BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Wie fühlen sich AKW-Anwohner hierzulande?

Erstellt von Orasje, 17.03.2011, 14:59 Uhr · 14 Antworten · 1.443 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Orasje

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    883

    Wie fühlen sich AKW-Anwohner hierzulande?

    Schweizer AKWs

    Wie fühlen sich AKW-Anwohner hierzulande?

    Sie leben schon seit Jahren in unmittelbarer Nähe der Schweizer AKW. Doch jetzt hat etliche Anwohner die Angst gepackt.

    Fünf Atomkraftwerke gibt es in der Schweiz. In deren unmittelbarer Nähe leben freiwillig Tausende Menschen.

    Doch der drohende Super-Gau in Japan stimmt die Anwohner der Schweizer AKW nachdenklich. BLICK hat sich in der Nähe der Werke Leibstadt, Beznau 1 und 2 sowie Mühleberg umgehört.

    Der ehemalige Bauer Otto Messerli (84) aus Mühleberg BE hat ein besonderes Privileg – er ist der einzige Einwohner der Gemeinde, der von seinem Haus aus direkte Sicht auf das Atomkraftwerk hat. «Als das AKW gebaut wurde, tat mir der Eingriff in die schöne Natur richtig weh», sagt er seufzend. «Die Bilder aus Japan geben einem schon zu denken. Wenn ein Unfall geschieht, sind wir die Ersten, denen etwas passiert.» Der Rentner meint resigniert: «Was bleibt uns anderes übrig, als den Betreibern zu glauben, dass alles sicher ist?»

    «Der Preis den wir bezahlen, ist sehr hoch»

    Ähnlich geht es Margrit Fasnacht (54), die seit 15 Jahren in der Berner Gemeinde lebt: «Der Gedanke, dass etwas passieren könnte, ist immer präsent. Ich sorge mich besonders um meine Grosskinder.» Zwar sei der Steuersatz in der Gemeinde sehr tief, «doch den Preis, den wir dafür bezahlen müssen, ist hoch.»



    Anderer Meinung ist Bauer Res Balmer (60): «Wir sind doch hier nicht so gefährdet wie in Japan. Es gibt weder Tsunamis noch derart starke Erdbeben!»

    Vertrauen in die Kernenergie


    Im Aargau stehen die Atomkraftwerke Leibstadt, Beznau 1 und 2 auf engstem Raum. Doch auch dort finden sich Anwohner, die trotz des drohenden Super-GAU in Japan Vertrauen in die Kernenergie haben. Eine von ihnen ist Coiffeuse Mara Keller (24): «Wenn etwas passiert, sind ja nicht nur wir Anwohner betroffen. Eine Atomkatastrophe ist nicht auf wenige Kilometer begrenzt!» Und die Gemeindeschreiberin Marion Marty (32) präzisiert: «Sicherlich ist die Gefahr da, vor unserer Haustür. Sie ist Teil unseres Lebens.»

    Unwohl an ihrem Wohnort fühlt sich Masseurin Martina Kramer (36) mit ihrer zwölfjährigen Tochter Eliane: «Wir haben Angst. Nach dem Vorfall in Japan sogar noch viel mehr!»

    Und Rentner Ueli Eckert (69) gibt zu bedenken: «Japan ist ja auch ein Hochtechnologieland mit strengen Sicherheitsvorschriften!» Er habe jetzt schon ein mulmiges Gefühl, wenn er zum Kraftwerk hinüberschaue.

    Kommt es in Japan zum Super-GAU? Blick.ch berichtet live über die Katastrophe in Japan.



    Schweizer AKWs: Wie fühlen sich AKW-Anwohner hierzulande? - Schweiz - News - Blick.ch

  2. #2

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    mir macht es schon etwas sorgen, obwohl ich in der Ostschweiz wohne Ich hätte auch am liebsten wenn wir strom aus der Natur gewinnen könnten wie Wasser, Wind, Boden und Solar. Das kostet, aber ist unsere Sicherheit weniger wertvoll als diese natürlichen Rohstoffe?

    Ich finde die Regierung sollte für jeden Bau eines Solardaches + Isolation 50% der Kosten übernehmen. Jetzt macht sie es mit 30% aber die Leute sollen ja selber Interesse bekommen also würde ich etwas mehr Information und Aufklärung erwarten.

    Eine Volksabstimmung ist bald denkbar. Die Grünen wollen per Abstimmung die AKWs abschalten. Find ich gut. Ich bin sofort dafür, obwohl ich die grüne Politik in anderen Themen hasse.

  3. #3
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    Eine Volksabstimmung ist bald denkbar. Die Grünen wollen per Abstimmung die AKWs abschalten. Find ich gut. Ich bin sofort dafür, obwohl ich die grüne Politik in anderen Themen hasse.
    Die Grünen wollen AKWs abschalten, ohne vernünftigen Gegenvorschlag bzw. Vorschlag ohne, dass das Wort "Energie Sparen" in den Mund genommen werden muss.


    Von mir aus dürfen sie die AKWs ruhig abschalten, aber nur unter 2. Bedingungen:

    * Es dürfen keine Kohlekraftwerke als AKW-Ersatz gebaut werden!
    * Es muss keine Umstellung der Gesellschaft erfolgen (Sprich: kein Sparzwang), was wiederum heisst, es müssen viele Alternativ-Energien her, die viel Naturfläche benötigen (Stauseen, Windkraft-Parks,..etc..). Es muss endlich in der CH gewährleistet werden, dass sich hier keine Öko-Fuzies wieder einmal juristisch quer stellen. Sprich: Per Gesetz Einsprache verbieten!

  4. #4

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    * Es dürfen keine Kohlekraftwerke als AKW-Ersatz gebaut werden!
    * Es muss keine Umstellung der Gesellschaft erfolgen (Sprich: kein Sparzwang), was wiederum heisst, es müssen viele Alternativ-Energien her, die viel Naturfläche benötigen (Stauseen, Windkraft-Parks,..etc..).
    Naja dann wähle SVP
    ja stimmt scho, die grünen labern etwas viel. Gerade jetzt im günstigen Moment bei diesem tragischen Unfall in Japen, dass wir endlich die AKWs abschalten und.... aber was dann folgt weiss keine Sau.
    Die Schweiz hat viel Potenzial in den Bergen Stauseen zu bilden oder auch Windräder aufzustellen. Aber weisst du dann kommen diese Landschützer und protestieren man mache die Landschaft mit den Rädern und Seen kaputt... dabei sind diese Leute auch bei den Grünen also bekämpfen sie sich eigentlich gegenseitig

    Kohle?? Spinnst du. Sowas ist doch Technik aus den Indianer Zeiten. Das stinkt und raucht wie die Hölle. Wir heizen mit Gas. Ich weiss nicht in wiefern Gas der Umwelt schadet. Gibt ja auch CO2 ab nehm ich mal an.

    Sonst ist Isolation der beste Weg. Ich hab von einer Wohnung gehört, die gar keine Heizung hat. Die heizen ihre Wohnung glaub nur mit ihrer Atmung weil die Isolation zu 99% gegen Aussen dicht ist. Aber wie das ganze funktioniert weiss ich jetzt auch wieder nicht.

  5. #5
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Bin schon in der CVP. Brauch die SVP nicht, nein danke.

  6. #6

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Bin schon in der CVP. Brauch die SVP nicht, nein danke.
    biste Mit-GLIED oder wie? :
    dann bist du katholisch. naja CVP.. die verlieren im Moment am meisten.
    Man weiss gar nicht so recht für was die stehen.

    SP ist klar gegen Kapitalismus und für Privatgesellschaft bzw. auch Kommunismus ich kanns eigentlich nicht fassen wie dumm die sind.
    SVP ist auch klar gegen Ausländer, gegen die EU, einfach gegen alles was kein Schweizer Kreuz hat
    FDP... Kursschwanker. Jetzt sind sie gerade auch gegen Ausländer weil sie gemerkt haben dass die SVP damit punktet.
    und die CVP..bei der weiss man gar nichts nur dass sie für Christen steht.

    Ich stimme nicht parteipolitisch sondern themenbezogen. Also ich habe auch schon für SVP Vorlagen gestimmt Aber sonst sind die mir zu extrem. Eigentlich wäre ich FDP, aber die schwankt mir zu sehr.

  7. #7
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    biste Mit-GLIED oder wie? :
    dann bist du katholisch. naja CVP.. die verlieren im Moment am meisten.
    Man weiss gar nicht so recht für was die stehen.

    SP ist klar gegen Kapitalismus und für Privatgesellschaft bzw. auch Kommunismus ich kanns eigentlich nicht fassen wie dumm die sind.
    SVP ist auch klar gegen Ausländer, gegen die EU, einfach gegen alles was kein Schweizer Kreuz hat
    FDP... Kursschwanker. Jetzt sind sie gerade auch gegen Ausländer weil sie gemerkt haben dass die SVP damit punktet.
    und die CVP..bei der weiss man gar nichts nur dass sie für Christen steht.

    Ich stimme nicht parteipolitisch sondern themenbezogen. Also ich habe auch schon für SVP Vorlagen gestimmt Aber sonst sind die mir zu extrem. Eigentlich wäre ich FDP, aber die schwankt mir zu sehr.
    Sorry, aber irgendwie kennst du die CH-Politik und Parteien zu wenig.

    Ich will mich jetzt mal nicht auf die anderen Parteien beziehen. Sondern auf die CVP. Die Partei steht für die Mitte und gegen die Zerspilitterung und Polarisierung der Schweiz. Und das mit Christ, Katholisch,..... das war früher mal. Heute gibt es sogar Muslime bei der CVP!!!
    Wie gesagt... Die CVP ist eine typische Mitte-Partei, polarisiert nicht und ihre Stellung ist Themen-bezogen!!! Und genau das finde ich gut, und deshalb bin ich auch Mitglied bei der CVP.

  8. #8

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    nääi das chasch auso ned bringe

    Sicher kenn ich mich hier in der Politik aus. Ohne die Polparteien gäbe es keine Ausseinandersetzung. Man würde immer nur auf der gleichen Linie fahren. Aber das Volk möchte manchmal eine Linke Idee annehmen und dann eine rechte. Die CVP ist eben stink langweillig.
    Eine Lösung zwischen links und rechts akzeptiert das Volk meistens nicht weil die Vorschläge untauglich sind. Nimm mal die Ausschaffungsinitiative. Der Nebenvorschlag hatte wirklich nichts getaugt obwohl alle mitteparteien dabei waren. Ich war hier für den Vorschlag von der SVP. Wenn man sich für etwas entscheidet dann richtig und nicht so wisch wisch.

    aber jeder hat ja seine Meinung ich finde keine Meinung falsch oder richtig.

  9. #9
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die Grünen wollen AKWs abschalten, ohne vernünftigen Gegenvorschlag bzw. Vorschlag ohne, dass das Wort "Energie Sparen" in den Mund genommen werden muss.


    Von mir aus dürfen sie die AKWs ruhig abschalten, aber nur unter 2. Bedingungen:

    * Es dürfen keine Kohlekraftwerke als AKW-Ersatz gebaut werden!
    * Es muss keine Umstellung der Gesellschaft erfolgen (Sprich: kein Sparzwang), was wiederum heisst, es müssen viele Alternativ-Energien her, die viel Naturfläche benötigen (Stauseen, Windkraft-Parks,..etc..). Es muss endlich in der CH gewährleistet werden, dass sich hier keine Öko-Fuzies wieder einmal juristisch quer stellen. Sprich: Per Gesetz Einsprache verbieten!

    zürich du bist bei diesem thema das grösste futzi überhaupt....

    hast dich nicht mehr in diesem thread gemeldet;


    Grüne und Linke für Atomkernschmelze???

    hab schon mal gesagt österreich ist ein gutes beispiel dafür und die kommen mit nur 6% atom-strom klar und diese müssen auf nicht verzichten.

    es gibt im überigen gerade in mittelgrossen betrieben spar-möglichkeiten durch eingebaute energie-effizient automatiken.....
    welche damit verbunden wäre das auch weniger kosten entstehen würde!!!!!

    dazu kommen die vielen häuser welche durch schlechte isolationen viel dazubeitragen würden....

    aber eben deine art ist in dieser hinsicht radikaler als mancher svp-politiker.
    ....

    also hör endlich auf andere zu dämonisieren.....
    eine solche haltung passt nicht zu deiner partei und auch nicht zu einem welcher sich als klug präsentieren will.

    so verhalten sich nur demagogen.

  10. #10

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    wieso bist du überall gegen Zürich? :

    Also ich finde Österreich macht es richtig und die Schweiz sollte auch so eine Politik betreiben.
    Jedoch ist es für die Politiker nicht einfach, die gestern noch für Atom Strom waren heute plötzlich auf Grüne Strom Politik umzuschalten. Man gilt dann nicht mehr als glaubwürdig. Bestes Beispiel dafür ist Merkel. Sie verteidigte ihre Atompolitik vehement und nun nach der Katastrophe ändert sie einfach ihre Meinung Das ist Pussy Politik.

    Ich bin und war schom immer für Grüne Politik. Hab mal in einer Solar Firma gearbeitet. Die produzierten den ganzen Strom von der Sonne. Heizung kam auch z.T. von der Sonne, aber auch von der Erdwärme und noch ein Teil von Pelez (Holz). Sie konnten sogar den überschüssigen Strom verkaufen. Also wenn das jeder machen würde dann bräuchte es nicht mal Windräder und Wasserkraftwerke, denn jeder würde seinen Strom selber produzieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 19:53
  2. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 22:58
  3. Viele Türken fühlen sich unerwünscht
    Von BosnaHR im Forum Rakija
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 12:06
  4. Fühlen sich die serben in BiH bedroht??
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 19:59
  5. Balkan-Bewohner fühlen sich am sichersten
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 18:44