancen, alles andere ist nur um die fehler von sich auf andere zu übertragen.
    wer den nötigen durchhaltevermoegen und willensstärker hat wird sein ziel auch erreichen koennen. hautfarbe, Nationalität, religion oder geschlecht hindert nicht sein ziel zu erreichen wenn er(sie) es will.

  10. #190
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.305
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    laut deiner aussage, hätte heute keine frau einen job. doch dem ist nicht so..von daher kann man es nicht so verallgemeinern. evtl haben manche frauen nicht ''die Qualifikation'' die sie mitbringen solte, doch im ruhigen gewissen einfach sagt ''ich werde diskriminiert'' anstatt wo anders den fehler zu suchen. evtl bei sich selbst?
    Es geht nicht um einen Job an sich... In meiner Branche sind übrigens Männer unterrepräsentiert und verdienen Frauen sogar statistisch mehr. Kein Joke^^ Zu glauben dass es faktisch keinen Unterschied macht, ob du Männlein oder Weiblein bei gleicher Qualifikation vor dir hast, ist jedoch illusorisch.

    Bin schon raus hier.

    Und P.S. Ich gehöre sicher nicht zu jenen, die Fehler nur bei anderen suchen. Aber ich habe ein ziemlich ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden. Und wenn es um Frauen, Berufsleben, Karrierechancen und auch Vereinbarkeit mit Familie etc. geht läuft noch viel falsch im "Staate Dänemark".

Ähnliche Themen

  1. Was kann ich dagegen machen? :(
    Von Pejani1 im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 15:56
  2. Unwohlsein. Was macht ihr dagegen?
    Von acttm im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 12:43
  3. Dagegen
    Von Grasdackel im Forum Rakija
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 21:48
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 01:41