BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 90

Fünfjähriger erschießt zweijährige Schwester

Erstellt von TM1987, 01.05.2013, 21:17 Uhr · 89 Antworten · 2.890 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Fünfjähriger erschießt zweijährige Schwester

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    So Kindergewehre sollte es gar nich erst geben! Wieso muss jemand unter 18 überhaupt schießen können?
    Ausserdem konnte der Junge gut damit umgehen heisst es im Bericht.

  2. #52
    Yunan
    Die Waffen sind nur ein Symptom, dass Auskunft über die gesellschaftliche Basis und Verfassung eines Landes gibt. Größere Teile der Gesellschaft (und es sind mit Sicherheit nicht nur die Südstaaten) leben geistig noch im Jahr 1840.

    Zu sagen, dass das einfach nur ein Problem der "zurückgebliebenen Südstaaten" ist, zeugt von vollkommener Blindheit und fahrlässiger Verkennung gesellschaftlicher Realität in diesem Land. Der Times Square und Manhatten nur ein winziger Teil des Landes und in keinster Weise repräsentativ. Man fahre nur einmal die Park Avenue entlang.

  3. #53

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848
    Man soll sich nicht wundern das es dan so viele Amokläufe gibt.
    Demokratie ? Nein danke meine Kinder sollen nicht mit Waffen spielen. Am besten auch nicht mit 18.

  4. #54
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die Waffen sind nur ein Symptom, dass Auskunft über die gesellschaftliche Basis und Verfassung eines Landes gibt. Größere Teile der Gesellschaft (und es sind mit Sicherheit nicht nur die Südstaaten) leben geistig noch im Jahr 1840.

    Zu sagen, dass das einfach nur ein Problem der "zurückgebliebenen Südstaaten" ist, zeugt von vollkommener Blindheit und fahrlässiger Verkennung gesellschaftlicher Realität in diesem Land. Der Times Square und Manhatten nur ein winziger Teil des Landes und in keinster Weise repräsentativ. Man fahre nur einmal die Park Avenue entlang.
    Vollkommen richtig. Es ist eine Mentalitätssache, die auch kein strengeres Waffengesetz ändert. Wenn Amerikaner in einem anerzogenem Selbstverständnis aufwachsen, dass Schusswaffen Symbol der amerikanischen Freiheit und Unabhängigkeit sind, dann ändert das nichts im geringsten!

  5. #55
    Yunan
    So ist es. Das ist reinste Indoktrination.

  6. #56

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von InsiderNP Beitrag anzeigen
    Und trotzdem schafft es die NRA Lobbyisten im Congress zu schmieren um Waffenverbote zu verhindern..
    Eher würde ein Bürgerkrieg ausbrechen. Die meisten Amis geben ihre Waffen nicht her. Verstehe ich gerade noch so. Das mit den Kindern geht zu weit.



    Warum die Amerikaner ihre Waffen so liebenJeder darf in den USA Gewehre und Pistolen besitzen. Der Amoklauf in Denver wird das nicht ändern. Denn das Recht auf eine Waffe hat historische Gründe. Von E. T. Hansen

    USA: Warum die Amerikaner ihre Waffen so lieben - ZEIT ONLINE mobil

  7. #57
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.466
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Vollkommen richtig. Es ist eine Mentalitätssache, die auch kein strengeres Waffengesetz ändert. Wenn Amerikaner in einem anerzogenem Selbstverständnis aufwachsen, dass Schusswaffen Symbol der amerikanischen Freiheit und Unabhängigkeit sind, dann ändert das nichts im geringsten!
    Man könnte es ihnen abgewöhnen, indem man einfach die Gesetze radikal verschärft. Natürlich wären immer noch Waffen illegal im Umlauf, aber das würde mangels ungezügelten Nachschubs immer weniger werden. Als erstes die Waffenmessen ersatzlos streichen.

  8. #58

    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man könnte es ihnen abgewöhnen, indem man einfach die Gesetze radikal verschärft. Natürlich wären immer noch Waffen illegal im Umlauf, aber das würde mangels ungezügelten Nachschubs immer weniger werden. Als erstes die Waffenmessen ersatzlos streichen.
    Das wäre schon ein weiterer Grund für einen Bürgerkrieg.
    - Obdachlosigkeit
    - mehr Arbeitslose
    - niedrigere Löhne
    - 50 Millionen bekommen Essensmärkchen
    - mehr Überwachung durch anti Terror Gesetze.
    Usw..
    Das stört den ami nicht so sehr. Nehme in bloß ihre Waffen nicht weg.



    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1981712/

    Amerika rüstet sich für einen Bürgerkrieg.

  9. #59
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023

    AW: Fünfjähriger erschießt zweijährige Schwester

    Dem kompletten Staat die Waffen wegnehmen und den Taliban zb schenken als eine gute Geste der Versöhnung und Freundschaft.

  10. #60
    Yunan
    Für wie Wahrscheinlich hältst du das? Abgesehen davon bringen schärfe Gesetze erwiesenermaßen keinen Nutzen. Abschreckung durch härtere Strafen ist eine Illusion. Es ist ein Problem des Selbstverständnisses und das Selbstverständnis eines Volks ändert sich nicht einfach so durch Gesetze. Abgesehen davon werden auch die Gesetze in einem Land durch die Selbstwahrnehmung des Volks beeinflusst.

    Es müsste ein grundsätzlicher Mentalitätswandel einsetzen und das nimmt Jahrzehnte in Anspruch wenn er überhaupt in Gang kommt.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkei: Christ erschießt Schwester und muslimischen Ehemann
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 17:01